Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Sa 19. Okt 2019, 14:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 54 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Megas Geschichtsplauderecke
BeitragVerfasst: Do 5. Sep 2019, 20:09 
Offline
Waldschrat

Registriert: Sa 7. Apr 2007, 19:10
Beiträge: 940
Wohnort: SW-Sachsen
Ist ziemlich vielfältig zu beantworten. Hab dafür heute keine Lust mehr, bin grad von Rügen wieder heim gekommen. Mal sehen, ob ich in den nächsten Tagen Lust und Zeit habe, zu antworten.

_________________
Der mächt´ge Herr mit Schrei´n und Droh´n bricht Reiche und Städte zu Grunde,
still heilet der Bauer und sein Sohn
des Landes blutende Wunde.

(Erik Gustav Geijer, 1783-1847, schwedischer Schriftsteller)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Megas Geschichtsplauderecke
BeitragVerfasst: Fr 6. Sep 2019, 14:35 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 5965
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Die müssten denen ja nicht täglich hinterher laufen. Selbst ich finde ne grasende Mammut Herde nach Tagen wieder. Das waren Natur Burschen. Die konnten vermutlich wochenlang am selben Platz bleiben und holten die Mammut dann wieder ein. Ausserdem waren vermutlich seit Generationen die Wand erröten bekannt.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Megas Geschichtsplauderecke
BeitragVerfasst: Mo 9. Sep 2019, 10:03 
Offline
Waldschrat

Registriert: Sa 7. Apr 2007, 19:10
Beiträge: 940
Wohnort: SW-Sachsen
Ich versuch mal, auf Deinen Text einzugehen:

Zitat:
An anderer Stelle schrieb ich schon mal, dass eine Wissenschaftlerin postuliert, es haette schon vor der neolithischen Revolution eine Art Wild Gartenbau gegeben.


Man darf sich diese "n.R." nicht als einen plötzlichen Übergang (wie das Wort "Revolution" nahelegt) vorstellen. Es war vielmehr ein sich über Jahrtausende hin ziehender evolutionärer Prozeß, der auch nicht nur in den bekannten Zentren, sondern zu unterschiedlichen Zeiten und an völlig unterschiedlichen Orten stattgefunden hat.
Selbst auf Papua-Neuguinea wurden Anzeichen gefunden, das dort schon vor 20 000 Jahren oder so Gartenbau stattgefunden hat.

Wie vieles wurde alles mögliche irgendwo immer wieder neu erfunden und ausprobiert.

Zitat:
Könnte es sein, dass es auch schon eine Vorstufe zur pastoralen Wirtschaft gegeben hat? Ähnlich der Samen?


Na sicher. Es wird diskutiert, das ursprünglich Schaf-, Ziegen- und später Rinderherden erstmal in einer Art Gehege eingesperrt wurden und dann nach und nach geschlachtet.
Dabei wurden wohl die Jungtiere evtl. gezähmt und später selektiert nach Zahmheit.
Erst danach kann man ja versuchen, mit denen herum zu ziehen und neue Weiden zu suchen.
Bei den Rentiernomaden handelt es sich wohl eher um Jäger/Sammler, die nie seßhaft waren und die Landwirtschaft betrieben haben.

Zitat:
In diesem Science Fiktion Film, wo beim Pyramiden au Mammut helfen, leben die Menschen zwar in Zelten, aber es wird eine Sesshaftigkeit suggeriert. Die Jaeger warten auf den jährlichen Mammut Zug.
Könnte es nicht sein, daß jede Sippe IHRE Herde "besass"? Der sie hinter her zog und bei Bedarf ein Tier "entnahm". Vielleicht teilten sich auch mehrere Sippen eine Herde.


Da wird ganz schöner Mist gezeigt in solchen Filmen. Kein Wunder, das die meisten Leute völlig falsche Vorstellungen von der Geschichte haben.

Seßhaftigkeit kann unter günstigen Umständen auch bei J/S der Fall sein.
Wahrscheinlich hat sich aus so einem Fall erst über Jahrhunderte oder länger der Übergang zur Landwirtschaft entwickelt.
Es war also wohl meist so, das zuerst die Seßhaftigkeit da war und dann später die Ldw. erfunden wurde, und nicht anders herum, wie früher angenommen wurde, irgendjemand gesagt hat: "wir fangen mal an und betreiben Ldw. und bauen feste Häuser, damit wir eine bessere Lebensmittelversorgung haben".
Nicht Mangel an Beute, sondern im Gegenteil, relativer Überfluß hat zur Seßhaftigkeit geführt.
Womöglich kam erst danach durch Übernutzung oder Bevölkerungszuwachs oder beides ein Mangel auf. Wenn man dann nicht weiterziehen kann, weil benachbarte Gebiete auch schon besiedelt sind, muß man sich was neues einfallen lassen.

Zitat:
Die Jaeger warten auf den jährlichen Mammut Zug.
Könnte es nicht sein, daß jede Sippe IHRE Herde "besass"? Der sie hinter her zog und bei Bedarf ein Tier "entnahm". Vielleicht teilten sich auch mehrere Sippen eine Herde.
Das jagen von Wildpferden ueber eine Klippe spricht natürlich dagegen. Aber es kann viele Entwicklungsstufen gegeben haben.


Die Prärie-Indianer Nordamerikas haben es so ähnlich gemacht. Es wurde nur noch vom Sommer- ins Winterlager und zurück gezogen. In der Zeit, in der Bisons in der Nähe sind, wird gejagt und konserviert, in der restlichen Zeit konsumiert.
So lange keine Übernutzung oder Umweltänderungen eintritt, wird sich daran auch nichts groß ändern. Da kommt dann auch keiner auf die Idee, plötzlich Landwirtschaft betreiben zu wollen.

_________________
Der mächt´ge Herr mit Schrei´n und Droh´n bricht Reiche und Städte zu Grunde,
still heilet der Bauer und sein Sohn
des Landes blutende Wunde.

(Erik Gustav Geijer, 1783-1847, schwedischer Schriftsteller)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Megas Geschichtsplauderecke
BeitragVerfasst: Mo 9. Sep 2019, 10:52 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 5965
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Ja, warum sollte man im Schweisse seines Angesichts usw. usw. wenn einem die Steaks doch vor der Nase rum laufen.
Es gibt ja die Theorie dass die Legende vom Garten Eden, eine Erinnerung an die vorneolithische Zeit ist.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Megas Geschichtsplauderecke
BeitragVerfasst: Mo 9. Sep 2019, 11:34 
Offline
Waldschrat

Registriert: Sa 7. Apr 2007, 19:10
Beiträge: 940
Wohnort: SW-Sachsen
Zitat:
Es gibt ja die Theorie dass die Legende vom Garten Eden, eine Erinnerung an die vorneolithische Zeit ist.


Das ist auch meine Vermutung.

_________________
Der mächt´ge Herr mit Schrei´n und Droh´n bricht Reiche und Städte zu Grunde,
still heilet der Bauer und sein Sohn
des Landes blutende Wunde.

(Erik Gustav Geijer, 1783-1847, schwedischer Schriftsteller)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Megas Geschichtsplauderecke
BeitragVerfasst: Di 17. Sep 2019, 20:40 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 5965
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Wieder mal was interessantes. Wusstet ihr, dass es indigene Reitervoelker in Südamerika gab? So gar noch bevor sich die Indianer Nordamerikas das Pferd nutzbar machten.
Irgendwie sind die von der Geschichte vergessen worden.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Megas Geschichtsplauderecke
BeitragVerfasst: Di 17. Sep 2019, 22:15 
Offline
Waldschrat

Registriert: Sa 7. Apr 2007, 19:10
Beiträge: 940
Wohnort: SW-Sachsen
Quelle?

_________________
Der mächt´ge Herr mit Schrei´n und Droh´n bricht Reiche und Städte zu Grunde,
still heilet der Bauer und sein Sohn
des Landes blutende Wunde.

(Erik Gustav Geijer, 1783-1847, schwedischer Schriftsteller)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Megas Geschichtsplauderecke
BeitragVerfasst: Mi 18. Sep 2019, 11:28 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 5965
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Wikipedia : Indigene Reiterkulturen Südamerikas.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Megas Geschichtsplauderecke
BeitragVerfasst: Mi 18. Sep 2019, 13:09 
Offline
Waldschrat

Registriert: Sa 7. Apr 2007, 19:10
Beiträge: 940
Wohnort: SW-Sachsen
Interessant.
Naja, überhaupt wissen die meisten hier in Europa wohl nur etwas über die nordamerikanischen
Indianer, allenfalls noch etwas über die Azteken, Mayas und Inka. Hat sicher was mit Büchern, Filmen ect. zu tun, die über angloamerikanische Kanäle zu uns kamen.
Südamerikanische Geschichte gab es, außer der Conquista, ja auch nicht in der Schule.

_________________
Der mächt´ge Herr mit Schrei´n und Droh´n bricht Reiche und Städte zu Grunde,
still heilet der Bauer und sein Sohn
des Landes blutende Wunde.

(Erik Gustav Geijer, 1783-1847, schwedischer Schriftsteller)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Megas Geschichtsplauderecke
BeitragVerfasst: Fr 20. Sep 2019, 19:56 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 5965
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Sehe ich genau so Zugucker. Und um Geschichte wurden wir eh betrogen. Ab Karl Marx war das nur noch Stabue.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Megas Geschichtsplauderecke
BeitragVerfasst: Fr 20. Sep 2019, 20:39 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 5965
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Wusstet ihr eigentlich, das der hässliche DDR-Eierschalenstahlhelm noch von den Nazis designed wurde?

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Megas Geschichtsplauderecke
BeitragVerfasst: Fr 20. Sep 2019, 21:05 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 5965
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Wusstet ihr schon was Parabolani waren? Eine fruehchristliche Schlaegertruppe, ähnlich der späteren SA. Parabolani waren auch an der Ermordung der Paganen Philosophin Hypatia beteiligt. Also Christen waren schon immer Schweine.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Megas Geschichtsplauderecke
BeitragVerfasst: Sa 21. Sep 2019, 06:40 
Offline
Schamane

Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:49
Beiträge: 584
Wohnort: Altenstein
Naja ohne Christentum und andere solche Erscheinungen hätte die Gefahr bestanden dass es damals schon zu einer Industrialisierung gekommen wäre....also an sich alles nicht so schlecht, hat uns 2000 Jahre geschenkt... ansonsten wär alles viel abgefuckter heute.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Megas Geschichtsplauderecke
BeitragVerfasst: Sa 21. Sep 2019, 08:34 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 5965
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Hmm... Da muesste man denen auch noch dankbar sein dass sie das Rad der Geschichte etwas abgebremst haben.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Megas Geschichtsplauderecke
BeitragVerfasst: Sa 21. Sep 2019, 10:01 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5184
Wohnort: NRW
1000 jahre christentum verordnete dunkelheit.

aber, man weiß ja wie glaube funktioniert.
bald kann man das gezielt mit crispr/cas herausschneiden :lol:
auch glaube ist eine sache von genetik :P

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg
https://i0.gmx.net/image/978/33756978,p ... ize-xl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 54 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Megas Telefon
Forum: Technisches
Autor: Megalitiker
Antworten: 11

Tags

Name, Treiber, Uni

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES

Impressum | Datenschutz