Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Fr 18. Jan 2019, 08:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Externer Worst Case Flucht-Rucksack
BeitragVerfasst: Di 24. Mär 2015, 03:42 
Offline
Waldschrat
Benutzeravatar

Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:20
Beiträge: 818
Hier ein kurzer Tipp für einen externen Flucht-Rucksack.

Nehmen wir an, du wirst eingesperrt, weil deine Meinung plötzlich eine Straftat ist, oder du wirst in eine Anstalt gesperrt oder ähnliches, weil die Regierung plötzlich komplett durchdreht.
Nehmen wir an, dir gelingt eine Flucht. Was nun? Du besitzt nichts, nicht die Schlüssel zu deiner Wohnung, keine Schuhbändel, vermutlich nicht mal Schuhe.

Was du jetzt brauchst, ist ein Worst Case Flucht Rucksack, der irgendwo in nem Wald versteckt ist.

Das Paket sollte absolut wasser- und Luftdicht verpackt sein. Auch solltest du es zu jeder Tageszeit und Witterung wiederfinden und ausgraben können.

Folgende Dinge sollte es enthalten:

1 Satz Winterkleider
bequeme Allwetter Wanderschuhe
Rucksack
Feuerzeug bzw. Flintstone
Papier, Schreibzeug
Liste mit wichtigen Kontaktadressen, am besten verschlüsselt.
Messer (zb Schweizer Armee Messer)
Ev. zusätzliche Säge
Blatt einer Metallsäge, zb. Kobalt-legiert, vwg Handschellen
Schnur + ev. Bogensehne
Nadel und Faden
Wanderkarte mit langen Routen
1. Hilfe Set
Etwas Bargeld
Kompass
Plastikplane
Schirm ev. + Regenponcho
ev. Hängematte od. Luftmatraze
Kochtopf Alu
PET Flasche
Vitaminpillen
Notmahlzeit, haltbar
Kochsalz
Taschenlampe
100g gemahlenen Pfeffer

Und was dir sonst noch einfällt.

.Damit sollte es dir möglich sein, eine längere Flucht durch die Wälder zu realisieren.
Jedoch empfiehlt es sich, sich schon mal bezgl. essbare Wildpflanzen und Insekten usw. schlau zu machen.

Mit dem Pfeffer kannst du Suchhunde abschütteln.
Mit dem nassen Schirm versteckst du dich vor Wärmebild Kameras (Cops im Heli)
(mit zusätzlichem "Vorhang", der am Rand runterhängt, wirst du auch für seitliche Wärmebildkameras unsichtbar (Grenzschutz))

Du wanderst nach Möglichkeit nur nachts, immer im Schutz der Wälder, niemals auf Wegen, die von Autos befahren werden könnten (selbst wenn dort Fahrverbot ist), am besten auf Trampelpfaden und schwer zugänglichen Wanderwegen.

Merke: die Polizei eines Unrechtsregimes kommt immer bequem mit dem Auto. Die kriegen kaum den Arsch hoch vom Sitz, deshalb bleib fern von befahrbaren Wegen! Die kommen auch frech in Zivilfahrzeugen.

Verwende kein Händi, und wenn doch, nimm die SIM Karte raus und deaktiviere alle Netze, auch WLAN.

Theoretisch könntest du auch nen Ersatzschlüssel zur Wohnung bunkern, aber wenn überhaupt, solltest du dort höchstens zwischen 1 und 4 Uhr morgens reinschauen. Solltest du auf der Flucht sein, wird man mit rel. hoher Wahrscheinlichkeit dort nach dir suchen.

Wisse auch, daß gemäß europäischer Menschenrechtskonvention Personen getötet werden dürfen, wenn sie auf der Flucht sind, unabhängig davon, ob sie zu Recht eingesperrt waren.

LG




......


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Di 24. Mär 2015, 03:42 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 24. Mär 2015, 14:08 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 19:07
Beiträge: 2452
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Hi. Klingt ein wenig extrem dei Szenario.

Ein Fluchtrucksack ergibt auch schon Sinn bei Feuer und Hochwasser oder biologischen Gefahren.

Ob das mit dem Pfeffer klappt bezweifle ich sehr.
Wenn du halb nackt in der Pampa bist und dir deinen "neuen muffigen Klamotten" anziehst, sollte dich kein Hund finden.

Auch das mit dem Schirm finde ich übertrieben.
Ja es wird funktionieren da die Wärmebildkameras dich nicht sehen werden.
Aber der Schirm und Vorhang werden einen eher behindern als schützen.

Telefon ohne Simkarte und ohne sonstige Netzverbindung ist das Telefon auch überflüssig. Von Akkukapazität und Lademöglichkeiten gar zu schweigen.

Mfg

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 24. Mär 2015, 21:16 
Offline
Waldschrat
Benutzeravatar

Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:20
Beiträge: 818
Hi.

Mein Telefon hat GPS und ne 8 Gb Sammlung an Texten, inkl. survival. Ferner kann ich den akku u.a. mit der Handkurbel meiner Taschenlampe laden.

Aber wie gesagt, das Händi ist nicht unbedingt erforderlich. Top Priorität hat der Satz Kleider mit Schuhen, das Messer und Feuer.

Wenn du schon jemals unschuldig eingesperrt wurdest und an Flucht dachtest, dann hältst du dieses Szenario nicht für übertrieben. Ausserdem wäre es nicht das erste mal, daß in Europa Krieg herrscht und ein Regime jeden Querulanten abholen kommt.

Das letzte mal in den Neunzigern in Yugoslawien

LG


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 25. Mär 2015, 07:42 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 19:07
Beiträge: 2452
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Hi

Nein ich hatte nicht das Vergnügen un- oder schuldig eingesperrt zu sein und kann darum diese Gedanken nicht nachvollziehen.

Ich halte lieber die Füße still und bleib unauffälliger als der Rest von D.
Die Gefängnisse haben nicht unbegrenzt Kapazitäten.

Warst du in den 90ern Yugoslawien?

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 26. Mär 2015, 20:35 
Offline
Waldschrat
Benutzeravatar

Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:20
Beiträge: 818
Hi,

nein, in Exjugoslawien war ich nicht.

Weisst du, selbst wenn du die Füsse stillhältst, kann es sein, daß dir sowas passiert. Die Zeiten haben sich geändert.

Bevor mir das psssierte, dachte ich auch, daß mir das nicht passiert, weil ich die Füsse stillhalte.

LG


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 19. Apr 2015, 11:32 
Offline
Backpacker

Registriert: Fr 1. Aug 2014, 01:33
Beiträge: 54
Wohnort: PLZ 28
Ich finde die Liste sinnvoll.

Das Handy hat man halt, sobald Prepaid erhältlich ist. Dann kann man ggflls einen informatorischen Rundumschlag machen (z.B. vor einem plötzlichen großen Ortswechsel, etwa an einer Bahnlinie) und die SIM anschließend wieder rausnehmen. Neben dem Lesestoff kann es ja auch Offline-Navigation enthalten.

Und das mit dem nassen Schirm wusste ich z.B. gar nicht. Schon deshalb ist ein solcher Beitrag wertvoll.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 25. Mär 2018, 20:24 
Offline
Weltreisender
Benutzeravatar

Registriert: So 25. Jun 2017, 23:31
Beiträge: 88
Edit: Anscheinend wurde das Posting auf das ich Bezug nahm gelöscht, somit war mein Kommentar auch nicht mehr passend hier.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 29. Mär 2018, 11:56 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 04:09
Beiträge: 4659
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Ein Fluchtrucksack generell ist nicht verkehrt. Aber Yetis Vorbereitungen halte auch ich fuer übertrieben. Die Chance dürfte bei ueber 99% liegen das du das nie brauchen wirst.
Schade das er uns hier nicht erzählt, was ihm wo trotz stiller Fuesse widerfahren ist.
Ich denke mal das ein gesundes Prepping mehr Sinn macht. Aber ich halte die meisten Prepper auch fuer etwas paranoid. Was mich in den Prepperforen zum schmunzeln brachte war, das erst gepreppt wird was das Zeug hält und wenn es dann zum Wurst Kaese Szenario kommen sollte, sah der Plan vor sich auf das Fluchtfahrrad zu schwingen und alles im Stich zu lassen.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 29. Mär 2018, 13:27 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 19:07
Beiträge: 2452
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Sozusagen Preppen für die anderen Überlebenden. :D
Ich schreib mal meinen Senf mit dazu

Der Fluchtrucksack oder BOB (BugOutBag) wie er in vielen Prepperforen genannt wird ist was für den Notfall bei Feuer, Hochwasser oder Atomschlag. Ein paar Prepper verfolgen das Hobby dann auch so weit das es, wie Mega es nennt, an Paranoia grenzt.

Ein Rucksack der zumindest die Kopien der wichtigsten Dokumente und Wechselkleidung beinhaltet reicht für das eine Prozent aus falls mal "Höhere Gewalt" passiert.
Die "ausführlichen" BOB sind dann für die 0,01%. <-Auch dafür gibt es eine Bezeichnung: "niederer Zufall" (casus fortuitus) :)
Damit kann man sich dann ein paar Tage/Wochen durch den Wald schlagen. Bis man dann bei seinem "geheimen Bunker" oder BOL (BugOutLocation) angekommen ist.

Ich z.B. habe so was wie ein EDC(EveryDayCarry) ich liebe diese Abkürzungen ;) Da ist eine Stirnlampe, Wechselklamotten drin, falls ich beim Radfahren nass werde, ein Feuerzeug und ein Messer. Alleine damit ist man schon mal besser als 90% der Bevölkerung ausgestattet. Die hat nur ein Handy dabei :)

Die Abkürzungen sind meist auf Englisch weil viel von der Bewegung aus USA kommt, die sind noch geprägt vom "Kalten Krieg" und sonstigen "Feindbildern".
Generell kann es praktisch sein so etwas zu haben, falls was passiert, als zu jammern.

Mfg

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 14. Nov 2018, 01:23 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 04:09
Beiträge: 4659
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Eigentlich wollte ich auf BB's Rucksack antworten, finde das aber nicht mehr.
Ich will hier mal aufzählen was ich immer so mitschleppe. Koennte der ein oder andere witzig finden.
Also, zuerst einmal Eau de Toilette, Listerine, Creme und Haargel, denn ich moechte auch beim Weltuntergang gepflegt sein.
Ein paar leichte Gartenhandschuhe, falls ich mal was an der Fahrradkette machen muss. Wenn ich weiter fahre, rueste ich natürlich auf.
Toilettenpapier, brauch ich nicht weiter zu erläutern.
Eine Wechselunterhose falls der Furz mal was wiegt.
Eine Minicampinglaterne falls ich mal irgendwo auf Toilette muss und das Licht geht aus.
Zwei Kleiderhaken auf den Türrahmen zu hängen, falls auf der Toilette kein Kleiderhaken ist. Klebehaken sollen zur Sicherheit noch dazu kommen.
Taschenmesser.
Ein Kugelschreiber soll noch dazu kommen. Den brauche ich um das S-A-Ticket oder das Q-d-L-Ticket zu unterschreiben.
Ein Hammer soll auch dazu kommen falls der Zug mal stehen bleibt und die Notentriegelung nicht geht.
Eine Schirmmütze falls es regnet.
Je nach Wetter eine Regenjacke oder ein langärmliges Shirt zum drunter ziehen.
Mindestens 0,5 Liter Wasser.

Das haette auch gut bei Survival in Zivilisation gepasst.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 14. Nov 2018, 04:23 
Offline
Selbstversorger

Registriert: Di 23. Okt 2018, 00:36
Beiträge: 364
Wohnort: Salzburg
Was ist mit einem Abführmittel, falls du mal nicht kannst und das Klopapier nicht umsonst mitschleppen wolltest?


:lach: Achtung, Spaß! :motz:

_________________
:snake: Liebe Grüße aus Salzburg! :snake:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 14. Nov 2018, 04:42 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 04:09
Beiträge: 4659
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Da faellt mir ein, ich habe auch zwei Kapseln gegen Durchfall. Ja, vielleicht sollt ich mir'n Beutel Movicol einpacken :bandit:
Ach... die Lesebrille hab ich noch vergessen. Ohne geht leider nicht mehr viel. Das Alter erwischt jeden :cry:

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 14. Nov 2018, 12:46 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Mär 2012, 07:46
Beiträge: 1290
:lol:
Da hätte ich mich doch fast an der selbstgemachten, Veggipizza verschluckt.
Konnte das mit dem Furz der was wiegt kaum vorlesen. Danke .....

Ich würde noch einen Akkuschrauber einpacken. Wenn ich den Akku raus nehme und durch ein Hub ersetze kann ich schon mal über Russland fliegen.

_________________
Du willst es wissen ? unser (Lebens)Projekt - externe Seite
________________________________________

unser Profil bei Workaway - kurze Info über unseren Hof und was wir anstreben


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 14. Nov 2018, 13:15 
Offline
Selbstversorger

Registriert: Di 23. Okt 2018, 00:36
Beiträge: 364
Wohnort: Salzburg
Toller Insider!!! ;)

_________________
:snake: Liebe Grüße aus Salzburg! :snake:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 14. Nov 2018, 14:17 
Offline
Aussteiger
Benutzeravatar

Registriert: So 30. Okt 2016, 20:28
Beiträge: 171
Wohnort: Bayern
@Mega, ich weisz leider auch nimmer so genau wo ich da mal was geschrieben hab,
aber da des eins meiner Lieblingsthemen ist tippe ich dazu gern nochmal ein paar Zeilen :)

Also ich packe mein EDC und tue hinein:

- Erste-Hilfe-Tasche plus div. Medikamente + extra Rettungsdecken
- Was zu Essen in Tupperwarebox, Inhalt wechselt + eiserne Ration
- 0,5l Trinkflasche mit schnoedem Leitungswasser
- Shemag
- Muetze
- Deo und Seife, wer will schon stinken
- eine 600 Lumen Lampe
- Tempos
- 20m stabile Schnur
- eine Stoffeinkaufstuete
- eine Rolle Klebeband
- eine 180 Lumen Lampe
- 3 feuchte Tuecher, Geschmacksrichtung Zitrone
- ein Monokular
- eine 25ml Dose Ballistol
- eine Packung feuchtes Klopapier
- Powerbank incl. Kabel
- Ersatzbrille, ganz wichtig fuer blinde Leute wie mich
- Regenponcho
- eine Jacke (so ein ultraleichtes und trotzdem sauwarmes Hitechteil)
- ein Taschenmesser
- ein feststehendes Messer
- ein Essbesteck
- ein Multitool samt Bitsatz
- Schokakola
- Rolle Draht
- 20 Meter Seil

so und jetzt pack ich alles wieder zurueck &)

gruss,
BB

_________________
Mit dem ersten Glied ist die Kette geschmiedet. Wenn die erste Rede zensiert, der erste Gedanke verboten, die erste Freiheit verweigert wird, dann sind wir alle unwiderruflich gefesselt. - Jean-Luc Picard


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

mit rucksack losgehen ...ohne ziel
Forum: Planungen/Vorbereitungen für Projekte
Autor: aussteiger32
Antworten: 10
rucksack packen und einfach los..
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: indiana oli
Antworten: 2
Die totale Flucht - Brainstorming
Forum: Wo soll es hingehen ?
Autor: yeti
Antworten: 38
Prepper - Die Flucht und Konserven für die Ewigkeit
Forum: Krisenvorsorge
Autor: Ellisdi
Antworten: 24

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, NES, Bau, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz