Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Do 9. Jul 2020, 08:37

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 41 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Covid 19 - Wende 2020
BeitragVerfasst: Mo 4. Mai 2020, 18:00 
Offline
Selbstversorger

Registriert: Sa 6. Dez 2014, 03:06
Beiträge: 460
KenFM: Gates kapert Deutschland!
(Youtube Video)

Es könnte sein bzw. ist zu hoffen, dass jetzt das Game over für dieses derzeitige Regime eingeläutet ist.
Entweder werden das "heiße" nächste Wochen und Monate, Wende 2020, oder wir können "einpacken"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Mo 4. Mai 2020, 18:00 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Covid 19 - Wende 2020
BeitragVerfasst: Mo 4. Mai 2020, 19:49 
Offline
Freak

Registriert: Sa 11. Jun 2016, 21:31
Beiträge: 1398
Wohnort: Sardiniens wilder Westen
danke Jana,
ich schätze kenfm sehr,
bin sehr froh dass es solche Menschen und andere gibt, die noch selbst denken können und sich eben nicht von der üblichen Panik anstecken lassen
und alles abnicken was ihnen von oben präsentiert wird
egal ob Grundrechte damit völlig ausgehebelt werden....

ich verbinde mich mit allen
die jetzt gerade besonders eine freie Zukunft visualisieren, ihre Energie in gute, heilsame Aktionen investieren


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Covid 19 - Wende 2020
BeitragVerfasst: Di 5. Mai 2020, 16:54 
Offline
Schamane
Benutzeravatar

Registriert: Sa 27. Okt 2012, 14:39
Beiträge: 585
Zitat:
Zum Thema poste ich mal einen Rundbrief der Band AKJ.
Mit diesem tollen Statment drücken sie das aus,was mir und den meisten Leuten aus dem Oldschool-Widerstand auf der Seele & im Herzen brennt.

Hallo wir sinds,
die Systemlinge von AKJ.
Was für ein Dilemma das alles. Da haben wir uns als Punks über Jahre hinweg an die Rolle gewöhnt, dass doch wir die „kritischen Stimmen“ sind. Bullen scheiße, Staat scheiße, Regierung scheiße, alles scheiße.
Nun sehen wir uns jedoch in einem ganz neuen Kompetenzbereich. Nämlich die „Systemkritiker*innen“ in Zeiten von Corona zu fragen, ob sie noch ganz dicht sind. Und dann - und da blutet uns das Revoluzzer-Herz - bekommt man von denen vor den Latz geknallt, dass man einen Fick auf Meinungsfreiheit gibt und blind alles glaubt, was einem die Regierung verzapft.

Wie also umgehen mit dieser Ambivalenz, dass man sich trotz hart erarbeitetem „Gegen-Alles-Image“ nun anhören darf, dass man plötzlich zu blind sei, um erkennen zu wollen, dass man gerade von „denen da oben“ verarscht wird? Wie hält man es aus, dass man als emanzipierte*r Querulant*in nun als gleichgemachtes Naivchen abgestempelt wird? Und dazu noch von Amateur*innen, die verhältnismäßig neu im Revolutionsbusiness sind? Darunter viele Wutbürgis, denen bisher auch nicht komisch vorkam, als reihenweise NSU-Zeug*innen verschwunden sind oder der Maaßen irgendwelche Akten vermutlich höchstpersönlich geschreddert hat (sorry, UNSERE MEINUNG!!!). Wo waren die ganzen Verschwörungs-Ottos all die Jahre, als es mal drauf angekommen wäre? Ah richtig, evtl. haben manche davon den Klimawandel geleugnet…
Achja, wir wollen gar nicht behaupten, dass alle Corona-Leugner*innen rechts sind. Die Rechte versucht die Unsicherheit vieler Menschen aber gerade für die eigene politische Agenda zu nutzen. Und wenn man dann auf der „Hygienedemo“ plötzlich zwischen Aluhut und AfD steht, könnte doch der Groschen fallen?
Also, wie jetzt damit verfahren, dass man 2020 „Systemling“ gerufen wird, wenn man Drosten gerade vertrauenswürdiger findet als Bhakdi, die Berichterstattung der „Lügenpresse“ doch irgendwie seriöser als KenFM und die Bundeskanzlerin als kompetentere Politikerin einstuft, als irgend einen durchgeknallten HNO-Arzt der eine neue „Mitmach-Partei“ gegründet hat?
Vermutung: Die ganzen „kritischen Stimmen“ meinen gar nicht dieses System, das wir all die Jahre scheiße fanden, weil es z.B. Geflüchtete in Lager gepfercht hat, wenn diese nicht eh schon ersoffen sind. Oder das System, das irgendwelche Polizeiaufgaben- oder Gefährdergesetze durchgeboxt hat. Die „kritischen Stimmen“ haben sich irgendein Fantasie-Eliten-System zusammengebaut, dessen einziges Ziel es ist, ihnen mal so richtig vor die Haustür zu scheißen.
„Aber nicht mit mir!!!“ denkt die „kritische Stimme“ und googlet daraufhin das Grundgesetz. Dort stehen so Sachen drin wie „Die Würde des Menschen ist unantastbar“ und während man in den letzten Jahren noch vereinzelt „absaufen!!!“-Rufe vernommen hat, ist Artikel 1 spätestens dann oberstes Gebot, wenn einem selbst die Impfpflicht droht. Droht die eigentlich echt? Gibts schon einen Impfstoff?...

Wie schauts aus mit der Würde von der Risikogruppe, wenn man einfach auf alle Corona-Maßnahmen pfeift? Als der WDR-Kinderchor die Oma noch als Umweltsau besungen hat, war die Empörung ganz schön groß. Wenn sie jetzt halt ein paar Jahre vor ihrem eigentlichen Zenit selbstlos über den Jordan gehen soll aber halb so wild oder wie? Schließlich stehen berufliche Existenzen auf dem Spiel!!!!

Ok, Tatsache: Es ist richtig scheiße, dass berufliche Existenzen auf dem Spiel stehen. Darauf können wir uns auch gerne einigen. Oder, dass viele Menschen psychisch unter den Maßnahmen leiden.
Aber was ist denn gerade der Plan B? Man weiß halt einfach nicht alles über dieses Corona und es wäre doch saudumm und ethisch nicht vertretbar diese Pandemie einfach unkontrolliert laufen zu lassen. Man weiß nicht mal safe, ob man immun ist, wenn man einmal erkrankt war (oder wie lange). Man weiß nichts über die Folgeschäden. Man weiß aber, dass viele alte und vorerkrankte Menschen sterben würden. Und man weiß, dass der Virus sehr ansteckend ist, ja auch ansteckender als eine „normale Grippe“.
Und wenn sich da ein Typ wie der Drosten hinstellt und seine Empfehlungen als vermutlich renommiertester Experte auf diesem Gebiet abgibt, dann tut er das doch nicht, weil er uns den Sommer vermiesen will oder Bock auf ne Wirtschaftskrise hat.
Er sagt halt was er weiß und nicht mehr, aber auch nicht weniger. Und zwar als Wissenschaftler und nicht als Politiker. Nur weil einem das nicht gefällt, kann man sich doch nicht einfach irgendeinen anderen Quacksalber (ok, evtl sogar einen Quacksalber mit Doktortitel zwecks Seriositäts-Faktor) suchen, der oder die uns dann halt eine blumigere Taktik liefert, welche aber angesichts der realen Erfahrungswerte aus anderen Ländern extrem leichtsinnig wäre.
Politiker*innen wie Angela Merkel, deren Handlungsspielraum gerade auf wissenschaftlichen Empfehlungen basiert, könnten auch einfach sagen „leckt uns alle am Arsch und macht was ihr wollt“, sich zurücklehnen und zuschauen, wie es bei uns innerhalb weniger Wochen total eskaliert.
Der Blick in andere Länder ist doch der beste Beweis dafür, dass die Maßnahmen gefruchtet haben oder etwa nicht?

Die Lage ist für viele sehr belastend und das versuchen eben auch Menschen auszunutzen und Stimmung zu machen. Fallt halt bitte nicht drauf rein.

Und nun nochmal zu unseren verletzten Gefühlen, weil uns die Corona-Leugner*innen und Verschwörungstheoretiker*innen unseren Ruf als Gegner*innen des Systems streitig machen: Es geht halt nicht darum gegen alles zu sein. Es geht darum, dass man das Hirn einschaltet und sich nicht wie ein bockiges Kleinkind verhält, nur weil das mit dem Virus gerade ungelegen kommt.
Danke für die Aufmerksamkeit
AKJ

_________________
Dein Glück
Ist nicht mein Glück (Rammstein)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Covid 19 - Wende 2020
BeitragVerfasst: Mi 6. Mai 2020, 09:31 
Offline
Selbstversorger
Benutzeravatar

Registriert: Fr 18. Jan 2019, 10:36
Beiträge: 357
Wohnort: Hildesheim
Ja, vielleicht hat Corona ja was von einem Aufwachvirus, es wäre wünschenswert und allerhöchste Zeit.

Wir Menschen sollten aufhören uns immer in Gruppen spalten zu lassen, die sich dann gegenseitig das Leben zur Hölle machen.
So herrschen die da OBEN schon seit Jahrtausenden über uns.


Ich grüße alle erwachten denkenden "Menschen" :daumen

_________________
JmmanuEl
Bild
Deus tecum Humanitas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Covid 19 - Wende 2020
BeitragVerfasst: Mi 6. Mai 2020, 18:55 
Offline
Aussteiger
Benutzeravatar

Registriert: So 6. Okt 2019, 19:42
Beiträge: 274
Wohnort: Wiener Speckgürtel
AKJ = fast Gott? :daumen :daumen :daumen

Das ist wirklich das beste was ich zur Situation gelesen habe, meine große Anerkennung. :daumen
Jeder Satz richtig nirgends geschwächelt. :daumen
Das sind die Worte die auch unser Land jetzt braucht.
Diese "MusikerInnen" haben sich jede Art von Verdienstkreuzen und eine bedingungslose Rente wegen Verdienste gegen Volksverdummung verdient.

Eventuell doch eine Bedingung, nur mehr unplugged und in geschlossenen Räumen spielen. :mrgreen:
Moon hat geschrieben:
Zitat:
Zum Thema poste ich mal einen Rundbrief der Band AKJ.
Mit diesem tollen Statment drücken sie das aus,was mir und den meisten Leuten aus dem Oldschool-Widerstand auf der Seele & im Herzen brennt.

Hallo wir sinds,
die Systemlinge von AKJ.
Was für ein Dilemma das alles. Da haben wir uns als Punks über Jahre hinweg an die Rolle gewöhnt, dass doch wir die „kritischen Stimmen“ sind. Bullen scheiße, Staat scheiße, Regierung scheiße, alles scheiße.
Nun sehen wir uns jedoch in einem ganz neuen Kompetenzbereich. Nämlich die „Systemkritiker*innen“ in Zeiten von Corona zu fragen, ob sie noch ganz dicht sind. Und dann - und da blutet uns das Revoluzzer-Herz - bekommt man von denen vor den Latz geknallt, dass man einen Fick auf Meinungsfreiheit gibt und blind alles glaubt, was einem die Regierung verzapft.

Wie also umgehen mit dieser Ambivalenz, dass man sich trotz hart erarbeitetem „Gegen-Alles-Image“ nun anhören darf, dass man plötzlich zu blind sei, um erkennen zu wollen, dass man gerade von „denen da oben“ verarscht wird? Wie hält man es aus, dass man als emanzipierte*r Querulant*in nun als gleichgemachtes Naivchen abgestempelt wird? Und dazu noch von Amateur*innen, die verhältnismäßig neu im Revolutionsbusiness sind? Darunter viele Wutbürgis, denen bisher auch nicht komisch vorkam, als reihenweise NSU-Zeug*innen verschwunden sind oder der Maaßen irgendwelche Akten vermutlich höchstpersönlich geschreddert hat (sorry, UNSERE MEINUNG!!!). Wo waren die ganzen Verschwörungs-Ottos all die Jahre, als es mal drauf angekommen wäre? Ah richtig, evtl. haben manche davon den Klimawandel geleugnet…
Achja, wir wollen gar nicht behaupten, dass alle Corona-Leugner*innen rechts sind. Die Rechte versucht die Unsicherheit vieler Menschen aber gerade für die eigene politische Agenda zu nutzen. Und wenn man dann auf der „Hygienedemo“ plötzlich zwischen Aluhut und AfD steht, könnte doch der Groschen fallen?
Also, wie jetzt damit verfahren, dass man 2020 „Systemling“ gerufen wird, wenn man Drosten gerade vertrauenswürdiger findet als Bhakdi, die Berichterstattung der „Lügenpresse“ doch irgendwie seriöser als KenFM und die Bundeskanzlerin als kompetentere Politikerin einstuft, als irgend einen durchgeknallten HNO-Arzt der eine neue „Mitmach-Partei“ gegründet hat?
Vermutung: Die ganzen „kritischen Stimmen“ meinen gar nicht dieses System, das wir all die Jahre scheiße fanden, weil es z.B. Geflüchtete in Lager gepfercht hat, wenn diese nicht eh schon ersoffen sind. Oder das System, das irgendwelche Polizeiaufgaben- oder Gefährdergesetze durchgeboxt hat. Die „kritischen Stimmen“ haben sich irgendein Fantasie-Eliten-System zusammengebaut, dessen einziges Ziel es ist, ihnen mal so richtig vor die Haustür zu scheißen.
„Aber nicht mit mir!!!“ denkt die „kritische Stimme“ und googlet daraufhin das Grundgesetz. Dort stehen so Sachen drin wie „Die Würde des Menschen ist unantastbar“ und während man in den letzten Jahren noch vereinzelt „absaufen!!!“-Rufe vernommen hat, ist Artikel 1 spätestens dann oberstes Gebot, wenn einem selbst die Impfpflicht droht. Droht die eigentlich echt? Gibts schon einen Impfstoff?...

Wie schauts aus mit der Würde von der Risikogruppe, wenn man einfach auf alle Corona-Maßnahmen pfeift? Als der WDR-Kinderchor die Oma noch als Umweltsau besungen hat, war die Empörung ganz schön groß. Wenn sie jetzt halt ein paar Jahre vor ihrem eigentlichen Zenit selbstlos über den Jordan gehen soll aber halb so wild oder wie? Schließlich stehen berufliche Existenzen auf dem Spiel!!!!

Ok, Tatsache: Es ist richtig scheiße, dass berufliche Existenzen auf dem Spiel stehen. Darauf können wir uns auch gerne einigen. Oder, dass viele Menschen psychisch unter den Maßnahmen leiden.
Aber was ist denn gerade der Plan B? Man weiß halt einfach nicht alles über dieses Corona und es wäre doch saudumm und ethisch nicht vertretbar diese Pandemie einfach unkontrolliert laufen zu lassen. Man weiß nicht mal safe, ob man immun ist, wenn man einmal erkrankt war (oder wie lange). Man weiß nichts über die Folgeschäden. Man weiß aber, dass viele alte und vorerkrankte Menschen sterben würden. Und man weiß, dass der Virus sehr ansteckend ist, ja auch ansteckender als eine „normale Grippe“.
Und wenn sich da ein Typ wie der Drosten hinstellt und seine Empfehlungen als vermutlich renommiertester Experte auf diesem Gebiet abgibt, dann tut er das doch nicht, weil er uns den Sommer vermiesen will oder Bock auf ne Wirtschaftskrise hat.
Er sagt halt was er weiß und nicht mehr, aber auch nicht weniger. Und zwar als Wissenschaftler und nicht als Politiker. Nur weil einem das nicht gefällt, kann man sich doch nicht einfach irgendeinen anderen Quacksalber (ok, evtl sogar einen Quacksalber mit Doktortitel zwecks Seriositäts-Faktor) suchen, der oder die uns dann halt eine blumigere Taktik liefert, welche aber angesichts der realen Erfahrungswerte aus anderen Ländern extrem leichtsinnig wäre.
Politiker*innen wie Angela Merkel, deren Handlungsspielraum gerade auf wissenschaftlichen Empfehlungen basiert, könnten auch einfach sagen „leckt uns alle am Arsch und macht was ihr wollt“, sich zurücklehnen und zuschauen, wie es bei uns innerhalb weniger Wochen total eskaliert.
Der Blick in andere Länder ist doch der beste Beweis dafür, dass die Maßnahmen gefruchtet haben oder etwa nicht?

Die Lage ist für viele sehr belastend und das versuchen eben auch Menschen auszunutzen und Stimmung zu machen. Fallt halt bitte nicht drauf rein.

Und nun nochmal zu unseren verletzten Gefühlen, weil uns die Corona-Leugner*innen und Verschwörungstheoretiker*innen unseren Ruf als Gegner*innen des Systems streitig machen: Es geht halt nicht darum gegen alles zu sein. Es geht darum, dass man das Hirn einschaltet und sich nicht wie ein bockiges Kleinkind verhält, nur weil das mit dem Virus gerade ungelegen kommt.
Danke für die Aufmerksamkeit
AKJ


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Covid 19 - Wende 2020
BeitragVerfasst: Do 7. Mai 2020, 01:50 
Offline
Selbstversorger

Registriert: Sa 6. Dez 2014, 03:06
Beiträge: 460
Von "Hirn einschalten" stand da was in dem Artikel von dieser Punk- oder Rockband.
Aber was macht denn das Hirn, wenn man es einschaltet? Insbesondere, wenn sich das Individuum in einer besonderen Lage befindet, gar empfundenen Gefahrensituation, sich bedroht fühlt, Angst hat, wenn es nach einem eigenen Standpunkt, nach Orientierung sucht?
Es ist (im Falle Corona) ausgesetzt zum einen einem Mangel an wesentlichen notwendigen und absolut vertrauenswürdigen Informationen, zum anderen an einem Überschuss an Informationen deren Bedeutung es mangels Expertise nicht wirklich wichten und einschätzen kann, es ist ausgesetzt fehlenden Erfahrungen auf die es zurückgreifen könnte, das Denken wird beeinflusst von Bedürfnissen, Wünschen, Gefühlen, eigenen Wertvorstellungen und vielem mehr.
Zusätzlich muss es teils massiv interessengeleiteten Input von Außen aufnehmen und verarbeiten, je nach "Kanal/Sender", Qualität und Quantität des Inputs.

Dass da im Ergebnis des "Hirn einschaltens" unterschiedliche Ergebnisse herauskommen aktuell, scheint mehr als logisch.

Andersdenkende, Hinterfragende, Zweifelnde, Kritiker zu diffamieren, zu verspotten oder gar zu beschimpfen finde ich unmöglich und fällt letztlich negativ auf die "Beschimpfer" selbst zurück.

Von Spaltung profitiert weder die eine, noch die andere Partei der Meinungsinhaber sondern ganz andere.
Das sollte man beachten und vermeiden.

Vielen werden Irrtümer unterlaufen in dieser besonderen Zeit, ist mir auch passiert.
Manche brauchen einfach noch etwas Zeit bis zum Aufwachen.

Verdienstkreuze zu verteilen @speckgürtler, dafür ist es einfach noch zu früh.


Die Saisonale Corona-Grippe Phase ist vorbei.
Eine Übersterblichkeit hat es nicht gegeben. Ich habe über die Wochen viel Zeit investiert, mir u.a. Zahlen, Fakten, Statistiken und Tabellen anzusehen und zu studieren.
Den Lockdown im März fand ich richtig zunächst da man von einem neuen Virus ausging dessen Gefahr man noch nicht kannte; das Risiko für die Bevölkerung und insbesondere die Risikogruppen war viel zu hoch.
Jetzt ist die Situation aber eine andere und die Aussetzung wesentlicher Grundrechte hätte längst aufgehoben werden müssen.
Zudem dürften die Kollateralschäden der "Maßnahmen" mindestens auf dem gesundheitlichen Sektor womöglich inzwischen höher sein, als der beabsichtigte Schutz im gesundheitlichen Bereich. (Suizide, verhinderte/verschobene Operationen, unbehandelte Herzinfarkte, Angst- und Panikkrankheiten, verborgene Gewalt und Misshandlungen u.a.)

Die wochenlange Angst- und Panikmache der inzwischen gleichgeschalteten Mainstream-Medien finde ich unerträglich und verantwortungslos.
Ich kann nur hoffen, dass das alles mal irgendwann aufgearbeitet wird.

Aber statt das jetzt, wo eigentlich alles vorbei ist mal aufhört...Nein
JETZT müssen wir uns alle auch noch mit Masken vermummen.

ICH MEINE, GLAUBE, DENKE, dass es JETZT NICHT MEHR um den Schutz von Risikogruppen geht (wenn es ehrlich überhaupt je darum ging); und auch nicht mehr darum, die Krankenhäuser vor Überlastung zu bewahren (Die Betten stehen leer)

Worum geht es also dann?
Warum lässt die Regierung eines finanzkapitalistischen Systems die Wirtschaft in den Ruin laufen?
Das macht doch eigentlich überhaupt keinen Sinn?
Das haben sich sicherlich viele gefragt.
Eine These war/ist, dass Mittelstand und Kleinunternehmer weg sollen oder den großen Playern im System zugespielt werden sollen.

Ich weiß es nicht, da hilft auch bei mir kein "Hirn einschalten".

Viel einleuchtender und plausibler erscheint mir aber folgender Plan:

Mittels einer Impfpflicht und digital kontrollierbarem Nachweis führt man quasi über eine Hintertür eine digitale Identität für jeden Bürger ein.
Diskussionen über Vorratsdatenspeicherung, elektronische Gesundheitskarte, Zensus, ärztliche Schweigepflicht und einiges mehr, hätte man damit ein für allemal vom Tisch wenn man das peu á peu ausweitet und Gründe finden sich schnell und immer.
Totale Kontrolle also und für solch ein gigantisches Unterfangen, kann man auch mal die Wirtschaft für ein paar Jahre opfern denn es lohnt sich allemal und wenn einmal installiert, lässt sich das schwer bis unmöglich rückgängig machen.

Und.. Bill Gates, die großen Player im Big Money Geschäft (inkl. Pharma) bringen die Welt unter ihre Kontrolle.


Freiheit, Grundrechte, Selbstbestimmung und Rechtsstaatlichkeit sind m.E. massiv in Gefahr aktuell.
Deshalb sollte man sehr aufmerksam sein.


Zum Thema Impfen noch was:

Ich war nie ein s.g. Impfgegner.
Ich habe in den 90iger Jahren mehrere Jahre für eine Pharmafirma mit Schwerpunkt veterinär-medizinische Impfstoffe gearbeitet, als Referent/Berater, nicht als Sekretärin etwa.
Ich glaube, dass ich ein paar Kenntnisse zum Thema Viren/Bakterien habe, etwas weiß um Themen wie Grundimmunisierung, Impfstoffverstärker/ Adjuvanzien.
Ich weiß, dass es tödliche (Tollwut) und sehr aggressive gefährliche Virenarten gibt, ich weiß dass z.b. Influenzaviren "driften", also die Eigenschaft haben, sich sehr schnell verändern zu können so dass es bisher nahezu unmöglich ist, zeitlich aus den aktuellsten Virenstämmen aktuelle Impfstoffe herzustellen; ähnliches gilt wohl für Corona Viren so weit ich in Erfahrung bringen konnte; es soll bisher überhaupt noch keinen Impfstoff für die Viren aus der Corona-Familie geben so wie ich weiß.
Das isolierte Covid 19 Virus könnte sich in 2020, 2021 usw. verändert haben.
Soweit ich gelesen habe will man Genbestandteile des Covid 19 (RNA) für den geplanten Impfstoff einsetzen;
mir fehlte bisher die Zeit mich damit näher zu befassen allerdings was ich dazu bisher gelesen habe besorgt mich sehr.
Ich möchte und werde mich NICHT mit diesem in vergleichbarer Windeseile und unter Abschwächung und Abkürzung der Prüfverfahren entwickelten neuen Impfstoff impfen lassen, auch unter der Gefahr der Sanktionen, die einem Nicht-Geimpften dann drohen sollten
Ich würde mich nicht als Experten auf dem Gebiet verstanden wissen wollen.


Und zum Schluss noch was ganz Wichtiges;
Lest euch das mal durch:
Gates' globaler Impfstoff-Plan

Das ist irre!
Da man ja nie weiß ob man bei Artikeln Ver..scht werden soll, habe ich einzelne aus dem Text verlinkte Quellen "quergelesen" (alles in englisch)
Alles was ich gelesen habe, passt.
Alle Quellen, viele, hab ich nicht geschafft zeitlich.
Aber ich glaube es reicht, sich ein Bild machen zu können.

VG
Jana


Zuletzt geändert von Jana am Do 7. Mai 2020, 03:07, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Covid 19 - Wende 2020
BeitragVerfasst: Do 7. Mai 2020, 07:18 
Offline
Freak

Registriert: Sa 7. Apr 2007, 19:10
Beiträge: 1066
Wohnort: SW-Sachsen
Zitat:
Zudem dürften die Kollateralschäden der "Maßnahmen" mindestens auf dem gesundheitlichen Sektor womöglich inzwischen höher sein, als der beabsichtigte Schutz im gesundheitlichen Bereich.


Das ist einfach Quatsch...
Bei uns im Landkreis ist eine ganze Klinik zu gemacht worden, weil, ausgehend von einer
geriatrischen (!!!!) Station, haufenweise Leute infiziert sind.Sowohl Patienten, aber auch doppelt so viel medizinisches Personal.
Das sollte man sich mal auf der Zunge zergehen lassen! Was wäre, wenn sowas in jedem KKH passiert?
Seit ihr noch nie auf den Gedanken gekommen, das es genau das ist, was vermieden werden soll mit den ganzen Maßnahmen? Wäre es Euch lieber, wenn alle Leute ihre Herzinfarkte, Nierenversagen und was es noch so alles an tagtäglichen Notfällen gibt, zu Hause "auskurieren", weil alle Ärzte und Krankenschwestern krank sind oder in Quarantäne?
DAS wäre dann genau der Supergau, den wir jetzt eben nicht haben, wegen eben dieser Maßnahmen.

Leute, bleibt doch mal auf dem Teppich... Mein Gott, dreht ihr alle am Rad, weil ihr 6 Wochen kein Party feiern könnt oder kein Fußball gucken?
Den "gemeinen Selbstversorger" geht doch der ganze Mist eigentlich am Arsch vorbei. Der hockt doch sowieso zu Hause und gräbt seinen garten um oder macht Brennholz, den juckt es nicht, ob der Frisör oder MacDoof offen hat oder nicht.... :lol:

_________________
Der mächt´ge Herr mit Schrei´n und Droh´n bricht Reiche und Städte zu Grunde,
still heilet der Bauer und sein Sohn
des Landes blutende Wunde.

(Erik Gustav Geijer, 1783-1847, schwedischer Schriftsteller)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Covid 19 - Wende 2020
BeitragVerfasst: Do 7. Mai 2020, 07:23 
Offline
Freak

Registriert: Sa 7. Apr 2007, 19:10
Beiträge: 1066
Wohnort: SW-Sachsen
Zitat:
Ich habe in der Vergangenheit sehr unter den Nebenwirkungen von diversen 'Medikamenten' gelitten,


Tja, und ich habe jede Impfung der DDR mitgemacht, nehme verschiedene Medikamente und habe dabei überhaupt keine Nebenwirkungen. Also kann ich behaupten, das das alles Märchen sind und sagen, das jeder alles fressen und sich spritzen lassen kann?

_________________
Der mächt´ge Herr mit Schrei´n und Droh´n bricht Reiche und Städte zu Grunde,
still heilet der Bauer und sein Sohn
des Landes blutende Wunde.

(Erik Gustav Geijer, 1783-1847, schwedischer Schriftsteller)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Covid 19 - Wende 2020
BeitragVerfasst: Do 7. Mai 2020, 09:05 
Offline
Waldschrat

Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:49
Beiträge: 831
Wohnort: Altenstein
Um es auf die Fakten einzudampfen:
-Corona-Viren existieren und sehen unter dem REM oder EM aus wie kleine Kronen
-Corona erhöht leicht die statistische Sterblichkeit
-Covid-19 ist durch technischen Eingriff vorsätzlich verändert worden

Gegen und bei Coronainfekt schützen:
-Zuvorderst ein gutes Immunsystem
-Masken mit FFP2+
-Serum von Geheilten
-Interferone
-spezifische Virale Replikations-Hemmer

Was hingegen niemand Braucht:
-Regierungen
-Staaten
-Geheimdienste
-Geld
-Grenzen
-Gesetze
-Polizei
-Schulen
-die Gesellschaft (tm)
-die Denuntianten darin
-asymmetrische Medien
-Mob-Rule
-Eliten
-Microsoft (mit linux wäre das nicht passiert... :wink: )
-Gates und seine Stiftungen
Liste unvollständig - aber wer meint ein Heilmittel sei darauf, soll sich selbst ins Knie ficken....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Covid 19 - Wende 2020
BeitragVerfasst: Do 7. Mai 2020, 09:18 
Offline
Selbstversorger
Benutzeravatar

Registriert: Fr 18. Jan 2019, 10:36
Beiträge: 357
Wohnort: Hildesheim
@Jana
genau, die digitale Identität wollen sie, jeden Schritt wollen sie überwachen, jeden Zahlungsverkehr, jede Einnahme, jede Ausgabe. Kennt ihr den Film - In Time, Deine Zeit läuft ab - ?
Und mit dem Impfzwang werden sie uns Stoffe verabreichen, die nicht akut, aber langfristig sehr negative Auswirkungen auf uns haben werden.
Bill Gates fantasiert schon Jahrzehnte davon die Weltbevölkerung zu reduzieren.

Du hast viel Wahrheit geschrieben, es gibt noch mehr, noch viel mehr.
Aber die meisten Schläfer können ja nicht einmal erfassen, das George Orwell mit seinem Buch 1984 schon nicht mehr aktuell ist, alle seine sogenannten Verschwörungstheorien wurde ja teilweise sogar schon übertroffen.
Sie befassen sich permanent mit ihrem eigenen Ego und fremdverwalten sich selbst in dieser medialen Konsumgesellschaft, was man nicht alles haben muss, jeden Scheiß, da bleibt keine Zeit sich mal eigene Gedanken zu machen. Deutschland sucht den Superstar, Das nächste Supermodel, der Tanzbär reloaded, Hartz4 TV, Fußball Bundesliga, Formel 1, diese ganzen Formate für unterbelichtete Schafe. Sie haben einen geistigen Horizont mit Radius 0 und behaupten dann dies sei ihr Standpunkt.

Habt ihr mitbekommen, dass D. Trump die Impfpflicht in den USA wieder abgeschafft hat, die gab es dort nämlich schon.

Die meisten werden nachfolgende Zeile selbstverständlich wieder nicht verstehen, ich schreibe sie dennoch, ich zünd ne Kerze für Euch an, vielleicht erhellt das Euren GEIST.

Gott schütze Präsident Donald John Trump

_________________
JmmanuEl
Bild
Deus tecum Humanitas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Covid 19 - Wende 2020
BeitragVerfasst: Do 7. Mai 2020, 11:12 
Offline
Freak

Registriert: Sa 7. Apr 2007, 19:10
Beiträge: 1066
Wohnort: SW-Sachsen
Keinhorn hat geschrieben:
Equilibrium, Minority Report und einige andere. Ich mag Sci-Fi Filme, ich wollte nicht in einem landen.

zugucker hat geschrieben:
Tja, und ich habe jede Impfung der DDR mitgemacht, nehme verschiedene Medikamente und habe dabei überhaupt keine Nebenwirkungen. Also kann ich behaupten, das das alles Märchen sind und sagen, das jeder alles fressen und sich spritzen lassen kann?


Nein, es bedeutet dass man jedem die Wahl lassen sollte, eben weil jeder anders reagiert.


Aha. Und man weiß woher, wie man drauf reagiert?
Natürlich bin ich dafür, das sich jeder selbst informiert und abwägt. Das Problem ist, das die meisten Leute zu blöd sind oder keine Lust dazu haben.
Und wegen denen muß man halt irgendwelchen Zwang ausüben.
Ich persönlich bin in der Lage, einzuschätzen, wie schnell ich unter welchen Bedingungen fahren kann, aber es gibt eben haufenweise Idioten, die das nicht können oder wollen.
Wenn die sich alle nur selber um die Bäume wickeln würden, wäre es mir egal, aber es ist mir eben nicht egal, wenn mir diese Idioten in der Kurve entgegen kommen und ich aufs Bankett flüchten muß. Daher bin ich froh, das es Vorschriften und Kontrollen gibt, wo sie angebracht sind.
Ich finde es merkwürdig, das die Corona-VTler sagen: ist doch bloß ne harmlose Grippe, da gehen ja nur paar Omas dran hops, die sowieso bald abnibbeln. Und dann kommen die gleichen Leute daher und jammern übers Impfen, weil da ein paar wenige Leute ne Unverträglichkeit haben. Macht euch doch nix draus, ihr seit doch bloß ein paar überempfindliche Ausnahmen, die merzt die Natur eh aus, genau wie die paar Gruftis.
Ihr möchtet in eurer Einzigartigkeit bitte gefragt werden, die Gruftis sollen sich aber bitteschön ungefragt verabschieden?

_________________
Der mächt´ge Herr mit Schrei´n und Droh´n bricht Reiche und Städte zu Grunde,
still heilet der Bauer und sein Sohn
des Landes blutende Wunde.

(Erik Gustav Geijer, 1783-1847, schwedischer Schriftsteller)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Covid 19 - Wende 2020
BeitragVerfasst: Do 7. Mai 2020, 11:31 
Offline
Aussteiger
Benutzeravatar

Registriert: So 6. Okt 2019, 19:42
Beiträge: 274
Wohnort: Wiener Speckgürtel
Zitat:
Und zum Schluss noch was ganz Wichtiges;
Lest euch das mal durch:
Gates' globaler Impfstoff-Plan Das ist irre!
Genau das ist es. Frei erfundene Lügen aus der Impfphobiker Szene, die hinterlegten Dokumente haben so gar nichts mit dem Text zu tun. Belegen eher immer das genaue Gegenteil.

Zitat:
Und dann kommen die gleichen Leute daher und jammern übers Impfen, weil da ein paar wenige Leute ne Unverträglichkeit haben. Macht euch doch nix draus, ihr seit doch bloß ein paar überempfindliche Ausnahmen, die merzt die Natur eh aus, genau wie die paar Gruftis.
:daumen :daumen :daumen :mrgreen:

Zitat:
Bill Gates fantasiert schon Jahrzehnte davon die Weltbevölkerung zu reduzieren.
Besser recherchieren! Das ist eine Lüge.

@Elirithan, ist dein Raumschiff immer noch nicht fertig? :rocker:

Zitat:
Ich grüße alle erwachten denkenden "Menschen"
Und ich erst, also wacht endlich auf ihr alternativfaktischen FM verblendeten Pseudodenker. :mrgreen:

Sogar ER ist ihnen auf den Leim gegangen. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Covid 19 - Wende 2020
BeitragVerfasst: Do 7. Mai 2020, 12:11 
Offline
Selbstversorger
Benutzeravatar

Registriert: Fr 18. Jan 2019, 10:36
Beiträge: 357
Wohnort: Hildesheim
speckgürtler hat geschrieben:
Zitat:
Und zum Schluss noch was ganz Wichtiges;
Lest euch das mal durch:
Gates' globaler Impfstoff-Plan Das ist irre!
Genau das ist es. Frei erfundene Lügen aus der Impfphobiker Szene, die hinterlegten Dokumente haben so gar nichts mit dem Text zu tun. Belegen eher immer das genaue Gegenteil.

Zitat:
Und dann kommen die gleichen Leute daher und jammern übers Impfen, weil da ein paar wenige Leute ne Unverträglichkeit haben. Macht euch doch nix draus, ihr seit doch bloß ein paar überempfindliche Ausnahmen, die merzt die Natur eh aus, genau wie die paar Gruftis.
:daumen :daumen :daumen :mrgreen:

Zitat:
Bill Gates fantasiert schon Jahrzehnte davon die Weltbevölkerung zu reduzieren.
Besser recherchieren! Das ist eine Lüge.

@Elirithan, ist dein Raumschiff immer noch nicht fertig? :rocker:

Zitat:
Ich grüße alle erwachten denkenden "Menschen"
Und ich erst, also wacht endlich auf ihr alternativfaktischen FM verblendeten Pseudodenker. :mrgreen:



Schlaf weiter deinen traumlosen Schlaf.
Jeden Tag siehst du die unzähligen Widersprüche in "deinem normalen Leben", aber dein (klein)Geist kann kein Bild daraus formen. Das ist die Sache mit dem geistigen Horizont mit Radius 0.
Nur weil Du Informationen nicht kennst oder über ein Thema nichts weißt, heißt das noch lange nicht, das es nicht die Wahrheit ist.

Schon Napoleon wusste:

Keine Lüge kann grob genug ersonnen sein, die deutschen glauben sie

(und du bist auch Deutscher, das heutige Österreich ist genau so ein Verwaltungsraum wie die sogenannte BRD)


Mach einfach weiter, die Wahrheit holt dich ein. Ich mache dir auch überhaupt keinen Vorwurf, ich musste auch 45 Jahre alt werden um zu erkennen, dass unser Leben in einer Lüge stattfindet.
Stell dir vor, am 28.03.2018 wurde ich als Deutscher Staatsangehöriger "eingebürgert", ja von unserer BRD Verwaltung höchst selbst, der Ausländerbehörde des Landkreises Hildesheim. Und ich wurde in Gießen/Hessen gebohren, 1972.
Ich habe mir damit selbst die Wahrheit hochoffiziell bewiesen, muss man echt machen, sonst glaubt man es nicht.
Das ist übrigens die letzte Demütigung die man einem Deutschen Staatsangehörigen zuteilwerden lässt, er muss im eigenen Land zur AUSLÄNDERBEHÖRDE um seine Staatsangehörigkeit bestätigt zu bekommen. Ab diesem Moment behandelt die Verwaltung einen aber recht zuvorkommend, na ja, ich habe ja auch höhere Rechte als die Verwalter :wink:


Gruß Frank

_________________
JmmanuEl
Bild
Deus tecum Humanitas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Covid 19 - Wende 2020
BeitragVerfasst: Do 7. Mai 2020, 12:17 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 6498
Wohnort: Sachsen-Anhalt
@Moon und Guertler
Selten habe ich so eine Scheisse gelesen wie von AKJ. Wie wahr ist doch der alte Spruch "Schuster bleib bei deinen Leisten!" Punker sollten eben nicht politisieren
Aber seit Campino meinte "Frau Merkel, machen sie weiter! Es gibt keine bessere!" weiss man das Punk an die Gehirnsubstanz geht.

@Zugucker
Alles was du meinst, das SVler nicht angeht, geht mich sehr wohl an. Brutal müsste ich mich selbst enthaaren. Habe nun eine Glatze. Und bei meinen Corona-Touren fehlt mir sehr wohl MC Doof. Und es geht ja noch viel weiter. Unser ganzes Leben liegt ja brach!
Wer glaubt, dass es ein "nach Corona" geben wird, der ist naiv. Ich glaube auch, dass die Regierung die Situation nutzt, unsere Rechte auszuhebeln. Eine Trulla die vermutlich zu viel Zeit hätte, hat ja schon vorgeschlagen im Bereich der Prostitution das Nordische Modell einzuführen. Ich mag jetzt schon nicht drüber nachdenken, was die armen Maedchen in Ungarn und Rumänien derzeit machen, ohne das Geld das sie in Deutschland normalerweise verdienen.

Ich bin kein Impfgegner, aber sicherlich werde ich nicht das Versuchskarnickel spielen.

@Frank
Und wozu macht man das?

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Covid 19 - Wende 2020
BeitragVerfasst: Do 7. Mai 2020, 12:21 
Offline
Aussteiger
Benutzeravatar

Registriert: So 6. Okt 2019, 19:42
Beiträge: 274
Wohnort: Wiener Speckgürtel
Zitat:
Stell dir vor, am 28.03.2018 wurde ich als Deutscher Staatsangehöriger "eingebürgert", ja von unserer BRD Verwaltung höchst selbst, der Ausländerbehörde des Landkreises Hildesheim. Und ich wurde in Gießen/Hessen gebohren, 1972.
Und das hast du in einem Hinterzimmer eines Gasthauses so erklärt bekommen?

Was warst du vorher? Staatenlos???
Hat man dich in einem Weidenkörbchen ausgesetzt und du wurdest im Hessischen Dschungel von Zeichentricktieren großgezogen? Wurdest du in der Schule gemobbt wegen deiner Nichtstaatsbürgerschaft?

Bei der Bundeswehr warst du Fremdenlegionär, oder was?

Dieser ganze Reichsbürgerquatsch den man dir verkauft ist hanebüchener Unsinn und hat nichts mit der Realität zu tun.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 41 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Schulanmeldung 2020
Forum: Aussteigen / Auswandern - Freie Diskussion
Autor: Freie_Familie
Antworten: 9
Projekt 2020 - Vanlife
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: Desmo
Antworten: 14
Gartenjahr 2020
Forum: Gärtnerei & Permakultur
Autor: Megalitiker
Antworten: 145
Transatlantik Mittelamerika 2020/21
Forum: Planungen/Vorbereitungen für Projekte
Autor: germanskipper
Antworten: 30
2020 Mit dem Wohnmobil durch Portugal/Spanien
Forum: Planungen/Vorbereitungen für Projekte
Autor: BS24
Antworten: 0

Tags

Erde

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz