Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Di 22. Sep 2020, 06:43

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 60 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 24. Mär 2015, 15:26 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 3044
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Ich bin auf dem Land und finde das auch gut.
Ja man muß immer die art der Kriese betrachten.

Wer gewaltbereit ist macht sich aus allem ne Waffe und wenns nen Nagelbrett ist oder nen Ziegelstein zum werfen.

Mehr Waffen sind auch keine Lösung. Weil wenn alle Waffen haben gibt es keinen Stärkeren und Schwächeren, sonden nur 2 Tote mehr.

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Di 24. Mär 2015, 15:26 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 17. Sep 2015, 21:23 
Offline
Aussteiger
Benutzeravatar

Registriert: Di 11. Mär 2014, 13:00
Beiträge: 286
Wohnort: Naturpark Schlaubetal
Tach allerseits

Sommerzeit fast vorbei und ich hatte auch keine Lust auf Internet, das wahre Leben war viel zu spannend hier draussen.

Nun gut, viel passiert in Germany, Menschenmassen kommen ohne Ende ins dichtbesiedelte Land , das ja angeblich so reich sein soll ( keine Rohstoffe, importierte Energie , Landwirtschaft auf Anbau von Biodiesel umgerüstet, Massenarbeitslosigkeit, astronomischer Schuldenstand und und und ) .

Auf Dauer wird das in einem Chaos enden, der Winter steht bald vor der Tür und in den Zelten und sonstigen Massenunterkünften wird es zu gewaltsamen Unruhen kommen. Heute hat der "Migrationschef" das Handtuch geworfen. Die Ratten verlassen das sinkende Schiff.
Dieser Massenansturm wird die Sozialkassen wie eine Nuklearbombe zerstören und die Elite wird sicher das sinkende Schiff im Sauseschritt verlassen.

In den Metropolen der Republik wird es dann mit grosser Wahrscheinlichkeit ungemütlich werden.

Hier in der ländlichen Gegend wird es wohl eher ruhig bleiben. Zusammenhalt ist hier das A und O .

Bin gespannt auf die weitere Entwicklung.

mfg Andreas

_________________
»Das Herz des Menschen verhärtet, wenn es von der Natur getrennt ist.«
Standing Bear, Oglala-Häuptling


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 18. Sep 2015, 14:33 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Aug 2012, 18:40
Beiträge: 2533
Schön, dass du dich mal wieder meldest.
Ja, ich hab mir letztens auch erstmal Gedanken gemacht, was das erst im Winter geben soll. :roll:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 10. Okt 2015, 23:22 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Aug 2012, 18:40
Beiträge: 2533
Ich hatte letztens einen Albtraum, der sich wie echt angefühlt hat.
Als ich aus dem Fenster geschaut habe, weil ich so ein dumpfen nicht endenden Knall gehört habe. Da waren überall Explosionen am Horizont.
Ich habe erst noch gedacht, vielleicht sinds ja nur normale Bomben aber dann habe ich die Hitzeentwicklung gesehen und daraus geschlussfolgert, dass es sich um einen atomaren Vernichtungsschlag handeln muss.
So muss sich das anfühlen.
Ich weiß noch, dass ich gehofft habe, dass noch eine Bombe direkt hier einschlägt, damit ich nicht durch die Strahlung drauf gehe.

Also dann ists jedenfalls wurst wo man ist.

LG


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 10. Okt 2015, 23:51 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5598
Wohnort: NRW
das sind nur flüchtige tagesbilder welche im traum verarbeitet werden, in einer besonderen einbettung....


.

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg
https://i0.gmx.net/image/978/33756978,p ... ize-xl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 11. Okt 2015, 03:33 
Offline
Selbstversorger

Registriert: Sa 6. Dez 2014, 03:06
Beiträge: 466
lorem ipsum dolor


Zuletzt geändert von Jana am So 12. Nov 2017, 07:11, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 11. Okt 2015, 09:32 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5598
Wohnort: NRW
Jana hat geschrieben:
PS. fällt mir grad noch ein, Hund, wurde hier angesprochen; ich hab ja hier auch meinen "Wächter", großer, kräftiger und sehr aufmerksamer Boxer.
Ich hab ihn nicht explizit als Wachhund angeschafft aber trotzdem, ich fühle mich so viel sicherer.


der würde in der krise aber auch futter brauchen und aus einem hund einen vegetarier zu machen ist nicht artgerecht :wink:

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg
https://i0.gmx.net/image/978/33756978,p ... ize-xl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 11. Okt 2015, 09:52 
Offline
Träumer

Registriert: Mi 25. Dez 2013, 18:43
Beiträge: 11
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Im Krisenfall Stadt oder Land?
Es wird sicherlich nicht soweit kommen, dass man sich darüber Gedanken machen muss.

Gefahren aus dem Weltall (Asteroideneinschlag etc.): Wahrscheinlichkeit viel zu gering und wenn dann hat die Menschheit kluge Köpfe, die die Gefahr abwehren können (umleiten, vor dem Einschlag zerstören o. ä.)

Pandemie: Auch hier gilt, kluge Köpfe wirken entgegen, so dass es nicht erst gar nicht dazu kommt

Weltweite Nahrungsmittelknappheit: In Industrienationen eher unwahrscheinlich

Atomkrieg: Würde keinem nützen.
Bürgerkrieg: Mit dem deutschen Michel unmöglich.

System-/Finanzkollaps: Beherrschbar

Also, kein Grund zur Sorge.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 11. Okt 2015, 12:32 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Aug 2012, 18:40
Beiträge: 2533
Yolante hat geschrieben:
Gefahren aus dem Weltall (Asteroideneinschlag etc.): Wahrscheinlichkeit viel zu gering und wenn dann hat die Menschheit kluge Köpfe, die die Gefahr abwehren können (umleiten, vor dem Einschlag zerstören o. ä.)


Man kennt nur ein Bruchteil.
Der 20 Meter Brocken letztes Jahr über Russland hat auch niemand kommen sehen. Schätzungen zufolge kennen wir nicht einmal ein Prozent von dem was da rum fliegt. Das Problem sind nicht die, die eine geordnete Bahn haben, sondern die, die vom äußeren Sonnensystem durch Kollision rein geschossen werden.

Die größte Gefahr ist aber natürlich aus unachtsamkeit durch ein Unfall zu sterben, Krebs oder sonstigen Krankheiten oder eben durch andere Menschen.

Sind ja auch immerhin ein paar tausend in Deutschland jedes Jahr. Zwar keine Morde, aber ein Mörder der in Deutschland wegen Mordes und nicht wegen Totschlag bestraft wird, hat einfach was falsch gemacht bei seiner Umsetzunge der Absicht.
Selbst Totschlag zu bekommen ist ja fast unmöglich, wenn man sich nicht total dumm anstellt. Der "Täter" von Tugce hat ja auch kein Totschlag begangen laut Unrechtsstaat. Geschweige denn Mord. Und da soll mal jemand ernsthaft Kriminalitätsstatistiken anderer Länder vergleichen.
Man schreibt es einfach als was anderes auf und schon ist alles gut. Tricks die jeder kennt, der schon mal eine Einnahmenüberschussrechnung gemacht hat.
Aber anderes Thema.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 11. Okt 2015, 23:52 
Offline
Selbstversorger

Registriert: Sa 6. Dez 2014, 03:06
Beiträge: 466
lorem ipsum dolor


Zuletzt geändert von Jana am So 12. Nov 2017, 07:12, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 12. Okt 2015, 10:16 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 3044
Wohnort: Perle des Erzgebirges
silvi73 hat geschrieben:
der würde in der krise aber auch futter brauchen und aus einem hund einen vegetarier zu machen ist nicht artgerecht :wink:


Bei "normalem" Hundefutter ist auch rund 25% Kohlenhydrate in Form von Weizen und co dran. Bei Trockenfutter sogar noch mehr, sieht dann aus wie ein Müsli für einen selber.

Ein Hund kommt in der Kriese besser klar als man selber. Was mein Hund schon alles gefressen hat (vom Kompost geklaut) wo ich denk *würg* und ihm hat es geschmeckt.
Jagt auf Mäuse und unvorsichtige Vögel geht er auch und ist euch recht erfolgreich. Ich hab hier kein Mäuseproblem.
Innerrein, die man selber nicht mag, nimmt er auch sehr gerne.

Ein Hund ist immer noch die beste Alarmanlage und ein treuer Begleiter.

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 12. Okt 2015, 10:32 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5598
Wohnort: NRW
m0rph3us hat geschrieben:
silvi73 hat geschrieben:
der würde in der krise aber auch futter brauchen und aus einem hund einen vegetarier zu machen ist nicht artgerecht :wink:


Bei "normalem" Hundefutter ist auch rund 25% Kohlenhydrate in Form von Weizen und co dran. Bei Trockenfutter sogar noch mehr, sieht dann aus wie ein Müsli für einen selber.



...ein "wolf" frisst weder weizen, noch erbsen, kartoffeln, reis, möhren und was weiß ich noch von natur aus.... :lol:

deshalb sind alle diese hunde regelrecht krank, richtige zivilisatiosnkrankheiten.....sie werden krankgefüttert :arrow:

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg
https://i0.gmx.net/image/978/33756978,p ... ize-xl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 12. Okt 2015, 10:34 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Aug 2012, 18:40
Beiträge: 2533
Ich glaube meistens viel mehr krank gezüchtet.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 12. Okt 2015, 10:37 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5598
Wohnort: NRW
Peperoni hat geschrieben:
Ich glaube meistens viel mehr krank gezüchtet.

das kommt noch dazu

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg
https://i0.gmx.net/image/978/33756978,p ... ize-xl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 12. Okt 2015, 20:25 
Offline
Aussteiger
Benutzeravatar

Registriert: Di 11. Mär 2014, 13:00
Beiträge: 286
Wohnort: Naturpark Schlaubetal
Tach zusammen

Yolante, Dein Zitat : Es wird sicherlich nicht soweit kommen, dass man sich darüber Gedanken machen muss.

Bürgerkrieg: Mit dem deutschen Michel unmöglich.

und kein Grund zur Sorge.

Was passiert zur Zeit ?

Immer mehr gehen auf die Strasse und protestieren gegen die unkontrollierte Zuwanderungspolitik.

In den überfüllten Lagern laufen bereits die ersten ethnischen und religiösen Auseindersetzungen auf Hochtouren.

Wenn das Thermometer weiter in den einstelligen Bereich fällt, wird das ganze Desaster wohl auf der Strasse ausgetragen werden.

Der "deutsche Michel" schlägt erst zurück, wenn seine Existenz akut bedroht ist.
Und die Auseinandersetzungen finden nicht in den dünnbesiedelten ländlichen Gegenden statt, sondern in den überfüllten grossen Städten.

Dort hat man es am leichtesten, schnell an alles zu kommen.

Auf dem Lande gibt es meistens eine geballte Ladung an Widerstand von
der Bevölkerung, diese ist meistens gut organisiert, weil sie im Falle einer Krise schneller zusammen rückt.

Gruss von mir

_________________
»Das Herz des Menschen verhärtet, wenn es von der Natur getrennt ist.«
Standing Bear, Oglala-Häuptling


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 60 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Emotionale Krise
Forum: Krisenvorsorge
Autor: 1977er
Antworten: 13

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz