Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: So 16. Mai 2021, 02:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 73 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 13. Jun 2012, 20:30 
Offline
Selbstversorger
Benutzeravatar

Registriert: Mo 14. Mai 2012, 16:06
Beiträge: 333
Wohnort: bei Köln
Schade dass du so weit weg wohnst. Ich würde das auch gerne mal machen. Alleine traue ich mich nicht.

_________________
Menschen, die bloß arbeiten,
finden keine Zeit zum Träumen.
Nur wer träumt, gelangt zur Weisheit.

(Smohalla)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Mi 13. Jun 2012, 20:30 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 13. Jun 2012, 22:05 
Offline
Backpacker
Benutzeravatar

Registriert: So 20. Mai 2012, 12:58
Beiträge: 60
Wohnort: Deutschland
Danke werde ich mal machen. Wenns jetzt endlich ganz dunkel ist und ich bis dahin noch nicht eingeschlafen bin und mich vorallem vom Forum losreisen kann, dann werde ich mich mal auf eine kleine Erkundungstour machen^^


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 14. Jun 2012, 08:27 
Offline
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Mär 2012, 08:46
Beiträge: 1836
Zitat:
Was hat denn der Staat damit gemacht, etwa selber gepflückt?


Ich denke diese Apfelbaumalleen wurden mal von der Landbevölkerung angelegt. Bestimmt in der Nachkriegszeit. Als ich Kind war, hat da eigentlich schon keiner mehr offiziell geerntet. Außer eben die Bevölkerung, die sich was holen wollte.
Wir durften auch noch auf den LPG-Kartoffeläckern "stoppeln" gehen. Sind also Abends mit Oma auf das Feld und haben die restlichen Kartoffeln abgesammelt...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 14. Jun 2012, 11:02 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Di 15. Mai 2012, 22:03
Beiträge: 2038
Ja, das mit dem "Stoppelen", kennt mein Freund auch noch aus seiner Kindheit, in der BRD. Da war´s wohl auch üblich. Naja, vielleicht auch nur bei den Ärmeren.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 26. Jun 2012, 12:21 
Offline
Backpacker

Registriert: Di 22. Mai 2012, 16:59
Beiträge: 49
Wohnort: dort wo mein Wohnmobil steht
Hallo!
Möchte auch mal meinen erfahrungssenf zum containern geben. Da ich seit knapp zwei monaten im wohnmobil lebe, beziehe ich seit dieser zeit mein essen ausschliesslich von lebensmitteln, die im container landen.

die ausbeute ist mehr als reichlich, auch wenn man auf fleisch überwiegend verzichzen muss.

die meiste ausbeute erlangte ich bisher bei penny. hier werden die lebensmittel sogar bei einigen märkten schön vorsortiert - warum auch immer :-) bei aldi kann man sich den weg sparen, die lebensmittel werden gleich geschreddert und zusammen mit dem normalen hausmüll in grossen containern entsorgt.

immer häufiger findet man uchh container, die mit ketten und vorhängeschlösser gegen unbefugte gesichert werden. am meisten findet man, wenn man NACH den feiertagen loszieht. nicht verwechseln mit normalen wochenenden! heisst: feiertag am wochenende = containern am montag, normales wochenende = containern am samstag.

mittlerweile hab ich meine scham abgelegt und schaue am hellichten tag, während dem "laufenden betrieb" in die container. stören tuts keinem - jeder ist mit sich selbst zu sehr beschaftigt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 26. Jun 2012, 12:26 
Offline
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Mär 2012, 08:46
Beiträge: 1836
@ Juergen - Lebst Du im WoMo und bist immer am gleichen Ort oder ziehst Du durch die Lande ? Würde mich mal interessieren weil ich aus der "WoMo-Ecke" komme. Ich könnte mir ein Leben im selbigen durchaus vorstellen. Fehlen tut mir da eigentlich nix (außer mal ne Waschmaschine).
Wäre cool etwas mehr über Dein Leben im WoMo zu erfahren, aber natürlich nur wenn Du mehr preisgeben willst...

Nachtrag - habe mir noch mal Deinen Vorstellungsthread durchgelesen.. ich hatte den zwar damals auch überflogen aber da war ich (mal wieder) gerade im Stress ;-)

Alles klar, so viel kannst Du ja noch nicht berichten.. Bist ja gerade erst unterwegs. Wenn es Dich in den Nordosten verschlägt, hast bei mir einen Stellplatz sicher. Hinter meinem Geschäft auf dem Hof ist Platz und auch Entsorgung (ohne Chemie !) möglich. Wer's braucht kann sich auch an den Strom stöpseln.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 26. Jun 2012, 14:05 
Offline
Backpacker

Registriert: Di 22. Mai 2012, 16:59
Beiträge: 49
Wohnort: dort wo mein Wohnmobil steht
@Spencer (und andere, dies interessiert):

ich bin zwar erst seit zwei Monaten unterwegs, habe aber dennoch schon die ein oder andere Erfahrung sammeln dürfen :)

Ich lebe in einem umgebauten VW-T3, Bj. 84, 1,7L TDI (für die Technikfreaks unter uns *g*). In dem WoMo hab ich alles, was ich fürs Leben benötige. Küche mit zwei Gasplatten, Spühle, Kühlschrank und viel zu viel Stauraum.

Für den Winter muss ich mir noch etwas einfallen lassen, was die beheizbarkeit angeht. Ein Holzofen wäre zwar urprsktisch, allerdings in dem kleinen Gefährt mehr als schwer umzusetzen.

Mein Tagesablauf sieht folgendermasen aus: Aufstehen, wenn mir beliebt. Meistens ist das so gegen 10 Uhr, wenn die Welt um mich herum schon im Stress ist und einer wichtiger als der andere durch die Gegend läuft. Erstmal Kaffee machen und Zigarette anzünden, sonst geht gar nix! *g*

Danach ziehe ich los und schau mir die Gegend an, wo gibts Container mit Lebensmittel, wo Orte, die es sich lohnen, anzusehen. Da ich mit dem Containern, wie oben geschrieben, mittlerweile abgehärtet bin, guck ich auch tagsüber bei LIDL und Co. in die Container, um etwas Eßbares zu finden. Wenn ich schon mal zu Fuß unterwegs bin, werden auch gleich sämtliche Mülleimer, die in so einer Stadt rumhängen, nach Pfandflaschen durchsucht. Im Schnitt bekomm ich so pro Tag ca 3 bis 4 Euro zusammen. Das reicht eigentlich locker, um sich Essen bei Discountern auf "normalem" Weg zu beschaffen. Aber warum? Es gibt Essen kostenlos ein paar Meter weiter, also rein in die stinkende Tonne!

Das, was man dort so findet, reicht eigentlich locker aus, um eine 4-köpfige Familie zu ernähren. Die hab ich aber nicht, also wird nur das genommen, was ich wirklich brauch. Zwei Gurken hier, dort ein paar Paprika und Bananen, im nächsten Milchbrei von H**PP, angebrochene Kinderriegel-Verpackung, bei der nur ein Riegel fehlt, aber nicht mehr verkauft werden kann/darf. Eine Packung Nudeln für ein paar Cent im Markt gekauft, und schon hat man ein reichhaltiges Essen, was locker für ein paar Tage reicht.

Deine angesprochene fehlende Waschmaschine: Es gibt Flüße und Bäche, in denen man seine Wäsche mindestens genauso sauber bekommt, wie die aus der Waschmaschine. Sie richt halt nicht nach Lavendel, und der ein oder andere tiefsitzende Fleck ist auch nach Wochen noch zu sehen. Dafür ist meine Wäsche SAUBER, ohne Bestandteile von Duftpartikelchen. Ebenso mit dem Duschen: Auch wenns verdammt kalt ist, aber in Bächen, Flüssen oder sagar Seen bekommt man seinen Körper sauber. Man braucht nicht mal irgendwelche wohlduftenden, mit Chemie vollgepackten Duschgels. Reines klares Wasser und ein Lappen, Dein Körper wird sauberer als zuvor ;)

Ich hab bestimmt noch einiges vergessen zu erzählen, vllt. fällts mir noch ein *g*

Gruß
Jürgen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 26. Jun 2012, 14:55 
Offline
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Mär 2012, 08:46
Beiträge: 1836
Na dann komm mal längsseits mit Deinem LT. Parkst dann unweit meines MB608.. Die beiden können sich bestimmt ne Menge in ihrer Sprache unterhalten.. Und wir beide auch. Ein Lidl ist in 500Metern, also für's Essen gesorgt ;-) Ich wollte immer schon mal, hab mich aber nie getraut, in die große, grüne Tonne schauen. :D
Allerdings bin ich auch stadtbekannt und das würde ja wieder eine Flutwelle an Dorfgesprächen geben. Bin sowieso immer im Gespräch ;-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 17. Aug 2012, 11:26 
Offline
Backpacker

Registriert: Di 24. Jul 2012, 20:20
Beiträge: 63
Wohnort: bei München
@Jürgen: Volle Bewunderung zoll

Boah, bis jetzt hab ich es nicht weiter als zu Containern-Versuchen gebracht, zwecks dem Flutlicht. Aber auf Containern.de las ich neulich, dass das gar nicht stört, mancher sich sogar darüber freut, weil er dann besser in die Tonne sieht :lol:

Bald werde ich es auch schaffen...

Grüsse von happylife

_________________
Nach H. D. Thoreau: Bevormundende Ansprüche zurückzuweisen; freien Raum für sich selbst zu gewinnen, einen Raum, den das Individuum benötigt, um darin selbstverantwortlich leben zu können. „Wachse wild - beaufsichtige dich nicht ständig - geh deinen Ahnungen nach - lass nichts zwischen dich und das Licht treten - sei nicht geizig mit dir – jage deinem Leben nach – respektiere die Menschen nur als Brüder – genieße das Land, doch besitze es nicht – sei mit Entschlossenheit, was du bist – lass die Gesellschaft nicht das Element sein, in dem du schwimmst – arbeite mehr an dir selbst – mach deinen Lebensunterhalt nicht zu deiner Arbeit, sondern zum Spiel – vereinfache dein Leben – tu, was du wirklich liebst – koste die Welt aus und verwandle sie dir an – lass dich vom Schoss der Erde tragen – nimmt dich in Zucht, um dich der Liebe hinzugeben.“


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 19. Sep 2012, 10:21 
Offline
Weltreisender

Registriert: Mo 16. Jul 2012, 16:16
Beiträge: 128
das EU-finazierten ADABTS-programm (Automatic Detection of Abnormal Behaviour and Threats in crowded Spaces) richtet sich unter anderem auch gegen "theft from garbage containers".
sprich, euere Containerei ist offiziell entweder "abnormales Verhalten" oder eine "Bedrohung für die öffentliche Ordnung" :lol:

_________________
Over Your Cities Grass Will Grow


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 19. Sep 2012, 12:10 
Offline
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Mär 2012, 08:46
Beiträge: 1836
Wer "anders" ist gehört an den Pranger ! ;-)

_________________
__________________

unsere Winterflucht 2019/20 (externe Website)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Containern
BeitragVerfasst: Do 20. Sep 2012, 05:18 
Offline
Schamane
Benutzeravatar

Registriert: Mi 11. Apr 2012, 03:58
Beiträge: 713
Wohnort: Extremadura,La Codosera
ist hier in Frankreich streng verboten. Die meisten Container von Supermärkten sind eingesperrt. In die wenigen die erreichbar sind wird Chlor gekippt um ja jede Nahrung ungenießbar zu machen. Das fließt dann direkt über den Parkplatz in den nächsten Fluss.
Die Wasserreservoirs werden auch verchlort. Das fließt dann direkt in die Bäche. Auf dem Bürgermeisteramt sagte man mir das wäre europäische Norm, die müssten das tun.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 20. Sep 2012, 07:48 
Offline
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Mär 2012, 08:46
Beiträge: 1836
:shock:

...wie sind die denn drauf ? Damit keiner was containern kann vergiften die noch gleich mal die Flüsse ? Na ja, manch einer brauch das wohl...

Ich versteh das sowieso alles nicht ganz.
Vor gar nicht allzu langer Zeit gab es bei uns hier im "Neubaugebiet" überall sogenannte Schweinetonnen. Da entsorgte man seinen Biomüll, sprich Essenreste. Zwei mal die Woche kam "Kutscher-Peplow" mit seinem Pferdewagen und hat die Tonnen entleert und das Zeug für die Schweine mitgenommen.
Okay, vielleicht sollen die Schweine heutzutage nicht so einen, mit allerlei Anreicherungen versetzten Menschenfraß bekommen ;-)

Aber ich könnte mir vorstellen das es bestimmt den einen oder anderen Schweinehalter geben würde, der sich gern die Reste vom Supermarkt abholt. Dann noch das Leckbier aus dem Restaurant und Du hast sowas von fette Schweine zu Hause.
Wenn die abgelaufenen Lebensmittel schon nicht für die Menschen da sein sollen, dann doch wenigstens für die Schweine.

_________________
__________________

unsere Winterflucht 2019/20 (externe Website)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 13. Nov 2014, 01:16 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7130
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Wir sind in der DDR immer in die Kirschplantage gegangen. Zäune konnten die sich damals ja noch nicht leisten :D
Hab nie wieder im Leben solche großen, schwarzen und Süßen Kirschen gegessen.
Da bei uns auch großzügig mit Gift umgegangen wurde, hatten die auch nie Maden. Die Plantage gibt es nicht mehr. Heutzutage isst man lieber Kirschen aus der Türkei :(
Die Obstalleen wurden wirklich angelegt, um Wanderern und armen Leuten etwas zum Essen zu bieten. Heute kann man bei uns immer noch Kirschen, Pflaumen, Äpfel, Birnen und Mirabellen wild ernten.
In der DDR kamen auch die Essensreste der Schulspeisung den Schweinen zu gute.
Hab mich im Netz schon mit studierten Heinis darüber gestritten, ob sich Deutschland selbst versorgen könnte. Alleine das Essen was beim Erzeuger, Zwischenhändler und Endverbraucher weggeschmissen wird, was das aus macht!

@Jürgen
Stellplatz kannst auch bei Halle/Saale bekommen :)

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 13. Nov 2014, 13:15 
Offline
Aussteiger
Benutzeravatar

Registriert: Di 11. Mär 2014, 13:00
Beiträge: 286
Wohnort: Naturpark Schlaubetal
Megalitiker hat geschrieben:
Wir sind in der DDR immer in die Kirschplantage gegangen. Zäune konnten die sich damals ja noch nicht leisten :D
Hab nie wieder im Leben solche großen, schwarzen und Süßen Kirschen gegessen.
Da bei uns auch großzügig mit Gift umgegangen wurde, hatten die auch nie Maden. Die Plantage gibt es nicht mehr. Heutzutage isst man lieber Kirschen aus der Türkei :(
Die Obstalleen wurden wirklich angelegt, um Wanderern und armen Leuten etwas zum Essen zu bieten. Heute kann man bei uns immer noch Kirschen, Pflaumen, Äpfel, Birnen und Mirabellen wild ernten.
In der DDR kamen auch die Essensreste der Schulspeisung den Schweinen zu gute.
Hab mich im Netz schon mit studierten Heinis darüber gestritten, ob sich Deutschland selbst versorgen könnte. Alleine das Essen was beim Erzeuger, Zwischenhändler und Endverbraucher weggeschmissen wird, was das aus macht!

@Jürgen
Stellplatz kannst auch bei Halle/Saale bekommen :)



Hallole

Ist schon fast pervers, hier wurden ganze Plantagen nach der Wende abgeholzt für neue Wohnanlagen und dann kam das böse Erwachen.

Es gab gar keine Leute, die bauen wollten, denn die meisten Menschen hatten die Gegend verlassen.
Trotzgem gibt es immer noch viele Kleinerzeuger und die bleiben auf ihren überschüssigen Erträgen sitzen oder sie stellen es an die Strasse zum Verkauf.
Es ist wohl immer noch billiger, Lebensmittel um den Erdball zu transportieren.

Wenn ich 10 kg Kartoffeln hier für im Laden für einen Spottpreis bekomme
oder das Bündel Radieschen für 19 Cent, da wird einen schon schwindlig.
Als Selbstversorger ist es aber dennoch besser eigenes Zeugs anzubauen.
Man weiss ja nicht, unter welchen Bedingungen diese billige Nahrung entstanden ist.

Gruss Andreas

_________________
»Das Herz des Menschen verhärtet, wenn es von der Natur getrennt ist.«
Standing Bear, Oglala-Häuptling


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 73 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

"Containern" bleibt vorerst verboten
Forum: Aussteigen / Auswandern - Freie Diskussion
Autor: silvi73
Antworten: 49
Containern friends
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: gleaner
Antworten: 8
Bundesverfassungsgericht "Containern" kann strafbar sein
Forum: Behördenwegweiser
Autor: silvi73
Antworten: 7

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz