Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Fr 14. Mai 2021, 08:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Beatmungsgeräte und Microbiologie
BeitragVerfasst: Mi 25. Mär 2020, 11:08 
Offline
Freak

Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:49
Beiträge: 1285
Wohnort: Altenstein
Fände es sinnvoller derzeit erstmal Beatmungsgeräte zu improvisieren und nach Gegenmitteln gegen die Schadwirkung und das Leid durch den mikroskopischen Feind zu suchen..... als über das Abwehren von Raidern und anderen TV-Bullshit nachzdenken der nur dazu dienen soll, durch agitation alles in eine Hölle zu verwandeln... ausserdem geht der Unsinn an Aufmerksamkeit für die Ursacheneinhegung verloren.

An einem Punkt wird das normale Gesundheitssystem draussen zusammenbrechen, dann ist es an uns als noch intakter und wirtschaftlich resilenter Organisation den Leuten in unserer Nähe zu helfen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Mi 25. Mär 2020, 11:08 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Preppen (Kriesenvorsorge)
BeitragVerfasst: Mi 25. Mär 2020, 12:35 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5963
Wohnort: NRW
Elirithan hat geschrieben:
Beatmungsgeräte zu improvisieren


:lol:

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Preppen (Kriesenvorsorge)
BeitragVerfasst: Mi 25. Mär 2020, 14:35 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 3293
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Elirithan hat geschrieben:
Fände es sinnvoller ... nach Gegenmitteln gegen die Schadwirkung und das Leid durch den mikroskopischen Feind zu suchen.

Wie wäre es mit zuhause bleiben, sich nicht anzustecken und die schwer Erkrankten den Profis zu überlassen?

Elirithan hat geschrieben:
Beatmungsgeräte zu improvisieren

Das nennt sich Beatmungsbeutel, musst nur 3 Leute daneben stellen die den bedienen.

Experiementelle Sachen in dem Bereich würde ich vermeiden, da man als Leie kaum Ahnung von Wirkung und Nebenwirkung hat und eher Schaden anrichtet als Nutzen. (zu viel/wenig Druck/Luft, Verunreinigungen, Luft in den Magen...
Zur Info: ja es werden Beatmungsgeräte "generiert", da werden aus den OPs die Narkosegeräte genommen und als Beatmungsgeräte auf der Intensivstation genutzt.
Es gibt aber auch in jedem Krankenwagen tragbare Beatmungsgeräte, die sind aber nicht für den Dauerbetrieb geeignet.

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Preppen (Kriesenvorsorge)
BeitragVerfasst: Mi 25. Mär 2020, 14:51 
Offline
Selbstversorger
Benutzeravatar

Registriert: Fr 18. Jan 2019, 10:36
Beiträge: 365
Wohnort: Hildesheim
Wenn es soweit kommt, das Sekundärinfektionen von Organen vorliegen und kein Arzt entsprechendes Antibiotika verordnet, dann hilft beatmen auch nur das Leiden zu verlängern.
Man muss vorher ansetzen, stärker sein als das Virus, dem Körper alle Mittel zur Verfügung stellen die unsere Immunabwehr braucht um das Virus zu erledigen. Kalzium zur Blutgerinnung, Vitamin D3 zur Kalziumaufnahme und zur Bildung/Reifung neuer Immunzellen die den Zellschrott wegräumen damit es erst garn nicht zur Sekundärinfektion kommt. Vitamin K2 für das Herz Kreislaufsystem/Immunsystem. Sonne/UV Licht auf die Haut lassen(natürlich kein Sonnenbrand) und Vitamin C. Kalzium und D3 in doppelter Dosierung.

Und natürlich, die Organe, Atemwege nicht mit sowas wie Rauchen, Dampfen, Staub belasten, Alkohol reduzieren(belastet die Leber und Nieren). Ich weiß, das klingt nicht sehr populär, aber man kann es sich halt selbst aussuchen.


Gruß Frank

_________________
JmmanuEl
Bild
Deus tecum Humanitas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Preppen (Kriesenvorsorge)
BeitragVerfasst: Mi 25. Mär 2020, 16:30 
Offline
Freak

Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:49
Beiträge: 1285
Wohnort: Altenstein
Zitat:
Wie wäre es mit zuhause bleiben, sich nicht anzustecken und die schwer Erkrankten den Profis zu überlassen?


Wenn die das können, dann ist es möglich, also können wir es folglich auch, wenn wir wollen. Haben schon komplexere Sachen hinbekommen, und ein Geheimnis ist die Funktionsweise auch nicht, die Eiserne Lunge beispielsweise ist ein recht eingängiges und durchaus umsetzbares altes Konzept das gut funktioniert, nur eben sperrig ist.

Warum ihr ausgestiegen seid, kapier ich bei so einer Grundhaltung ohnehin nicht. :!:

Typische Babyboomerattitüde... der Herangehensweise haben wir ohnehin fast all die heutigen Probleme zu verdanken.
:arrow: Irgendwelche wildfremden Deppen wählen rennen, denen Lebenszeit in Form von Geld schenken, und sich dann mit Kopf im Sand drauf verlassen, dass das gut geht.... super intelligent :daumen


Und die Impfstoffe der Systemlords könnten zudem fataler sein, als der Virus, der zu ihrer Begründung dient - schliesslich wurde der nicht zufällig erschaffen und losgelassen, am Ende braucht man dann jedesmal nen Systemarzt, wenn man Kinder zeugen will, weil der Impfstoff zufällig Nebenwirkungen hatte. :welcome: Ne danke.... deren kranke Machtspielchen braucht die Welt nicht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Preppen (Kriesenvorsorge)
BeitragVerfasst: Mi 25. Mär 2020, 19:38 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5963
Wohnort: NRW
Elirithan hat geschrieben:
Und die Impfstoffe der Systemlords könnten zudem fataler sein, als der Virus,


und deshalb wird es auch kein "schneller virus impfstoff" geben, höchstens ein gebasteltes RNA-Impfstoff.

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Preppen (Kriesenvorsorge)
BeitragVerfasst: Mi 25. Mär 2020, 23:28 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 3293
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Elirithan hat geschrieben:
Warum ihr ausgestiegen seid, kapier ich bei so einer Grundhaltung ohnehin nicht. :!:

Da ist doch mal eine gute Frage. Kann dir zumindest meine Ansicht mitteilen:
Weil ich mich vom den Systems unabhängiger machen will.
Wenn das System zusammen bricht dann ist das System weg aber nicht die Menschen mit ihren Fähigkeiten.
Große Gruppen können sicher eine gewisse unabhängige Infrastruktur im Idealfall mit eigenem Arzt/Krankenhaus aufbauen. Welche aber genau das gleiche Problem hätten wie im aktuellen Fall, wären auch sie überlastet.
Kleine Gruppen/Einzelpersonen gelingt das nicht irgendeine vorsorge in diese Richtung aufzubauen.

Kleiner Nachtrag: Nur die Geräte bringen nichts wenn man keine Medikamente hat um die Begleiterscheinungen und Nebebenwirkungen der Krankheit zu behandeln.

Mfg

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Preppen (Kriesenvorsorge)
BeitragVerfasst: Do 26. Mär 2020, 06:03 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Nov 2016, 05:59
Beiträge: 1474
Wohnort: Chak Ngaeo, THA
Elirithan hat geschrieben:
...also können wir es folglich auch...

Nur in gewissen Grenzen. Manches Geraet oder Hilfsmittel sind schlicht nicht 'bekommbar' - oder nicht erschwinglich.
Sich das Wissen und Koennen Anderer zugaenglich zu machen muss nicht bedeuten dass man sich ihnen 'unterwirft'.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 26. Mär 2020, 13:39 
Offline
Freak

Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:49
Beiträge: 1285
Wohnort: Altenstein
Zitat:
und deshalb wird es auch kein "schneller virus impfstoff" geben, höchstens ein gebasteltes RNA-Impfstoff.


Ich habe die Hypothese, dass in der Framestruktur des Virengenoms (um weniger wahrscheinlich dysfunktional zu mutieren) eine Reihe Killswitches bzw mehrere (redundante) ortsfeste Sollbruchcodons für ein teilsynthetisches Splicer Enzym oder Komplemente oder etwas in der Art vorhanden sein könnten.

Möglicherweise gibt es das Antidot so lange wie das Virus... weil sie zusammen designt wurden...

Bisher stützt diese Hypothese nichts ausser die Annahme, dass es sich um eine Waffe handelt, selbige designt wurde und es unlogisch wäre, keine Möglichkeit zu haben selbige nach Einsatz zu steuern. Als auch einige Annahmen die aus der Funktionsweise der dazu notwendigen Technologien folgen.

Wenn das Ding natürlichen Ursprungs ist, wird es mit hoher Wahrscheinlichkeit an Reproduktionseffizienz einbüßen, ganz einfach weil der Speicherplatz im genom biophysikalisch begrenzt ist.


In beiden Fällen ist die Frage wieviele Menschen das am Ende Überleben bis das Ding deaktiviert wird oder sich selbst zu seinen impotenten Artgenossen gesellt und dann ein Schattendasein führt...

Ich denke auch dass mit eine aussreichend grossen Datenmenge dieser Zeitpunkt mathematisch näherbar sein dürfte....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 4. Mai 2020, 14:23 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 3293
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Zum Beatmungsgerät:
Zitat:
Weltweites Interesse an Zwickauer Notfall-Beatmungsgerät aus dem 3D-Drucker
https://www.radiozwickau.de/beitrag/weltweites-interesse-an-in-zwickau-mit-entwickeltem-notfall-beatmungsgeraet-aus-dem-3d-drucker-637787/

Bild

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 4. Mai 2020, 18:40 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5963
Wohnort: NRW
beatmunghype

an sich wertlos bis extrem schädlich...todesurteil

die meisten sterben an der falschen beatmung

nur bei high-tech geräte können die richtigen einstellungen gemacht werden

ausserdem bilden sich massig blutgerinnsel in die lunge, kannst noch so viel beatmen...völlig sinnlos

https://www.tagesschau.de/investigativ/ ... g-101.html

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 4. Mai 2020, 19:33 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 3293
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Es ging mir nicht um sinn oder Unsinn.
Finde die Idee gut und evt stellt sich erethian ja so was in seinen Keller.

Mfg

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 4. Mai 2020, 21:10 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5963
Wohnort: NRW
m0rph3us hat geschrieben:
Es ging mir nicht um sinn oder Unsinn.
Finde die Idee gut und evt stellt sich erethian ja so was in seinen Keller.

Mfg


als staubfänger :wink:

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 4. Mai 2020, 22:32 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 3293
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Nein wenn dann schon als Luftfilter ;)

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 6. Mai 2020, 09:34 
Offline
Selbstversorger
Benutzeravatar

Registriert: Fr 18. Jan 2019, 10:36
Beiträge: 365
Wohnort: Hildesheim
die überflüssige und falsch eingesetzte Beatmung ist einer der Gründe für die hohen Todeszahlen in Italien.


Grüße Frank

_________________
JmmanuEl
Bild
Deus tecum Humanitas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz