Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Di 19. Mär 2019, 02:30

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 40 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Der Mensch schafft sich ab
BeitragVerfasst: Do 11. Jan 2018, 19:00 
Offline
Backpacker

Registriert: Mi 29. Nov 2017, 15:19
Beiträge: 41
Ich kann dir nicht wirklich mehr folgen...

Oder wir schreiben aneinander vorbei ;-)

Freier Wille ist doch die bewusste(!) Entscheidung etwas zu tun oder nicht zu tun, aufgrund einer Wahlmöglichkeit.

Habe ich Gedanken, Emotionen oder Gefühle kann ich diese bewusst Wahrnehmen ( die Ursache dafür finden) und
dementsprechent handeln = freier Wille
Lasse ich diese unbewusst, werde ich von ihnen bestimmt/gelenkt = nicht freier Wille

Ist es das was du meinst??


Gäbe es den freien Willen nicht, wären wir alle RoboterZombies.
Und das ist was selbsternannte Herrscher wollen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Do 11. Jan 2018, 19:00 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Mensch schafft sich ab
BeitragVerfasst: Do 11. Jan 2018, 20:59 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Di 15. Mai 2012, 21:03
Beiträge: 2037
Interessant, gerade vor ein paar Tagen hatten wir hier auch die heiße Diskussion um den freien Willen.
Im ersten Moment war ich auch der Meinung, dass ich einen hätte . Und ja, ich denke in bestimmten Situationen habe ich es auch (z.B. esse ich jetzt eine Banane oder einen Apfel?). Aber....und da ist das, was zugucker meinte...er kann eigentlich gar nicht wirklich frei sein, weil alles, von Geburt an einen, auf die eine oder andere Weise beeinflusst. Wir meinen oft, dass wir frei entscheiden. Aber ist es das wirklich? Das muss man sich genau hinterfragen. Denn wir entscheiden aufgrund unserer Prägung. Manche, die intelligent genug sind, in der Lage sind, zu hinterfrage, zu reflektieren, haben vielleicht öfter doch die Chance, sich freier, als andere zu entscheiden, wenn da nicht oftmals die Zwänge wären, die Verantwortung für andere. Denn das Essen muss auf den Tisch, es muss überlebt werden. In der Jugendarbeit erlebe ich es immer wieder, da ist dann nichts mehr mit freier Entscheidung, weil sehr viele Kinder es nicht mal ansatzweise mitbekommen haben, weil sie einfach nichts anderes kennen, außer Gewalt, Vernachlässigung, etc. Sie haben nie gelernt, objektiv zu gucken, Dinge von verschiedenen Seiten zu betrachten. Hinzu kommen dann noch die etlichen psychischen Störungen, die es obendrein erschweren, ein anderes Bild zu erhalten. Sicherlich, es gibt auch unter diesen Kindern welche, die es irgendwann schaffen können, da herauszukommen, aber nur dann, wenn ihnen einer begegnet, der ihnen andere Türen öffnet und er diese annehmen kann. Aber auch dann haben sie nicht aus freiem Willen entschieden, sondern wurden von einer anderen Seite beeinflusst. Alles, was wir mit unseren Sinnen wahrnehmen, löst Reize aus, ist in gewisser Weise ein Einfluss, der uns wiederrum entscheiden lässt, zusätzlich zu den gegebenen Umständen.
Ach, nicht so einfach, über so ein Thema zu schreiben.

_________________
Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist Geheimnis,
aber jeder Augenblick ist ein Geschenk.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Mensch schafft sich ab
BeitragVerfasst: Do 11. Jan 2018, 22:16 
Offline
Backpacker

Registriert: Mi 29. Nov 2017, 15:19
Beiträge: 41
Ist echt kein einfaches Thema hast recht :happy:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Mensch schafft sich ab
BeitragVerfasst: Sa 13. Jan 2018, 18:48 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 16:45
Beiträge: 4473
Wohnort: NRW
https://i0.gmx.net/image/032/32645032,p ... ze-xxl.jpg

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Mensch schafft sich ab
BeitragVerfasst: Do 15. Feb 2018, 19:07 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 04:09
Beiträge: 5007
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Ich denke oft darüber nach ob Goetter vielleicht existent werden können, nur weil wir an sie glauben. Gleiches gilt fuer Dämonen. Aber der Gedanke ist zu verrückt.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Mensch schafft sich ab
BeitragVerfasst: Do 15. Feb 2018, 19:43 
Offline
Schamane

Registriert: Sa 7. Apr 2007, 18:10
Beiträge: 755
Wohnort: SW-Sachsen
Zitat:
Ich denke oft darüber nach ob Goetter vielleicht existent werden können, nur weil wir an sie glauben.


Wenn man verrückt genug ist, glaubt man ja, das sie existieren, (weil man dran glaubt).
Der größte Zirkelschluß aller Zeiten :lol: https://de.wikipedia.org/wiki/Zirkelschluss
Die Bibel ist Gottes Wort weil: in der Bibel steht geschrieben, das sie Gottes Wort ist :lol:

_________________
Der mächt´ge Herr mit Schrei´n und Droh´n bricht Reiche und Städte zu Grunde,
still heilet der Bauer und sein Sohn
des Landes blutende Wunde.

(Erik Gustav Geijer, 1783-1847, schwedischer Schriftsteller)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Mensch schafft sich ab
BeitragVerfasst: Do 15. Feb 2018, 20:49 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 04:09
Beiträge: 5007
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Interessant, dein Link. Ich dachte immer ein Zirkelschluss waere eine logische Schlussfolgerung.
Und das mit der Bibel ist verrückt. Jeder halbwegs gebildete weiss doch das sie ein Zusammenschnitt verschiedener Geschichten ist. Und nicht mal due Geschichte von Noah ist hebräisch, sondern geht auf Utnapischtim aus dem Zweistromland zurück.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Mensch schafft sich ab
BeitragVerfasst: Fr 18. Mai 2018, 00:02 
Offline
Träumer
Benutzeravatar

Registriert: Sa 2. Sep 2017, 15:20
Beiträge: 12
Wohnort: Wien
germanskipper hat geschrieben:
Der Homo sapiens sapiens ist schlicht und ergreifend der letzte Parasit der überhaupt auf diesem Planeten rumdappt. Ich kann nichts dafür zu dieser Spezies zu gehören aber schäme mich öfter dafür


Geht mir auch so.
Nur unsere Eltern sind daran schuld, dass wir Menschen geworden sind.
Ich hab auch nie gesagt "hey, pflanz dich mal fort, ich will nen Mensch werden, der nicht ohne einen Gott auskommt".
Manchmal bin ich richtig sauer, dass die eigene Spezies sich so dümmlich verhält.
Da sind ja Affen, (die bereits erwähnten) Delphine, Raben und ja sogar Füchse schlauer.

Oh und so ganz nebenbei finde ich den Egoismus von vielen Menschen richtig beschämend, dass der Mensch was besonderes wäre.
"Tiere dies, Tiere das, Tiere jenes..." aber hauptsache sich selbst als intelligenter bezeichnen. Im Grunde ist "Mensch" nur der Name einer Tierart, nämlich der unseren.
Wenn ich mir ansehe, wie viele Frauen sich die Reste ihres ehemaligen Fells abrasieren, läuft mir ein Schauer über den Rücken... verblendete Kreaturen... :shock: Ich bin froh überhaupt noch wärmende Haare am Körper zu haben, egal wo. Deswegen gibt es bei mir auch eine "Winterfrisur" und "Sommerfrisur", die einzig und alleine dazu dient, zu wärmen. Das wird mir beim aussteigen auch helfen... ein bisschen Wissen über die Körperfunktionen ist nützlich, so ganz allein da draußen in vllt. ner Holzhütte.

_________________
Suche Aussteiger für sesshaftes, naturnahes Leben innerhalb Österreichs!
Egal ob Naturdorf, Wohnwagensiedlung oder Waldhütte. ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Mensch schafft sich ab
BeitragVerfasst: Fr 18. Mai 2018, 18:15 
Offline
Backpacker

Registriert: Fr 23. Feb 2018, 14:04
Beiträge: 28
hüstel, ... also ich mag die Zeichen der adulten Frau, allerdings ist mir der wärmende Effekt von Körperbehaarung .... unbekannt.

Und ich behaupte mal, ich weiß wovon ich rede :)
Ich kann anhand meiner Körperbehaarung die Windrichtung bestimmen, die Oberschenkel kleben im Sommer nicht zusammen, hmm ... wärmend, nö.
Sie helfen gegen Sonnenbrand und auf dem Kopf gegen Sonnenstich.
Andererseits hat rasieren ... was. Die Haut fühlt sich "feucht" an und alles ist empfindsamer, ... abergut, ich kann mir ja auch die Augen verbinden, dann ist alles geheimnisvoll.
Mich zu enthaaren ist auf jeden Fall ökologisch nachhaltig nicht umsetzbar, also verwarf ich es. :) Zudem der zeitliche Aufwand.
Mir fällt auf, ich könnte noch viel zu Körperbehaarung schreiben ...

aba zurück zum Thema, ... ich fühlte mich nach wie vor wie ein Mensch, nagut ... schon wie eine metrosexuelle Pussy, jedoch erst der Weg machte mir klar, dass das Ziel mich doch nicht interessiert. Manchmal muss man sich eben ausprobieren.

Ich sehe eine Verrohung des Menschen, Empathielosigkeit und Fixierung auf den eigenen Vorteil. "Wir" verfallen wieder in alte Muster, werden wieder gesteuert über Gier, Neid, Rassismus .... -> AFD nach Umfragen bei über 30%

Natürlich gibt es Gründe, die Wirtschaft verarscht den Bürger/Wähler und die Politik geht nach der politischen Karriere in die Vorstände der Industrie. Warum nur? ... für geleistete Dienste?
Es war für mich nicht leicht die Schande für Nazi-Deutschland zu überwinden und wofür? Ich schäme mich (wieder) für das Heute in diesem Land * !

*auch wenn es im Vergleich mit dem Rest der Welt ganz gut da steht

_________________
Find what you love and let it kill you.
C. Bukowski


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Mensch schafft sich ab
BeitragVerfasst: Sa 19. Mai 2018, 09:23 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 04:09
Beiträge: 5007
Wohnort: Sachsen-Anhalt
So lange Merkel mit ihrem Arsch am Thron klebt, wird die AFD auch weiter Zulauf bekommen. Ich gebe zu zumindest als Protestwahl darüber nachgedacht zu haben. Hab aber Abstand genommen.
Die zwei Legislaturperioden. Eines der wenigen Dinge die ich an den USA mag.
Ansonsten interessante Wendung hier. Bevor ich ins Fettnäpfchen trete, reden wir jetzt hier ueber Intimbehaarung? Also ich mag eigentlich keine Frauen im Affenkostuem. Das sind auch Relikte die wir nicht mal als Aussteiger brauchen. Wenn man friert, webt man sich eben ein Hemd aus Brennesselfasern.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Mensch schafft sich ab
BeitragVerfasst: So 20. Mai 2018, 11:33 
Offline
Träumer
Benutzeravatar

Registriert: Sa 2. Sep 2017, 15:20
Beiträge: 12
Wohnort: Wien
legostein hat geschrieben:
hüstel, ... also ich mag die Zeichen der adulten Frau, allerdings ist mir der wärmende Effekt von Körperbehaarung .... unbekannt.

Und ich behaupte mal, ich weiß wovon ich rede :)
Ich kann anhand meiner Körperbehaarung die Windrichtung bestimmen, die Oberschenkel kleben im Sommer nicht zusammen, hmm ... wärmend, nö.
Sie helfen gegen Sonnenbrand und auf dem Kopf gegen Sonnenstich.
Andererseits hat rasieren ... was. Die Haut fühlt sich "feucht" an und alles ist empfindsamer, ... abergut, ich kann mir ja auch die Augen verbinden, dann ist alles geheimnisvoll.
Mich zu enthaaren ist auf jeden Fall ökologisch nachhaltig nicht umsetzbar, also verwarf ich es. :) Zudem der zeitliche Aufwand.
Mir fällt auf, ich könnte noch viel zu Körperbehaarung schreiben ...


Haha, du hast es verstanden. :mrgreen: Vielleicht hatte ich mich ein wenig merkwürdig ausgedrückt... Aber ist ja egal. :happy:
Wärmend sind Haare höchstens auf dem Kopf... weil die paar einzelnen härchen überall wärmen definitiv nicht. Ich meinte ja eher, wäre das alles Fell, dann wäre es sinnlos, es abzurasieren. Ich bin irgendwie froh, kein so dickes Fell wie die Menschenaffen zu haben... da würd ich umkippen vor Hitze. o.o

_________________
Suche Aussteiger für sesshaftes, naturnahes Leben innerhalb Österreichs!
Egal ob Naturdorf, Wohnwagensiedlung oder Waldhütte. ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Mensch schafft sich ab
BeitragVerfasst: So 3. Jun 2018, 15:36 
Offline
Weltreisender
Benutzeravatar

Registriert: So 25. Jun 2017, 23:31
Beiträge: 92
Wahrscheinlich keine neuen Erkenntnisse für die meisten hier, aber ich finde es passt hier rein und ist schön geschrieben. Ich glaube der Großteil der Menschen würde den Text nicht mal kapieren geschweige denn sich dazu veranlasst fühlen irgendwas zu ändern, leider.

http://gutenberg.spiegel.de/buch/von-de ... hen-5225/1


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Mensch schafft sich ab
BeitragVerfasst: Fr 25. Jan 2019, 23:46 
Offline
Weltreisender

Registriert: Mo 11. Jun 2018, 12:39
Beiträge: 77
Wohnort: Essen
Megalitiker hat geschrieben:
Auch wenn der Titel es nicht erahnen lässt, auch hier soll es mal wieder um Gott gehen.
Manchmal glaube ich den 6. Sinn zu haben. Vor ein paar Tagen dachte ich mir: Was waere wenn der Mensch sich abschafft? Gestern nun musste ich 2 1/2 Stunden tot schlagen um auf den Bus aus der Stadt raus zu warten. Also schlenderte ich durchs Einkaufszentrum. In einem Buchladen sah nun ein Buch mit genau diesem Titel. Ich hab mir nicht gemerkt worum es genau ging. Vermutlich Umweltverschmutzung.
Das nur als Nebenstrang!
Eines meiner Argumente gegen Gott ist ja, was hat er davon wenn ihn Millionen Ameisen anbeten. Dazu hat er noch unterschiedliche Codexes erlassen. Judentum, Christentum und Islamtum.
Was waere nun, wenn die Menschen beschließen dieses elende Leben nicht mehr mit zu machen und keine Kinder mehr zu bekommen?
Mir tut es ja teilweise leid keine Kinder zu haben, andererseits hab ich mich nicht schuldig gemacht, ein weiteres elendes Leben in die Welt zu setzen.
Der Quastenflosser war clever und hat nur so getan als wenn er ausgestorben waere. Mammueter und Dinos sind wirklich ausgestorben. Zumindest in dieser Form. In anderen leben sie weiter.
Was ich damit sagen wollte, die Erde dreht sich weiter. Ihr ist es egal. Was wenn nun der letzte Mensch gestorben ist? Von wem laesst sich Gott dann anbeten? Von Schimpansen? Oder baut er sich einfach eine neue Generation von Menschen?

Wenn Du denkst wir leben alle nur aus Jux und Dollerei, dann bist Du ziemlich schief gewickelt.
Es gibt einen Plan Gottes für diese Erde. Dieser ist im Buch Daniel und in der Offenbarung des Johannes in der Bibel beschrieben. Irgendwann in Zukunft kommt Gott zurück auf die Erde und dann wird abgerechnet.

_________________
"Es gibt zu viele die meine Ideen nutzen und mich zurücklassen.."
Ich komme in Ländern mit Hitze gut klar, mit Kälte niemals.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Mensch schafft sich ab
BeitragVerfasst: Sa 26. Jan 2019, 10:12 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 16:45
Beiträge: 4473
Wohnort: NRW
Andreas50 hat geschrieben:
Irgendwann in Zukunft kommt Gott zurück auf die Erde und dann wird abgerechnet.


frage mich nur was er mit dem ganzen plastik anfangen will :wink:

https://www.nation.co.ke/image/view/-/4 ... LASTIC.jpg

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Mensch schafft sich ab
BeitragVerfasst: Sa 26. Jan 2019, 10:15 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 04:09
Beiträge: 5007
Wohnort: Sachsen-Anhalt
@Andreas
Den Gott der Bibel kann es nicht geben.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 40 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Vater, Ehemann, Informatiker, Mensch
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: RealLife
Antworten: 16
Mensch Gottfried
Forum: Bücher, Filme und Medien
Autor: Esther
Antworten: 51
Junge/r Mensch/en für Selbstversorgerprojekt in Ö gesucht
Forum: Kontaktbörse
Autor: desbini
Antworten: 14

Tags

Bau, Erde, Kinder, NES, TV

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, NES, Bau, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz