Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Do 5. Aug 2021, 10:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Selbstjustiz
BeitragVerfasst: Do 22. Jul 2021, 00:30 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7226
Wohnort: Sachsen-Anhalt
@morph

Ist ja schön dass ihr den Typen gekriegt habt.
Ich ha nun ein Stahlbügelschloss und ein richtig teures. Parke in Ha-Neu immer vor der Polizei.

@eli

Du hast ja auch deine ganz persönliche Rechtsauffassung. In dem Moment, wo ich einen Fahrraddieb verprügele, begehe ich kein Unrecht.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Do 22. Jul 2021, 00:30 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Selbstjustiz
BeitragVerfasst: Do 22. Jul 2021, 00:49 
Offline
Freak

Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:49
Beiträge: 1312
Wohnort: Altenstein
MIr geht es um was anderes, und zwar den Nutzen des Grolls!

Klar habe ich ne andere Rechtsauffassung... aber Alter, sieh mal her, dir haben sie das Heim genommen oder vielmehr das versucht, wenn ihr nix rumgemurkst hättet... die waren 200% im Unrecht, weil keiner von uns, denen vertragstheoretisch Steuern schuldet, allein schon deswegen weil sie uns damit immer vorsätzlich in die Pfanne hauen - es kann keine Verpflichtung zu selbstschädigendem Handeln geben - so eine gesellschaftliche Forderung ist einfach unhaltbar.

Die Sache mit dem Köder oder der Gelegenheit... ist lame - wegen Überschneidung mit Bergungsrecht usw......sowas ist unrecht - auch weil da eben die Auffassungen stark aussereinandergehen, aber die natürlich nicht gehört würden, wenn du denjenigen einfach niederschlägst bevor er sich erklären kann... es sind Umstände denkbar in denen seine Handlung in dem Moment gerechtfertigt wäre... zB um Hilfe für jemand zu holen dessen Leben bedroht ist usw...

Doch wir hatten es erst gestern wieder drüber in der Wirtschaft, diese Coronakosten und Great Reset Scheisse - der Tag wird kommen, da werden die ihre illegitimen Drecksgriffel nach unserer Lebensgrundlage ausstrecken, und dann werde ich sie dafür abhaken, weil es nicht anders geht. Bei dir haben sie es schon gemacht... das ist nämlich genau eine der Maschen - über die hanebüchene Begründung wir schuldeten diesen Parasiten irgendwas für Zeug, das wir nie nachgefragt haben..

Reg dich lieber da drüber auf, und arbeite an Vergeltung dafür - statt Aufmerksamkeit auf kleine arme Würstchen zu vergeuden, die ärgerlicherweise meinen Drahtesel stehlen zu müssen... wie man mit sowas in Zukunft umgeht , nun das kann man überlegen - grundsätzlich sind viele Dinge völlig zu überdenken...

Es ist eben einfach grotesk - weil gerade viele Leute ihr Heim verloren haben, weil diese dreckigen Wichser, mit manipulativer Absicht eine Flutkatastrophe fingiert haben... um wieder Bullshit zu verzapfen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Selbstjustiz
BeitragVerfasst: Do 22. Jul 2021, 19:31 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7226
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Zitat:
. aber Alter, sieh mal her, dir haben sie das Heim genommen oder vielmehr das versucht, wenn ihr nix rumgemurkst hättet... die waren 200% im Unrecht, weil keiner von uns, denen vertragstheoretisch Steuern schuldet, allein schon deswegen weil sie uns damit immer vorsätzlich in die Pfanne hauen - es kann keine Verpflichtung zu selbstschädigendem Handeln geben - so eine gesellschaftliche Forderung ist einfach unhaltbar.
.
Da gebe ich dir völlig Recht.
Das Haus kann ich sicher durch tricksen behalten. Darf aber offiziell kein Geld besitzen.

Zitat:
. Die Sache mit dem Köder oder der Gelegenheit... ist lame - wegen Überschneidung mit Bergungsrecht

Schade dass die Diebe nach der "Bergung" immer vergessen das geborgene zurück zu geben :P

Zitat:
. es sind Umstände denkbar in denen seine Handlung in dem Moment gerechtfertigt wäre... zB um Hilfe für jemand zu holen dessen Leben bedroht ist usw...

Wie gut dass ich niemals hinterfragen würde, warum jemand der Hilfe braucht, zwar kein Handy (nebenan ist die Polizei), dafür aber zufällig einen Bolzenschneider dabei hat und sich ein sehr teures Fahrrad aussucht.

Zitat:
. Es ist eben einfach grotesk - weil gerade viele Leute ihr Heim verloren haben, weil diese dreckigen Wichser, mit manipulativer Absicht eine Flutkatastrophe fingiert haben... um wieder Bullshit zu verzapfen.

Du meinst, die Bundesregierung hat die Flut ausgelöst?

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Selbstjustiz
BeitragVerfasst: Sa 24. Jul 2021, 03:18 
Offline
Freak

Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:49
Beiträge: 1312
Wohnort: Altenstein
Ich bin selbst Opfer einer ähnlich unlösbaren Situation, die rein künstlichen Ursprungs ist - und ich sehe viele um mich mit ähnlichen künstlichen Blockaden, keine davon gleicht sich so dass man keine gemeinsame Front machen kann.

Im Grunde würde die Beseitigung der "Regierung" vorwiegend positive Auswirkungen auf die meissten Akteure haben - es gibt also so gesehen sogar ein öffentliches Interesse an ihrer Beseitigung - ganz einfach weil sie uns einfach individuell und damit auch kollektiv zurückhält und ausaugt , wir sie aber auf der anderen Hand operativ nicht brauchen. Die meissten performen besser ohne solche Bevormundung und Massen überbezahlter Bullshitjobs in diesem Wasserkopf - und das ist Fakt.

Wie gesagt die Bergungssache ist eben so ein Thema...

Naja ich habe gestern eine Flutmarke passiert von 1672 oder sowas... dort war kein Hochwasser gewesen, den diese Stadt war intakt...... warum? mitunter wegen Talsperren, Wehren und deren Benutzung zur Regulation des Volumenstroms - dafür existieren diese speicher und Sperrwerke viele davon wurden in Westdeutschland nicht geleert vor dem erhöhten vorhergesagten Niederschlag, andere hingegen schon da lokale Wasserwirtschaft in diesen Fällen anders entschied... während sie andernorts offenbar komplett den Schlaf der Gerechten schlief...
Was ich sagen will ist, es ist auffällig geschlampt worden, so dass in der Fläche nicht richtig reagiert werden konnte... und dann wird plötzlich das CO2 Märchen aus dem Hut gezaubert, wenn es darum geht den schwarzen Peter zu verteilen - mit anderen Worten die "Politik" schiebt den kleinen Leuten die Schuld zu über dieses CO2 Märchen (ihr heizt, ihr fahrt auto also sed ihr jetzt selbst schuld), während viel des Schadens aber eben auf die zunehmend zentralistische Sturktur und das Ausbleiben der für das Funktionieren einer solchen Struktur notwendigen differenzierten Anweisungen zurückzuführen ist. Ob nun Vorsatz, Opportunismus oder Inkompetenz, wäre jetzt Gegenstand einer Untersuchung des ganzen Vorgangs...
Da es aber eben schon im späten Mittelalter und auch in der Neuzeit dokumentiert solche Hochwasserlagen gab, macht eben stutzig - da das Verhalten des Wetters damals die gleichen Muster wie heute gezeigt hat, vorallem vor dem "Mauner Minimum" das ich bereits mal hier im Forum angesprochen habe.... es ist also mitnichten das CO2 die Ursache.... dennoch wird der Bock aber ständig geritten.... wieso das?
Wenn ich das also weiss, warum sag ich dann nicht, "ach das ist noch nicht mal tausend Jahre her", da war das so und so, also sorge ich vor und lege alles für die Wiederholung dieser Zyklen und die entsprechende Wirkung aus?

Also warum, was ist da los?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Selbstjustiz
BeitragVerfasst: Sa 24. Jul 2021, 10:36 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 6013
Wohnort: NRW
man baut seine bude, nicht in einer badewanne.
auch entwaldet man nicht die trichterwände und pflanzt reben.

die katastrophe ist für die menschen megaschlimm, aber ist selbst eingebrockt.

die form der täler ist nicht allein durch die faltung sondern auch durch erosion...wassererosion entstanden....

https://www.riffreporter.de/de/umwelt/h ... l-ursachen

das steht seit jahren auf der webseite der kreisverwaltung...interessiert nur kein mensch

aber in 200 jahren nix gelernt...dann selber schuld.

https://www.kreis-ahrweiler.de/kvar/VT/ ... 955.11.htm

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Tags

Ball, Fahrrad, Liebe, USA

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz