Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Do 13. Mai 2021, 09:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Elirithan, VT und co
BeitragVerfasst: Di 18. Feb 2020, 08:55 
Offline
Freak

Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:49
Beiträge: 1285
Wohnort: Altenstein
@dasboehsebock

Nicht alle Leute besitzen den zum reisen nötigen Zettelkram und wollen dafür ihre Fingerabdrücke und vielleicht inzwischen schon genetischen Profile für einen Flug in einer völlig unsicheren Aluminiumröhre hergeben. Sich wegen einem Fairytale über einen Zwischenfall mit zwei mutmaßlich ferngesteuerten Flugzeugen und zwei Hochhäusern vor inzwischen 20 Jahren am Flughafen belästigen zu lassen und im Anschluss quasi nackt in unbekanntem Gebiet zu landen, ist mir echt zu blöd.

Euer Planet ist inzwischen ein Knast bei dem man nurnoch die Zelle wechseln kann, um maximal nen neuen Schwanz im Arsch auszuprobieren.

Der ganze Planet müsste befreit werden, weil irgendwann ist sonst der eskalierende Schwachsinn überall....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Di 18. Feb 2020, 08:55 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Elirithan, VT und co
BeitragVerfasst: Di 18. Feb 2020, 13:44 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 3291
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Du meckerst, das du den Zettelkram für etwas nicht besitzt, was du eh nicht nutzen würdest.
Das nenne ich mal Jammern auf hohem Niveau :)

Zitat:
Euer Planet ist inzwischen ein Knast bei dem man nurnoch die Zelle wechseln kann...

Dann bleib doch in deiner Zelle.

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Elirithan, VT und co
BeitragVerfasst: Mi 19. Feb 2020, 11:04 
Offline
Freak

Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:49
Beiträge: 1285
Wohnort: Altenstein
Interessant - aber was soll der Shit hier? Dein Rant ist in sich paradox.
Was willst du mit diesem Pranger-out-take und deinen drei inhaltsbefreiten überheblichen Sätzen argumentfrei beweisen?

Kernaussage A: Ich reise deswegen nicht sinnbefreit herum, weil es meine Verantwortung nicht erlaubt - und gegenwärtig auch kein Anlass dazu meines Erachtens existiert.

Kernaussage B: Entwürdigende oder Ehrenrührige Behandlung lasse ich mir grundsätzlich nicht gefallen, nur weil ich eine imaginäre Line passiere, die offenbar nur Verrückte sehen können. Die Erde war mal ein freier Planet, vor der Erfindung des Hirngespinstes "Nation".

Kernaussage C: Als Souverän bin ich niemandems Subjekt und daher niemandem Rechenschaft schuldig - ich verhalte mich lediglich konsistent zu meiner Auffassung, dass dies hier ein freier Planet für seine Bewohner zu sein hat. Einen Gesellschaftsvertrag bin ich nie jenseits der Abkommen mit meinen Eidgenossen eingegangen, aus einem Personenverband folgt aber nicht automatisch ein Territorialismus. Aus partieller sachzwänglicher Konkludenz die Souveränität des Individuums in Frage zu stellen, ist meines Erachtens objektiv verfehlt - da es sich Macht des freien Willens immer spontan anders als vom Erwartungwert prognostizierbar entscheiden kann. Fakt! Deswegen drehen die Psychopathen ja hohl in ihrem Kontrollwahn...

:arrow: -Die Auffassung von autoritären mediocren Arschkriegern wie Hobbes, Machiavelli und Konsorten interessiert mich einen Kehricht!
-Auch dass irgendwelche "Neurowissenschaftler" keinen freien Willen propagieren, während sie gleichzeitig garnicht verstehen, an was da mit kruden Methoden herumstochern, ist für mich schon garkein kein Anlass ihnen zu glauben ! Die pfründekorrupte Wissenschaftlerkaste ist durch ihre Almosenabhängigkeit ohnehin unglaubwürdig in solchen Belangen.


WAS ZUM GEIER ALSO WILLST DU?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Elirithan, VT und co
BeitragVerfasst: Mi 19. Feb 2020, 15:47 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 3291
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Elirithan hat geschrieben:
Als Souverän bin ich niemandems Subjekt und daher niemandem Rechenschaft schuldig - ich verhalte mich lediglich konsistent zu meiner Auffassung, dass dies hier ein freier Planet für seine Bewohner zu sein hat...

Das hab ich sogar halbwegs verstanden.
Wenn du Dinge vorderst die sicher moralisch richtig sind, aber dann genau so weit in andere Systeme und Strukturen eingreifen das du diese wiederum bevormundest, was unterscheidet dich dann von dem System welches dich in deinen Freiheiten einschränkt?

Elirithan hat geschrieben:
WAS ZUM GEIER ALSO WILLST DU?

Das Frage ich mich auch oft bei deinen Posts.

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Elirithan, VT und co
BeitragVerfasst: Mi 19. Feb 2020, 16:57 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7128
Wohnort: Sachsen-Anhalt
@Eli
Ich stimme dir zwar zu mit dem freien Planeten. Aber es ist so wie es ist.
Wie Morpheus schon sagt, nutzt du das Reisen eh nicht.
Aber es ist alles auch nicht so schlimm wie du es darstellt. Die Kontrollen an den Grenzen sind nicht entwuerdigend aber dafür notwendig. Gerade in Zeiten von globalem Terrorismus. Und was ist dabei wenn irgendwo meine Fingerabdrücke gespeichert sind? Bisher kenne ich das aber nicht.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Elirithan, VT und co
BeitragVerfasst: Do 20. Feb 2020, 12:14 
Offline
Freak

Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:49
Beiträge: 1285
Wohnort: Altenstein
Zitat:
Das hab ich sogar halbwegs verstanden.
Wenn du Dinge vorderst die sicher moralisch richtig sind, aber dann genau so weit in andere Systeme und Strukturen eingreifen das du diese wiederum bevormundest, was unterscheidet dich dann von dem System welches dich in deinen Freiheiten einschränkt?


Ganz einfach mein System ist innerhalb dessen was wir direkt nutzen, wir Projezieren nicht in den wilden Raum hinein und nehmen nicht mehr als wir brauchen.
Das System draussen behauptet willkürliche Grenzen und terrorisiert jeden innerhalb.
Wir betreiben keine Piraterie entlang imaginärer Linien im Raum die wir Grenze nennen, das tuen andere, Zölle und dergleichen sind für mich Piraterie. Auf dem Land nannte man das auch Plackerei oder Strauchrittertum.
Der wilde Raum ist frei für jeden auf eine Weise durchquert zu werden, die niemanden sonst schädigt. Jeder der mit der freien Navigation in neutralem Raum schädigend interferiert ist ein Pirat oder Plackerer.
Garnicht so schwer oder?

Zitat:
@Eli
Ich stimme dir zwar zu mit dem freien Planeten. Aber es ist so wie es ist.
Wie Morpheus schon sagt, nutzt du das Reisen eh nicht.
Aber es ist alles auch nicht so schlimm wie du es darstellt. Die Kontrollen an den Grenzen sind nicht entwuerdigend aber dafür notwendig. Gerade in Zeiten von globalem Terrorismus. Und was ist dabei wenn irgendwo meine Fingerabdrücke gespeichert sind? Bisher kenne ich das aber nicht.


Gleich vorweg das Märchen mit dem angeblichen "Terrorismus" lässt mich kalt, Befehdung sah ich noch nie als Problem, sondern eher als ultima Ratio der Problemlösung, solange die Sache zwischen den sich befehdenden Parteien bleibt und dritte unbeschadet lässt, ist sie nicht zu beanstanden.

Ich spreche den heutigen Nationalstaaten als Sklavenhaltergesellschaften grundsätzlich die Legitimation ab, räumlich feste Grenzen als Menschenpferche zu errichten, weil:
1. Territorialismus ist aufgrund der Überlagerung von Interessensphären verschiedenster Akteure, die oft nicht einmal voneinander wissen, eine komplette Illusion.
2. Besagter Terror geht nachweislich in erster Linie von den Institutionen und Schatteninstitutionen eben dieser Nationalstaaten und ihrer Proxies aus, die darüber ein Problem-Lösung-Antwort-Scheme fahren. Beseitigten wir die Nationalstaaten, verschwände auch 80-90% des heute sichtbaren Terrorismus.
3. Die grenzen werden gerne auch dazu benutzt um Menschen drinnen zu halten und ihre Freizügigkeit zu beschränken.

Ich denke eine "Staatlichkeit" kann nur innerhalb freiwilliger Personenverbände konsensual Realität als Überlebensbündnis gewinnen, alles andere ist schlicht missbräuchliche Anmaßung, und die Bindung an Territorien ist auch über längere Zeiträume garnicht sinnvoll für eine Kultur.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Elirithan, VT und co
BeitragVerfasst: Do 20. Feb 2020, 12:51 
Offline
Schamane
Benutzeravatar

Registriert: So 6. Okt 2019, 19:42
Beiträge: 669
Wohnort: Klimazone 7B
@Eli
Deine Summe deiner Irrtümer die wie entstanden sind? Homeshooling nur selbst und selektiv angelesenes Halbwissen, Überdosis an VTn?
Deine permanenten Ausritte in irgendwelche schon längst und warum wohl verschwundenen Gebräuche und Kulturen und mangels ausreichender Überlieferung nur selektiv dokumentierter Aufzeichnungen als Basis deiner unverdauten Gedankengerüste.

Zu den Grenzen, die seit beginn der Menschheit festgelegt, um die seither gestritten gekämpft und verhandelt wurde. Schon bei winzigen Bruchteilen der heutigen Bevölkerungszahlen passierten in der frühesten Menschheitsgeschichte unaufhörliche Gewalttaten wegen andauernder Grenzverletzungen. Warum diese Grenzen entstanden sind, gezogen wurde kann dir fast jeder erklären, wären fast selbsterklärend wenn Spuren historischer Grundkenntnisse und deren Zusammenhänge vorhanden wären.
Es gehört absolutes Unwissen und Blauäugigkeit dazu zu behaupten es handelt sich um Imaginäres. Oder man ist einfach nur ein drolliger Zipfelmützenträger der auf Grund der Gnade der späten Geburt noch nie eine Grenze erlebt hat. Lange vor deiner Geburt konnte man um den Preis eines S-Bahntickets den absoluten Overkill einer Grenze erfahren, die aufgrund einer heftigen anderen Grenzverletzung, genaugenommen derer unzähliger entstanden ist.
Wer behauptet Grenzen wären Imaginär kann nur Despot oder Kandidat für die Anstalt sein, meist ist die Grenze fließend.

_________________
In Wien, Sylvesterpfad abgesagt.

MNS COVID MED UNI WIEN
virologe-drosten-die-pandemie-wird-jetzt-erst-richtig-losgehen



coronavirus-in-manaus

israel-covid-19-patienten-werden-unterirdisch-versorgt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Elirithan, VT und co
BeitragVerfasst: Do 20. Feb 2020, 22:15 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7128
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Ich Weiss schon was Eli mit imaginären Grenzen meint. Natürlich sind die nicht natürlich, aber die Menschen haben sie gezogen.
Aber die Abschaffung der Grenzen daemmt bestimmt nicht Terrorismus ein, der real ist. Das ist eher religions bedingt.
Ausserdem Eli, schwaermst du immer von einer Zeit, in der Es diese Grenzen schon gab. Als Megalitiker bin ich dir da voraus.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Elirithan, VT und co
BeitragVerfasst: Do 20. Feb 2020, 23:06 
Offline
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Mär 2012, 08:46
Beiträge: 1836
Ich saß einmal mit Samen zusammen am Lagerfeuer. Ich fragte sie, ob sie denn Schweden oder Finnen wären....
Na da hatte ich aber eine "blöde" Frage gestellt...
Sie erklärten mir, sie wären Samen ! Norwegen, Schweden oder Finnland existiert für sie nicht. Sie leben im Land der Samen...

Gerade heute Abend bin ich wieder über die franz.- deutsche Grenze gefahren. Sieht man nicht mehr viel von. Man weiß es aber...der Rhein ist die Grenze.... Obwohl es da ja auch wieder verschiedene Meinungen gibt, von wegen Grenzen... Das Kaiserreich hatte andere Grenzen und alles danach ..... Aber na ja, das ist eine andere Geschichte....

Und noch eine Anmerkung zu Grenzen....

Wir sind ja letzte Woche gerade an der nordspanischen Küste entlang gefahren. Da weisen schon dicke, große Schilder darauf hin wann Du in Galicien, Asturien, Kantabrien oder im Baskenland bist. Also grenzen sich die Bewohner der Region schon irgendwie von den anderen Regionen ab.

Für Eli ein leicht nachvollziehbares Beispiel. Geh doch mal bei Dir in Franken in eine Kneipe und sag, na ihr Bayern.... darf ich Euch ein Bier ausgeben ? :happy:

Aber eigentlich sind wir doch eine große Menscheitsfamilie, oder ? :wink:

_________________
__________________

unsere Winterflucht 2019/20 (externe Website)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Elirithan, VT und co
BeitragVerfasst: Do 20. Feb 2020, 23:26 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7128
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Na dann herzlich willkommen im ostfraenkischem Reich!

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Elirithan, VT und co
BeitragVerfasst: Fr 21. Feb 2020, 14:31 
Offline
Freak

Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:49
Beiträge: 1285
Wohnort: Altenstein
@Speckgürtler: Ahja wenn man solch halbgaren Schwachsinn auf Schulen lernt, dann ist es ja ein echter Vorteil, dass ich mir deren Besuch so gut ich konnte, gespart habe.

@Megalithiker: Ich schwärme von keiner "Zeit" ich verwende lediglich bestimmte Konstruktionsmerkmale vergangener Gesellschaftsformen für meine eigene Agenda - schlicht und einfach, weil sie meisst simpler zu implementieren sind und schneller griffige Resultate werfen. Die letzten 500 Jahre waren ein Unfall und ein Verlust an Kontinuität in vielerlei Hinsicht, einer der nicht hätte passieren dürfen... zumindest wenn man sich bald die Konsequenzen besieht.

@Spencer: Ich vermute ich sehe es ähnlich wie besagte Samen, nur eben aus reiflicher Überlegung und Abwägung der verschiedenen Wege.
Die Grenzen kosteten schlicht zu viel, und gebracht haben sie wenig. Eine Burg oder Monitorstation hier und da, sind als Stützpunkte einer dezentralen Raumverteidigungsstrategie ohnehin effektiver als eine fragile unflexible Zaunlösung... die den freien Strom von Gütern und Personen einschränkt und behindert, und damit auch die Wirtschaft schwächt.

Es ist wie das unsägliche "Flüsse kanalisieren" und "Monokulturen pflanzen" auf ein primitives unintuitives Denkmuster zurückzuführen, dass wir heute das Pech haben immernoch diese debilen Nationalstaaten an der Backe zu haben.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Elirithan, VT und co
BeitragVerfasst: Fr 21. Feb 2020, 16:10 
Offline
Schamane
Benutzeravatar

Registriert: So 6. Okt 2019, 19:42
Beiträge: 669
Wohnort: Klimazone 7B
Elirithan hat geschrieben:
Die letzten 500 Jahre waren ein Unfall und ein Verlust an Kontinuität in vielerlei Hinsicht, einer der nicht hätte passieren dürfen... zumindest wenn man sich bald die Konsequenzen besieht.
. . . dass wir heute das Pech haben immernoch diese debilen Nationalstaaten an der Backe zu haben.
...was haben die Römer für uns getan? :mrgreen:

_________________
In Wien, Sylvesterpfad abgesagt.

MNS COVID MED UNI WIEN
virologe-drosten-die-pandemie-wird-jetzt-erst-richtig-losgehen



coronavirus-in-manaus

israel-covid-19-patienten-werden-unterirdisch-versorgt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Elirithan, VT und co
BeitragVerfasst: Fr 21. Feb 2020, 22:51 
Offline
Freak

Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:49
Beiträge: 1285
Wohnort: Altenstein
Zumindest keinen Humanismus und keine Aufklärung verbrochen... Das Christentum als Präkursor des Abfucks ist allerdings diskussionswürdig, ebenso wie seine Verbreitung durch das römische Imperium...

So gesehen ist aber das Gift des Christentums und damit des in allen Manifestationen toxischen YHWE-Monotheismus erst ausgelaufen, als so ein gewisses narzistisches Arschloch dieses dämliche Buch übersetzen musste, weil er sein aufgeblasenes Ego nicht im Griff hatte... bis dahin hat das Latein ganz gut ausgereicht den besagten masochistischen Aspekt dieses primitiven Kultes in der Flasche zu behalten.

An sich ist das Christentum möglicherweise selbst im Kontext der Nachwehen des jüdischen Krieges der Römer entstanden, und das vielleicht als eine Amok laufende PSYOP Roms zu betrachten. Die dann, so die Ironie der Geschichte, zum Eigentor wurde, weil sie mit ihrer Lulli-Ideologie die Wehrfähigkeit des Reiches zersetzt hat.

Uferlos wie lange das schon geht, ergo bin ich zu dem Schluss gelangt alles als Mumpitz zu betrachten und mir die Welt zu machen wie sie mir am Besten gefällt. :wink: :daumen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Elirithan, VT und co
BeitragVerfasst: Sa 22. Feb 2020, 00:30 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 3291
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Elirithan hat geschrieben:
Uferlos wie lange das schon geht, ergo bin ich zu dem Schluss gelangt alles als Mumpitz zu betrachten und mir die Welt zu machen wie sie mir am Besten gefällt. :wink: :daumen

Da fällt mir nur ein dazu ein (sorry lang):
Zitat:
2x3 macht 4
Widdewiddewitt
und Drei macht Neune !!
Ich mach' mir die Welt
Widdewidde wie sie mir gefällt ....

Hey - Pippi Langstrumpf
trallari trallahey tralla hoppsasa
Hey - Pippi Langstrumpf,
die macht, was ihr gefällt.

Hey - Pippi Langstrumpf
trallari trallahey tralla hoppsasa
Hey - Pippi Langstrumpf,
die macht, was ihr gefällt.

Ich hab' ein Haus,
ein kunterbuntes Haus
ein Äffchen und ein Pferd,
die schauen dort zum Fenster raus.
Ich hab' ein Haus,
ein Äffchen und ein Pferd,
und Jeder, der uns mag,
kriegt unser 1 x 1 gelehrt.

2 x 3 macht 4
Widdewiddewitt
und Drei macht Neune !!
Ich mach' mir die Welt
Widdewidde wie sie mir gefällt ....

Hey - Pippi Langstrumpf
trallari trallahey tralla hoppsasa
Hey - Pippi Langstrumpf,
die macht, was ihr gefällt.

3 x 3 macht 6
Widdewidde
Wer will's von mir lernen ?
Alle groß und klein
trallalala lad' ich zu mir ein.

Ich hab' ein Haus,
ein kunterbuntes Haus
ein Äffchen und ein Pferd,
die schauen dort zum Fenster raus.
Ich hab' ein Haus,
ein Äffchen und ein Pferd,
und Jeder, der uns mag,
kriegt unser 1 x 1 gelehrt.

2 x 3 macht 4
Widdewiddewitt
und Drei macht Neune !!
Wir machen uns die Welt
Widdewidde wie sie uns gefällt ....

Hey - Pippi Langstrumpf
trallari trallahey tralla hoppsasa
Hey - Pippi Langstrumpf,
die macht, was ihr gefällt.

3 x 3 macht 6
Widdewidde
Wer will's von uns lernen ?
Alle groß und klein
trallalala lad' ich zu uns ein.



Mfg

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Elirithan, VT und co
BeitragVerfasst: Sa 22. Feb 2020, 13:57 
Offline
Schamane
Benutzeravatar

Registriert: So 6. Okt 2019, 19:42
Beiträge: 669
Wohnort: Klimazone 7B
Elirithan hat geschrieben:
Uferlos wie lange das schon geht, ergo bin ich zu dem Schluss gelangt alles als Mumpitz zu betrachten und mir die Welt zu machen wie sie mir am Besten gefällt. :wink: :Daumen
sag ich ja die ganze Zeit
speckgürtler hat geschrieben:
@Eli
Deine Summe deiner Irrtümer die wie entstanden sind? Homeshooling nur selbst und selektiv angelesenes Halbwissen, Überdosis an VTn?
Deine permanenten Ausritte in irgendwelche schon längst und warum wohl, verschwundenen Gebräuche und Kulturen und mangels ausreichender Überlieferung nur selektiv dokumentierter Aufzeichnungen als Basis deiner unverdauten Gedankengerüste.

_________________
In Wien, Sylvesterpfad abgesagt.

MNS COVID MED UNI WIEN
virologe-drosten-die-pandemie-wird-jetzt-erst-richtig-losgehen



coronavirus-in-manaus

israel-covid-19-patienten-werden-unterirdisch-versorgt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz