Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Fr 29. Mai 2020, 22:34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 48 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do 6. Okt 2016, 23:38 
Offline
Waldschrat

Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:49
Beiträge: 812
Wohnort: Altenstein
*Edit 04/2019*

Wir die Saor Thoil freuen uns über neue Bekanntschaften und interessante neue Geschichten und Verbindungen.

Gleich vorweg damit niemand entäuscht würde: Statt Wohlfühleskapismus leben wir harte Realität. Wir sind sehr bedacht auf Autonomie und Autarkie , vieles hier läuft recht anders als in der westlichen Welt üblich. Unsere Kultur ist streckenweise am ehesten vergleichbar mit jener der vorchristlichen Völkerwanderungszeit bzw evtl sogar der vorrömischen Epoche. Das heisst: -> derbes Verhalten, derbe Sprüche, derber Humor und wir sind so tolerant/intolerant wie wir Bock haben und sagen das gegebenfalls auf ungeschliffene Weise. (Hatten schon Leute hier die darauf nicht klar kamen - daher...)

Mit jener Zivilisation des 21. Jahrhunderts im Vanilla Universum kommen wir hier alle jedenfalls nicht klar und haben auch keinen Bock mehr uns darum zu bemühen. Wir sehen uns nicht als Bürger eines Nationalstaates mit irgendwelchen Pflichten Fremden gegenüber und für uns existiert keine Ebene zwischen dem Stamm und der Biossphäre bzw dem Universum wie es messbar ist - daher lehnen wir geschriebens Menschengesetz, formale Staatlichkeit, Demokratie wie auch institutionalisierte Religionen und Parteien ab. Das wenigste Übel kommt aus der Natur oder von einzelnen freien Individuen, sondern das meisste kommt heute in Form von Gesetzen und Institutionen daher - beschlossen durch korrupte Politdarsteller und von deren gedungenen Mietlingen, welche es im Namen irgendwelcher gierigen Bastarde durchsetzen sollen. Ihre Methode beruht Einschüchterung und Vereinzelung - daher Schulterschluss und Arschlecken!

Unser Stamm motzt unsere Clanfeste auch dieses Jahr (2019) weiter auf, wir haben unsere Energiespeicher und Erzeugungskapazität massiv um viele tausend Watt erhöht. Und eine neue wöchentliche elektrifizierte Transport- und Versorgungslinie in das 25km entfernte Coburg eingerichtet. Auch unser Langstreckenkommunikationssystem konnten wir inzwischen fixen und wir haben fast schon einen Breitbandanschluss... (schwierig aus eigener Kraft, denn wir sind leider immernoch von diesem Abfuck draussen umgeben, und da uns das Internet im Gegensatz zu unseren eigenen Netzen nicht gehört... manchmal schwierig)

Im Moment haben wir Lagerplätze oder auch Zimmer im Hauptgebäude/Habitat/Hive frei.
Im Wohngebäude sind etwa 200 von 330 qm ausgebaut und es gibt zwei Nebengebäude, eine steinerne hallenartige Zehntscheune und kleinere Hölzerne (Holz, und Schreinerei). Beide in gutem Zustand, wir würden im näheren Umfeld, um das Haupthaus auch gerne Hüttenbewohner, ggf auch auf Saisonaler Basis ganz fein finden.

Im Moment bauen wir an einem Handelskontor/Zehntdepot zwecks Versorgung der Gemeinschaft und zu späterem Zeitpunkt des umgebenden Dorfes, mit Dingen des täglichen Bedarfs, und Fresskram, als auch einfach als Freihandelsbasis bzw Freihafen....
Zusätzlich könnten wir hier selbstproduzierte Güter verkaufen/tauschen und Dienstleistungen anbieten.... sind für viel zu haben, Hauptsache wir alle versuchens ehrlich mit dem Überleben....

Wir haben auch dieses Jahr zusätzlich neue Anbauflächen urbar gemacht und auch unsere permanenten winterfesten PflanzungsKulturen an Diversität erhöht.

spätere Modellkonditionen: der Stamm hat darüber nachgedacht irgendwann eine Art Zehntregelung bzw prozentualem Beitrag an der eigenen Beute/Ertrag statt der Miete für echte "Aussteiger" zu verwenden. Also für Leute die tatsächlich aus der Mehrheitsgesellschaft austreten und sich eine Hütte im Rayon bauen wollen recht günstig. Es gibt daher ein gestaffeltes und langsames Kennenlernen, ob und wie jemand sich einfügt und mithilft das Überleben aller zu sichern - wie man das im speziellen am Besten gestaltet müsste man gemeinsam überlegen, was an Regelung jeweils zur individuellen Situation passt. Wir versuchen eben keine pauschal Gleichmacherei sondern stellen uns der Komplexität von Individuen und Welt.

Nur bitte verstehen: die oben erläuterte Regelung machte die Sache echt knapp, daher müssten wir die Quartiere im teuren Hauptgebäude diesbezüglich von der Belegung her erstmal optimieren, bis wir genug sind, sprich ausreichend Köpfe zählen und entsprechend produktiv arbeitsteilig agieren können, dass sich das auch wirklich trägt... Daher wirds erstmal noch recht improvisiert sein, bis wir sehen ob das andere rechnerisch DORT überhaupt aufginge in der heutigen Zeit, vielleicht haben wir Glück und das soziale Klima wird wieder günstiger, für solche Projekte oder das andere Konzept politisch notwendig, um den gemeinschaftlichen Standpunkt klarzumachen. Allerdings sollten wir zuerst das Haupthaus auffüllen bevor wir in "die Breite" gehen, das hat zwei Gründe - erstens bildet sich so die Gemeinschaft besser, da man sich gemeinsam mehr beflissen fühlt Leben in die entsprechenden Bereiche zu bringen und zweitens wir brauchen ersteinmal genug Basiseinnahmen um zumindest die Infrastruktur vorzustrecken und um der Geld-Repression zu trotzen. Denn wir machen alles aus eigener Kraft, da uns Kredite durch unsere Prinzipien verboten sind.


Die "Nebenkosten" werden in Form einer Kapitation fällig (Kosten/Köppe), will das aber alles was geht irgendwann mit Prepaid machen damit man es einfach in Blick und damit im Griff hat.... mit eigenem Energie- und Wasser- Versorgungsnetz gut machbar.
Regulär mieten und draussen buckeln rennen oder auf Stütze geht auch von uns aus auch, ist anfangs auch teilweise so gedacht.
Uns ist das meisste egal, solange die Clanwirtschaft belebt wird und Nachschub, Rohstoffe und Devisen reinkommen und sich eine Gemeinschaft bildet.... die sich den Druck von aussen effektiv vom Hals halten kann.

Selbstbesetzung:
Wir sind defacto inzwischen ein besetztes Haus und sehen uns als souverän an.
Jenseits der Zäune und Mauern unserer Insel der Ordnung läuft zuviel falsch und wir sind nicht die Zahlschafe dafür, darum: "Hold the line + push back!

Wir planen eine Expansion und den Aufbau neuer Kolonien und einer geeigneten Flotte, um weit aussereinanderliegende Niederlassungen aus eigener Kraft verbinden zu können und uns besser aus der Welt versorgen zu können.


Zusammenfassung der
Ausstattung:

- 4 (5) fertige ausgebaute Quartiere teilweise beliebig zu widmen.
-1 Hauptküche mit Herd, Spüler und Kühlschrank
-1 Bad mit Dusche, Klo, Badewanne
-1 zweite Toilette + Waschbecken
-1 Waschraum mit Waschmaschine, ggf 2. Maschine vorhanden
-1 Salon/Biliothek - (mit Planung einer Teeküche/sekundär Küche)
-Handelskontor für internen Bedarf (saniert)
-Lagerkeller für Ernte
-2Nebengebäude
-2 Vielstoff Generatoren/Blockheizkraftwerke mit approx. 11kW/Drehstrom
-Gaszentralheizung auf den Quartieren und portable Einheiten für Notfälle
-zusätzliche Not-Holzfeuerungsmöglichkeiten (lohnt nur wenn Gas zu teuer würde)
-geschnorrte Solarpanele
-Energiebank mit 24160Wh @24/12V
-eigene Trinkwasseraufbereitung mit 30-45l/d (erhöhe bald die Kapazität)
-2000m² Grund mit Obst und Beetflächen sowie wilder Wiese, 3+1 Felder Wirtschaft, zusätzlich Permakultur.
-Platz für Hütten im Zehntbereich
-Stammeseigenes Shuttlefahrzeug (elektrisch) für Besorgungen und anderes.
-viel weiterer Ausbaufähiger Raum in allen Gebäuden... lasst uns ne verdammte Clanveste draus machen.... je verrückter desto gut....

Umgebung:
Dorfplatz direkt angrenzend
Schwimmbad 100m
Burg 100m und drei weitere in der direkten Nähe
Alles Naturschutzgebiet, und viele Sammelmöglichkeiten für alles
was Herz und Wanst begehren....
40km Sicht - ist schliesslich mal periferer Teil einer Hügelburg gewesen...

Diskussion und Fragen hier
Bewerbung per PN wäre auch sinnvoll nochmal separat darzulegen, was man selbst vorhat und wie man zu leben gedenkt..... wir haben leider sehr viele recht arge Erfahrungen gemacht in den letzten Jahren, daher bitten wir um Verständnis, dass wir nichts überstürzen wollen, und immer erst gerne sehen wollen ob eine idealistische Lösung in der Realität lebensfähig ist.


Zuletzt geändert von Elirithan am Sa 20. Apr 2019, 09:40, insgesamt 11-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Do 6. Okt 2016, 23:38 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 10. Okt 2016, 11:01 
Offline
Backpacker

Registriert: So 24. Apr 2016, 15:31
Beiträge: 49
Wohnort: Sachsen
Oh man, das klingt ja richtig richtig gut! wäre ich an sich sofort dabei.

aber am donnerstag gehts erstmal unbegrenzt in die welt hinnaus. yeahhh
falls ich doch irgentwann wieder in dieses tolle land komme hoffe ich man findet dich hier noch und es ist noch platz frei.

bisdahin wünsche ich dir viel erfolg bei deinem projekt und hoffe es finden sich die richtigen leute!

grüße

_________________
Fuck the System!
I havent been everywere but its on my list!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 10. Okt 2016, 13:42 
Offline
Waldschrat

Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:49
Beiträge: 812
Wohnort: Altenstein
Ja gerne, wünsche mir sehr, dass ich dann noch die Stellung halten kann, hoffe im Moment nur ich übersteh den Eurocrash + die folgende Scheisse.... Tu mein bestes, aber kann sein, dass ich es allein halt nicht schaff, all das zu kompensieren.... Scheiss Zeit in der wir leben.... alles so instabil obwohls nicht so sein müsste.

Danke für deinen Glückwunsch - werde Glück brauchen, wie auch du, also viel davon auf allen Wegen dir!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 21. Dez 2017, 22:40 
Offline
Waldschrat

Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:49
Beiträge: 812
Wohnort: Altenstein
Aufgrund aktueller Nachfrage...
Haben das zweite Jahr erfolgreich mit bescheidenem Wachstum überstanden!

trotz Problemen mit der Obsternte und einiger Blockaden, der aktuelle Trend ist jedenfalls optimistisch. :D

Haben auch noch Platz und Beschäftigung. :welcome:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 15. Mär 2019, 21:50 
Offline
Waldschrat

Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:49
Beiträge: 812
Wohnort: Altenstein
So wieder eineinhalb Jahre später.... das Internet gibt es ja noch - lol :daumen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 15. Mär 2019, 22:36 
Offline
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Mär 2012, 08:46
Beiträge: 1836
Zitat:
hoffe im Moment nur ich übersteh den Eurocrash + die folgende Scheisse....


Yeah ...und das hast Du 2016 geschrieben.
Ganz ehrlich, ich bin auch "beeindruckt " wie man die ganze Scheiße am Laufen hält. Da crasht einfach nix, auch wenn jedes Jahr im Januar der Crash für's Jahr versprochen wird und auch gleich die wichtigsten Anzeichen dafür aufgezählt werden.
Und derweil laufen die Haltbarkeitsdaten der Überlebensbüchsen ab :happy:

_________________
__________________

unsere Winterflucht 2019/20 (externe Website)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 15. Mär 2019, 22:43 
Offline
Waldschrat

Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:49
Beiträge: 812
Wohnort: Altenstein
Ja ist schon echt verflixt das :D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 16. Mär 2019, 08:15 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5474
Wohnort: NRW
Strafzins auf Bargeld
100 Euro abheben, 97 Euro bekommen

https://www.sueddeutsche.de/geld/strafz ... -1.4365733

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg
https://i0.gmx.net/image/978/33756978,p ... ize-xl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 16. Mär 2019, 08:36 
Offline
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Di 27. Dez 2016, 22:33
Beiträge: 1500
.
hey elirithan,

ist nicht schlecht was du dort für ein ding am laufen hast -
und mit knappen finanzen und fehlenden leuten ist es nochmal schwieriger.

mitmacher und aufbauer, also anpacker, wirst du hier wahrscheinlich nicht finden.

mir fällt auf, dass du voller ablehnung gegen das system bist,
vielleicht sogar voller hass auf die welt die ja "bald den bach runtergeht".
der name "haßberge" ist wohl treffend ?
hass und abgrenzung als motivation ist imer eine falsche basis.

--

für ein anarcho-projekt hast du schon recht konkrete vorstellungen,
dass du die führung des ganzen nicht aus der hand gibst. :wink:

Elirithan hat geschrieben:
.. suche jetzt Leute für eine Kommune oder am Besten die Gründung einer Art Clan oder sowas...

... es gibt daher eine gestaffelte Probezeit, ob und wie jemand sich einfügt und mithilft das Überleben aller zu sichern ...
bis wir genug sind und entsprechend produktiv arbeitsteilig agieren können,
Mir ist das meisste egal, solange die Clanwirtschaft belebt wird und erstmal die Miete reinkommt ...

Bewerbung per PN wäre auch sinnvoll nochmal separat darzulegen, was man selbst vorhat und wie man zu leben gedenkt.....

wundert mich eigentlich, dass wegen der zitierten äusserungen von dir,
jetzt nicht kali, moon und sonstige dieser liga
aus ihrer motz-buchte springen :
"du willst doch eigentlich nur miete und arbeitswillige sklaven
um dein projekt zu finanzieren -
und suchst dir vorher genau aus, wer in dein "beute-"schema passt.
dein projekt klingt augenscheinlich gut, ist aber ein falle für unbedarfte."

--

ich wünsche dir viel erfolg. :wink:

lg andi von der ostsee
.

_________________
Zu viele Linke sind nicht links sondern link ...
Wir labern nicht, sondern machen ! :daumen

Land-WG sucht Mitbewohner und Nachfolger/Erben
-> für weitere Infos hier klicken


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 16. Mär 2019, 12:24 
Offline
Waldschrat

Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:49
Beiträge: 812
Wohnort: Altenstein
@Andi:
Inzwischen sehen wir das System meisst eher wie Bergleute das Gebirge über über den Erzgängen. Es ist eine Rohstoffquelle die abgebaut wird - um unsere Kultur damit wieder aufzubauen.

Und nein ich mache das schon länger nichtmehr allein, ich habe nur einen Teil der Pionierarbeit auf einer Kolonie übernommen.

Aber was es hier klar nicht gibt und was wir hier nicht haben wollen und ablehnen, da ich vermute daher rühren viele Missverständnisse, da vieles davon noch immer en vogue zu sein scheint:

-Domestifikation
-Demokratie
-geschriebene Gesetze
-moderne westliche Moral/Ethik
-religiöse Chaoskulte
-Uniformen
-Ausweise
-Schulbildung
-Journalismus/Massenmedien

Wir wollen dieses Zeug nicht, Punkt.

Es ist grundsätzlich nicht sinnvoll diese Dinge als Rahmen für den Bewertungmaßstab unserer oder anderer Kulturen zu verwenden. Der utopische korrumpierende Mist funktionierte niemals nirgends - und wer drauf reinfällt verkauft sich und seine Familie, sein eigen Blut verliert zwangsläufig den Boden von dem es lebt.
Wir betrachten reinen menschlichen Hass als eine ehrliche Form des Ausdrucks für den Willen zum Überleben, die wir ehren. Wir finden Hassberge auch sehr passend, denn wir sind stolz auf das Hegen von Grollen über Generationen hinweg - das spart einem und seinen Kindern die gleichen dummen Begegnungen wieder und wieder zu haben. Wir schreiben in der Tat lieber unseren Groll nieder als Regeln.

Wir sind inzwischen mehr Clan/Stamm als Anarchokommune, weil es ohne entsprechende tribale Struktur, schwer möglich ist, die gierigen Griffel der fremden Eliten draussen mit spitzen und scharfen Gegenständen davon abzuhalten die eigenen Leute auszubeuten und die eigenen Horte zu plündern. Anarchisch ist es mehr in Bezug auf dem hündischen Gehorsam gegenüber Büchern, wie bereits betont Gesetzbücher und ihr Inhalt sind uns Brikett.

Realistisch müssen wir irgendwelche Geldmittel einnehmen, denn wir sind noch nicht stark genug. Das Mietrecht wurde hier jedoch wie anderes Xeno-Recht abgeschafft, wenn es uns nicht nutzt - es gibt ja damit auch Konstruktionen die keinem der EIGENEN Leute wehtut ;-).

Was ich nicht verstehe ist, warum ist es für die besagte Fraktion angeblich so übel sein soll, offen zu sagen, dass es nützlich wäre, dass Geldmittel beschafft werden? Der Glaube an das Zeug ist draussen in diesem Jahrhundert stärker denn je - wir nehmen in der Tat lieber Rohstoffe und Energieträger, denn unsere Maschinen und Schiffe laufen nicht mit Papierschnipseln. Wir arbeiten gegenwärtig mit freiwilligen Spenden und erbeutetem oder abgebautem Material - wir werken daran unseren Handel auszubauen, den freier und ehrbarer Handel sind uns lieber als Bevormundung in diesem Belang @Silvi73


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 16. Mär 2019, 13:21 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 2984
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Schön zu hören das es euch noch gibt und es vorran geht.

Weiterhin gutes gelingen!

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 16. Mär 2019, 19:51 
Offline
Aussteiger

Registriert: Mi 30. Okt 2013, 21:24
Beiträge: 209
Hallo, Elirithan

Ich bin neugierig und bitte fasse diese Neugier nicht als krikeln oder madig machen! Ich find Euer Experiment sehr gut und würde mich sowohl über weitere Entwicklungsberichte, als auch friedliche Antworten auf friedlich gestellte Fragen, sehr freuen!
Wäre sehr schön, wenn Du erstmal meine Neugier in einem Punkt befriedigen könntest:

Hier ein paar Fetzen, die als bisher verständliche und akzeptable Grundlage der eigenen sozialen (Un?)Ordnung fungieren:
Zitat:
nicht haben wollen und ablehnen (...) [sind] geschriebene Gesetze (...)
Wir sind inzwischen mehr Clan/Stamm [von] (...) EIGENEN Leuten


Ist bei Euch die Clan/Stammsolidarität an diese klare und dogmatische (=gesetzähnliche) Maßtäbe (No'Go's) gekoppelt?
Zitat:
was es hier klar nicht gibt und was wir hier nicht haben wollen und ablehnen (...) -Domestifikation
-Demokratie
-geschriebene Gesetze
-moderne westliche Moral/Ethik
-religiöse Chaoskulte
-Uniformen
-Ausweise
-Schulbildung
-Journalismus/Massenmedien
Wir wollen dieses Zeug nicht, Punkt.


In jedem Clan/Stamm gibt es irgendeinmal (früher oder später) Abweichler/Dissidenten.
Wenn es keine geschrieben Gesetze gibt, wer entscheidet und nach welchen Kriterien, wann das Individuum sich zu weit vom vorgegeben Seinsoll entfernt hat? Wie wird die Entscheidung ablaufen, ein abweichendes Verhalten/Meinung zu sanktionieren?
Wie werden diese Sanktionen aussehen? Ab wann und durch wen wird ein Abweichler das Atribut verlieren zu den "EIGENEN Leuten" zu gehören?

Ohne bindende klare Verträge geht es auch wunderbar... so lange man/frau sich auch verträgt...
Was ist bei Euch für diesen Fall danach vorgesehen?

Und noch eine kleine Frage: "Domestifikation" ist offensichtlich eine Wortneuschöpfung. Eine sehr interessante Verschmelzung von "Domestikation" (Domestizierung) mit "Fiktion" - gefällt mir sehr gut! Welche semantische Absicht/Aussage steht für dich dahinter?

Mit wohlwollenden Grüßen
Ani

_________________
lieber es nötig haben und zu haben, als es nicht nötig haben und nicht zu haben


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 16. Mär 2019, 21:54 
Offline
Waldschrat

Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:49
Beiträge: 812
Wohnort: Altenstein
Hi du, ja kein Problem will ich gerne beantworten, weil steht tatsächlich zu Diskurs und Hinterfragung offen, da darüber ja die Regelungskreise funktionieren

Zu dem Gesetzzeug:

Das bezieht sich vorallem auf das Noahidische Prinzip des GESCHRIEBENEN Rechts, das wir ablehnen, wir haben eine mündliche Tradition, der Regelsatz unterliegt daher ständiger Reduktion und Kompression/Vereinfachung - das ist schriftlich unmöglich, weil der kollektive Konsens dynamisch ist. Einfach ausgedrückt, warum heute eine Regel formulieren, die unserem Willen morgen im Weg ist? Wäre operativ nicht sinnvoll, denn wir müssen schnell auf sich verändernde Bedingungen des Kampfes reagieren können - und schnell neue Direktiven ermitteln können, denn Siegen heisst leben

Zu dem Dogmatisch erscheinenden Zeug.

Sagen wir es vielmehr so, die in der Aufzählung befindlichen Sachen sind im Laufe der Geschichte als maximal kontraproduktiv identifiziert worden und würden unsere Effizienz dabei untergraben unser Überleben sicherzustellen. Deswegen werden sie als häretisch am grösseren Wohl gesehen und sind demnach in unserem Tribu als in der Anwendung und Praxis unter Acht und Bann, jedoch theoretisch erörterbar und offen für Analysen und Diskurs ( ein wenig ähnlich den Tabus bei Naturvölkern, zu denen wir aufgrund unserer stark industriellen Strukturen definitiv nicht zählen) Diese Dinge werden behandelt wie giftige Chemikalien, die können selbstverständlich sachgemäß benutzt werden, die eigenen Leute und Vermögen sind jedoch vor dem Einsatz im Felde entsprechend zu schützen. Will man man beispielsweise aber einen Konkurrenten schwächen vergiftet man sein Volk zB mit Demokratie. Oder anders gesagt , jeder weiss dass man Cyanid oder Quecksilber nicht zu sich nehmen sollte, wenn man an seinem Leben hängt - Cyanid ist aber an und für sich nicht "böse" als Teil der Realität jenseits solcher menschlichen Kategorien.... Es ist ein nützlich Ding, wenn man weiss wofür und wie.

Sanktionen betreffen nicht Abweichung im Geiste sondern nur bezogen auf bewiesene Taten, eine Präventive Sanktion gilt als Tabu - Es gibt demnach keine echten Verbote, die Sache kommt auf den "Tisch" sprich es wird erörtert, ob das Vorgehen aus Sicht aller Betroffenen sinnvoll ist in der vorliegenden Form, jemanden von etwas präventiv abhalten zu wollen, ohne die Intention zu kennen, könnte ja auch die Effektivität schmälern uns anzupassen, was nicht akzeptabel ist. Verluste hingegen sind bei Fehlschlägen schon irgendwie verkraftbar, alles hat eben einen Preis. Der neue Zusand ist der neue Ausgangspunkt für weiteres.

Bei realen Taten mit Schadabsicht folgt Exkommunikation und Verbannung oder im Falle eines Verräters die anschliessende Erklärung zum Feind, das heisst so trifft eine harsche Sanktion elegant niemals die eigenen Leute und man spart sich Strukturen spezialisierter Gerichte und anhängige Strukturen, die sehr schädlich im langen Rennen auf die Kultur wirken, da sie wiederrum zu normierender Kodifikation neigen. Dieses Prinzip ist in der Geschichte recht häufig und der einfachste Weg, den inneren Frieden ohne Wasserkopf mit sich anreicherender Machtstättigung zu sichern. Kulturen ohne dedizierte Richter sind daher einfach langzeitstabil.

Domestifizierung als Wort soll ja auch den Bezug auf empfindungsfähige Wesen mit touringmächtiger kreativer Intelligenz unterstreichen - da hierzu synthetische Lebenslügen notwendig sind, die deren individuelle Anpassung lenken sollen um Beherrschung zu erleichtern - sowas ist aber nicht sinnvoll um Informationen mit maximaler Bandbreite, also allen Individuen parallel zu assimilieren zu können - da das das Wahrnehmungsspektrum der Gruppe einschränkt, weil alle Filtermechanismen zu eng beiander liegen durch die Normierte Reifung des Denkens, ganze Bereiche der Realität bleiben dann im Dunkel, da niemand entsteht, der sie für die anderen iterieren könnte - womit dann passende Enden nicht zusammenkämen , sprich die Wahrnehmung käme dann nicht zur passendensten Denkweise ein vorliegendes Problem lösen zu können, weil es nicht wahrgenommen, kommuniziert und letztlich verarbeitet und rekursiv kommuniziert würde, womit niemand etwas gewinnen würde, wenns blöd läuft geht man sogar drauf dabei... trivial an sich ;-)

Hoffe das ist eine erleuchtende Erläuterung des zuvor geschriebenen.... Es gibt oft Probleme mit unserer Sprechweise - daher habe ich da recht viel Geduld inzwischen.

Vielen Dank, Liebe Grüsse


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 16. Mär 2019, 23:30 
Offline
Aussteiger

Registriert: Mi 30. Okt 2013, 21:24
Beiträge: 209
Hey


Zitat:
Hoffe das ist eine erleuchtende Erläuterung des zuvor geschriebenen.... Es gibt oft Probleme mit unserer Sprechweise - daher habe ich da recht viel Geduld inzwischen.


Nee, weder erleuchtet, noch geläutert bin ich nach dieser Lektüre!

Aber Recht hast Du - mit dieser Sprache (oder mit der Denkweise?) gibt es und wird es Probleme geben!!

Antwort auf eine einzige Frage wirklich verstanden.
Der Rest leider unverständlich...
Habe 3 mal gelesen und aufgegeben - ich habe offensichtlich nicht so viel Geduld...
Ich sehe ein, dass eine Insidersprache nützlich bei dem Aufbau einer neuen Kultur sei (wirklich ohne Böses zu meinen - Neusprech in Orwells 1984 fällt mir da sofort ein...) doch für die Kommunikation mit Außenstehenden taugt sie nicht...

Beim "Herr der Ringe" gab es Westron, als allgemeine Verkehrssprache, da konnte ein Elb mit einem Zwerg babbeln . In unserem Falle kann sich ein Ökoalthippie nicht mit einen Anarcho verständigen... Schade, aber nix für ungut.

Wünsche beste Erfolge in eurem Kampfe!

Ani

_________________
lieber es nötig haben und zu haben, als es nicht nötig haben und nicht zu haben


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 16. Mär 2019, 23:46 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 6447
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Warum vergiftet Demokratie?

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 48 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Grüsse aus den Hassbergen!
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: Elirithan
Antworten: 6

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz