Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Sa 24. Jul 2021, 00:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 48 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Pyrenäen
BeitragVerfasst: Mi 11. Apr 2012, 22:56 
Offline
Schamane
Benutzeravatar

Registriert: Mi 11. Apr 2012, 03:58
Beiträge: 713
Wohnort: Extremadura,La Codosera
Hallo!
Ich heiße Micha, bin 43 Jahre alt und wohne mitten in den französischen Pyrenäen an der Spanischen Grenze in meinem Wald, eigentlich. Da die Hebamme bei der Geburt meines jüngsten Kindes nicht mehr in meinen Wald kommen wollte mietete ich ein Appartement im Dorf. Und da hatte mich die Zivilisation wieder eingefangen! Das Appartement wurde ich nie wieder los. Willensschwäche, Faulheit, die Macht der staatlichen Überwachung, alles kam zusammen und so habe ich nun, 14 Jahre später, immer noch dieses Appartement im Dorf, schufte mich krank und traurig damit es dort einigermaßen wohnlich aussieht, ich, welche jahrelang nur auf der Straße, in der Wildnis und in Höhlen am Strand lebte, benutze nun Putzmittel, Scheibenreiniger und den ganzen chemischen Scheiß um so ein blödes Appartement sauber zu halten. Natürlich mit wenig Erfolg, ich hab keine Ahnung davon, will es nicht und es macht mich krank.
So, und da liegt mein Problem: Seit Jahren hab ich nicht mehr die Zeit und Kraft mein eigenes Haus zu pflegen, mein einst wunderschöner Platz verfällt, der Gartenzaun ist umgefallen, das Dach ist neu zu machen usw. usf. Nun suche ich Leute die hier etwas aufbauen wollen mit mir. Oder welche mal das Aussteigen probieren wollen und mir dafür mein Appartement neu tapezieren. Viel habe ich hier noch nicht gelesen aber lustig fand ich den welcher erst ein Seminar zum Jurten bauen besuchen will bevor er aussteigt. Ihr habt doch fast alle einfach nur Angst Euren Rucksack zu packen, die Tür hinter Euch zu schließen und zu gehen! Und genau für Euch bin ich die ideale Lösung!!! Ich hab Euch nämlich noch das Appartement zu bieten falls Eure Welt untergeht.
Mein Haus im Wald ist in einem kleinen Tal am Bach, wir haben gutes Trinkwasser von einer Quelle und das Wasser vom Bach für den restlichen Bedarf, Solarstrom, einen Generator, Telefon, Internet und alles was es braucht ein Klo zu bauen. Der Platz liegt auf ca 500 Meter Höhe, 400 Meter Fußweg bis zum Parkplatz, 600 Meter Feldweg, befahrbar, bis zur nächsten Straße und 2 Km vom Dorf.
Komme wer will, mir ist einsam.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Mi 11. Apr 2012, 22:56 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 12. Apr 2012, 08:15 
Offline
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Mär 2012, 08:46
Beiträge: 1836
Dann sage ich mal Hallo...

Tja, Du kennst das dann ja auch mit dem "hängen bleiben"...
Zitat:
14 Jahre später, immer noch dieses Appartement im Dorf

und genauso geht es warscheinlich vielen anderen auch. Man hat sich über die Jahre an jedes Bein ein Betonklotz gebunden. Haus, Selbstständigkeit mit Geschäftsgrundstück... Und die Ketten sind mittlerweile eingewachsen das es weniger schmerzlich ist sie drin zu lassen als raus zu reißen. So einfach ist das halt im "gehobenen Alter" mit dem Aussteigen nicht mehr. Und Verantwortung gegenüber seiner Familie hat man ja auch.

Aber hier scheinen ja auch genug ungebundene Leute sich zu tummeln. Vielleicht hast Du ja Glück und es meldet sich jemand.

Seh ich das richtig, das Lucca und Du fast "Nachbarn" seid ? Warum seid ihr alle an dem nördlichen Rand der Pyrenäen hängen geblieben ? Auf der Südseite ist es doch viel angenehmer im Winter.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Paradies
BeitragVerfasst: Do 12. Apr 2012, 15:36 
Offline
Aussteiger

Registriert: Fr 6. Apr 2012, 14:51
Beiträge: 207
Wir sind hier nicht hängen geblieben - ich für mich bin genau dort, wo ich sein möchte: in meinem Paradies!

Auf der spanischen Seite der Pyrenäen ist es meist sautrocken - der Reichtum dieser Seite besteht unter anderem aus endlos Wasser, Bächen und Flüssen, die das ganze Jahr über Wasser führen - und das Wasser der Bäche & Quellen in den Bergen ist reinstes Trinkwasser, besser als jedes gekauftes.
Und wármer ist es in den spanischen Pyrenäen auch nicht unbedingt - hängt jeweils von der Höhe ab, genau wie auf dieser Seite - wir haben hier etwa genauso viel Sonne wie auf der spanischen Seite auf gleicher Höhe - jedoch auf dieser Seite regnen sich mehr Wolken ab.

Morbak und ich kennen uns übrigens seit ein paar Monaten - wussten aber nicht voneinander, dass wir hier posten wollten - das haben wir erst gestern nacht hier im Forum mitgekriegt - Nachbarn sind wir nicht grad, wir leben locker ne Stunde voneinander entfernt, plus Fusswege.

Und wir waren beide früher in der Weltgeschichte unterwegs, auch in Spanien - es ist hier einfach klasse, deshalb sind hier ja auch so viele Umsteiger oder Freaks oder wie auch immer man sie nennen will.

_________________
Bitte keine Anfragen mehr - ich bin in diesem Forum nicht mehr aktiv.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 12. Apr 2012, 17:17 
Offline
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Mär 2012, 08:46
Beiträge: 1836
Oh nein... das war nicht negativ gemeint mit dem "hängen geblieben" ;-)

Ich hab halt nur Leute weiter südlich kennen gelernt. Da hatte das Klima natürlich auch eine große Rolle für die Standortwahl gespielt. Bis jetzt wusste ich gar nicht das es in Südfrankreich an den Pyrenäen so viele Umsteiger hin verschlagen hat. Aber das schöne am Leben ist ja, das man nie auslernt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 5. Jun 2012, 09:59 
Offline
Selbstversorger
Benutzeravatar

Registriert: Mo 14. Mai 2012, 16:06
Beiträge: 333
Wohnort: bei Köln
Hallo Micha,

schade das alle nur zu Lucca wollen.. glaube dein Thread ist hier etwas untergegangen.
Dein Projekt hört sich doch gar nicht so schlecht an!

Aber ich muss jetzt mal was fragen. Wieso hast du in deinem Wald Telefon und Internet aber (noch) kein Klo?
Eine Toilette und eine Dusche mit Warmwasser wären das allererste was ich bauen würde.
Bin ich so ein verwöhntes Stadtkind?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 5. Jun 2012, 11:03 
Offline
Aussteiger

Registriert: Fr 6. Apr 2012, 14:51
Beiträge: 207
Hallo Esther,
ich schätz mal, manche Leute wollen zu mir weil sie mich durchs Forum schon besser kennen gelernt haben und dadurch Vertrauen oder sowas Ähnliches haben? Und beim prähistorischen Berghof rufen sie einfach direkt an, das kriegen wir hier im Forum garnicht mit.

Morbak hat zum Thema Klo & Dusche bestimmt noch ihre eigene Meinung, und ich schätze mal, dass bei Morbak auch so was ähnliches wie ne Kompost-Toilette existiert, ich brauchte da noch nie eins, daher weiß ich´s nicht genau.
Ich weiß nicht, ob Morbak dir antworten kann, sie ist nämlich nicht so oft im Internet, schätze ich mal - die sind derzeit mit mehreren Leuten heftig am Basteln, Bauen & Garten bestellen - ist halt Frühling, da liegen andere Sachen an - bei mir bleibt auch tierisch viel Wichtiges liegen durchs Schreiben.......

Ich beschreib einfach mal das, was ich hier in den Bergen schon gesehen hab:
Die Alternativen, die sich bewusst Gegenden ausgesucht haben ohne Anschluss ans öffentliche Wasser-, Abwasser & Stromnetz leben ziemlich rural - daher auch fürs 3. Pyrenäenprojekt der Name "Prähistorischer Berghof" - man nimmt hier das, was vorhanden ist und passt sich der Natur an - der Reichtum der Berge hier ist fruchtbarste Erde, Wasser, Holz und Lehm/Ton - und Natur oder Wildnis pur, entspannte fröhliche Menschen - und die Tatsache, dass hier so dermaßen viel Alternative leben, dass es bereits ne eigene Nebenziwilisation neben der "normalen" ist, mit eigenen Treffen, Tauschhandel, Festivals, Kooperativen, Märkten usw - und dass sich die alteingesessene Bevölkerung so sehr an uns buntes Volk gewöhnt hat, dass wir teilweise sogar die Bürgermeister stellen - und im Vergleich zu anderen Gegenden zumindest weniger Repressalien als sonst üblich befürchten müssen.

Klo:
viele haben sich Freiluft-Kompost-Toiletten gebastelt - manche haben sie sich in den Stall gebaut, dann isses im Winter nicht so kalt - und auch wenn man öffentliches Wasser bekommt, heißt das noch nicht, dass man auch am öffentlichen Abwasser dran ist, das heisst, die haben dann meist große Kunststoff-Container in der Erde, die regelmäßig von Tanklastern abgepumpt werden (kostet Geld) - unsere uns anerzogene hochziwilisierte Einstellung zu unseren eigenen Exkrementen ist ein wenig verklemmt, Tier-Exkremente hält man für hochwertigen Dünger, die des Menschen werden entsorgt als wären sie peinlich - und dass man in Kompost-Toiletten mitkriegt, wie Maden etc die Ausscheidungen zu wertvollem Dünger verarbeiten, daran gewöhnt man sich, sind natürliche Prozesse von denen sich unsere Hochziwilisation immer weiter entfernt hat - in Ländern mit wenig Brennholz sind Kuhfladen wertvolles Brennmaterial oder man nimmts als Verputzung für Lehmhütten.......

Körper-Reinigung:
Wenige haben sich ne Solardusche oder ähnliche Konstruktionen für heißes Duschen gebaut - worauf man hier meist scharf ist, das sind Freiluft-Badestellen mit holzbeheiztem Badeofen - es ist einfach zu göttlich, mitten im Wald inner heißen Badewanne innen Sternenhimmel zu träumen und dabei den Eulen zu lauschen - und einige bauen sich ne Schwitzhütte, eine Familie in meinem Tal hat sich ne richtige Saunahütte gebaut, auch holzbeheizt - und zur Erbauung: http://www.youtube.com/watch?v=_ZM3WwBpNms

Strom:
Manche hier leben auch ganz ohne Strom nur mit Kerzen, Öllichtern etc - viele haben Solaranlagen oder Wassergeneratoren, bei Morbak steht auch nen Benzin-betriebener Generator - die meisten nutzen ihren Strom für Licht und zum Aufladen von Geräten und Batterien für Handy & Laptop, Akkuwerkzeuge oder Kopflampen - normale Kühlschränke hab ich selten gesehen, eher wassergekühlte Boxen - und mit Pedal- oder Wasser-betriebenen Geräten kann man sich ne Menge Luxus ins Leben holen, Mühle, Waschmaschine, Nähmaschine, Drechseln.....

Viele. die sich hier in den Pyrenäen angesiedelt haben, sind bereits auf Reisen in den sogenannten unterentwickelten Ländern gewesen, da ändert sich ganz einfach die innere Einstellung zu natürlichen Abläufen - der größte Teil der Weltbevölkerung lebt ja nicht wie wir Westler, in vielen Ländern ist es bereits nen absoluter Luxus, das wenige vorhandene Wasser zur Körperreinigung zu benutzen...... - und wenn man auf Reisen ist, verliert man nach ner Weile auch die hochziwilisierte Einstellung zur uneingesehenen Privatsphäre während des Stuhlgangs......
Die, die sich hier ansiedeln, das sind in der Regel Menschen, die eine innere Lust & Freude am so direkt möglichsten Kontakt mit der Natur haben - und bei vielen Sachen improvisiert man halt auch reichlist - die Freude entsteht aus der Natur.......

_________________
Bitte keine Anfragen mehr - ich bin in diesem Forum nicht mehr aktiv.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 6. Jun 2012, 01:11 
Offline
Schamane
Benutzeravatar

Registriert: Mi 11. Apr 2012, 03:58
Beiträge: 713
Wohnort: Extremadura,La Codosera
Ich hatte mal ein Klo, bis so ein französischer Holzfällerspezialist einen Baum fällte......
Jetzt gehe ich in meinen Garten und pflanze danach Tomaten drauf.
Waschen tu ich mich das ganze Jahr über mit kaltem Wasser draußen oder im Appartement, da gibts ne Dusche.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 6. Jun 2012, 07:34 
Offline
Aussteiger

Registriert: Sa 26. Mai 2012, 17:11
Beiträge: 218
Hallo Micha.

Ich bin ja begeistert zu lesen das sich in den Pyrenäen so viele alternative Menschen niedergelassen haben.
Ich, für meinen Teil, habe mich ja längst entschlossen dieses Tal als erstes zu bereisen. Ich glaube dort schaue ich mir mal alle Gruppen an und entschließe dann was am besten zu mir passt. Oder besser: Wo ich am besten hin passe. ;)
Allerdings lese ich hier auch das fast alle die dort hin wollen noch in diesem Jahr los fahren wollen. Nun ja, ich komm dann im nächsten Jahr nach.
Möchte hier noch meinen Führerschein zuende machen, Ne Solaranlage anschaffen, und ein wenig zusätzliche Ausrüstung brauche ich auch noch.
Ich würd´s ja super finden wenn wir uns dann alle mal im Tal treffen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 8. Jun 2012, 14:47 
Offline
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Mär 2012, 08:46
Beiträge: 1836
Zitat:
Jetzt gehe ich in meinen Garten und pflanze danach Tomaten drauf.


Du hast viele Tomatenpflanzen im Garten ? :D :D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 8. Jun 2012, 16:35 
Offline
Schamane
Benutzeravatar

Registriert: Mi 11. Apr 2012, 03:58
Beiträge: 713
Wohnort: Extremadura,La Codosera
Bis jetzt nur 10 Tomatenpflanzen. Gegenüber meines Geländes habe ich einen Hektar gerodeten Wald gekauft, dort pflanze ich seltene Bäume an, ich habe also noch genug Löcher vollzusch...... bis an mein Lebensende.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 8. Jun 2012, 16:37 
Offline
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Mär 2012, 08:46
Beiträge: 1836
:D :D :D :D :D

Das gefällt mir !!! Endlich bringt mich mal wieder jemand zum Lachen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 29. Jul 2012, 18:41 
Offline
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Mär 2012, 08:46
Beiträge: 1836
Um den Thread hier noch einmal zu aktualisieren...

Mensch Leute, die gerade los wollen ! Ihr habt nicht die Kohle für ein eigenes Stückchen Land, aber den Mut die eigene Freiheit zu erleben.

Wendet Euch an Morbak.

Sie und ihr Freund sind echt "dufte Typen". Also ich würde sofort mit den beiden die sprichwörtlichen Pferde stehlen. Wir (meine Freundin, der Sohn (11) und ich) kamen uns vor bei alten Freunden zu sitzen. Einfach Klasse die beiden und Platz haben sie auch auf dem Grundstück und suchen noch Mitstreiter.

Vom Parkplatz aus ist das Grundstück in 5-10min locker zu erreichen und auch für einen Flachländer ist der Weg kein Problem. Das Dorf ist noch mal ein paar hundert Meter weiter unten. Der Makler würde von "verkehrstechnisch gut erreichbar" sprechen.
Wer nicht in's extreme Eremitendasein abwandern will ist bei Morbak gut aufgehoben. Sie halten auch Schweine und benutzen Maschinen, z.B. Motorsense usw.
Ein Leben abseits des Konsumwahns aber trotzdem die technischen Errungenschaften nutzend um das Leben zu erleichtern.

Ich hoffe ich habe das jetzt so einigermaßen gut beschrieben. Wir waren ja nur einen Tag zu Gast.

Und ich hoffe das sich noch welche auf diesen Thread bei Morbak melden.

Ach so, in der Region gibt es noch eine Menge an deutschen Umsteigern die sich auch gern mal auf ein Schwätzchen auf dem wöchentlichen Markt treffen...

:?: - warum ich hier so viel Werbung für die beiden "Mädels" aus den Pyrenäen betreibe ?

Wenn ich die Möglichkeit hätte, würde ich selbst mit Freundin und Sohn sofort in die Region abhauen. Uns hat es sehr gut gefallen dort, auch wenn wir nur ein paar Tage Zeit hatten.

Ich wünsche Morbak und Lucca für ihre Projekte das Beste und darum hoffe ich das sich doch noch der/die Eine oder Andere bei ihnen meldet.

_________________
__________________

unsere Winterflucht 2019/20 (externe Website)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 29. Jul 2012, 18:59 
Offline
Aussteiger

Registriert: Mo 16. Jul 2012, 19:26
Beiträge: 236
Hallo Morbak,

wie ist das klima bei dir im winter?

LG


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 9. Aug 2012, 15:03 
Offline
Träumer
Benutzeravatar

Registriert: Di 7. Aug 2012, 15:58
Beiträge: 12
Hallo Zusammen,

Das Klima im Winter würde mich auch brennend interessieren. Mein Partner und ich erwägen auch uns in den Pyrenäen anzusiedeln. #

Liebe Grüße
Marina

_________________
Aussteigen bitte! ;-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 9. Aug 2012, 16:35 
Offline
Träumer

Registriert: Sa 4. Aug 2012, 18:01
Beiträge: 6
Halli Hallo :D

Mich würde interessieren, wo es denn genau in den Pyrenäen liegt, falls es immernoch erwünscht ist Besuch zu erhalten. Würde dann auch gerne mit anderen aus diesem Forum mich auf den Weg machen.


Lasst es euch gut gehen! :)

Ezgi C.

_________________
Ich will frei sein! :D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 48 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

2014: Pyrenäen, Siebenbürgen, Deutschland, etc.
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: Bamberg-Georg
Antworten: 3
Für alle die in die Pyrenäen wollen
Forum: Aussteigen / Auswandern - Freie Diskussion
Autor: Christian
Antworten: 29
WILDE PYRENÄEN
Forum: Bücher, Filme und Medien
Autor: cast away
Antworten: 13
Pyrenäen oder Toskana
Forum: Wo soll es hingehen ?
Autor: Silvus
Antworten: 2
Suche deutsche Aussteiger in den Pyrenäen
Forum: Kontaktbörse
Autor: Irlmaier
Antworten: 3

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz