Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Di 22. Sep 2020, 06:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 83 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Wie kontert man das?
BeitragVerfasst: Mi 16. Sep 2020, 16:02 
Offline
Selbstversorger
Benutzeravatar

Registriert: So 6. Okt 2019, 19:42
Beiträge: 404
Wohnort: Klimazone 7B
Elirithan hat geschrieben:
Seit 9/11 . . .

na klar musste ja kommen und mit der Mondlandung hast du zufällig kein Problem? :happy:

_________________
MNS COVID MED UNI WIEN


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Mi 16. Sep 2020, 16:02 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie kontert man das?
BeitragVerfasst: Mi 16. Sep 2020, 16:07 
Offline
Selbstversorger
Benutzeravatar

Registriert: Fr 18. Jan 2019, 10:36
Beiträge: 361
Wohnort: Hildesheim
Moin Leute,
hier fragte doch irgendwann einer wieviele Menschen denn gestorben seien.... nun das Statistische Bundesamt kann da weiter helfen.
Es mache sich bitte jeder selbst ein Bild, die hellgraue Linie, die so unauffällig übersehen werden möchte ist 2018.....

https://www.destatis.de/DE/Themen/Querschnitt/Corona/Gesellschaft/bevoelkerung-sterbefaelle.html


Dateianhänge:
destatis-corona.png
destatis-corona.png [ 31.14 KiB | 70-mal betrachtet ]

_________________
JmmanuEl
Bild
Deus tecum Humanitas
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie kontert man das?
BeitragVerfasst: Mi 16. Sep 2020, 17:33 
Offline
Waldschrat

Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:49
Beiträge: 897
Wohnort: Altenstein
Danke :daumen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie kontert man das?
BeitragVerfasst: Do 17. Sep 2020, 09:00 
Offline
Selbstversorger
Benutzeravatar

Registriert: Fr 18. Jan 2019, 10:36
Beiträge: 361
Wohnort: Hildesheim
Achso, das hatte ich gestern vergessen zu erwähnen, der momentane Anstieg(blau) OHNE Covid-19-Tote(rot), ist sicher auf das sinnfreie und völlig nutzlose tragen von Masken bei hohen Aussentemperaturen zurückzuführen. Das forciert eben stark die Wiedereinatmung von ausgeatmeten CO2.
Ich habe dazu mal eine tatsächlich wissenschaftliche Dissertation der TU München angehängt und zitiert.
Das was irgendwelche Faktenschecker und sonstige Medien ja lieber nicht machen möchten. Das die Dissertation aus dem Jahr 2004 stammt, ändert nichts am Ergebnis und beweist nur wie lange diese Fakten schon erforscht und bekannt sind.
https://mediatum.ub.tum.de/doc/602557/602557.pdf

.....
4.3 Klinische Relevanz der Ergebnisse
In der vorliegenden Studie wurde die Hypothese der Akkumulation von CO2bei der
Verwendung von chirurgischen Operationsmasken bewiesen. Die Akkumulation führte
zu einer verstärkten Rückatmung von CO2und dies führte wiederum zu einem
signifikanten Anstieg von CO2im Blut der getesteten Probanden.
Die Messzeit von 30 Minuten und der bestehende Versuchsaufbau führten zu keiner
signifikanten Steigerung der Atmung imSinne einer kompensatorischen Hyperventilation. Es darf jedoch angenommen werden, dass die Effekte in der täglichen
Klinikroutine ausgeprägter ausfallen würden: Die Operationsmasken werden häufig
sehr viel länger getragen als dies in der vorliegenden Studie geschah. Des weiteren
wurde die Studie an normal atmenden Personen im Ruhezustand gemessen. Bei
körperlicher Arbeit und psychischer Anspannung wird die Atmungaktiviert, was zu
einer stärkeren Rückatmung von CO2und wiederum zu einer Erhöhung der CO2-Konzentration im Blut des OP-Personals führen könnte.
Eine Änderung der Blutgase kann Ursache eingeschränkter kognitiver Fähigkeiten
sein. Van der Post beschreibt eine Zunahme der Reaktionzeiten bei Hypoxämie (64).
Noble, Jones und Davis untersuchten ebenfallsdie kognitive Leistung unter moderater
Hypoxämie und berichten von einer Abnahme psychomotorischer Fähigkeiten, einer
Steigerung der Reaktionszeit und einer insgesamt eingeschränkten kognitiven
Leistungsfähigkeit (48). Fothergill untersuchte den Effekt eines erhöhten CO2-Partialdruckes auf das Nervensystem und bewies eine Abnahme der Geschwindigkeit
und der Genauigkeit beim Lösen von psychomotorischen Aufgaben (24).

.....


Grüße Frank

_________________
JmmanuEl
Bild
Deus tecum Humanitas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie kontert man das?
BeitragVerfasst: Do 17. Sep 2020, 11:16 
Offline
Selbstversorger
Benutzeravatar

Registriert: So 6. Okt 2019, 19:42
Beiträge: 404
Wohnort: Klimazone 7B
maulwurfn hat geschrieben:
Achso, das hatte ich gestern vergessen zu erwähnen, der momentane Anstieg(blau) OHNE Covid-19-Tote(rot), ist sicher auf das sinnfreie und völlig nutzlose tragen von Masken bei hohen Aussentemperaturen zurückzuführen.


https://www.worldometers.info/coronavir ... y/germany/

https://interaktiv.tagesspiegel.de/lab/ ... andkreise/

_________________
MNS COVID MED UNI WIEN


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie kontert man das?
BeitragVerfasst: Do 17. Sep 2020, 11:37 
Offline
Freak

Registriert: Sa 11. Jun 2016, 21:31
Beiträge: 1412
Wohnort: Sardiniens wilder Westen
https://www.thieme-connect.com/products ... 60&lang=de

Virologin zum Thema Maskenpflicht...........

Jo, und Corona Fälle bedeuten noch lange nicht irgendwelche Erkrankungen, die Viren gibts schon lange.... nur hat sich bisher niemand dafür interessiert


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie kontert man das?
BeitragVerfasst: Do 17. Sep 2020, 12:36 
Offline
Selbstversorger
Benutzeravatar

Registriert: So 6. Okt 2019, 19:42
Beiträge: 404
Wohnort: Klimazone 7B
Alles was sie sagt, gilt nicht im OP Saal in der Intensivstation in der Lebensmittelindustrie,
im Flugzeug im Nagelstudio im ÖPNV im Supermarkt, in öffentlichen Toiletten und sonst im Handel.

Dort wo sie recht hat (in der Globulischleuderei?) soll es mir recht sein.

https://www.msn.com/de-at/nachrichten/c ... d=msedgdhp

Ah ja Oper hab ich vergessen, in der Staatsoper wird demnächst Maske für Besucher vorgeschrieben.

https://www.msn.com/de-at/unterhaltung/ ... d=msedgdhp

Deutschland setzt wieder halb Europa auf die Rote Liste.
Schaut blöd aus für den Winter aus Nix Lürzer Alm diese Saison.

_________________
MNS COVID MED UNI WIEN


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie kontert man das?
BeitragVerfasst: Do 17. Sep 2020, 13:41 
Offline
Freak

Registriert: Sa 11. Jun 2016, 21:31
Beiträge: 1412
Wohnort: Sardiniens wilder Westen
Klaro, in Wien testen sie grad auf Teufel komm raus Schulklassen, Kids die keinerlei Symptome haben..........
Daher ein Haufen positive Tests... denn es is fast egal ob ein Test positiv oder negativ ist, nur ne Verwaltungsfrage.....

aber glaubt’s was ihr wollt’s.......


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie kontert man das?
BeitragVerfasst: Do 17. Sep 2020, 13:54 
Offline
Waldschrat

Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:49
Beiträge: 897
Wohnort: Altenstein
Der Elefant im Raum ist die Antwort auf die Frage: Warum gehorchen wir diesen Terroristen dann immer noch?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie kontert man das?
BeitragVerfasst: Do 17. Sep 2020, 14:05 
Offline
Selbstversorger
Benutzeravatar

Registriert: Fr 18. Jan 2019, 10:36
Beiträge: 361
Wohnort: Hildesheim
@speckgürtler

deine Zahlen sagen ja das gleiche, 9451 Tote :daumen
das sind ja, warte, das sind ja sagenhafte 0,000116% von 82.000.000 Einwohnern

Da gewinnt man statistisch eher im Lotto oder wird vom Blitz getroffen als an Covid-19 zu sterben.

Dann sagen deine Zahlen das 17345 aktive Fälle gibt, bei einer Fläche der BRD von 357.386km² sind das alle 20km² Einer an dem ich mich also infizieren könnte. Wie soll ich denjenigen denn bitte finden? Und dann ist immer noch nicht sichergestellt, dass ich mich an demjenigen auch infiziere.

Klar gibt es das Corona Virus Covid-19, aber die Zahlen mal ins richtige Licht gerückt rechtfertigen die Maßnahmen der Verwaltung auf gar keinen Fall.
Es ist halt wenig gefährlich weil die Kreuzimmunität zu hoch ist, die Vorbelastungen mit anderen Krankheiten zu gering ist.

Und wenn man mit diesem PCR-Test immer mehr testet, bekommt man auch immer mehr falsch positive Ergebnisse. Das liegt eben genau an der hohen Kreuzimmunität, die dieser Test dann als positiv wertet. Das wiederum bedeutet , es werden gesunde Menschen als Neuinfizierte ausgewiesen.

Gruß Frank

_________________
JmmanuEl
Bild
Deus tecum Humanitas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie kontert man das?
BeitragVerfasst: Do 17. Sep 2020, 14:44 
Offline
Selbstversorger
Benutzeravatar

Registriert: So 6. Okt 2019, 19:42
Beiträge: 404
Wohnort: Klimazone 7B
maulwurfn hat geschrieben:
deine Zahlen sagen ja das gleiche, 9451 Tote :daumen
das sind ja, warte, das sind ja sagenhafte 0,000116% von 82.000.000 Einwohnern

Da gewinnt man statistisch eher im Lotto oder wird vom Blitz getroffen als an Covid-19 zu sterben.

Wie soll ich denjenigen denn bitte finden? Und dann ist immer noch nicht sichergestellt, dass ich mich an demjenigen auch infiziere.

Gruß Frank


Na dann verbessere doch deine Chancen.

Oder eine gemütliche Demo in Berlin mit Busanreise und chillen mit neuen Freunden,

eine schöne traditionelle Hochzeit mit Ethnohintergrund oder Gemüseernte in Bayern.

Und schon hast du deine Chancen von ein Zehntausendstel auf gute zehn Prozent verbessert.

Öffentliches Kuscheln und Saufen in Minga soll ja auch sehr beliebt sein, muss man schon verstehen, Ballerman is ja nicht.

Und zu den Flächenangaben, dieses Kitzloch hatte keine 20km² sonder deutlich unter 200m²

_________________
MNS COVID MED UNI WIEN


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie kontert man das?
BeitragVerfasst: Do 17. Sep 2020, 14:54 
Offline
Selbstversorger
Benutzeravatar

Registriert: So 6. Okt 2019, 19:42
Beiträge: 404
Wohnort: Klimazone 7B
strega hat geschrieben:
Klaro, in Wien testen sie grad auf Teufel komm raus Schulklassen, Kids die keinerlei Symptome haben..........
Daher ein Haufen positive Tests...
aber glaubt’s was ihr wollt’s.......
Danke

Zitat:
Erschreckend hohe Zahlen im März, und dann hat man die Tests verdoppelt und die Zahlen sind zurückgegangen. im Mai und Juni hat man noch mehr getestet und die Zahlen sind weiter zurückgegangen. Die Leute sind zu lustigen Demos und haben es sonst auch ordentlich krachen lassen Flieger Stranddisco . . . . . Sie haben noch mehr getestet und oh wunder, die Zahlen steigen heftig an.

Dort wo nix ist kann auch nix positiv getestet werden.

_________________
MNS COVID MED UNI WIEN


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie kontert man das?
BeitragVerfasst: Do 17. Sep 2020, 15:28 
Offline
Freak

Registriert: Sa 11. Jun 2016, 21:31
Beiträge: 1412
Wohnort: Sardiniens wilder Westen
Wer kann kontrollieren ob ein Test positiv ist oder nicht?
Es kann nach Belieben alles behauptet werden.....

Und was heißt es wenn ein Test tatsächlich positiv wäre?
So gut wie nix............................................


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie kontert man das?
BeitragVerfasst: Do 17. Sep 2020, 15:53 
Offline
Freak

Registriert: Sa 7. Apr 2007, 19:10
Beiträge: 1120
Wohnort: SW-Sachsen
Zitat:
Wer kann kontrollieren ob ein Test positiv ist oder nicht?


Na klar, die böse Regierung hat überall Leute sitzen, die Tests manipulieren. :krass:

Oder wars Bill Gates, oder Putin, oder die Marsmännchen, die Reptiloiden, Freimaurer, Juden?

_________________
Der mächt´ge Herr mit Schrei´n und Droh´n bricht Reiche und Städte zu Grunde,
still heilet der Bauer und sein Sohn
des Landes blutende Wunde.

(Erik Gustav Geijer, 1783-1847, schwedischer Schriftsteller)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie kontert man das?
BeitragVerfasst: Do 17. Sep 2020, 16:34 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5598
Wohnort: NRW
strega hat geschrieben:
Wer kann kontrollieren ob ein Test positiv ist oder nicht?
Es kann nach Belieben alles behauptet werden.....


bei den blutwerten von mill patienten ....ist ja auch alles beliebieg....

vielleicht sind sie ja auch alle gefälscht .......... nee nee...

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg
https://i0.gmx.net/image/978/33756978,p ... ize-xl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 83 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz