Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Mo 14. Jun 2021, 14:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Geologie Spanien / Wohnhöhle bauen
BeitragVerfasst: Mo 18. Jul 2016, 19:13 
Offline
Selbstversorger

Registriert: Sa 9. Jan 2016, 23:14
Beiträge: 383
Wohnort: nerdliches Westschland
Wie ich hier im Forum irgendwann und irgendwo schon mal geschrieben habe, möchte ich in Zukunft gerne in Spanien in einer Höhlenwohnung mit etwas eigenem Land drumherum leben.

In Frage kommen aus preislichen Gründen ev. eine renovierungsbedürftige bestehende Höhlenwohnung (wobei die von mir bisher im Netz gefundenen Angebote meist kaum zugehöriges Land drum herum hatten) oder der Selbstbau einer solchen Höhlenwohnung.

Nun sind unterschiedliche Gesteinsarten unterschiedlich gut geeignet für den Höhlenwohnungsbau. Tuffstein oder Sandstein dürften wesentlich leichter zu bearbeiten sein als z.B. Granit, welcher wie ich gelernt habe zudem u.U. relativ stark radioaktiv strahlen kann. Welche Gesteinsarten eignen sich sonst noch für den Bau einer solchen Wohnung?

Es würde mich auch interessieren, ob jemand weiß, wo ich geologische Karten finde, in denen erkennbar ist, wo welche Gesteinsarten vorkommen. Interessant wären auch Karten, in denen eingezeichnet ist, wo in welcher Menge natürliche Höhlen vorkommen.

Aber auch andere Aspekte des Lebens in Höhlenwohnungen sollen hier Platz haben.

_________________
"Viel Feind´, viel Ehr !" (Georg von Frundsberg)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Mo 18. Jul 2016, 19:13 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 18. Jul 2016, 19:20 
Offline
Aussteiger
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Dez 2015, 16:25
Beiträge: 275
Wohnort: Thüringen
Leben in einer Höhle scheint der neue Renner zu werden :wink:


Grüße

_________________
Eine Handbreit neben der Gewohnheit wächst das Glück, aber wir haben gelernt, in Metern zu messen. --
Art van Rheyn (1939 - 2005)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 18. Jul 2016, 19:29 
Offline
Selbstversorger

Registriert: Sa 9. Jan 2016, 23:14
Beiträge: 383
Wohnort: nerdliches Westschland
Nö, ist ein uralter Hut, hab ich schon lange vor und so langsam wirds akut. Sonst noch was mitzuteilen zum Thema?

_________________
"Viel Feind´, viel Ehr !" (Georg von Frundsberg)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 18. Jul 2016, 19:45 
Offline
Aussteiger
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Dez 2015, 16:25
Beiträge: 275
Wohnort: Thüringen
Lago hat geschrieben:
Sonst noch was mitzuteilen zum Thema?

Wow, warum so barsch?


Im Moment habe ich selbst eher Fragen als Antworten, deshalb halte ich mich erstmal zurück.


Grüße

_________________
Eine Handbreit neben der Gewohnheit wächst das Glück, aber wir haben gelernt, in Metern zu messen. --
Art van Rheyn (1939 - 2005)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 18. Jul 2016, 19:50 
Offline
Selbstversorger

Registriert: Sa 9. Jan 2016, 23:14
Beiträge: 383
Wohnort: nerdliches Westschland
Nö, meine Antwort war sachlich und nicht barsch. Aber ich finde es besser, wenn hier sachlich und inhaltlich informiert und diskutiert und nicht einfach nur gespamt wird.

Aber natürlich können auch Themen bezogene Fragen ein Thema befruchten und weiter bringen.

_________________
"Viel Feind´, viel Ehr !" (Georg von Frundsberg)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 18. Jul 2016, 21:35 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5978
Wohnort: NRW
du willst eine 60qm höhle anhand einer geologischen karte bauen

skeptisch

und wo die höhle ist ist kein ackerboden

wie auch immer

https://es.wikipedia.org/wiki/Geolog%C3 ... %C3%A9rica

https://www.google.com/search?q=carta+g ... 4Q_AUIBigB


http://www.igme.es/default.asp

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 18. Jul 2016, 22:17 
Offline
Selbstversorger

Registriert: Sa 9. Jan 2016, 23:14
Beiträge: 383
Wohnort: nerdliches Westschland
Danke erstmal für die Links, die werde ich noch genauer studieren.

Zugegeben: Ich verstehe von Geologie nicht allzu viel. Aber anhand einer Karte eine Höhle zu bauen ist nicht wirklich mein Plan. Meine Idee ist, dass geeignete spezifische Karten ev. dabei behilflich sein könnten, herauszufinden, in welchen Gegenden die Wahrscheinlichkeit größer ist natürliche Höhlen bzw. Oberflächengesteine vorzufinden, die für den Bau einer Höhlenwohnung geeignet sind. Falls es z.B. Gegenden gibt, wo fast nur Granit vorkommt, müßte ich mich dort auf meiner Suche nicht unbedingt vor Ort umsehen. Mag ja sein, dass ich da irgendeinen durch meine relative geologische Unwissenheit bedingten Denkfehler mache. Falls das so ist, bitte ich um Aufklärung.

Dass in der Nähe von Höhlen oder für den Wohnhöhlenbau geeigneten Gesteinsformationen für den Ackerbau geeignete Flächen vorhanden sein können halte ich durchaus für möglich.

_________________
"Viel Feind´, viel Ehr !" (Georg von Frundsberg)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 19. Jul 2016, 08:20 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5978
Wohnort: NRW
das ist eine sisyphusarbeit

http://info.igme.es/cartografia/magna50.asp


ausserdem bei einer 30qm höhle musst du mindestens 60 m3 gestein rausschlagen....das nicht ist sehr realistisch....vom arbeitsaufwand und von der rechtlichen seite auch

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 19. Jul 2016, 10:39 
Offline
Selbstversorger

Registriert: Sa 9. Jan 2016, 23:14
Beiträge: 383
Wohnort: nerdliches Westschland
silvi73 hat geschrieben:
das ist eine sisyphusarbeit

ausserdem bei einer 30qm höhle musst du mindestens 60 m3 gestein rausschlagen....das nicht ist sehr realistisch....vom arbeitsaufwand und von der rechtlichen seite auch


Das ist definitiv eine richtig harte dreckige Scheißarbeit, das ist wahr! :lol:

Mit einem ordentlichen Pressluftgerät ist das aber in geeignetem Gestein leistbar.

Schau mal das hier: http://www.cuevas-spain.com/1693_jose3.php

Ich vermute, dass diese Höhle nicht von Außerirdischen mit besonderen Fähigkeiten, sondern von Menschen angelegt wurde. Ich denke, ich als Außerirdischer mit besonderen Fähigkeiten könnte sowas allemal auch 8)

Selbstverständlich kann man nicht einfach irgendwo mit schwerem Gerät anrücken und Höhlen ins Gestein brechen. Da würde man wohl schnell große Schwierigkeiten mit den Eigentümern und der staatlichen Ordnungsmacht bekommen.

Aber ich bin kein Idiot und gedenke mir ein geeignetes Stück Land zu kaufen. Entweder mit vorhandener Höhle oder eben mit Gegebenheiten, die es ermöglichen, dort eine Höhle zu bauen.

_________________
"Viel Feind´, viel Ehr !" (Georg von Frundsberg)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 19. Jul 2016, 11:26 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5978
Wohnort: NRW
stell ein bild rein...wenn es vollbracht ist :wink:

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 19. Jul 2016, 12:55 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 3308
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Ui, da hat aber einer was vor.
Hatte als Jugendlicher mir mal eine "Wohnhöhle" gegraben. 1,5m lang 1m breit und 0,8m hoch. Hab dafür mit den Händen 5 Nachmittage gebraucht.

Setz doch einen Vorbau davor, dann musst du für die 30m² nur einen Teil aus dem Berg holen. Der ist dann auch wärmer als die Höhle dahinter, sozusagen 2 Klimazonen.
Kannst dich ja auch von Goldfinder inspirieren lassen:http://ziehmitdemwind.bboard.de/board/viewtopic.php?nxu=94076572nx22786&p=27312&highlight=#27312
<-großer Notstromer und Presslufthammer.

Mfg

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 19. Jul 2016, 13:10 
Offline
Selbstversorger

Registriert: Sa 9. Jan 2016, 23:14
Beiträge: 383
Wohnort: nerdliches Westschland
silvi73 hat geschrieben:
stell ein bild rein...wenn es vollbracht ist :wink:


Wird aber sicherlich noch einige Zeit dauern, muß ja erst noch meine "Scholle" finden und zubereiten

http://www.fotos.bilderblog.org/r_essen ... rt_27.html

Wenn dieses Forum dann noch existiert und nicht einem Angriff mittels chemtrails oder anderen Attacken niederträchtiger geheimnisvoller Mächte zum Opfer gefallen ist, stelle ich hier ein Foto ein. :wink:

_________________
"Viel Feind´, viel Ehr !" (Georg von Frundsberg)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 19. Jul 2016, 13:25 
Offline
Selbstversorger

Registriert: Sa 9. Jan 2016, 23:14
Beiträge: 383
Wohnort: nerdliches Westschland
m0rph3us hat geschrieben:
Setz doch einen Vorbau davor, dann musst du für die 30m² nur einen Teil aus dem Berg holen. Der ist dann auch wärmer als die Höhle dahinter, sozusagen 2 Klimazonen.
Kannst dich ja auch von Goldfinder inspirieren lassen:http://ziehmitdemwind.bboard.de/board/viewtopic.php?nxu=94076572nx22786&p=27312&highlight=#27312
<-großer Notstromer und Presslufthammer.

Mfg


Ja, ich kenn das mit den Vorbauten, scheint u.U. eine vernünftige Sache zu sein. Im Sommer ist es dort tendenziell wärmer, im Winter tendenziell kälter als hinten in der Höhle.

Und ja, großer Notstromer und Presslufthammer hatte ich mir auch so gedacht. Wird ja nicht unbedingt überall eine öffentliche Stromversorgung anliegen.

Den threat hinter deinem Link finde ich in Hinblick auf mein Vorhaben allerdings eher verwirrend als inspirierend :?:

_________________
"Viel Feind´, viel Ehr !" (Georg von Frundsberg)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 19. Jul 2016, 13:42 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 3308
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Du musst dazu nach "Im Goldrausch der..." suchen wie beschrieben. Dann findest du irgendwo ein kostenloses pdf.
Da hat er seine Höhen und Tiefen beschrieben, auch die wirst du haben.

Bzw. stell nen Betonemischer mit daneben und/oder Stahlträger um dein Wohnprojekt abzustützen, wenn du einen großen Raum machen willst.
Sonst geht es dir wie den Galliern, die hatten auch immer Angst das ihnen der Himmel auf dem Kopf fällt.

Es ist das was man draus macht. Mfg.

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 19. Jul 2016, 14:05 
Offline
Selbstversorger

Registriert: Sa 9. Jan 2016, 23:14
Beiträge: 383
Wohnort: nerdliches Westschland
m0rph3us hat geschrieben:
Du musst dazu nach "Im Goldrausch der..." suchen wie beschrieben. Dann findest du irgendwo ein kostenloses pdf.
Da hat er seine Höhen und Tiefen beschrieben, auch die wirst du haben.

Bzw. stell nen Betonemischer mit daneben und/oder Stahlträger um dein Wohnprojekt abzustützen, wenn du einen großen Raum machen willst.
Sonst geht es dir wie den Galliern, die hatten auch immer Angst das ihnen der Himmel auf dem Kopf fällt.

Es ist das was man draus macht. Mfg.


Hmmm, also irgendwie finde ich den Text nicht, bzw. ich finde nur Seiten, wo ich mich registrieren muß um lesen zu können... :-S

Dass man beim "Höhlenmachen" gut aufpassen und absichern muß stimmt natürlich. Aber das geht thematisch schon sehr in den Bereich konkreten technischen Vorgehens. Das ist auf jeden Fall auch sehr interessant und kann in diesem threat gerne auch erörtert werden, aber primär steht für mich erstmal an, das geeignete Gelände zu finden (siehe oben). Eines nach dem anderen...

_________________
"Viel Feind´, viel Ehr !" (Georg von Frundsberg)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Miniaturhansekogge aus Ruderboot bauen
Forum: Träumerei & Ideen-Ecke
Autor: Megalitiker
Antworten: 17
Holzspielzeug aus Abfall selber bauen
Forum: Gesammeltes
Autor: Anonymous
Antworten: 2
Ehepaar bauen Natur-Erdhaus im Wald
Forum: Bücher, Filme und Medien
Autor: outdoorfreak
Antworten: 29
Haus aus Sandsäcken bauen!
Forum: Träumerei & Ideen-Ecke
Autor: Gerd Norden
Antworten: 41

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz