Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Sa 7. Dez 2019, 04:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 88 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: vegan oder auch nicht.
BeitragVerfasst: Sa 16. Nov 2019, 20:02 
Offline
Waldschrat

Registriert: Sa 7. Apr 2007, 18:10
Beiträge: 965
Wohnort: SW-Sachsen
Zitat:
das gehört jetzt definitiv in fake-news oder du bist heute auf droge


Na klar war das überspitzt ausgedrückt :wink: .
Aber wenn ich mir ansehe, wie wegen des grünen Wahnsinns überall nur noch Mais und Raps angebaut wird, um es zu verfahren oder zu verheizen, gedüngt wird auch gern mal mit Großstadt-Klärschlamm, und dafür das, was mal hier wuchs und mit örtlicher Biomasse gedüngt wurde (Stroh+Mist als Humusbildner, die jetzt auch noch verkokelt werden!) jetzt zu horrenden Umweltkosten aus Übersee hergeschippert wird, dann kommt mir das Grausen.

Der Wahnsinn hat neben dem kapitalistischen auch noch ein grünes und gutmenschliches Gesicht...
Möchte nicht wissen, was vegane Politiker vom Stapel lassen würden...

_________________
Der mächt´ge Herr mit Schrei´n und Droh´n bricht Reiche und Städte zu Grunde,
still heilet der Bauer und sein Sohn
des Landes blutende Wunde.

(Erik Gustav Geijer, 1783-1847, schwedischer Schriftsteller)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: vegan oder auch nicht.
BeitragVerfasst: Sa 16. Nov 2019, 20:15 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 16:45
Beiträge: 5278
Wohnort: NRW
zugucker hat geschrieben:
Na klar war das überspitzt ausgedrückt :wink: .


:wink:


Zitat:
Aber wenn ich mir ansehe, wie wegen des grünen Wahnsinns überall nur noch Mais und Raps angebaut wird, um es zu verfahren oder zu verheizen, gedüngt wird auch gern mal mit Großstadt-Klärschlamm, und dafür das, was mal hier wuchs und mit örtlicher Biomasse gedüngt wurde (SAtroh+Mist als Humusbildner, die jetzt auch noch verkokelt werden!) jetzt zu horrenden Umweltkosten aus Übersee hergeschippert wird, dann kommt mir das Grausen.

Der Wahnsinn hat neben dem kapitalistischen auch noch ein grünes und gutmenschliches Gesicht...
Möchte nicht wissen, was vegane Politiker vom Stapel lassen würden...


das ist aber jetzt ein anderes thema :wink:
und was würde man mit dem ganzen mais und raps machen, wenn er nicht verfeuert/verfahren werden würde?
es gibt ja eh eine nicht kostendeckende überproduktion.

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg
https://i0.gmx.net/image/978/33756978,p ... ize-xl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: vegan oder auch nicht.
BeitragVerfasst: Sa 16. Nov 2019, 20:51 
Offline
Schamane
Benutzeravatar

Registriert: Sa 27. Okt 2012, 13:39
Beiträge: 547
Ich hab einen Link,welcher zu einem "Parallel"-Forums-Thread führt.
Auch da verkürzt man sich Lebenszeit mit relativ sinnlosen Diskussionen über Ernährung anderer
Leute.
Zum Beispiel über die Veggie-Promis Pamela Anderson und Denni Moore>wer auch immer das sein mag... :gruebel:
Zum Link:
>zuerst ne Liste von 100 veganen Promis
>dann beim runterscrollen kommt die Diskussion.
https://www.einfachbewusst.de/2013/04/1 ... e-veganer/
:mrgreen:

_________________
Dein Glück
Ist nicht mein Glück (Rammstein)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: vegan oder auch nicht.
BeitragVerfasst: So 17. Nov 2019, 18:46 
Offline
Schamane

Registriert: Do 6. Okt 2016, 08:49
Beiträge: 660
Wohnort: Altenstein
@Moon: Ihr Linken grätscht überall dazwischen mit eurem moralinsauren Geschwurbel. Weiss noch als euresgleichen vor einigen Jahren konzertiert durch Verfassungsschutz und Bullen alle chilligen Zusammenkünfte im Freien gesprengt habt und dann dafür gesorgt wurde, dass eure Antifa Kackbratzen die Leute in versifften Jugendzentren zusabbeln können, die seltsamerweise zuuufällig immer bullenfrei bleiben.

Ich hoffe die Kleingartennazis und Spiesser fucken die Drecksdinger noch ab, wie in ner Nachbarstadt wo ihr Faulpelze für euren Müll nix mehr mieten könnt, weil die Leut wissen wer ihr seid, und dass von euch nur Abfuck ausgeht. Allein deshalb weil ihr uns damals ne gute Zeit versaut habt, dass unsere Urgrosseltern und Grosseltern auch schon vor euch gewarnt haben, ist nur noch bekräftigender in der Notwendigkeit euren ganzen drecks sog. "Fortschritt" in den Ofen zu treten.

Kauft euch doch mal zu Abwechslung was, hm kein Geld... oh das tut mir aber leid , fragt doch mal bei Genossin Mama Merkel an, bevor sie auf ihr Doomsday Domizil verzieht, vielleicht bezahlt sies ja aus dem Blutgeld das ihre Bande den Unfreien in diesem Land abpresst.....

PS: Wir haben unser Land auch ohne Führerscheine erwirtschaftet und Kolonien aufgebaut und werden weiter aus eigener Kraft expandieren. Daher ich scheisse drauf inzwischen, denn wo wir sind, gilt was wir für richtig halten, und nicht der Wahn irgendwelcher Vorzeigedemokraten und Genossen.


Zuletzt geändert von Elirithan am So 17. Nov 2019, 19:17, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: vegan oder auch nicht.
BeitragVerfasst: So 17. Nov 2019, 19:16 
Offline
Waldschrat

Registriert: Sa 7. Apr 2007, 18:10
Beiträge: 965
Wohnort: SW-Sachsen
silvi73 hat geschrieben:
und was würde man mit dem ganzen mais und raps machen, wenn er nicht verfeuert/verfahren werden würde?
es gibt ja eh eine nicht kostendeckende überproduktion.


Natürlich müßten Anreize gesetzt werden, wieder hier im Lande das zu produzieren, was hier gegessen wird. Einheimische Schäfer können nicht von ihren Tieren leben, dafür gibts im Supermarkt Schaffleisch (und Wolle) aus Neuseeland, weil die Umweltkosten nicht eingepreist sind. Rindfleisch aus argentinischer Massentierhaltung, anstatt deutscher Mutterkuhhaltung ist noch so ein Irrsinn. Anstatt Subventionen für Flächenbesitz, von denen die Großbetriebe mit Monokulturen und Riesentraktoren am meisten profitieren, müßten diese für CO2-Bindung, artgerechte Tierhaltung ect. vergeben werden.
Und wenn man nur noch das importieren dürfte, was unseren verbesserten Ansprüchen genügt, würde automatisch der meiste Billigmüll draußen bleiben und die einheimischen Bauern wieder Nachfrage haben.
Der Konsument müßte dann eben entweder mehr im Laden bezahlen, oder durch seine Steuern. Aber im Laden ist die Lenkung wohl besser, damit jeder direkt sehen kann, was gutes Essen wert ist. Damit würde dann auch der unmäßige Freßwahn etlicher Zeitgenossen etwas gebremst.

Der Wahn, Biodiesel auf einheimischen Feldern an zu bauen und organische Masse zu vergasen ist übrigens auch so ein Schwachsinn, der aufhören muß. Das zerstört dauerhaft die Humusschicht, die sich über Jahrtausende gebildet hat. Wenn ein Kleinbauer so viel anbaut, das er damit seinen Traktor antreiben kann, ok. Das geht sich aus, kann ja durch Fruchtwechsel, Gründung, Mist ect. ausgeglichen werden, aber was die Produktion für einen Markt anrichtet, kann man ja überall auf der Welt anschauen...

_________________
Der mächt´ge Herr mit Schrei´n und Droh´n bricht Reiche und Städte zu Grunde,
still heilet der Bauer und sein Sohn
des Landes blutende Wunde.

(Erik Gustav Geijer, 1783-1847, schwedischer Schriftsteller)


Zuletzt geändert von zugucker am So 17. Nov 2019, 19:23, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: vegan oder auch nicht.
BeitragVerfasst: So 17. Nov 2019, 19:23 
Offline
Schamane

Registriert: Do 6. Okt 2016, 08:49
Beiträge: 660
Wohnort: Altenstein
Fernhandel muss einfach so gefährlich werden, dass sich sowas nicht mehr lohnt. :daumen

Man könnte ja Orks züchten. 8)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: vegan oder auch nicht.
BeitragVerfasst: So 17. Nov 2019, 19:26 
Offline
Waldschrat

Registriert: Sa 7. Apr 2007, 18:10
Beiträge: 965
Wohnort: SW-Sachsen
:happy: :lol:

_________________
Der mächt´ge Herr mit Schrei´n und Droh´n bricht Reiche und Städte zu Grunde,
still heilet der Bauer und sein Sohn
des Landes blutende Wunde.

(Erik Gustav Geijer, 1783-1847, schwedischer Schriftsteller)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: vegan oder auch nicht.
BeitragVerfasst: So 17. Nov 2019, 19:30 
Offline
Schamane
Benutzeravatar

Registriert: Sa 27. Okt 2012, 13:39
Beiträge: 547
@Eli
Zitat:
@Moon: Ihr Linken grätscht überall dazwischen mit eurem moralinsauren Geschwurbel.


Eli,ich weiß nicht,was Dein Problem ist. Mich brauchste jedenfalls nicht mit "Ihr Linken" anzuschreiben>da liegste richtig falsch(!),ich lass mich nämlich nicht in ne politische Schublade stecken.
Und zum Thema Geschwurbel: Jedesmal wenn ich Deine kaum noch nachvollziehbaren Hass-und "alles-ablehnen-Tiraden" lese, habe ich Geschwurbel vor Augen und lese den Mist deshalb kaum noch.
Geh mal an die frische Luft,mach den Computer mal nen Tag aus.
Es wird Dir besser gehen! :happy:

_________________
Dein Glück
Ist nicht mein Glück (Rammstein)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: vegan oder auch nicht.
BeitragVerfasst: So 17. Nov 2019, 19:44 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 16:45
Beiträge: 5278
Wohnort: NRW
dann stimmt aber der profit nicht mehr
der rubel soll doch immer schneller rollen..
um so schneller um so mehr profit

nehmen wir die mastierthaltung als beispiel.
ein betrieb kann nur überleben, wenn er eine kritische masse übersteigt und das liegt am niedrigen preis.

oder, die in allen supermärkten bekannten sardinendosen kommen aus marokko/tunesien.
der leiter des betriebens sagte, er verdient an jeder dose nur 1 cent und kann nur über die masse überleben.

es gibt auch einfach zu viele leute welche an einem produkt verdienen wollen/müssen

oder die geplante obsoleszenz, ein produkt darf nicht zu lange halten, sonst stehen die bänder still und der betrieb geht pleite...es sind diese zwänge.

es ist eben der zins/profit, das alles ruiniert.
viele konzerne kaufen massenweise landwirtschaftliche flächen weltweit, weil es zu viel billiges geld und zu viele investoren gibt, welche noch reicher werden möchten.

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg
https://i0.gmx.net/image/978/33756978,p ... ize-xl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: vegan oder auch nicht.
BeitragVerfasst: So 17. Nov 2019, 19:57 
Offline
Schamane

Registriert: Do 6. Okt 2016, 08:49
Beiträge: 660
Wohnort: Altenstein
@Moon: Ich kotze nicht allein hier...

Veganismus ist eine dieser oft Ethisch/moralisch begründeten Wahnideologien, und wenn sie mit der Forderung nach allgemeinen Gesetzen einhergeht ist die Linie überschritten. Nicht jeder erkennt diesen Mist eben an. Universalität und Gleichheit gibt es nicht.

Mir ist schnurz ob und wie mein Nachbar ne Ziege schlachtet... es geht mich nichts an.
Was für die eine Kultur ok ist, ist es nicht für die andere, dennoch kann man nebeneinander leben.

Fresst von mir aus Grünzeug, aber hört auf den Rest der Welt, der eben evtl Schweinsbraten, Döner und co mag, mit euren Politikern, ihren Gesetzen und ihren Söldnern zu bedrohen und zu terrorisieren.

Ich glaub echt langsam es hakt. Ihr seid nicht allein auf dem Planeten


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: vegan oder auch nicht.
BeitragVerfasst: So 17. Nov 2019, 21:24 
Offline
Schamane
Benutzeravatar

Registriert: Sa 27. Okt 2012, 13:39
Beiträge: 547
@Eli schreibt:
Zitat:
Fresst von mir aus Grünzeug, aber hört auf den Rest der Welt, der eben evtl Schweinsbraten, Döner und co mag, mit euren Politikern, ihren Gesetzen und ihren Söldnern zu bedrohen und zu terrorisieren.
Ich glaub echt langsam es hakt.Ihr seid nicht allein auf dem Planeten


Keine Ahnung,ob und wieviel Menschen hier mitlesen,die Du mit "Ihr" ansprichst 8)
Tut mir leid, das Du Dich beim Essen eines Grillsteaks von irgendwelchen Politikern,deren Gesetzen und Söldnern bedroht fühlst.
Geht mir nicht so.Beim grillen,mit ner echten Thüringer RostBratwurst :wink:

_________________
Dein Glück
Ist nicht mein Glück (Rammstein)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: vegan oder auch nicht.
BeitragVerfasst: So 17. Nov 2019, 21:40 
Offline
Freak

Registriert: Sa 11. Jun 2016, 20:31
Beiträge: 1328
Wohnort: Sardiniens wilder Westen
hihi,
esst doch einfach so weiter, jedeR wie mensch will

in zwanzig Jahren reden wir weiter

vielleicht hat wer Gicht vom ständigen Fleischkonsum
oder Vitamin B12 Mangel vom Veganismus oder sonstwas

oder vielleicht gehts allen blendend
weil es tatsächlich von der Blutgruppe abhängen sollte wer Getreide verträgt und wer besser Fleisch isst öfters und wer wenig oder nichts
und menschliche Organismen vielleicht tatsächlich nicht alle gleich funktionieren, weil da ne unterschiedliche Darmflora im Spiel sein könnte die mehr bestimmen könnte als mensch so allgemein annimmt...
und vielleicht noch einige mehr Faktoren

die Auswertung in der Praxis ist bestimmt interessanter als sich jetzt und hier zu kloppen :mrgreen:

wer macht mit? Falls es in zwanzig Jahren noch Internet gibt.... :jump:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: vegan oder auch nicht.
BeitragVerfasst: So 17. Nov 2019, 22:00 
Offline
Schamane

Registriert: Do 6. Okt 2016, 08:49
Beiträge: 660
Wohnort: Altenstein
Es geht ja auch darum, dass gegenwärtig scheinbar, der diffusen Launen von ein paar etwas dümmlicher Kidds halber, jetzt ne Menge Landwirtschaftliche Betriebe es hinschmeissen dürften.

Veggy ist wie der CO2 Unsinn nur ein Scheingrund, was da läuft ist was anderes und mit dem linken getrolle hier ist ein Diskurs darüber ausgeschlossen....

Die Leute werden es schon früh genug merken... ich finde nur die Art und Weise wie es gemacht wird lame, nicht das Warum.

:arrow: Es gibt zuviel Menschen. - und Nahrungsproduktion ist bald rückläufig... - darum geht es, nicht um das Leid irgendwelcher ohnehin zum Essen gezüchteter Viecher, die in der Natur so nicht vorkommen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: vegan oder auch nicht.
BeitragVerfasst: So 17. Nov 2019, 22:40 
Offline
Waldschrat

Registriert: Sa 7. Apr 2007, 18:10
Beiträge: 965
Wohnort: SW-Sachsen
@ silvi: Mir ist das völlig klar, was Du da schreibst.

Wie schon gesagt, mich nervt diese Kurzsichtigkeit, gepaart mit Sendungsbewußtsein, die in dieser Gesellschaft langsam Ausmaße annimmt, die man nur noch schwer ignorieren kann.
Diese ganzen Moralapostel, die ja sicherlich gute Absichten haben, aber unter schwerwiegenden Wissensmängeln über die tatsächlichen Ursachen der Zustände und die Auswirkungungen ihrer angestrebten Veränderungen leiden, dürfen auf keinen Fall die Meinungshoheit oder gar politische Macht bekommen. Was dabei rauskommt sieht man ja an den Grünen, die mit ihren Gesetzen die Kleinbauern kaputt machen und den Großen Vorteile verschaffen.
Ob gewollt oder ungewollt, will ich mal nicht weiter kommentieren. Entweder sie sind Wölfe im Schafspelz oder völlig verblödet in ihrer Ideologie gefangen.

_________________
Der mächt´ge Herr mit Schrei´n und Droh´n bricht Reiche und Städte zu Grunde,
still heilet der Bauer und sein Sohn
des Landes blutende Wunde.

(Erik Gustav Geijer, 1783-1847, schwedischer Schriftsteller)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: vegan oder auch nicht.
BeitragVerfasst: So 17. Nov 2019, 22:48 
Offline
Waldschrat

Registriert: Sa 7. Apr 2007, 18:10
Beiträge: 965
Wohnort: SW-Sachsen
Zitat:
Die Leute werden es schon früh genug merken...


Das glaube ich nicht. Die merken ja nicht mal, wie sie jeden Tag manipuliert werden, selber so zu werden, wie die Obrigkeit sie gern haben möchte. Zum Schluß glauben sie, sie wären selber auf die Idee gekommen, dies oder das zu tun oder zu lassen, dabei sind sie dazu durch pausenlose Gehirnwäsche dazu gebracht worden, so zu denken. Das kann man doch einfach schon an der Reklame sehen, wie manipuliert die Masse ist, jeden Schund zu kaufen, der ihnen hingeschmissen wird. Die glauben alle, es wäre ihr "freier Wille", diesen Dreck zu kaufen :lol:

_________________
Der mächt´ge Herr mit Schrei´n und Droh´n bricht Reiche und Städte zu Grunde,
still heilet der Bauer und sein Sohn
des Landes blutende Wunde.

(Erik Gustav Geijer, 1783-1847, schwedischer Schriftsteller)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 88 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

einfach so niederlassen geht auch in der EU nicht
Forum: Planungen/Vorbereitungen für Projekte
Autor: silvi73
Antworten: 7
Aussteigen, aber nicht ganz und nicht alleine.....
Forum: Kontaktbörse
Autor: Mike85
Antworten: 0
Zum Lachen..oder auch nicht
Forum: OFF-TOPIC
Autor: silvi73
Antworten: 2
Wer will auch nach Paraguay? Oder ist schon dort.
Forum: Wo soll es hingehen ?
Autor: mg327
Antworten: 0
vegan ernähren, aber richtig!
Forum: Gesammeltes
Autor: hagakure893
Antworten: 22

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES

Impressum | Datenschutz