Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Do 9. Jul 2020, 08:30

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Deutscher Müll in Polen
BeitragVerfasst: Mo 8. Jul 2019, 14:49 
Offline
Aussteiger

Registriert: Mo 17. Jun 2019, 17:46
Beiträge: 193
Bin gerade auf diesen Bericht hier im Netz gestoßen. Ist erst wenige Stunden alt.

https://www.welt.de/wirtschaft/article1 ... Muell.html


Dieser hier ist schon etwas älter. Vom 30.01.'19

https://www.rbb-online.de/kowalskiundsc ... 725/5.html

rbb-online.de hat geschrieben:
Helena Jasińska-Przychodniak
„Die meisten dieser Abfälle kommen gar nicht aus Polen, sondern aus dem Ausland. Vor allem aus Deutschland und England, das kann man an den Etiketten sehen. Nirgends war die Rede davon, dass hier ausländischer Müll liegen soll. Außerdem hat man festgestellt, dass hier auch chemische Abfälle lagern, natürlich ohne Genehmigung! Und ein Fundament aus Beton zur Sicherung des Bodens gibt es auch nicht!“

Seitdem der Müll ungesichert auf dem Gelände liegt, breitet sich im Dorf Ungeziefer aus.

Radosław Napierała
„Der Unternehmer hatte mehrere Deponien in ganz Polen und merkwürdigerweise sind die letztes Jahr abgebrannt. Plötzlich gab’s ein Feuer – niemand wusste, woher! – und das Müll-Problem war gelöst.“

Gebrannt hat es in Sarbia bislang nicht. Doch die Einwohner fürchten um ihr Trinkwasser, das direkt neben der illegalen Deponie gewonnen wird.

Im Haus der Ortsvorsteherin treffen sich die Dorfbewohner regelmäßig und beraten, wie es weiter gehen soll. Seit einem Jahr schreiben sie Briefe und geben Interviews. Ihr Dorf ist ein Opfer der so genannten „Müll-Mafia“ geworden. Dass eine kriminelle Bande Abfälle vor ihrer Haustür abladen konnte, dafür seien vor allem Gesetzeslücken im polnischen Abfallrecht verantwortlich.

R. Napierała, Bewohner Sarbia, Polen (Quelle: rbb)
Radosław Napierała
„Diese Leute haben Rechtsanwälte, die ganz genau wissen, wie man das Gesetz umgehen kann – und wie man auf die Behörden zugehen muss, um solche Orte zu pachten. Sie gehen davon aus, dass der Beamte nicht alle Gesetze kennt. Aber sie selbst wissen hervorragend, wie man einen Antrag so schreibt, dass der Beamte in die Irre geführt wird.“

Die Masche der Täter kennen sie aus Berichten im Internet: Mit gefälschten Papieren bringen sie Müll aus Westeuropa nach Polen. Anstatt ihn fachgerecht zu entsorgen, lassen sie ihn irgendwo liegen oder fackeln ihn ab. Bislang wurden acht Verdächtige festgenommen, gegen zwölf weitere wird ermittelt. Es geht um ein Millionengeschäft.

Helena Jasińska-Przychodniak
„Das betrifft doch nicht nur uns hier in Polen! In Rumänien, Bulgarien und der Ukraine gibt es genau die gleichen Probleme. Das ist ein Geschäft, ein europaweites Geschäft. Können wir es stoppen? Ich fürchte, wir in unserem Dorf nicht. Aber je mehr wir darüber sprechen und je mehr Menschen davon hören, umso größer ist die Chance, dass sich in diesem Bereich etwas tut.“

Um den Müll wieder loszuwerden braucht es Geld – entweder von den Verursachern oder aus Mitteln des Umweltministeriums. Doch auf schnelle Hilfe sei nicht zu hoffen, erklärt der Sprecher des zuständigen Landkreises.

Piotr Urbaniak
„Im Moment können wir nur darauf warten, ob die Staatsanwaltschaft bei den mutmaßlichen Tätern Geld sichergestellt hat – oder ob sich der Landrat den Müll auf Kosten des Landkreises beseitigen lässt, und woher das Geld dafür kommen könnte.“

Den Müll wegzuschaffen, wird mehrere Millionen Złoty kosten. Auch eine Rückführung nach Deutschland ist denkbar. Die Einwohner von Sarbia haben das Warten satt. Der Müll soll einfach schnell wieder weg – bevor im Sommer auch noch die Ratten kommen. Von den Behörden fühlen sie sich allein gelassen.

Longina Wika, Ortsvorsteherin
„Niemand weiß, wer das hier wegbringt, wann es passiert und auf wessen Kosten! Am einfachsten wäre es wohl, wenn wir den Müll auf unsere Schultern packen und ihn selbst zur Müllverbrennungsanlage bringen. Dann wäre das Problem gelöst! Aber nicht mit uns. Wir werden kämpfen – bis zur totalen Erschöpfung. Und wir werden erreichen, dass diese Abfälle weggeschafft werden.“


Scheint so als würden immer mehr Menschen, immer mehr Müll produzieren. Ist ja eigentlich an und für sich nichts neues. Was ist eure Meinung, was kann man tun um selbst weniger Müll zu produzieren?

Außer als im Supermarkt auf Plastiktüten zu verzichten.

Grüße
D.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Mo 8. Jul 2019, 14:49 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutscher Müll in Polen
BeitragVerfasst: Mo 8. Jul 2019, 15:24 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5515
Wohnort: NRW
absolutes staatsversagen

aber es wird immer lauter nach weniger staat gebrüllt

es müsste eine europäische agentur geschaffen werden, die das alles kontrolliert und erfasst...

aber auch auf eu ebene brüllen die nationalstaaten, jeder will sein süppchen kochen...na dann....

keine verarbeitete lebensmitteln kaufen...am besten gar nix kaufen :D

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg
https://i0.gmx.net/image/978/33756978,p ... ize-xl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Deutscher Müll in Polen
BeitragVerfasst: Mo 8. Jul 2019, 15:29 
Online
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 3007
Wohnort: Perle des Erzgebirges
2 Lösungen:

Indonesien schickt verunreinigten Plastikmüll zurück nach Deutschland:
https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/indonesien-plastikmuell-deutschland-1.4511241
Energie aus Müll: Schweden zeigt wie gut eine „Null-Müll-Stadt“ funktioniert
https://www.trendsderzukunft.de/energie-aus-muell-schweden-zeigt-wie-gut-eine-null-muell-stadt-funktioniert/

Wie gehabt den Müll ins Ausland zu verschicken (oder aus Deutschland zu kaufen) scheint für einige Ökonomen leider noch lukrativ.
Oben auf den Müllberg einen Pfahl und den "Deponiebesitzer" anketten, dann hat man die Garantie das es dort nicht brennen wird.

Soll doch jeder mit seinem eigenen Müll klar kommen statt's das Problem zu outsourcen!

Mfg

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Deutscher Müll in Polen
BeitragVerfasst: Mo 8. Jul 2019, 16:14 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5515
Wohnort: NRW
warum nehmen diese länder den müll überhaupt an?
warum gibt es keine strafen dafür?
diese länder sollen bloß die klappe halten, alles nur versager :arrow:

der verbraucher muss sich bewusst sein, dass verbundverpackungen, bis zu 5 schichten zusammenlaminiert, plastik/alu/papier/plastik usw., nicht recycelt werden können. auch schwarzes plastik funktioniert nicht.
alles was aus mehr als 1 material besteht, landet irgendwo.

deutsche sind doch weltmeister im verbrennen, vor allem sondermüll

https://www.zdf.de/nachrichten/heute/de ... e-100.html

, das problem ist, es ist nicht umsonst.
die verlagen 120 euro/tonne für den gelben sack der nicht recycelt, sondern verbrannt werden muss

es bewegt sich aber was auch wenn nur ein bisschen
https://www.zdf.de/nachrichten/heute/18 ... l-100.html

deutschland verbrennt was das zeug hält

https://de.wikipedia.org/wiki/Ersatzbrennstoffkraftwerk

selbst zemmentwerke, verbrennen mittlerweile nur noch müll

http://karlsruhe.bund.net/themen_und_pr ... rbrennung/

also normale müllverbrennungsanlagen, dann ersatzbrennstoffkraftwerk und zementwerke verbrennen...ALLES

und klärschlamm wird auch fast nur noch verbrannt...auch tiermehl von der tierkörperverwertung wird verbrannt

aus dem fett wird biodiesel oder direkt in kraftwerke anstatt heizöl verbrannt. :wink:

wir verbrennen so viel, dass wir gar keine kohle abbauen müssen

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg
https://i0.gmx.net/image/978/33756978,p ... ize-xl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Deutscher Müll in Polen
BeitragVerfasst: Mo 8. Jul 2019, 16:37 
Offline
Selbstversorger
Benutzeravatar

Registriert: Fr 18. Jan 2019, 10:36
Beiträge: 357
Wohnort: Hildesheim
silvi73 hat geschrieben:
warum nehmen diese länder den müll überhaupt an?
warum gibt es keine strafen dafür?
Weil es keine "Länder" sind, es sind Wirtschaftsräume/Gebiete. Es zählt hier nur der Umsatz der gemacht wird. Die Verwaltung tut erst dann etwas, "rechtlich" wenn zu befürchten ist, dass die Bevölkerung zu Fackeln und Mistgabeln greift. Die korrupten Verwaltungen tun ALLES dafür, dieses noch korruptere Wirtschaftssystem am laufen zu halten, ALLES.

Schaut Euch doch nur an was jetzt gerade wieder läuft, Flintenuschi soll zur EU-Kommissionspräsidentin gemacht werden. Ihre Qualifikation ist auch mehr als ausreichend, 3 mal als Ministerdarsteller in der BRD völlig versagt, zumindest aus Sicht des Volkes, das System braucht natürlich genau solche Leute in den Führungspositionen.

Christine Lagarde wird EZB Chefin, auch ihre Qualifikation ist absolut top, rechtkräftig verurteilt wegen Fahrlässigkeit im Amt.
„Fahrlässigkeit im Amt“ heißt die heutige offizielle Verurteilung für Christine Lagarde in Frankreich. Eine Haftstrafe, Bewährungsstrafe oder Geldstrafe gibt es aber dafür aber nicht. Tja, was für ein Ding, oder? Im Jahr 2007 hatte Lagarde damals noch als französische Finanzministerin zugestimmt, dass der Staat Frankreich 400 Millionen Euro an den Unternehmer Tapie überweist. Genauer gesagt ging diese Zahlungs aus einem Schiedsspruch hervor, dem Lagarde ohne Not zustimmte. Sie wollte damit einem langwierigen Rechtsstreit gegen Tapie aus dem Weg gehen, wie es in Frankreich heißt. Auch verzichtete Lagarde auf einen Einspruch zu dem erfolgten Schiedsspruch.

Inzwischen haben Gerichte diesen Schiedsspruch aufgehoben, und Tapie musste das Geld an den Staat zurückzahlen. Selbst der Staatsanwalt forderte im aktuellen Verfahren gegen Lagarde einen Freispruch – dennoch erfolgte eine Verurteilung, aber eben ohne Strafe. Was für ein merkwürdiger Fall in Frankreich. So sprach der Staatsanwalt von einer schlechten Entscheidung des Gerichts. Sie sei trotzdem kein strafrechtliches Delikt. Allgemein heißt es in Frankreich Lagarde habe sich als Ministerin damals mit dem Fall nicht hinreichend befasst. Oder gab es Mauschelei?



Das mieseste und kranke wird auf den Tron gehoben. Immer fest an die "Demokratie" glauben, weitermachen.

Grüße Frank

_________________
JmmanuEl
Bild
Deus tecum Humanitas


Zuletzt geändert von maulwurfn am Mi 10. Jul 2019, 11:01, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Deutscher Müll in Polen
BeitragVerfasst: Mi 10. Jul 2019, 10:55 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 6498
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Dieser Sicht stimme ich mal zu Frank. Demokratie gibt es nicht. Und dass ein Abschaum wie Merkel 26 Jahre das Land selbstherrlich regieren kann ist unfassbar.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Deutscher Müll in Polen
BeitragVerfasst: Mi 10. Jul 2019, 11:03 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5515
Wohnort: NRW
Megalitiker hat geschrieben:
Dieser Sicht stimme ich mal zu Frank. Demokratie gibt es nicht. Und dass ein Abschaum wie Merkel 26 Jahre das Land selbstherrlich regieren kann ist unfassbar.


sind die regierungschefs von 28 länder nicht demokratisch gewählt?

können/dürfen die nicht eine person bestimmen?

der spitzenkandidatkokolores ist nicht vertraglich geregelt :!:

90% der wähler wissen doch gar nicht wer weber oder timmermans überhaupt ist....die wählen doch die lokalpolitik

die merkel ist aber demokratisch gewählt :arrow:

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg
https://i0.gmx.net/image/978/33756978,p ... ize-xl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Deutscher Müll in Polen
BeitragVerfasst: Mi 10. Jul 2019, 11:54 
Offline
Schamane
Benutzeravatar

Registriert: Sa 27. Okt 2012, 14:39
Beiträge: 585
Mega schrieb:
Zitat:
"das....Merkel 26 Jahre das Land selbstherrlich regieren kann ist unfassbar."

Ähmm>von Oktober 1998 bis November 2005 war aber der Russenmafia-Liebling Schröder der Bundskanzler.
D.h., Merkel isses grad mal 14 Jahre... :lupe:
...und Schröder hat in seinen 7 Jahren wesentlich mehr Schaden angerichtet und sich dann noch als Gasprom-Millionär verpisst
(nachdem er vorher die Sozialhilfe-Regelungen abgeschafft und das viel miesere Hartz4-System eingeführt hat) :gruebel:
Gäbe es auch nur annähernd eine ALTERNATIVE zu Merkel,würde ich auch sagen:"weg damit !".
Gibt es aber nicht (!)>es gibt nur die Wahl zwischen "Pest und Cholera".

_________________
Dein Glück
Ist nicht mein Glück (Rammstein)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Deutscher Müll in Polen
BeitragVerfasst: Mi 10. Jul 2019, 14:31 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 6498
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Moon, sollte 16 Jahre heißen. Mit Pest und Cholera hast du wohl recht. Es spielt keine Rolle wer da oben ist. Aber Merkel, diese Schwerstkriminelle? Kennt überhaupt noch jemand die Asse?

Silvi, du bist doch gut im Google. Kannst du das mit Wahlergebnisse belegen? Ich hab das nämlich anders in Erinnerung.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Deutscher Müll in Polen
BeitragVerfasst: Mi 10. Jul 2019, 14:46 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5515
Wohnort: NRW
nicht nötig.
wer eine regierung aufstellt, regiert.
so einfach ist das.

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg
https://i0.gmx.net/image/978/33756978,p ... ize-xl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Deutscher Müll in Polen
BeitragVerfasst: Mi 10. Jul 2019, 14:56 
Offline
Aussteiger

Registriert: Mo 17. Jun 2019, 17:46
Beiträge: 193
Naja, sollte Polen wirklich die "Müllgrenze" dicht machen, sowie China. Die ja auch keinen Müll aus anderen Ländern mehr annehmen.

Dann haben wir hier alle ein Problem.

Hypothese meinerseits:
Die Gesellschaft insgesamt ist aber einfach zu ignorant um soweit über den eigenen Tellerrand hinauszublicken. Deswegen bleibt alles so wie es ist, bis zum großen Super-Gau.

Also bis wir alle in der Scheiße ersticken. Das ist jetzt kein deutsches Phänomen. Die Menschheit ist halt einfach so. Das haben viele Unfälle wie Tschernobyl und Fukushima unter Beweis gestellt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Deutscher Müll in Polen
BeitragVerfasst: Mi 10. Jul 2019, 14:58 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5515
Wohnort: NRW
Dexter hat geschrieben:
Dann haben wir hier alle ein Problem.


es ist ein künstliches problem, weil es um gewinne geht.

man hat genügend kapazitäten um das alles energetisch zu verwerten

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg
https://i0.gmx.net/image/978/33756978,p ... ize-xl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Deutscher Müll in Polen
BeitragVerfasst: Mi 10. Jul 2019, 15:10 
Offline
Aussteiger

Registriert: Mo 17. Jun 2019, 17:46
Beiträge: 193
Ok, aber du verstehst womit ich mit meiner Hypothese hinaus will.

Im Sinne des Menschen, kann nicht sein. Was nicht sein darf und das ist ja nicht seid gestern so. Die Geschichte der Menschheit ist eine Geschichte voller Grausamkeiten und Unterdrückung. Was sollte sich daran schon ändern??? So von heute auf morgen.

Es gibt kein Müllproblem, weil es eben keines geben darf.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Deutscher Müll in Polen
BeitragVerfasst: Mi 10. Jul 2019, 15:20 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5515
Wohnort: NRW
es gibt schon ein müllproblem
aber mit der verfeuerung ist es akzeptabel gelöst.
vor allem landet es nicht in der landschaft bzw. ins meer

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg
https://i0.gmx.net/image/978/33756978,p ... ize-xl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Deutscher Müll in Polen
BeitragVerfasst: Mi 10. Jul 2019, 16:13 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 6498
Wohnort: Sachsen-Anhalt
silvi73 hat geschrieben:
nicht nötig.
wer eine regierung aufstellt, regiert.
so einfach ist das.

Richtig! Nennt sich Diktatur. Hier eher eine Oligarchie.
Weiter oben hast du aber noch behauptet das Merkel demokratisch gewählt wurde, was eben nicht stimmte.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

POLEN
Forum: Wo soll es hingehen ?
Autor: Thomas & Claudia
Antworten: 7
Kleines Haus in Polen Bauen. Alle Infos und Gesetze (Video)
Forum: Planungen/Vorbereitungen für Projekte
Autor: FreeBasti
Antworten: 0
Jo Bentfeld - Ein deutscher Aussteiger in Kanada
Forum: Bücher, Filme und Medien
Autor: outdoorfreak
Antworten: 2
Tiny Haus in Polen und wie es weiter geht
Forum: Planungen/Vorbereitungen für Projekte
Autor: FreeBasti
Antworten: 9
Suche Quartier mit anderen Leuten , gern in Polen
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: Ines
Antworten: 1

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz