Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Di 22. Sep 2020, 06:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Was ist "wichtiger"
Wasser und Nahrung 100%  100%  [ 14 ]
Waffen und Treibstoff 0%  0%  [ 0 ]
Abstimmungen insgesamt : 14
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi 9. Dez 2015, 11:58 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 3044
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Aus dem Waffenrechtthema ergibt sich mir eine Frage.
Spielen wir mal: ich packe meinen Koffer.

Wenn die Apokalypse eintritt im Sinne eines Systemzusammenbruchs.
Sprich der Staat kann die "innere Ordnung" nicht mehr aufrechterhalten.
Aus welchem Grund auch immer... (Naturkatastrophe, Blackout, Nuklear/Biologisch, Militärisch).

Lieber mit ner Knifte unterwegs oder zu Hause sitzen und sich holen was man braucht, sollen doch die Anderen Arbeiten.
Oder verlasst ihr euch lieber auf Kartoffeln und ne Wasserflasche weil man Patronen nicht essen kann.

Mfg

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Mi 9. Dez 2015, 11:58 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 9. Dez 2015, 15:09 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 3044
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Ach ja. *Vote*

Sehe mich bei Kartoffelbauer. Hab da ein paar moralische Bedenken Leute auszurauben oder zu töten.
Offensives Vorgehen mag ich nicht, aber defensiv meinen Acker verteidigen würde ich schon.

Mfg

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 9. Dez 2015, 15:47 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Aug 2012, 18:40
Beiträge: 2533
Im Endeffekt wird die Waffen und Treibstoff Fraktion aber auch primär Nahrung haben wollen.
Nur haben die halt keine Lust auf die Ackerfräse.
Waffen wären für jeden der keine Lust hat von einer Diktatur in die nächsten zu kommen das zweit wichtigste Gut, unabhängig davon, ob er sich als Bauer oder Räuber sieht.

Ich habe letztens von irgend ein Land im Balkan gesehen, dass da Felder jetzt schon teilweise mit Büchsen verteidigt werden, weil halt geklaut wird als gäbe es kein Morgen.
So gesehen wird der ein oder andere Nahrungsproduzent über die ein oder anderen Söldner vielleicht ganz glücklich sein.
Nach der harten Feldarbeit dann noch die ganze Nacht die Felder bewachen geht natürlich nicht.
Wenn das kosten/nutzen verhältnis stimmt, heißt man so am Ende mehr hat also ohne, würden das wohl auch viele machen.
Ist kein Zufall, dass viele Naturvölker sich auch immer ein paar Krieger halten.

LG


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 9. Dez 2015, 16:47 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Di 15. Mai 2012, 22:03
Beiträge: 2038
In erster Linier ist ganz klar, Wasser und Nahrung sind am wichtigsten. Von Waffen und Treibstoff wird man nicht satt. Aber irgendwas, was ich als Waffe zur Selbstverteidigung und Notwehr bräuchte, würde ich mir auf jeden Fall auch zulegen. Von Wasser und Nahrung hätte ich nichts mehr, wenn man mich umbringt. Mein Hab und Gut würde ich verteidigen, wenn jemand mit Gewalt es sich nehmen würde. Oder, wenn es ganz krass kommt, würde ich auch überlegen, ob ich mich auf die Flucht begebe, vielleicht gewährt mir ja ein anderes Land Asyl? :wink:

_________________
Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist Geheimnis,
aber jeder Augenblick ist ein Geschenk.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 9. Dez 2015, 23:04 
gelöscht


Zuletzt geändert von Zwerchfell am So 13. Mär 2016, 16:48, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 10. Dez 2015, 12:46 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 3044
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Es freut mich zu hören das hier "venünftig" mit Waffen umgegangen wird.
Was in einer möglichen Kriese ist kann eh keiner sagen.

Das mit eigenen Söldner haben gefällt mir ganz gut.

Zwerchfell hat geschrieben:
Es gibt einige Frühwarnsysteme ...
Aufgabe der jeweiligen Staatsregierung ist es die Bevölkerung vor diesen Szenarien rechtzeitig zu warnen und Schutz-und Verhaltensregeln vorzuschlagen. Schwierig wird's wenn das Kommunikationsnetz incl. aller Medien zusammenbricht. Dann müssen halt Flugblätter verteilt werden.

Das wie und warum hab ich mal außen vor gelassen, da gibt es genug Szenarien die alle ihre verschiedenen Warscheinlichkeiten haben.
Ob und wie dann gehandelt wird entscheiden eh andere.

Thx

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Zuletzt geändert von m0rph3us am Fr 11. Dez 2015, 11:51, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 11. Dez 2015, 09:52 
Offline
Aussteiger
Benutzeravatar

Registriert: Di 11. Mär 2014, 13:00
Beiträge: 286
Wohnort: Naturpark Schlaubetal
Juten Morgen zusammen

Waffen und Treibstoff sind für die oberen Zehntausend überlebenswichtig.

Ohne diese Kombination würden sie von heute auf morgen in der totalen Krise verloren sein, denn das hungrige und wütende Volk würde sie alle lynchen, siehe z.B. 1917 in Russland die Zaren Familie samt Gefolge u.s.w..

Das "Fussvolk" ist natürlich auf Nahrung und Wasser angewiesen und in der totalen Krise ist sich das Fussvolk in den Grosstädten eh nicht einig und in kleinen "Plündergruppen" hat man auf dem Land schlechte Karten.

Wer auf dem Land keine Waffen zur Selbstverteidigung hat , sollte sich "biologische Waffen" selber herstellen in Form von Eingemachten mit grünen
Knollenblätterpilzen als Würze. Wenn die hungrigen Plünderer vor der Tür stehen , gibt man ihnen das Eingemachte und wenn sie das Zeug gierig verschlingen, ist nach einigen Stunden der Sensenmann zur Stelle ( hatte ich wohl schon einmal gepostet vor 2 Jahren ).

Da der Kanibalismus auch Einzug halten wird, haben die nachrückenden Horden gleich wieder neue Nahrung ( vergiftete und verendende Plünderer ).

Zum verteidigen des Grundstückes habe ich keine Schusswaffen ( ausser Armbrust ) , jedoch kann man sich in Polen ( 15 km von uns ) illigeal Böller erwerben. Einige haben eine Sprengkraft wie eine Handgranate.

Ja, jetzt kam wieder der Mad Max hoch, trotzdem Gruss von mir.

_________________
»Das Herz des Menschen verhärtet, wenn es von der Natur getrennt ist.«
Standing Bear, Oglala-Häuptling


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 12. Dez 2015, 01:07 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Aug 2012, 18:40
Beiträge: 2533
..


Zuletzt geändert von Peperoni am Fr 7. Okt 2016, 15:17, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 12. Dez 2015, 02:55 
Offline
Backpacker

Registriert: Sa 7. Nov 2015, 16:29
Beiträge: 41
Wohnort: Sachsen
Also das so ein Szenario früher oder später kommt halte ich für mehr als nur wahrscheinlich. An sich bin ich der friedliebende Mensch, nur denke ich das sich verstecken und hoffen nicht gefunden zu werden nur in Regionen möglich wo sowieso keiner hin kommt. Gibt ja das schöne Sprichwort:
"Die Klinge selbst, regt zur Gewalt" nur denke ich, das es nicht viel nützt nur schöne Worte an eine Bande ausgehungerter zu richten die verzweifelt seit Tagen etwas zu essen sucht und nicht verstehen will das einem selber grad so viel geblieben ist das man nicht verhungert. Da sollte dann doch schon die Hand am Holster, das Gewehr ab geschultert oder die Armbrust schussbereit sein, um der freundlichen, direkten Bitte zu gehen Nachdruck zu verleihen.
Wir brauchen nur in die Menschheitsgeschichte gucken, solche Vorfälle hats schon viel gegeben. Grade zu Kriegszeiten gings oft drunter und drüber und die Menschen mussten sich selbst helfen.
Mir fällt bei dem Thema der 30 Jährige Krieg ein, hab da mal ein schönes Buch drüber gelesen (Werwolf Eine Bauernchronik, von Hermann Löns) Dort wird schön beschrieben wies in so Rechtlosen Zeiten den einfachen Leuten gegangen ist. Und heut wird's sogar noch schlimmer, früher konnt sich noch so ziemlich jeder Ort jedes Gehöft selbst versorgen, selbst wenn ich an meine Oma denke, die hat eingewecktes für ein ganzes Jahr im Keller gehabt, die Leute hatten kein Problem wenn se im Winter mal eingeschneit waren oder dergleichen. Heute würde es zureichen wenn mal eine Woche die Geschäfte in einer Großstadt geschlossen bleiben würden um einen Ausnahmezustand in der Stadt ausbrechen zu lassen.

Oh Himmel, ich hoffe ich bin in den weiten des Dschungels verschwunden, bevor's hier los geht, dann bekomme ich von alle dem nichts mit.
Wenn ich noch da bin, dann mit Waffe, die aber nur um das leben zu erhalten. Bin eh viel zu gutmütig als das ich jemanden was wegnehmen könnte. :D

Lg Adschi

_________________
https://www.youtube.com/watch?v=lbeQIWlUbvw

https://www.youtube.com/watch?v=cD0s0R7pMlA


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 13. Dez 2015, 04:24 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 6632
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Zitat:
Aufgabe der jeweiligen Staatsregierung ist es die Bevölkerung vor diesen Szenarien rechtzeitig zu warnen und Schutz-und Verhaltensregeln vorzuschlagen. Schwierig wird's wenn das Kommunikationsnetz incl. aller Medien zusammenbricht. Dann müssen halt Flugblätter verteilt werden.

Das glaubst du nicht wirklich? Die Regierung wird bis zum Schluss behaupten, alles in Ordnung.
So lange wir in keinen wirklichen Krieg verwickelt werden, glaube ich nicht an anomische Zustände. Denkt mal an die Zeit nach 45. Was meint ihr, warum es in Krisenzeiten heißt, Plünderer werden sofort erschossen? Weil da keine Zeit für korrekte Polizeiarbeit bleibt und die öffentliche Sicherheit muss mit allen Mitteln versucht werden aufrecht zu erhalten.
Ich denke sogar, das die Solidarität steigen wird und die Menschen zusammen rücken. Ich kann Brunnenwasser mit Nachbarn teilen, Kumpel hat nen Holzbackofen usw.
Schade das ich den Link nicht mehr habe, zu einem Bericht von jemandem der im Jugolawienkrieg ein Jahr belagert war. Da herrschte dann wirklich Anomie. Häuser wurden zu Festungen, alleine konnte man nicht auf die Straße. Dieser Mann war nicht vorbereitet und will das nie wieder sein. Leider sind Waffen in dieser Zeit sehr wichtig. Aber auch Dinge die man primär nicht gesehen hätte, wie Medizin und Hygieneartikel. Reicht doch schon wenn man kein Klopapier hat. Eine unheimlich große Rolle spielt auch die Krisenwährung, nämlich Zigaretten und Alk.
Auf dem Dorf ist es allemal besser. Stellt euch mal vor in der Stadt ist die Wasserversorgung gekappt. Die schwimmen bald in ihrer eigenen Scheiße! Ich kann zum Brunnen oder Zisterne gehen. Hinterm Garten plätschert auch ein Rinnsal. Wenn die Kanalisation nicht mehr fließt, was wahrscheinlich ist, wird eben im Garten wieder ein Häuschen aufgestellt und Terra Preta hergestellt.
Treibstoff brauche ich nicht, da ich ohnehin nix zum Treiben habe.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 13. Dez 2015, 04:29 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 6632
Wohnort: Sachsen-Anhalt
21 Alsdann, wer in Judäa ist, der fliehe ins Gebirge, und wer in der Stadt ist, gehe hinaus, und wer auf dem Lande ist, komme nicht herein. 22 Denn das sind die Tage der Vergeltung, dass erfüllt werde alles, was geschrieben ist. 23 Weh aber den Schwangeren und den Stillenden in jenen Tagen! Denn es wird große Not auf Erden sein und Zorn über dies Volk kommen, 24 und sie werden fallen durch die Schärfe des Schwertes und gefangen weggeführt unter alle Völker,
25 Und es werden Zeichen geschehen an Sonne und Mond und Sternen, und auf Erden wird den Völkern bange sein, und sie werden verzagen vor dem Brausen und Wogen des Meeres,
26 und die Menschen werden vergehen vor Furcht und in Erwartung der Dinge, die kommen sollen über die ganze Erde; denn die Kräfte der Himmel werden ins Wanken kommen.
27 Und alsdann werden sie sehen den Menschensohn kommen in einer Wolke mit großer Kraft und Herrlichkeit.
28 Wenn aber dieses anfängt zu geschehen, dann seht auf und erhebt eure Häupter, weil sich eure Erlösung nah

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 14. Dez 2015, 09:24 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 3044
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Toll mal ein Bibelzitat, gefällt mir.
(Lukas 21 wer es nachlesen will)

Zitat:
Knollenblätterpilzen als Würze.

Find ich prinzipell eine geute Idee, nur wenn die wissen wo es her kommt kommen die wieder, dann sollte man nicht mehr da sein.

Mfg

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 16. Dez 2015, 23:53 
Offline
Waldschrat
Benutzeravatar

Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:20
Beiträge: 818
Die schotten haben sich ins Lager der Dänen geschlichen und deren Bier mit Nachtschattenextrakten versetzt, wohl Tollkirschen oder Stechapfel. Neben Hieronimus bosch mäßigen Höllentrips waren die auch noch wie gelähmt von dem Zeugs, wodurch die Schotten trotz Unterzahl leichtes Spiel hatten...
.Behauptet zumindest C.Rätsch und der erzählt viel, wenn der Tag lang ist ^^ also Vorsicht vor seinen Angaben...

Wasser brauchst du immer, kannst du aber u.U. nicht eben mal herstellen / aufbereiten.

Waffen kann man herstellen, wenn man mal weiß wie. Wobei das hier das falsche Forum für Anleitungen ist, denk ich. Oder der falsche Kontinent ^^

LG


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 17. Dez 2015, 01:02 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Aug 2012, 18:40
Beiträge: 2533
Ja, sowas ist leider immer grenzwertig, hab von mir selbst auch schon selbst was gelöscht zum Thema Waffen Tipps. :D
Aber auch zum Thema Drogenanbau(nicht dass ich das jemals gemacht hätte :mrgreen: )
Ist halt schon schade, aber ist wohl besser wenn mans nicht macht (also das schreiben darüber :D).

LG


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 17. Dez 2015, 03:26 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 6632
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Waffen sind in Österreich frei verkäuflich. Ist doch kein Geheimnis.

Zitat:
Die schotten haben sich ins Lager der Dänen geschlichen und deren Bier mit Nachtschattenextrakten versetzt, wohl Tollkirschen oder Stechapfel. Neben Hieronimus bosch mäßigen Höllentrips waren die auch noch wie gelähmt von dem Zeugs, wodurch die Schotten trotz Unterzahl leichtes Spiel hatten...
.Behauptet zumindest C.Rätsch und der erzählt viel, wenn der Tag lang ist ^^ also Vorsicht vor seinen Angaben...

Worum geht es? Asterix?

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Was ist für Euch Glück?
Forum: Umfragen
Autor: Anonymous
Antworten: 20
Ich grüße Euch aus NRW !
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: queeny
Antworten: 7
Grüß Euch
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: Bolysses
Antworten: 35
hallo an euch
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: Anonymous
Antworten: 6

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz