Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Do 22. Aug 2019, 04:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 135 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 18. Mär 2016, 02:16 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Aug 2012, 18:40
Beiträge: 2484
Vor allem,: Wenn man sich nicht wehrt.
Aha, klar.
Wie soll man sich als schwächerer gegen stärkere wehren.
Da müssen die schon das Waffenrecht lockern, wenn die es so wollen.
Dann kann man die wenigstens übern Haufen schießen, so wie sich das gehört. :P
Und ich gehe jede Wette ein, dass man nciht mal ein Messer ziehen darf.
Die 10 Leute, soll man dann bestimmt durch Handverkloppung weg machen, ansonsten ist man selbst schuld. :lol:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Fr 18. Mär 2016, 02:16 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 18. Mär 2016, 05:12 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 5708
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Ich bin platt nach Silvis Link. Es kann nicht im Sinne der Frauen sein, die Straftaeter auszuweisen. Klar, jede Frau moechte ihrem Vergewaltiger gern mal beim shoppen wieder treffen. Abschiebung wuerde doppelte Strafe bedeuten und wir können nicht ernsthaft wollen, das die Taeter in syrischen Foltergefaengnissen landen. Gott hen, mir blutet das Herz bei dem Gedanken. Wie die lavieren muss, um ja nicht den Islam mit den Taten in Verbindung zu bringen. Die sollte mal ein paar Buecher von Islamkritikern, wie Abdel Samad oder Hirsii Ali lesen. So eine Opferverteidigerin kann sich jeder Sexualstraftaeter nur wuenschen.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 18. Mär 2016, 10:07 
Offline
Guru

Registriert: Di 10. Nov 2015, 23:34
Beiträge: 1503
Peperoni hat geschrieben:
Es ist nur anstrengend, immer in einer Fragestunde zu sein.

Nicht jeder versteht das Understatement der Frösche.
Zitat:
Aber es ist doch auch ungerecht, wenn Männer nur die schlechten Jobs machen müssen.

Hier ging es um eine Quote von maximal dem Anteil an der Bevölkerung?
Zitat:
Also braucht man dann auch eine für schlechte Jobs.

Das kann im Kapitalismus dann das Geld regeln. Wenn Frauen sich nicht diskriminiert fühlen, weil sie gerne zur Müllabfuhr wollen, aber da nicht eingestellt werden, obwohl sie die Tätigkeit machen könnten braucht es in dem Zweig keine Quote. Wenn Männer gerne Kindergärtner werden, aber nicht eingestellt und von ausschließlich weiblichen Belegschaften rausgemobbt würden, könnte da eine Männerquote Sinn machen.
Zitat:
und so ein popeliger Job, da zwingt ein niemand zu.

Stimmt, aber viele sind eben Anhänger der Konsumsekte.
Zitat:
In der Kirche werden Moslems benachteilig, weil es dort wenige gibt, ich schließe daraus Quoten einzuführen um "angenommene Gerechtigkeit" zu schaffen :D Das ist doch das angewendete Muster.

Nein ist es nicht. Der Staat hat die Gleichberechtigung der Geschlechter als Grundrecht gesetzt und verfolgt dieses Ideal, muß es verfolgen. Kirchen haben ihre eigenen Regeln.
Zitat:
Das wiederum juckt mich nicht.
Was die Menschen selbst draus machen, ist die ihre Sache.

Das sehen Gesetzgeber meistens anders.
Zitat:
Ich habe doch bereits festgestellt, dass es meiner Meinung nach keine Gerechtigkeit ist. Du wirst mir schon sagen müssen, von welcher Gerechtigkeit du hier redest, weil ich keine sehe.

Wenn Hans im Kindergarten gerne im Sandkasten spielen will, aber die anderen Kinder ihn oft nicht lassen, dann kann eine Kindergärtnerin eine Zeitquote verfügen, damit Hans nicht zu kurz kommt. Das finde ich gerecht im Sinne von Hans.
Zitat:
Demnach, ist es okay für dich, wenn Leute für angenommene ungerechtigkeiten bestraft werden?

Das kann der pragmatisch gesehen beste Weg sein. Außerdem wird bei einer Quote nicht wirklich jemand bestraft. Und bisher habe ich auch noch nicht gelesen, daß die Wirtschaft der Konsumsekte auf dem absteigenden Ast ist wegen der ganzen inkompetenten Quotenfrauen.
Zitat:
Ich bin großer Fan der rechtlichen Unschuldsvermutung und erst bestrafen, nachdem auch etwas vorliegt.

Im Strafrecht ich auch. Strafrecht ist aber etwas anderes als allgemeine Politik.
Zitat:
Biohacking

Was denkst du denn dazu?

_________________
Minimalismus? Selbstversorgung? Lebensgemeinschaft hat zZt. Platz frei: Unten auf "www" klicken.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 18. Mär 2016, 10:34 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Aug 2012, 18:40
Beiträge: 2484
Frosch hat geschrieben:
Peperoni hat geschrieben:
Es ist nur anstrengend, immer in einer Fragestunde zu sein.

Nicht jeder versteht das Understatement der Frösche.

Ein Schaf kann auch nicht wie ein Frosch denken.

Frosch hat geschrieben:
Hier ging es um eine Quote von maximal dem Anteil an der Bevölkerung?

Warum soll es da bei der Müllabfuhr nicht auch drum gehen?
Warum soll man sich nicht dadurch dikriminiert fühlen schlechte Jobs zu machen?

Frosch hat geschrieben:
Zitat:
Also braucht man dann auch eine für schlechte Jobs.

Das kann im Kapitalismus dann das Geld regeln. Wenn Frauen sich nicht diskriminiert fühlen, weil sie gerne zur Müllabfuhr wollen, aber da nicht eingestellt werden, obwohl sie die Tätigkeit machen könnten braucht es in dem Zweig keine Quote. Wenn Männer gerne Kindergärtner werden, aber nicht eingestellt und von ausschließlich weiblichen Belegschaften rausgemobbt würden, könnte da eine Männerquote Sinn machen.
Kann es, muss es baer nciht.

Ich sag ja nur wie ich es sehe, nicht so wie es der Staat sieht.
Frosch, du sagst hier immer wie es der Staat sieht, aber das weiß ich doch selber.
Wenn ich das genauso sehen würde wie der Staat, bräuchte ich dazu nichts schreiben. :D
Und wie gesagt, warum soll man sich nicht dikrimniert fühlen, wenn die schlechten Jobs nicht representativ zum Bevölkerungsanteil sind.

Frosch hat geschrieben:
Zitat:
und so ein popeliger Job, da zwingt ein niemand zu.

Stimmt, aber viele sind eben Anhänger der Konsumsekte.


Jo. Ich aber nicht.

Frosch hat geschrieben:
In der Kirche werden Moslems benachteilig, weil es dort wenige gibt, ich schließe daraus Quoten einzuführen um "angenommene Gerechtigkeit" zu schaffen :D Das ist doch das angewendete Muster.

Warum sollte die Kirchlichen Regeln über die des Staates oder der restliche Gesellschaft stehen?
Meine Regeln stehen da schon eher über die des Staates. :D
Frosch hat geschrieben:
Nein ist es nicht. Der Staat hat die Gleichberechtigung der Geschlechter als Grundrecht gesetzt und verfolgt dieses Ideal, muß es verfolgen. Kirchen haben ihre eigenen Regeln.

Ich interpretier es so wie ich es für richtig halte.
Ich weiß doch wie es der Staat sieht. :D
Das wie es der Staat macht ist so wie es der Staat sieht.
= gut. :D :?: = Peperonis Meinung :?::D

Außerdem seh ich immer noch nicht über welche Gerechtigkeit es gehen soll beim durchsetzen. Ich seh keine.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 18. Mär 2016, 10:47 
Offline
Guru

Registriert: Di 10. Nov 2015, 23:34
Beiträge: 1503
Peperoni hat geschrieben:
Warum soll man sich nicht dadurch dikriminiert fühlen schlechte Jobs zu machen?

Diskriminiert werden Individuen. Wenn jemand bei der Müllabfuhr tätig ist als Mann und das schlecht findet, dann würde ihm eine Frauenquote nichts bringen. Ihm würde etwas bringen sich nach etwas umzusehen, das ihm besser gefällt und wozu er auch gut genug in der Lage ist.
Zitat:
Wenn ich das genauso sehen würde wie der Staat, bräuchte ich dazu nichts schreiben.

Wie siehst du die Situation um den Sandkasten?
Zitat:
Warum sollte die Kirchlichen Regeln über die des Staates oder der restliche Gesellschaft stehen?

Tun sie nicht, siehe Grundrecht auf Religionsausübung und Recht Vereine zu bilden.

_________________
Minimalismus? Selbstversorgung? Lebensgemeinschaft hat zZt. Platz frei: Unten auf "www" klicken.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 18. Mär 2016, 10:51 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Aug 2012, 18:40
Beiträge: 2484
Frosch hat geschrieben:
Peperoni hat geschrieben:
Warum soll man sich nicht dadurch dikriminiert fühlen schlechte Jobs zu machen?

Diskriminiert werden Individuen. Wenn jemand bei der Müllabfuhr tätig ist als Mann und das schlecht findet, dann würde ihm eine Frauenquote nichts bringen. Ihm würde etwas bringen sich nach etwas umzusehen, das ihm besser gefällt und wozu er auch gut genug in der Lage ist.

Glaub ich nicht, dass jemand der bei der Müllabfuhr arbeitet unbedingt dazu in der Lage ist.

Frosch hat geschrieben:
Zitat:
Wenn ich das genauso sehen würde wie der Staat, bräuchte ich dazu nichts schreiben.

Wie siehst du die Situation um den Sandkasten?


Affen im Käfig?

Frosch hat geschrieben:
Zitat:
Warum sollte die Kirchlichen Regeln über die des Staates oder der restliche Gesellschaft stehen?

Tun sie nicht, siehe Grundrecht auf Religionsausübung und Recht Vereine zu bilden.


Ach ja, hab ich ja schon geschrieben, was ich davon halte.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 18. Mär 2016, 11:01 
Offline
Guru

Registriert: Di 10. Nov 2015, 23:34
Beiträge: 1503
Peperoni hat geschrieben:
Glaub ich nicht, dass jemand der bei der Müllabfuhr arbeitet unbedingt dazu in der Lage ist.

Fragt sich weiter, was denen dann eine Frauenquote nutzen würde. Und was für Frauen sollen dann die Quote füllen? Zwangsverpflichtete?
Zitat:
Affen im Käfig?

Was wäre in der Situation gerecht? Dem Mob freie Hand zu lassen und Hans im Stich?
Zitat:
Ach ja, hab ich ja schon geschrieben, was ich davon halte.

Vom Recht Vereine zu bilden, die bestimmte Prinzipen vertreten?

_________________
Minimalismus? Selbstversorgung? Lebensgemeinschaft hat zZt. Platz frei: Unten auf "www" klicken.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 18. Mär 2016, 11:21 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Aug 2012, 18:40
Beiträge: 2484
Frosch hat geschrieben:
Peperoni hat geschrieben:
Glaub ich nicht, dass jemand der bei der Müllabfuhr arbeitet unbedingt dazu in der Lage ist.

Fragt sich weiter, was denen dann eine Frauenquote nutzen würde. Und was für Frauen sollen dann die Quote füllen? Zwangsverpflichtete?


Zwangsverpflichtete, haben wir doch jetzt auch. Die Vorgesetzten, die werden doch zu einer Handlung Zwangsverpflichtet.
Zwangs abgelehnte und Zwangs angenommene...
Diskriminierung mach ich nicht am Nutzen fest.

Frosch hat geschrieben:
Was wäre in der Situation gerecht? Dem Mob freie Hand zu lassen und Hans im Stich?


Ich bin ja gerade nicht für einen Opfer Fetischismus.

Frosch hat geschrieben:
Vom Recht Vereine zu bilden, die bestimmte Prinzipen vertreten?


Der Auslegung dessen und der Religionsfreiheit, die dann zu so etwas führt. Die Auslegung dessen....
Mit dem Bild, braucht sich D natürlich nicht wundern, wenn die Scharia genau wie in Griechenland aus religiösen gründen erlaubt wird im privat Recht oder weils ja ein tolle privat Verein ist, der darf das dann.
Selbst schuld.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 18. Mär 2016, 12:11 
Offline
Guru

Registriert: Di 10. Nov 2015, 23:34
Beiträge: 1503
Die Vorgesetzten oder Eigentümer müssen sich an alle möglichen Gesetze halten. Der Erwerbsbereich ist sowieso hochgradig reguliert. Der Unterschied, den eine Frauenquote macht ist da relativ gering.

Du lehnst dann jegliche Regulierung durch einen Staat ab, die auch durchgesetzt wird?

Wenn ein Mob sich mit Gewalt Dinge aneignet wäre es für dich "Opferfetischismus" es gerechter zu halten, wenn der Mob daran gehindert wird andere zu benachteiligen?

Wie stellst du dir das mit der Religionsfreiheit vor? Wenn eine Gruppe Probleme intern regelt würdest du das verbieten wollen?

_________________
Minimalismus? Selbstversorgung? Lebensgemeinschaft hat zZt. Platz frei: Unten auf "www" klicken.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 18. Mär 2016, 13:42 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Aug 2012, 18:40
Beiträge: 2484
Jetzt versteh ich auch, was viele Linken damit meinen, wenn die sagen, dass die rechten mehr gemeinsamkeiten mit dem Islam haben.
Wenn man alle gegen viele ersetzt ist viel Wahrheit daran.
In wirklichkeit geht es offenbar nur darum das eigene Monopol zu behalten.

Frosch hat geschrieben:
Wie stellst du dir das mit der Religionsfreiheit vor? Wenn eine Gruppe Probleme intern regelt würdest du das verbieten wollen?


Wie stellst du dir das eingreifen in Unternehmen vor?
Warum soll ein Unternehmen daran gehindert werden Problem intern zu lösen?

Kann ich auch gegenfragen. :lol:
Der Staat hat es den Unternehmen doch gezeigt wie das geht. :D
Ich seh bei dir wirklich keine in sich geschlossene Logik zu dem Thema.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 18. Mär 2016, 13:53 
Offline
Guru

Registriert: Di 10. Nov 2015, 23:34
Beiträge: 1503
Peperoni hat geschrieben:
Jetzt versteh ich auch, was viele Linken damit meinen, wenn die sagen, dass die rechten mehr gemeinsamkeiten mit dem Islam haben.

Was denn?
Zitat:
Wenn man alle gegen viele ersetzt ist viel Wahrheit daran.

"Alle mögliche Gesetze" meint, daß es eine große Anzahl von Gesetzen des Staates in dem Bereich gibt.
Zitat:
Frosch hat geschrieben:
Wie stellst du dir das mit der Religionsfreiheit vor? Wenn eine Gruppe Probleme intern regelt würdest du das verbieten wollen?

Wie stellst du dir das eingreifen in Unternehmen vor?
Warum soll ein Unternehmen daran gehindert werden Problem intern zu lösen?

Sie werden ja nicht daran gehindert, so wie auch niemand einen Muslim daran hindert staatliche Gerichte zu bemühen, die dann wirklich entscheiden. Kennt man ähnlich ja auch von den Sportgerichten der Sportverbände oder Parteigerichten einer Partei.
Zitat:
Ich seh bei dir wirklich keine in sich geschlossene Logik zu dem Thema.

Eine Ebene ist die Diskussion der Regelungen des Staates, der sich mit der größten Effektivität hierzulande anmaßt ein Gewaltmonopol zu haben.
Eine weitere Ebene ist die Diskussion deiner moralischen Grundsätze zu Gerechtigkeit und zu regulierenden Eingriffen im Namen der Gerechtigkeit von irgendwem. Die finde ich bisher übrigens schwer nachvollziehbar.

_________________
Minimalismus? Selbstversorgung? Lebensgemeinschaft hat zZt. Platz frei: Unten auf "www" klicken.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 18. Mär 2016, 13:57 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Aug 2012, 18:40
Beiträge: 2484
Frosch hat geschrieben:
Peperoni hat geschrieben:
Wie stellst du dir das eingreifen in Unternehmen vor?
Warum soll ein Unternehmen daran gehindert werden Problem intern zu lösen?

Sie werden ja nicht daran gehindert


Demnach gibt es überhaupt keine Frauenquote für Unternehmen.
Jetzt ergibt alles einen Sinn. :lol:
Und deshalb soll es auch keine für die Kriche geben, weil es gar keine gibt.
Sag das doch gleich.

Frosch hat geschrieben:
Die finde ich bisher übrigens schwer nachvollziehbar.


Das beruht auf Gegenseitigkeit.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 18. Mär 2016, 14:21 
Offline
Guru

Registriert: Di 10. Nov 2015, 23:34
Beiträge: 1503
Modell BRD:

Unternehmen:
Grundrecht: z.B. Gleichberechtigung von Mann und Frau
Staat: Durch Gesetze in ihrer Tätigkeit reguliert, dafür gibt es sogar einen eigenen Gerichtszweig die Arbeitsgerichte.
Interne Regeln: Wo kein Kläger vor staatlichen Gerichten, da kein staatlicher Richter.

Religionsgemeinschaften:
Grundrecht: Freiheit der Religionsausübung
Staat: Geringe Regulierung, aber Gültigkeit der allgemeinen Gesetze.
Interne Regeln: Wie oben.

Wo ist nun das Problem? Daß es keine staatlich verordnete Katholikenquote in buddhistischen Gruppen gibt? Eine solche Quote würde die Religionsausübung verletzen, weil Religionsgemeinschaften eben verschiedene Inhalte vertreten und das ihr Wesen ausmacht. Ganz anders ist das bei Frauen im Berufsleben, wo sie das Grundrecht haben nicht benachteiligt zu werden.

_________________
Minimalismus? Selbstversorgung? Lebensgemeinschaft hat zZt. Platz frei: Unten auf "www" klicken.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 18. Mär 2016, 14:24 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Aug 2012, 18:40
Beiträge: 2484
Du brauchst mir nicht erklären, wie es der Staat und vielleicht auch die Mehrheit der Menschen sieht.
Wo ich das Problem sehe, habe ich zu allen möglichen und unmöglichen Dingen doch bereits geschrieben, alles andere wäre hier nur eine Wiederholung.

Ist nicht böse gemeint... man muss nur eine Grundlage sehen, um da noch weiter zu reden... hat sonst keinen Sinn.

Ich werde demnächst lieber mal was über Biohacking schreiben, vielleicht wird das ergiebiger.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 18. Mär 2016, 14:34 
Offline
Guru

Registriert: Di 10. Nov 2015, 23:34
Beiträge: 1503
Vielleicht lassen wir dann die BRD-Regeln mal außen vor.

Was fändest du im Sandkastenbeispiel gerecht?

_________________
Minimalismus? Selbstversorgung? Lebensgemeinschaft hat zZt. Platz frei: Unten auf "www" klicken.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 135 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Rückruf von Mehl in Bayern: Kann zu Halluzinationen führen.
Forum: OFF-TOPIC
Autor: Dexter
Antworten: 9
Warum kann man Brauchwasser nicht trinken?
Forum: Survival
Autor: Brutus
Antworten: 15
Wieso ist eigentlich die Suchfunktion in phpBB Schrott?
Forum: OFF-TOPIC
Autor: silvi73
Antworten: 5
Kann man in Schweden trampen !?
Forum: Aussteigen / Auswandern - Freie Diskussion
Autor: JakobTramp
Antworten: 2

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz