Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Di 22. Sep 2020, 07:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 75 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di 3. Apr 2012, 07:58 
Offline
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Mär 2012, 08:46
Beiträge: 1836
Ich denke ein kleinen Vorrat an "Büchsenfraß", Wasser und Treibstoff für das Fahrzeug sollte man eh immer haben. Also ich hab damals den Schneesturm 78/79 mitgemacht und weiß wie schnell die Läden leer sind. Jetzt geht das noch viel schneller, da keine Lagerhaltung in den Supermärkten mehr betrieben wird. Vor drei Jahren kam wegen Schnee zwei Tage im Winter kein LKW durch und schon waren im Supermarkt einige Produkte nicht mehr zu erwerben.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Di 3. Apr 2012, 07:58 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Vorräte
BeitragVerfasst: Mi 11. Apr 2012, 16:56 
Offline
Aussteiger

Registriert: Fr 6. Apr 2012, 14:51
Beiträge: 207
Also ich persönlich halt ja am meisten von Trocken-Vorräten - trocken gelagert halten die sich ewig, sättigen total und sind auch noch gesund (Getreide aus alt-ägyptischen Gräbern war sogar noch keimfähig):
Getreide wie Reis, Weizen, Hirse, Dinkel etc - daraus kann man dann auch Mehl und damit Brot und Fladen zubereiten.
Sowie Hülsenfrüchte wie Bohnen, Erbsen, Linsen usw, die versorgen einen mit dem notwendigen Eiweiss - die Kombination aus Getreide & Hülsenfrüchten ergibt ne vollwertige Eiweiss-Versorgung wie mit tierischen Produkten.
Und wenn man dazu noch Wildgemüse sammelt oder Behälter mit eingesäuertem Gemüse wie zB Sauerkraut hat, ist man in Bezug auf Ernährung ja schon mal gut versorgt.
Und zum Heizen im Notfall haben sich Freunde von mir in BRD nen kleinen Petroleumofen plus diverse Kanister zugelegt. Oder man baut sich aus Konservenbüchsen nen Hobo-Ofen (Youtube-Anleitungen), der mit jeglichem Astmaterial befeuert werden kann zum Kochen und/oder Heizen - ich hab mir nen kleinen gebastelt, mit dem ich mir morgens schnell mein Teewasser koch.

_________________
Bitte keine Anfragen mehr - ich bin in diesem Forum nicht mehr aktiv.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Wenn es soweit kommen sollte...
BeitragVerfasst: Mo 25. Jun 2012, 16:38 
Offline
Träumer

Registriert: So 24. Jun 2012, 19:23
Beiträge: 11
[center]...hatte man uns bei der Bundeswehr gezeigt was zu tun ist. Das hört sich nun nicht schön an aber sollte es die Möglichkeiten geben an Nahrungsmitteln zu gelangen dann ist auch keine Landenscheibe mehr vor mir sicher. Sollte es keine Läden geben in denen sich noch etwas befindet wird es schon interessanter. Dann kann man sich allerdings auch von Birkenrinde und Tauwasser ernähren. Auch wilde Beeren und Ameisen stünden dann auf meinem Speiseplan.

Ich denke dieses Wissen trägt aber jeder in sich - oder? :)

zur Not klopfe ich bei Lucca und lasse mich Beraten :D [/center]

_________________
Was morgen ist, auch wenn es Sorge ist - ich sage Ja.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 25. Jun 2012, 23:11 
Offline
Weltreisender
Benutzeravatar

Registriert: Di 5. Jun 2012, 20:47
Beiträge: 116
Wohnort: Nähe Offenburg (Südbaden)
Ich habe leider wenig Zeit momentan, beobachte aber den ESM und die Krise kritisch nebenher um den Point of No Return nicht zu verpassen.

Hab angefangen mein Wissen in nem Langen Text zu sammeln wos auch um den Stückweisen Ausstiegsplan von mir geht. Vll lässt sich daovn etwas einstreuen. Das wird aber noch ne weile gehen bis ich richtig Zeit habe, daran zu schreiben.

Gruß Daniel

_________________
See you down the road ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 27. Jun 2012, 03:14 
Offline
Schamane
Benutzeravatar

Registriert: Mi 11. Apr 2012, 03:58
Beiträge: 713
Wohnort: Extremadura,La Codosera
Da sich wenn es zu einer Krise kommt vermutlich die wenigsten von Tauwasser und Birkenrinde ernähren werden halte ich es für gescheiter sich ein Gewehr und ganz viel Munition zu besorgen. Und ein oder zwei Kampfhunde und zwar solche die diesen Namen auch verdienen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 28. Jun 2012, 22:02 
Offline
Backpacker

Registriert: So 24. Jun 2012, 21:43
Beiträge: 28
Wohnort: z.Zt mal Berlin
Gewehr oder Rußpartikelfilter für ne Umweltplakette? man kann nicht alles haben - is ne Überlegung wert. :D

_________________
Hoffnung ist immer.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 8. Sep 2014, 18:30 
Offline
Aussteiger
Benutzeravatar

Registriert: Di 11. Mär 2014, 13:00
Beiträge: 286
Wohnort: Naturpark Schlaubetal
Tach zusammen

Das Fahrrad ist in meinen Augen die effizienteste Form der sauberen und

gesunden Fortbewegung.

In Krisenzeiten kostet es nur etwas Muskelkraft und daher sollte jeder
so ein Teil auf Lager haben ,neben Konserven,Kerzen, Trockennahrung u.s.w.( haben 7 Stück auf Lager ).

Erstaunlich , was sich alles damit transportieren lässt, das stellt sogar einen
fossil betrieben Kleintransporter in den Schatten. :lol:


Bild
BildBild


Gruss Andreas

_________________
»Das Herz des Menschen verhärtet, wenn es von der Natur getrennt ist.«
Standing Bear, Oglala-Häuptling


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 9. Sep 2014, 13:38 
Offline
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Mär 2012, 08:46
Beiträge: 1836
Mit so einem Lastenfahrrad hab ich auch schon geliebäugelt. Die Markenteile kosten aber auch richtig Schotter. Da ich den Chinaschrott mit Verbrennungsmotor (Roller) ja laufend auf der Bühne habe, wollte ich nicht so ein Fahrrad aus Fernost erwerben. aber wenn man dann wieder sieht, was die so damit transportieren... :roll: :D

_________________
__________________

unsere Winterflucht 2019/20 (externe Website)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 9. Sep 2014, 20:07 
Offline
Aussteiger
Benutzeravatar

Registriert: Di 11. Mär 2014, 13:00
Beiträge: 286
Wohnort: Naturpark Schlaubetal
Spencer hat geschrieben:
Mit so einem Lastenfahrrad hab ich auch schon geliebäugelt. Die Markenteile kosten aber auch richtig Schotter. Da ich den Chinaschrott mit Verbrennungsmotor (Roller) ja laufend auf der Bühne habe, wollte ich nicht so ein Fahrrad aus Fernost erwerben. aber wenn man dann wieder sieht, was die so damit transportieren... :roll: :D



Hallole Spencer

Ein richtiges gutes Lastenfahrrad kostet wohl um die 2000 Euro aufwärts.

Würde daher lieber einen Fahrradanhänger vorziehen, gute kosten 100 Euro aufwärts.

Mit den Fernost Rollern ( ausgenommen Suzuki,Yamaha und Honda )
hatte ich auch keine gute Erfahrung. Hatte ein No Name 2 Takt Gefährt,
Motor ( Lizenz von Yamaha ) top, Verarbeitung unter aller Sau.
Mit der Zeit lösten sich so alle Kunststoffteile in Form von Rissen, was will
man auch für 800 Euro erwarten.
Nun gut 15000 km kamen in 3 Jahren zusammen ( Arbeitsweg ) und
danach gab es wenigstens noch eine Kiste Krombacher für das Teil.

Der nächste Roller wird eine restaurierte Simson "Schwalbe" sein.Dazu noch ein Anhänger und man hat Ruhe. Eine gute komplett restaurierte
Schwalbe kostet zwischen 1200-2000 Euro.
Das gute ist, meine Frau kann das Ding auch fahren und die sind ja 65 Km/h schnell statt 45 und verbraucht unter 3 Liter Benzin.

Vor 30 Jahren hatte ich solch ein Teil mit Anhänger und damit transportierte ich alles ( Zement,Kartoffeln,Äpfel u.s.w.).
In der Wendezeit verkaufte ich sie wegen eines PKWs und könnte mich heute noch ärgern.

Ja gut, damals kostete der Sprit nur 1,30 Mark ( ca 65 Cent ) und nicht wie heute 3.10 Mark ( 1,60 Euro ).

Dennoch ist das Fahrrad das billigste Fortbewegungsmittel ( kein Benzin,
Kfz Steuer und Versicherung ).
Auch jede Reparatur kann selber durchgeführt werden.

Über die Fernost Roller dürften wir eigentlich nicht meckern, was
diese aber so alles transportieren können.

:lol: :lol: :lol:


Bild

Bild

Bild

_________________
»Das Herz des Menschen verhärtet, wenn es von der Natur getrennt ist.«
Standing Bear, Oglala-Häuptling


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 9. Sep 2014, 21:16 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 3044
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Solche Sachen sind hier in Deutschland leider nicht möglich.

Mit einem elekto-lasten-fahrad liebäugel ich immer noch.

Wer mit ner Flex und nem Schweißgerät umgehen kann braucht nur 3 alte Fahrräder.

http://www.werkstatt-lastenrad.de/index.php?title=Bauanleitungen

Mfg

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 10. Sep 2014, 15:04 
Offline
Selbstversorger
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Aug 2014, 13:03
Beiträge: 315
Wohnort: Deutschland
Auch wenn die Sache im Osten aktuell wirklich zu eskalieren droht und unsere Politiker (inkl. die Kriegsministerin) nicht wirklich friedensstiftend agieren, sehe ich NOCH keine Gründe für Panik & Co.

Gleich egoistisch an Waffen & Co. oder Plünderung zu denken, macht mich traurig. Wir sind doch nicht bei den Amis oder irgendwelchen ewig gestrigen Balkan-Völkern. In Deutschland gab es schon genug Katastrophen, bei denen man sich eher gegenseitig half.

Ein paar Tage ohne Strom oder Mobilität wird jede(r) überleben - tut Manchen vielleicht mal ganz gut...

Wir haben an beiden Standorten ein großzügiges Lebensmittel-Regal und eine TK, die sicherlich für mehr als 3 Wochen reichen würde. Geheizt wird mit der Kombi Holz/Pellets-Solar. Auf Sardinien sind wir sowieso autark und hier steht meine alte Batteriebank und kann jederzeit mit der Solarstromanlage gekoppelt werden.

Teich, Regenwassertank und Brunnenpumpe sind auch da. Und ein paar Kisten Bier + Äppler in der Regel sowieso.

Mein Transporter fährt auch mit Salatöl und Fahrräder haben wir natürlich.




Wer trotzdem Panik hat und nicht selbst auf das Wichtigste kommt, kann ja mal hier schauen:

http://www.bbk.bund.de/DE/Ratgeber/Vors ... -fall.html

_________________
Erfahrung macht (meistens) klüger...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 2. Okt 2015, 22:38 
Offline
Aussteiger
Benutzeravatar

Registriert: Di 11. Mär 2014, 13:00
Beiträge: 286
Wohnort: Naturpark Schlaubetal
Spencer hat geschrieben:
Ich denke ein kleinen Vorrat an "Büchsenfraß", Wasser und Treibstoff für das Fahrzeug sollte man eh immer haben. Also ich hab damals den Schneesturm 78/79 mitgemacht und weiß wie schnell die Läden leer sind. Jetzt geht das noch viel schneller, da keine Lagerhaltung in den Supermärkten mehr betrieben wird. Vor drei Jahren kam wegen Schnee zwei Tage im Winter kein LKW durch und schon waren im Supermarkt einige Produkte nicht mehr zu erwerben.


Tach zusammen

So Spencer, der Artikel ist schon 3,5 Jahre alt und nun wieder hoch brisant.

Da die Schleusen nun zur Flutung geöffnet sind und der Winter vor der Tür
steht, empfehle ich ( persönlich ) gerade hier im Forum den Leuten in den dichtbesiedelten Gebieten sich einen Vorrat für ca 3 Monaten anzulegen.

"Büchsenfrass"ist jetzt die beste Lösung in Form von Obst und Gemüse, ich selber empfehle auch Fleisch ( für Nichtvegetarier ) in Dosen.
Ich kann hier im Tiefkühler nicht viel Obst und Gemüse sowie Fleisch einfrieren ( 4 Personenhaushalt ) und daher sind Konserven die beste Lösung. Auch Eintöpfe sind eine gute Alternative und nicht teuer.

Warum ich das jetzt poste ?

Die Lage mit der Zuwanderung gerät nun ausser Kontrolle und in den dichtbesiedelten Gebieten werden wohl die ersten Plünderungen beginnen.

Wenn erst einmal ein Supermarkt geplündert wurde , wird er für Tage geschlossen bleiben.

Hier in der dünnbesiedelten Gegend wird es wohl ruhig bleiben, aber wer weiss.

Im PO Forum ( Peak Oil ) hatte ich das Thema vor Jahren erwähnt und musste mächtig einstecken . Nun sind alle Kritiker plötzlich verschwunden.

Gruss von Andreas

_________________
»Das Herz des Menschen verhärtet, wenn es von der Natur getrennt ist.«
Standing Bear, Oglala-Häuptling


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 3. Okt 2015, 09:56 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Aug 2012, 18:40
Beiträge: 2533
Und Honig ist natürlich auch gut. :wink: :D
Muss man nur gute Qualität kaufen, darf nicht über 18 % Wasser haben.
Beim DIB Glas muss der Honig unter 18% haben.
Wird auch mal kontrolliert (wenn auch nur alle 10 Jahre oder so).

LG


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 4. Okt 2015, 10:28 
Offline
Selbstversorger
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Aug 2014, 13:03
Beiträge: 315
Wohnort: Deutschland
Na, mach mal langsam mit solchen Sprüchen!

_________________
Erfahrung macht (meistens) klüger...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 5. Okt 2015, 20:20 
Offline
Aussteiger
Benutzeravatar

Registriert: Di 11. Mär 2014, 13:00
Beiträge: 286
Wohnort: Naturpark Schlaubetal
Tach allerseits

Heute machte diese Schlagzeile die Runde.

1,5 Millionen Flüchtlinge werden bis Jahresende erwartet.

Weiter heisst es : Es drohe ein "Zusammenbruch der Versorgung"

Von einem spürbaren Rückgang der Flüchtlingszahlen während der Wintermonate wird in der Berechnung nicht ausgegangen. Selbst von einem möglichen „Zusammenbruch der Versorgung“ ist in der internen Prognose die Rede.

Wenn halt nichts mehr da ist ( Nahrung ), holt man es sich, egal wie.

Gruss Andreas

_________________
»Das Herz des Menschen verhärtet, wenn es von der Natur getrennt ist.«
Standing Bear, Oglala-Häuptling


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 75 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Corona hat unser Pläne zerstört !
Forum: Aussteigen / Auswandern - Freie Diskussion
Autor: FreeBasti
Antworten: 16
Krisenszenarien
Forum: Aussteigen / Auswandern - Freie Diskussion
Autor: Jägermond
Antworten: 46
Pläne nach dem Abitur
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: Moothie
Antworten: 16
Pläne für Sommerferien 2017
Forum: Planungen/Vorbereitungen für Projekte
Autor: Sunny Kay
Antworten: 1
Hallo aus Österreich!!! - Meine Pläne
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: Stanford
Antworten: 5

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz