Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Di 22. Sep 2020, 05:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 52 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 28. Mär 2015, 02:32 
Offline
Weltreisender
Benutzeravatar

Registriert: Sa 24. Aug 2013, 08:49
Beiträge: 86
Wohnort: Schweiz
Diese armen, zum Tode verurteilten "Liquidatoren" aus Chernobyl strahlten bestimmt ganz heftig. :roll:

Bild

Was tut man nicht alles für`s Vaterland oder in die Mündung einer Kalaschnikow blickend.

Welch ein trauriges und schlimmes Ende...
https://www.google.ch/url?sa=t&rct=j&q= ... eQKqPjVl7g


Im Andenken an die vielen Toten von damals und heute.

Gute Nacht:)


LG

Stefan



...

_________________
)):snake:)


„Ich werde versuchen in meiner zweiten Lebenshälfte das zu ändern, was in der ersten falsch gelaufen ist“


https://www.youtube.com/channel/UC_5Cfv ... 9hmyOLbL7Q

...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Sa 28. Mär 2015, 02:32 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 28. Mär 2015, 19:31 
Offline
Waldschrat
Benutzeravatar

Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:20
Beiträge: 818
Ja, Irrtum meinerseits, tatsächlich Mikro, nicht Milli.

Der Körper strahlt ziemlich, frag mich nicht, wieso.

Ausserdem gibts noch Radon ausm Boden. Zuden erzeugen Verbrennung wie zb. in Zigaretten auch gewisse Mengen an Sachen wie Strontium.

Hier mein vorsinflutliches Dosimeter, Batterie tuts seit über 10j.

Bild

LG

PS, was ich meinte, war , um per Videokamera die Strahlung als Rauschen zu sehen, braucht es eine sehr starke Quelle. Daß man via Software gewisse charakterustische Merkmale im Signal feststellen kann, auch bei mäßiger Strahlung, das ist schon möglich.
Ausserdem solltest du ein schwarzes Papier auf die Linse legen, und den Prüfling darauf. Das könnte eher was ergeben.







...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 29. Mär 2015, 07:43 
Offline
Weltreisender
Benutzeravatar

Registriert: Sa 24. Aug 2013, 08:49
Beiträge: 86
Wohnort: Schweiz
:D

Voltakraft hat früher sehr gute Messgeräte gebaut, bin sicher das Teil macht genau was es soll, nix vorsintflutlich.
Der Gamma-Scout und der Radex zeigen leicht unterschiedliche Werte an, ist wohl immer abhängig von der Qualität des Zählrohres. Um im Notfall einen Anhaltspunkt zu bekommen, tun`s auch die günstigeren Geräte. Ich würde mir heute ein einfaches, gebrauchtes kaufen und dazu ein paar Atemmasken der Stufe FFP3. :klonkrieger: Was nützt es einem die viel zu hohen Werte zu kennen, wenn man sich nicht schützen kann, wenn man mal raus muss.

Hoffen wir dies nie zu erleben, vielleicht ist es besser gleich zu verdampfen. :roll:

Deine Batterie hält seit 10 Jahren aber nicht im Dauerbetrieb (ca. 100 Stunden mit einem 9V Block/ würde ich aber rausnehmen wegen der Gefahr auszulaufen).
Keine Ahnung wie das beim Gamma-Scout geht, das misst 85´000 Stunden mit eingeschalteter LCD-Anzeige und einer AA-Zelle.
Das Gerät hat keinen Knopf um es auszuschalten. Und die Batterie muss angeblich eingelötet sein, da ein Batteriefach (Kontakte) einen zu schlechten Widerstand haben, was die Laufzeit massiv verkürzen würde. Sagte zumindest der Hersteller auf meine Anfrage hin (sicher garantiert das auch regelmäßig Arbeit, 50 CHF für einen Wechsel, sofern man es nicht selber macht).

Radon gibt es vielerorts, im Tessin musst du jetzt sogar ein Zertifikat haben, bevor du eine Immobilie verkaufen kannst.
In der Vergangenheit kam es öfters vor, dass Leute gutgläubig eine "Radon-Quelle" erworben haben statt ein Ferienhaus:-)

Woher die Strahlung des Menschen kommt? Da gibt es viele Gründe, z.B.

Bild


Hier die Bedienungsanleitung zu Deinem Geigerzähler, falls Dir die noch fehlt.
https://www.google.ch/url?sa=t&rct=j&q= ... 6YIu5vtTsA



Einen schönen Sonntag wünsche ich allen:-)


LG

Stefan


... [/u]

_________________
)):snake:)


„Ich werde versuchen in meiner zweiten Lebenshälfte das zu ändern, was in der ersten falsch gelaufen ist“


https://www.youtube.com/channel/UC_5Cfv ... 9hmyOLbL7Q

...


Zuletzt geändert von Lucky am So 29. Mär 2015, 09:23, insgesamt 5-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 29. Mär 2015, 08:25 
Offline
Weltreisender
Benutzeravatar

Registriert: Sa 24. Aug 2013, 08:49
Beiträge: 86
Wohnort: Schweiz
Was denkt ihr, könnte man mit einer Wasser-Barriere einen brauchbaren Filter für Gebäude bauen?
Ist nur so eine "Sonntags-Idee". :roll:

Bild

Ein Lüftungsrohr von aussen, in welchem die Aussenluft durch einen Wasserfilter geführt wird (wie bei einer Wasserpfeife).
Die radioaktiven Schwebeteilchen müssten doch dann im Wasser zurückbleiben und man könnte sie von Zeit zu Zeit "abschöpfen/ entsorgen".

Sofern man genug Wasser zur Verfügung hat und das Gebäude "dicht" ist, sollte das funktionieren, zumindest um leichte Radioaktivität draussen zu lassen. Das Wasser liesse sich notfalls auch wieder mit Aktivkohle/ Kohle dekontaminieren. Oder man nehme einen Poolfilter/ Sandfilter, ähnlich einem Aquarium Filter in gross.

Wie funktionieren denn die Filter in Luftschutzkellern?
Dort gibt es ja keinen Ersatz und der Filter würde mit der Zeit immer mehr Strahlung annehmen.
Ich stelle mir das recht ungesund vor, in so einem kleinen Keller, nach Wochen neben dem Filter zu schlafen:)


LG

Stefan

_________________
)):snake:)


„Ich werde versuchen in meiner zweiten Lebenshälfte das zu ändern, was in der ersten falsch gelaufen ist“


https://www.youtube.com/channel/UC_5Cfv ... 9hmyOLbL7Q

...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 29. Mär 2015, 09:48 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5598
Wohnort: NRW
yeti hat geschrieben:
Der Körper strahlt ziemlich, frag mich nicht, wieso.



Kalium 40

.

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg
https://i0.gmx.net/image/978/33756978,p ... ize-xl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 29. Mär 2015, 09:55 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5598
Wohnort: NRW
Lucky hat geschrieben:
Was denkt ihr, könnte man mit einer Wasser-Barriere einen brauchbaren Filter für Gebäude bauen?
Ist nur so eine "Sonntags-Idee". :roll:


kaufe es fertig :lol:

https://www.kaercher.com/de/home-garden ... ilter.html

.

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg
https://i0.gmx.net/image/978/33756978,p ... ize-xl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 29. Mär 2015, 10:21 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Aug 2012, 18:40
Beiträge: 2533
Dann hat man seinen Atomfilter (ich denke mal mit viel Sand) und dann? Raus muss man eh, man kann da wohl kaum hunderte Jahre drin rum kauern. :lol:
Das beste ist eh, weg zu sein bevor es passiert und wenn das nicht geht, schnell weg zu sein nachdem es passiert. Da zu bleiben ist wohl eine sehr schlechte Option.

LG


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 29. Mär 2015, 10:27 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5598
Wohnort: NRW
Peperoni hat geschrieben:
Dann hat man seinen Atomfilter (ich denke mal mit viel Sand) und dann? Raus muss man eh, man kann da wohl kaum hunderte Jahre drin rum kauern. :lol:

LG


sand ist nicht effektiv genug, aber besser als nichts

am besten eine mischung aus aktiv kohle und zeolithen

so ist es...zumal draussen eh alles verseucht ist.

aber man kann auch ein autarkes geschlossenes system bauen..wenn man zugang zu viel..extra viel energie hat.

.

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg
https://i0.gmx.net/image/978/33756978,p ... ize-xl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 29. Mär 2015, 10:30 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Aug 2012, 18:40
Beiträge: 2533
silvi73 hat geschrieben:

aber man kann auch ein autarkes geschlossenes system bauen..wenn man zugang zu viel..extra viel energie hat.

.


Ja gut, und was soll ich da? Da geh ich lieber in ein helles Licht auf.
Es werde Licht. :lol:

LG


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 29. Mär 2015, 10:54 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5598
Wohnort: NRW
Peperoni hat geschrieben:

Ja gut, und was soll ich da?


na vegetieren..ob mit oder ohne strahlung, ist letztendlich alles ...lieber nicht nachdenken...

Zitat:
Da geh ich lieber in ein helles Licht auf.
Es werde Licht. :lol:


noch ist keiner zurückgekommen um davon zu berichten, was sich hinter dem vermeintlichen licht befindet

.

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg
https://i0.gmx.net/image/978/33756978,p ... ize-xl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 29. Mär 2015, 12:21 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Aug 2012, 18:40
Beiträge: 2533
Ich habe bei dem Licht auch eher daran gedacht wie ich von der Atombombe in Licht zerstrahlt werde. :supercool:
Kann man sich wohl glücklich schätzen, wenn die genau neben ein hoch geht.

LG


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 29. Mär 2015, 14:05 
Offline
Weltreisender
Benutzeravatar

Registriert: Sa 24. Aug 2013, 08:49
Beiträge: 86
Wohnort: Schweiz
Peperoni hat geschrieben:

Das beste ist eh, weg zu sein bevor es passiert und wenn das nicht geht, schnell weg zu sein nachdem es passiert. Da zu bleiben ist wohl eine sehr schlechte Option.LG


Es geht ja auch nur um die Zeit des unmittelbaren Fallout und des schwarzen Regens. Wenn`s knallt dann vermutlich überraschend und dann wollen alle kopflos weg.
Die Strassen hoffnungslos überlastet (im Stau gefangen), Unfälle und kein Weiterkommen so weit das Auge reicht. Die Bahnhöfe überfüllt und ausser Betrieb da sich das Personal (mit dem letzten Zug :lol:) in Sicherheit gebracht hat, bei den Flugplätzen ebenso. Da bleibt wohl nur noch das Motorrad oder Velo.

Bild

Jeder ist sich dann selbst der Nächste, Panik und Verzweiflung so weit das Auge reicht. Kann man nur hoffen weit weg oder schon tot zu sein, welch ein Horror.
Aus diesen Gründen sollte man möglichst geschützt bleiben, auf Wind hoffen und seine Flucht erst etwas später in Angriff nehmen.
Ausserdem ist bei zu starker Strahlung eine Flucht eh zwecklos.

Habe hier noch was gefunden. Schaut euch mal diesen Filter an, könnte eine Stufe eines Wasserfilters für Schutzräume sein.

Bild

Bild


LG

Stefan

...

Bild
Amerikanisches Kanonenfutter
Bild
Hiroshima

_________________
)):snake:)


„Ich werde versuchen in meiner zweiten Lebenshälfte das zu ändern, was in der ersten falsch gelaufen ist“


https://www.youtube.com/channel/UC_5Cfv ... 9hmyOLbL7Q

...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 29. Mär 2015, 17:14 
Offline
Waldschrat
Benutzeravatar

Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:20
Beiträge: 818
Der Geigerzähler im Postnuklearen Szenario ist insb. deshalb sinnvoll, damit man den Ort testen kann, wo man sich eine Weile aufhält, zb. wo man schläft, oder zeltet usw.

Die Belastung ist ja nicht überall gleich.


LG


PS, ich dachte auch, es heisst Voltacraft, aber da steht Voltcraft. Vielleicht Namensänderung.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 29. Mär 2015, 20:27 
Offline
Weltreisender
Benutzeravatar

Registriert: Sa 24. Aug 2013, 08:49
Beiträge: 86
Wohnort: Schweiz
yeti hat geschrieben:
Damit man den Ort testen kann, wo man sich eine Weile aufhält, zb. wo man schläft, oder zeltet usw.


Die Strahlung ist in Gebäuden sicher ein Vielfaches kleiner, warum möchtest Du draussen zelten? Gibt doch sicher genug leere Keller.

Das mit dem Volt(a)craft ist seltsam. Ich erkenne das Logo, kein Zweifel.
Anderseits finden sich bei Google auch viele Einträge mit Voltacraft aber nicht eine einzige Abbildung eines Logos mit dem "a".
Es scheint es hat nie ein "a" gegeben.

Wie man sich täuschen kann... :wink:


LG


...

_________________
)):snake:)


„Ich werde versuchen in meiner zweiten Lebenshälfte das zu ändern, was in der ersten falsch gelaufen ist“


https://www.youtube.com/channel/UC_5Cfv ... 9hmyOLbL7Q

...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 29. Mär 2015, 21:45 
Offline
Waldschrat
Benutzeravatar

Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:20
Beiträge: 818
Vielleicht Druckfehler :D

LG


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 52 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz