Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Mi 12. Mai 2021, 06:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So 18. Okt 2020, 21:05 
Offline
Weltreisender
Benutzeravatar

Registriert: So 20. Sep 2020, 20:07
Beiträge: 110
Wohnort: Adam
Hi, oft wurde und wird ja auch immer noch Cannabis bzw Cannabisprodukte sowie die Blüten und/oder Haschisch als Einstiegsdroge beschrieben.

Aber was ist dran an dem Mythos??? Fakt oder Irrsinn??? Wenn ihr mich fragt ist Nikotin bzw Alkohol in den aller... allermeisten Fällen die Einstiegsdroge.

Die Meisten machen mit Alkohol ihre ersten Rauscherfahrungen. Erst danach folgen im Falle des Falles weitere Substanzen. Mir ist außerdem im Laufe der Jahre aufgefallen... bin jetzt 28... war bereits in einer Entzugsklinik. Das so ziemlich alle Menschen die ich getroffen habe, die ein Problem mit Alkohol bzw Drogen hatten auch Raucher waren.

Nur achtet da kaum jemand drauf. Weil ist ja legal und machen ja viele. Als Anfänger mag das einem natürlich als weniger dramatisch erscheinen. Man sieht andere die rauchen schon jahrelang und denen scheint es gut damit zu gehen. Aber wie es in solchen Menschen innen drin aussieht... das wissen natürlich nur sie selbst so wirklich.

Außerdem ist es in den meisten Fällen wesentlich schwieriger vom Nikotin als wie vom THC bzw CBD runterzukommen. Obwohl Nikotin keinen Rauschzustand verursacht oder gerade deshalb. Also zumindest keinen richtigen in den üblichen Dosen.

Wollte das nur nochmal los werden. Die Menschen die ein problematisches Konsumverhalten mit Alkohol oder illegalen Drogen haben bzw mit beidem. Hatten vorher bereits ein problematisches Konsumverhalten mit Tabak bzw haben es immer noch.

Aber wegen Tabak geht niemand in eine Entzugsklinik. Als Elternteil sollte man darauf m.M nach eher drauf achten als wie gleich an die Decke zu gehen weil das Kindchen ein paar mal gekifft hat. Leute die Cannabis außerdem pur... also ohne Tabak konsumieren. Haben in der Regel kein riskantes Konsumverhalten oder aber sind medizinische Konsumenten.

Was meint ihr?

_________________
EIAOU


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: So 18. Okt 2020, 21:05 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: So 15. Nov 2020, 18:46 
Offline
Weltreisender
Benutzeravatar

Registriert: Di 10. Nov 2020, 11:45
Beiträge: 112
Wohnort: Mitteldeutschland
Dem kann ich nur zustimmen. Ist halt irgendwie so ein kulturelles Ding. Habe das ja in dem anderen Thread von dir bereits erwähnt.

Der durchschnittliche Raucher, raucht ja um die 13 Zigaretten am Tag. Nee... ganze Menge.

Würde sagen:

- Um die 5 Stück grüner Bereich.
- Bis zu 10 Stück... ohhh... da wird es schon kritisch... also gelb.
- Bis zu 15 Stück oder noch mehr... da sehe ich rot... sollte man das länger so durchziehen. Wird es hart. Oder eben auch nicht. ;)

Habe als ich auf Speed war. Allerdings auch mal einen halben Beutel weggequarzt.

_________________
“We are Anonymous.
We are Legion.
We do not forgive.
We do not forget.
Expect us.”


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 16. Nov 2020, 04:25 
Offline
Weltreisender
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Mär 2019, 13:43
Beiträge: 95
Wohnort: Spanische Wälder
Erst war es Alkohol und hatte schon Gutes Potenzial, lässt aber Funktion der Ablenkung gut funktionieren.
Kann ne lange Reihe auflisten...
Tabak Bleibt am längsten und penetrantesten in ersten Wochen.
Aber was sind die Verkaufsschlager?
Kaffee, Tabak, Bier und Schnaps ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 16. Nov 2020, 09:21 
Offline
Weltreisender
Benutzeravatar

Registriert: Di 10. Nov 2020, 11:45
Beiträge: 112
Wohnort: Mitteldeutschland
elcghost666 hat geschrieben:
Erst war es Alkohol und hatte schon Gutes Potenzial, lässt aber Funktion der Ablenkung gut funktionieren.
Kann ne lange Reihe auflisten...
Tabak Bleibt am längsten und penetrantesten in ersten Wochen.
Aber was sind die Verkaufsschlager?
Kaffee, Tabak, Bier und Schnaps ;)


Eben, die Sucht nach Tabak sollte man nicht unterschätzen.

Zu meiner Zeit war rauchen noch ab 16 und jeder Knirps konnte sich die Dinger am Automaten ziehen. Mittlerweile ja nur mit Perso oder Bankkarte... ist glaube auch besser so.

Warnhinweise gab es auch noch nicht. Das waren noch Zeiten. :shock:

_________________
“We are Anonymous.
We are Legion.
We do not forgive.
We do not forget.
Expect us.”


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 26. Nov 2020, 20:45 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7127
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Ich habe gelernt, das Tabak die stärkste Droge ist, oder anders, das höchste Suchtpotential hat.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Jugend und Alkohol
Forum: OFF-TOPIC
Autor: KenPark
Antworten: 1

Tags

Alkohol, Erde

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz