Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Sa 19. Jun 2021, 17:10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr 5. Okt 2012, 22:17 
Offline
Backpacker
Benutzeravatar

Registriert: Di 11. Sep 2012, 19:26
Beiträge: 47
..das größte und wertvollste, das ich im Internet finden konnte, möchte ich gerne mit euch allen teilen (bevor ich dazu keine Gelegenheit mehr habe ^^). Es hat einen riesigen Beitrag dazu geleistet, mich selbst zu befreien, und gab mir die nötigen geistigen Voraussetzungen, ein selbstbewusster Mensch zu werden, von Innen heraus, mit allem was dazu gehört. :)

Ich habe damals zwar durch Nietzsche meinen Weg in die Philosophie gefunden, doch erst etwa 7 Jahre später (ja, ich habe mit 13 angefangen autodidaktisch tätig zu werden), etwa mit 20, bin ich durch diese Seite und Dank der gewaltigen Ideen und Worte des Urhebers, Werner G. Petschko, zu einer immer tieferen Klarheit, d.h. logischen Widerspruchslosigkeit gekommen, die alle Bildung, die ich bisher genossen habe, bei Weitem in den Schatten gestellt hat; da diese Bildung mich mir selbst zurück geschenkt hat. Sogar mehr als das.

Nach sehr, sehr, sehr langer Suche.. bin ich also auf diesen Schatz gestoßen, den sogut wie niemand kennen dürfte:


http://www.gleichsatz.de

_________________
»Es müsste ja Alles drunter und drüber gehen, wenn jeder tun könnte, was er wollte!« Wer sagt denn, dass jeder Alles tun kann? Wozu bist Du denn da, der Du nicht Alles Dir gefallen zu lassen brauchst? Wahre Dich, so wird Dir keiner was tun! Wer deinen Willen brechen will, der hat's mit Dir zu tun und ist dein Feind. Verfahre gegen ihn als solchen.

Max Stirner


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Fr 5. Okt 2012, 22:17 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 5. Okt 2012, 22:37 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Aug 2012, 18:40
Beiträge: 2533
Kenn ich schon. :D

Von Nietzsche hab ich nie viel gehalten. Ich glaube die meisten, die ihn so bewundern, haben nur Antichrist gelesen und haben was gegen die Kirche. Allerdings muss ich sagen, dass ich den meisten Dingen dennoch neutral gegenüberstehe. Ich glaub jeder Mensch kann sich nur selbst verwirklichen, weil er das Zentrum seiner eigenen gesehenen Welt ist.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 5. Okt 2012, 22:46 
Offline
Backpacker
Benutzeravatar

Registriert: Di 11. Sep 2012, 19:26
Beiträge: 47
Peperoni hat geschrieben:
Ich glaube die meisten, die ihn so bewundern, haben nur Antichrist gelesen und haben was gegen die Kirche.


.. :D

Das einzige, worin er wirklich einzigartig gut ist, soweit ich das beurteilen kann, ist sein meisterlicher Umgang mit der deutschen Sprache.

Bei Nietzsche denke ich meistens an jemanden, der immer wieder heraus würgt, was er vorher vorhastig verschlang. Bulimie-Philosophie vom feinsten (Zerbrechlichkeiten noch und nöcher garantiert!).

Seit ich Stirner kenne (und schon davor) habe ich nicht mehr viel mit ihm zu schaffen. Aber die Jugenderinnerungen diesbezüglich sind intensiv und tief emotional.

Ich bin gespannt, wer die Seite noch außer dir kennt. ^^

_________________
»Es müsste ja Alles drunter und drüber gehen, wenn jeder tun könnte, was er wollte!« Wer sagt denn, dass jeder Alles tun kann? Wozu bist Du denn da, der Du nicht Alles Dir gefallen zu lassen brauchst? Wahre Dich, so wird Dir keiner was tun! Wer deinen Willen brechen will, der hat's mit Dir zu tun und ist dein Feind. Verfahre gegen ihn als solchen.

Max Stirner


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 5. Okt 2012, 23:23 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Aug 2012, 18:40
Beiträge: 2533
Sayhehk hat geschrieben:
.. :D

Das einzige, worin er wirklich einzigartig gut ist, soweit ich das beurteilen kann, ist sein meisterlicher Umgang mit der deutschen Sprache.

Bei Nietzsche denke ich meistens an jemanden, der immer wieder heraus würgt, was er vorher vorhastig verschlang. Bulimie-Philosophie vom feinsten (Zerbrechlichkeiten noch und nöcher garantiert!).

Seit ich Stirner kenne (und schon davor) habe ich nicht mehr viel mit ihm zu schaffen. Aber die Jugenderinnerungen diesbezüglich sind intensiv und tief emotional.

Ich bin gespannt, wer die Seite noch außer dir kennt. ^^


Na dann. :D Ich war auch erst beeindruckt. Allerdings ist das auch ein ganz normaler Effekt, wenn das der erste Philosoph ist, den man liest.

Stehst du denn voll hinter allem, was der Werner so schreibt?
Aus gesellschaftlicher Sicht ist das sicher 1000-mal besser, wie alles was wir bisher hatten. Dennoch muss ich sagen, bin ich persönlicher eindeutig zufriedener, wenn ich das ganze System denken hinter mir lasse. Eigentlich mach ich damit also eher ein Schritt in richtung Esoterik. Wobei ich aber immer noch am überlegen bin, ob es bei Interaktion nun so etwas wie Moral gibt oder nicht (seit vielen Jahren :D) . Das ist eine wirklich schwere Frage (zumindest für mich).


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 6. Okt 2012, 09:20 
Offline
Backpacker
Benutzeravatar

Registriert: Di 11. Sep 2012, 19:26
Beiträge: 47
Peperoni hat geschrieben:
Ich war auch erst beeindruckt. Allerdings ist das auch ein ganz normaler Effekt, wenn das der erste Philosoph ist, den man liest.


Was meinst du damit? Was ist ein ganz normaler Effekt? Nietzsches sprachliche Qualitäten halte ich nach wie vor für meisterlich. Tief emotional und intensiv ist es für mich jedes Mal, wenn ich ein Buch lese, das ich sehr schätze. Wenn es mich nicht berührt, lese ich nicht.

Peperoni hat geschrieben:
Stehst du denn voll hinter allem, was der Werner so schreibt?


Das ist überhaupt gar nicht meine Aufgabe. ;) Ich habe genug damit zu tun, Rückgrat für meine eigenen Handlungen (und Worte) zu übernehmen und zu zeigen.

Bei solchen Kommentaren von ihm wie beispielsweise diesen:

"Es ist eine einsame Welt, jenseits der Worte im Reich von Wahrheit und Erkenntnis und wer diese Welt [in Ermangelung vernünftiger Gesprächspartner vorzieht] wird sich früher oder später einen Gott suchen, mit dem sich diese Einsamkeit teilen läßt. In der Regel schrauben die meisten Leute jedoch irgendwann ihre Ansprüche an Sinn und Vernunft herunter und geben sich mit weniger zufrieden. Man arrangiert sich mit den vielen kleinen Verlogenheiten ringsherum und setzt sich eine allgemeinverbindliche Maske auf, um nicht immer wieder an denselben Stellen anzuecken. Der Einzelkämpfer verweigert das Kauztum und gibt sich als Normalbürger. Von dieser Schizophrenie bleibt niemand verschont [auch nicht die Durchschnittsbürger], solange grundlegende erkenntnistheoretische Probleme nicht auf breiter Basis gelöst sind. Es spielt auch keine Rolle, ob sich nun jemand seines ganz persönlichen Irrsinns bewußt ist oder nicht. Das Ergebnis ist dasselbe. Man lebt mit einer Behinderung, in der es so gut wie unmöglich ist, das eigene Potential voll zur Geltung zu bringen. Das Leben wird ein tristes Dasein, in dem sich jeder so gut er kann ein kleines Glück vorgaukelt und dieses Theater [oft auch als ausgesprochene Plaudertasche] wird dann bis zum finalen Abgang aufrechterhalten. Es ist aber kein Naturgesetz, daß Wahrheit einsam macht, eher ein echtes Armutszeugnis für Land und Leute. "

...könnte ich jedoch nicht mehr zustimmen. Und davon gibt es sehr, sehr, sehr viele.

Peperoni hat geschrieben:
Aus gesellschaftlicher Sicht ist das sicher 1000-mal besser, wie alles was wir bisher hatten. Dennoch muss ich sagen, bin ich persönlicher eindeutig zufriedener, wenn ich das ganze System denken hinter mir lasse.


Genau, ich möchte eigentlich auch nicht, dass das hier der x-te "Die Gesellschaft ist böse"-Thread wird. Davon gibt es genug (nicht abwertend gemeint, ist ja auch ein entsprechend großes Thema). Ich möchte wenn, gerne über die Hauptinhalte der Seite reden, w.z.B. Erkenntnistheorie und Sprachkritik, Wertlogik und Individualismus. Das Individuum steht im Mittelpunkt.

Natürlich hängt alles irgendwie zusammen, aber das ist kein Grund es darauf zu beschränken. :D


Peperoni hat geschrieben:
Eigentlich mach ich damit also eher ein Schritt in richtung Esoterik. Wobei ich aber immer noch am überlegen bin, ob es bei Interaktion nun so etwas wie Moral gibt oder nicht (seit vielen Jahren :D) . Das ist eine wirklich schwere Frage (zumindest für mich).


Auf genau sowas und vieles mehr gibt diese Seite eben "Antworten" (d.h. Grundlagen, um dir die Antworten selbst zu erarbeiten), wobei natürlich jeder für sich entscheiden kann, inwieweit er es in sich aufnimmt, übernimmt, verwertet oder eben halt ablehnt. Ich finde eben so gut daran, dass auf der Seite eben noch rational begründet wird und auf Gefühlsduselei praktisch komplett verzichtet wird. Religion sehe ich als eine Art Grenzüberschritt, Transzendenz. Um sich nicht selbst zu beschränken, sollte man die Grenzen des eigenen Intellekts (also des Denkens, Fühlens, Wollens) völlig ausreizen (d.h. ausbilden), meiner Meinung nach. Vorher macht das keinen großen Sinn (für mich).

_________________
»Es müsste ja Alles drunter und drüber gehen, wenn jeder tun könnte, was er wollte!« Wer sagt denn, dass jeder Alles tun kann? Wozu bist Du denn da, der Du nicht Alles Dir gefallen zu lassen brauchst? Wahre Dich, so wird Dir keiner was tun! Wer deinen Willen brechen will, der hat's mit Dir zu tun und ist dein Feind. Verfahre gegen ihn als solchen.

Max Stirner


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Befreit mich auch riesig
BeitragVerfasst: Di 5. Feb 2013, 06:40 
Offline
Schamane
Benutzeravatar

Registriert: Mi 11. Apr 2012, 03:58
Beiträge: 713
Wohnort: Extremadura,La Codosera
die Bildung ausm Internet.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 5. Feb 2013, 14:43 
Ich finde es immer etwas bedenklich wenn man der "Ideologien" eines anderen Folgt. Wenn man das nach lebt das ein anderer für richtig bzw besser erachtet.
Ist es nicht sinnvoller sich selber zu finden und am Ende sich selbst als eigenen "Führer" an zu nehmen? Wer anderen folgt und deren Weisheiten nach plappert, ist am Ende doch auch wieder nur ein Lemming. Und dabei ist es doch egal welche Art von Weisheiten er nach plappert.

Wer sich selber sucht, findet und folgt ist am Ende doch viel freier als jene die andere suchen, finden und folgen.


Zuletzt geändert von Laanmeer am Di 5. Feb 2013, 15:16, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 5. Feb 2013, 15:03 
Offline
Aussteiger
Benutzeravatar

Registriert: Sa 29. Sep 2012, 15:57
Beiträge: 165
Ich nehme mal an du, Laanmeer, meinst "Ideologien", aber zu meiner Frage:
Wer in diesem Thread folgt den Weisheiten anderer?
Ich glaube da hast du Sayhehk und Peperoni falsch verstanden.
Sie interessieren sich für Philosophie und lesen die Texte anderer, um sich "selbst zu finden".

Zitat von Sayhehk:
Zitat:
Es hat einen riesigen Beitrag dazu geleistet, mich selbst zu befreien


Ich hoffe ich konnte dir das verständlich machen.
Sayhehk war der einzige in diesem Forum der wirklich versucht hat die eigene "Wahrheit" zu finden und sich nciht von anderen beeinflußen zu lassen. Leider ist er damit in diesem Forum angeeckt und deswegen nicht mehr online, aber er war das Gegenteil von dem was du ihm vorwirfst!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 5. Feb 2013, 15:15 
supertramp hat geschrieben:
Ich nehme mal an du, Laanmeer, meinst "Ideologien", aber zu meiner Frage:
Wer in diesem Thread folgt den Weisheiten anderer?
Ich glaube da hast du Sayhehk und Peperoni falsch verstanden.
Sie interessieren sich für Philosophie und lesen die Texte anderer, um sich "selbst zu finden".

Zitat von Sayhehk:
Zitat:
Es hat einen riesigen Beitrag dazu geleistet, mich selbst zu befreien


Ich hoffe ich konnte dir das verständlich machen.
Sayhehk war der einzige in diesem Forum der wirklich versucht hat die eigene "Wahrheit" zu finden und sich nciht von anderen beeinflußen zu lassen. Leider ist er damit in diesem Forum angeeckt und deswegen nicht mehr online, aber er war das Gegenteil von dem was du ihm vorwirfst!


Wolltest Du nicht eigentlich zu meinen Beiträgen nichts mehr schreiben? Zumindest hatte ich dich ja darum gebeten des Frieden Willens meine "naiven Kommentare" zu ignorieren.
Aber scheint Dir ja mein Seelenheil so am Herzen zu liegen das Du nun doch nicht anders kannst.
Ich hab im Übriegen weder Sayhehk noch Peperoni persönlich angesprochen. Sonst hätte ich "IHR" und nicht "MAN" geschrieben. Ich bin mal wieder erstaunt was Du mir alles unterstellst. Keine Ahnung warum Du dich an mir "fest beisst" aber es scheint ja das Du nix besseres zu tun hast. Ich wünsch Dir trotzdem nen schönes Leben und werd ab jetzt deine Kommentare meiner Person gegenüber gekonnt ignorieren.
Achja Danke für den Hinweis auf meinen Schreibfehler, die Welt wäre schlimm drann wenn das niemand gemerkt hätte. Werde es sogleich ändern.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Sorry,
BeitragVerfasst: Mi 13. Feb 2013, 09:08 
Offline
Schamane
Benutzeravatar

Registriert: Mi 11. Apr 2012, 03:58
Beiträge: 713
Wohnort: Extremadura,La Codosera
liebe Leute, kurze Rede, wenig Sinn: Gut gefickt ist schon gewonnen.
Gewonnen von Wonnen.
Wobei, Wonne, damit kann heutzutage auch niemand was anfangen, oder?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

"Skills" für zu Hause
Forum: Allgemeines
Autor: Mano
Antworten: 8
Suche Leute aus Wien die auch "Teilzeit" aussteigen möchten
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: Linda2018
Antworten: 4
Gemeinschaft - Suche Freunde welche leben wollen wo sie rich
Forum: Aussteigen / Auswandern - Freie Diskussion
Autor: dami_salsa
Antworten: 3
Die "Freie Ausbildung"
Forum: Planungen/Vorbereitungen für Projekte
Autor: nexus
Antworten: 4
Ich will "abhauen"
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: ichwillnurweghier:P
Antworten: 11

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz