Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Mo 15. Okt 2018, 14:53

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 22. Sep 2016, 20:54 
Offline
Träumer

Registriert: Mo 12. Sep 2016, 21:23
Beiträge: 14
Wohnort: Belrin
bei Entzündungen hilft das Teebaumöl sehr gut. verdünnt mit Wasser einfach die Zähne ausspülen.
Zahnseide und zwischendentale Bürsten sind sehr hilfreich.
aber auch das regelmäßige Entfernen des Zahnbelages beim Zahnarzt

_________________
Viele Grüße,
Tatum


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Do 22. Sep 2016, 20:54 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zahnpflege
BeitragVerfasst: Fr 8. Sep 2017, 21:42 
Offline
Backpacker
Benutzeravatar

Registriert: Mo 26. Jun 2017, 00:31
Beiträge: 73
Also ich putz seit über 2 Jahren mit fluoridfreier Zahnpasta. Hatte vorher immer Zahnfleischentzündungen und seitdem nicht mehr. Mein Zahnarzt lobt seitdem bei der Kontrolle immer wie schön gesund das jetzt ist. Karies ist zumindest nicht öfter als vorher mit Fluorid aufgetreten (1x in der Zeit), ich esse aber auch gern Süßes.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zahnpflege
BeitragVerfasst: Sa 9. Sep 2017, 13:44 
Offline
Backpacker

Registriert: Mi 19. Apr 2017, 15:18
Beiträge: 20
Wohnort: Düren
Mein Tipp:

Kokosöl (Basis)
Natron
Kurkuma
(evtl. Zitronenöl o. ähnliches für den Geschmack)

Die Perfekte Mischung aus Reinigenden und Entzündungshemmenden Stoffen, Antiseptisch und gut für den Magen.
Wer Zahnschmerzen hat, oder einfach nur Strahlend weiße Zähne haben will, der kommt an dieser Mischung kaum vorbei.
Die Zähne werden nach der ersten Behandlung sichtbar weißer im Ton. Der Mund fühlt sich sauberer und besser an als bei Industrie Zahnpasta.

(Der Beitrag hat mir am besten gefallen zum Thema Lecker Lecker Fluor.) https://www.wasserklinik.com/fluoride-s ... er-kinder/

DAS GENAUE MENGENVERHÄLTNIS TRAGE ICH NACH, HABE ES NICHT IM KOPF :cry:

Testet es, am besten mit Feedback bitte :)

_________________
Niemand ist mehr Sklave, als der sich für Frei hält, ohne es zu sein. J. W. von Goethe


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zahnpflege
BeitragVerfasst: Sa 9. Sep 2017, 22:53 
Offline
Backpacker
Benutzeravatar

Registriert: Mo 26. Jun 2017, 00:31
Beiträge: 73
Ich hab mal Ölziehen mit Kokosöl getestet, wollte ich mir angewöhnen regelmäßig zu machen. Die Mischung klingt aber auch interessant, damit normal putzen krieg ich bestimmt eher hin, mir fällt es irgendwie schwer das Öl solange im Mund zu behalten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zahnpflege
BeitragVerfasst: So 10. Sep 2017, 04:48 
Offline
Waldschrat
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Nov 2016, 05:59
Beiträge: 910
Wohnort: Um Mao, THA
Keinhorn hat geschrieben:
... Mein Zahnarzt lobt ...

Alles was Deinen Zahnarzt interessiert ist, dass sein Porsche poliert wird.
Mit oder ohne ihn wirst Du Deine Zaehne irgendwann einmal los.
Danach ist alles was Deinen Zahntechniker interessiert, dass der Porsche den er vom Zahnarzt gekauft hat poliert wird.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zahnpflege
BeitragVerfasst: So 10. Sep 2017, 22:30 
Offline
Backpacker
Benutzeravatar

Registriert: Mo 26. Jun 2017, 00:31
Beiträge: 73
Die Verbesserungen seh ich ja selber. Er hat durch die Bestätigung ohne es zu wissen quasi zugegeben, dass es gesünder ist ohne Fluorid zu putzen. Ich hab nämlich nicht gesagt was genau ich jetzt anders mache. Wüsste er es, würde er sicher abstreiten, dass es was mit Fluorid bzw dem Verzicht darauf zu tun hat und trotzdem wieder dazu raten. Ich sag aber nichts. :wink: Ich denke es gibt einfach auch viele Zahnärzte die selber an den Stuss den sie gelernt haben glauben.

Dass ich damit sozusagen einen Teil des Systems unterstütze indem ich hingehe, ist mir klar. Aber intakte / reparierte Zähne gehören für mich zu den Dingen auf die ich nicht verzichten will solange es noch anders geht. Wie ich mitbekommen habe kannst du gut ohne leben, ist bewundernswert, aber nicht für jeden was.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zahnpflege
BeitragVerfasst: So 10. Sep 2017, 23:31 
Offline
Backpacker

Registriert: Mi 19. Apr 2017, 15:18
Beiträge: 20
Wohnort: Düren
Das mit dem Öl im Mund behalten kenne ich. Habe mich aber mittlerweile an die andere Konsistenz gewöhnt :rocker:


Zu dem Rezept:

1 Kleines Glas mit Deckel
4-5 EL Kokosöl
2-3 EL Natron
1 EL Kurkuma

Wer mag kann nach belieben noch Birkenzucker oder zb. ein Zitronenöl beigeben. :kuh:

Das Kokosöl auflösen, dann das Natron einrühren bis es eine cremige Masse wird, danach das Kurkuma rein, Deckel drauf und stehen lassen
bis das Koskosöl fest wird. Man sollte es gelegentlich umrühren während die Masse fest wird, da sich das Natron und das Kurkuma gerne unten absetzt.

Der Umgang damit ist etwas gewöhnungsbedürftig, wir haben immer einen kleinen Löffel im Glas um die Paste auf die Zahnbürste zu schmieren :lach: Einfach damit nicht jeder immer mit der Zahnbürste in das Glas geht :rocker: Ich werde mal 2-3 Bilder beim nächsten mal machen :krass:

_________________
Niemand ist mehr Sklave, als der sich für Frei hält, ohne es zu sein. J. W. von Goethe


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zahnpflege
BeitragVerfasst: Mo 11. Sep 2017, 06:02 
Offline
Waldschrat
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Nov 2016, 05:59
Beiträge: 910
Wohnort: Um Mao, THA
Mein Kommentar ging eher dahin, dass der 'Arzt' die Dinge aus seiner Sicht bewertet. Und da ist der Patient eher ein Finanzierungsmodell denn eine Person der man Hilfe gibt.

Als Beispiel: Wenn ich in meinem Garten Tomaten habe, brauche ich einen Landwirt der mir sagt, dass ich im Garten Tomaten habe. Fuer die Beratung muss ich ihm dann einen Trecker kaufen.
Fallen meine Tomaten im Dezember runter, knotet er mir rote Kugeln an die leeren Stengel und ermahnt mich, dass ich ihn haette frueher konsultieren sollen. Danach bekommt seine Frau auch einen Trecker.
( Interessant ist hier, dass Beide regelmaessig jammern, wenn die Inspektion ihrer Traktoren so teuer ist; das geht doch sicher auch ohne Rechnung )

Du sagst: "...Aber intakte / reparierte Zähne..."
Die hast Du doch selber so hin bekommen. Gut gemacht.
Reparieren koennte man eigentlich ebenfalls selber wenn es nicht so schwierig waere, sich selbst in den Mund zu schauen. Alles was sich da abspielt ist, Bohren-schleifen-spachteln.
Die hier aufgelisteten Rezepte will ich gern mal ausprobieren. Ein paar Zaehne habe ich ja noch ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zahnpflege
BeitragVerfasst: Di 21. Nov 2017, 11:08 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 4189
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Wie war das noch mal mit Zahnschmerzen und keinen Zahnarzt besuchen? Ich sitz wieder mal im Warteraum. Das zweite mal seit Samstag. Wenn die Schmerzen kommen weiss ich nicht wie leben oder sterben.
Angeblich "nur" Zahntaschen vereitert. Aber weder Aspirin noch Ibuprofen schlägt an. Mit Listerine spuelen hilft.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zahnpflege
BeitragVerfasst: Di 21. Nov 2017, 12:29 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 2386
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Hi, mein Beileid zu den Zahnschmerzen.
Lass einen Profi ran. Verhindern kann man die glaube ich nicht, nur Vorbeugend handeln oder beheben.

Alternativ: mit Listerine wie du es schon machst, oder mit Kamillentee oder Alkohol spülen. (nicht gerade vorm Autofahren oder Bewerbungsgespräch). Kamille beruhigt und Alkohol desinfiziert.
Bei Bedarf kann man die Eitertascha auch aufstechen, hab ich mal nach einer Weisheitszahnop gemacht. Die Bakterien müssen da raus! Danach ist es bei mir gut geheilt, weil der Körper dann eine Chance hat was zu tun.

Gibt auch Zahnlack, den man dann draufmachen kann (wenn alles sauber ist!) der verschließt dann die kleinen Kanäle in der Wurzel und der Nerv gibt ruhe.
Falls es mal keinen Zahnarzt in der nähe gibt, kann man sich damit behelfen.

Mfg

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zahnpflege
BeitragVerfasst: Di 21. Nov 2017, 22:14 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 3935
Wohnort: NRW
es gibt nix einfacheres billigeres und effektiveres als hypochlorit sprich chlorreiniger/hygienereiniger

schlägt jedes mundwasser, jeden alkohol und jedes desinfektionsmittel

5-7 tropfen auf 100 ml wasser...man kann auch etwas höher gehen

man muss nur auf die sorte achten...auf der zutatenliste soll nur hypochlorit (2,8-3,6%) ohne jegliche zusätze stehen

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
https://i0.gmx.net/image/272/31983272,p ... ze-xxl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zahnpflege
BeitragVerfasst: Mi 22. Nov 2017, 20:05 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 4189
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Es war natürlich mehr als die Zahntaschen. Ein Brückenpfeiler muss raus. Also habe ich ab Morgen eine Zahnlücke von 3 Zähnen.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zahnpflege
BeitragVerfasst: Sa 31. Mär 2018, 16:36 
Offline
Backpacker

Registriert: Sa 10. Mär 2018, 19:34
Beiträge: 52
Wohnort: Die graue Hauptstadt
m0rph3us hat geschrieben:
Hi, mein Beileid zu den Zahnschmerzen.
Lass einen Profi ran. Verhindern kann man die glaube ich nicht, nur Vorbeugend handeln oder beheben.

Alternativ: mit Listerine wie du es schon machst, oder mit Kamillentee oder Alkohol spülen. (nicht gerade vorm Autofahren oder Bewerbungsgespräch). Kamille beruhigt und Alkohol desinfiziert.
Bei Bedarf kann man die Eitertascha auch aufstechen, hab ich mal nach einer Weisheitszahnop gemacht. Die Bakterien müssen da raus! Danach ist es bei mir gut geheilt, weil der Körper dann eine Chance hat was zu tun.

Gibt auch Zahnlack, den man dann draufmachen kann (wenn alles sauber ist!) der verschließt dann die kleinen Kanäle in der Wurzel und der Nerv gibt ruhe.
Falls es mal keinen Zahnarzt in der nähe gibt, kann man sich damit behelfen.

Mfg


Hab mal gehört irgendwer nannte sie auch liebevoll die Elterntaschen. Weil jeder hat dann wohl welche... bereiten einen das ganze Leben Probleme. :mrgreen:

_________________
... shit happens.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, NES, Bau, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz