Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Mo 22. Okt 2018, 14:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 41 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa 16. Mai 2015, 02:12 
Offline
Weltreisender
Benutzeravatar

Registriert: Sa 24. Aug 2013, 08:49
Beiträge: 86
Wohnort: Schweiz
Hallo zusammen

Wir suchen noch einen fröhlichen Begleiter/in für unseren WoMo-Trip durch Europa.

Bild

Start: Etwa August 2015
Dauer: 3 Monate bis .... oder so lange Du kannst

Weitere Infos und Bilder gibt es hier:
http://ziehmitdemwind.bboard.de/board/f ... -2309.html


Wir wollen viel lachen und eine schöne, unbeschwerte Zeit verbringen.
Ferien, Abenteuer und Land und Leute kennenlernen, mit der Hoffnung im Gepäck, eine geeignete Immobilie, und ein schönes Fleckchen Erde für einen kleinen "Selbstversorger-Hof" zu finden.

Hat jemand Lust mitzukommen?
Wir würden uns freuen Dich kennen zu lernen. :D


LG

Stefan


PS: Da wir fast immer wild campen, können wir sehr viel Geld sparen.
Diesel und Verpflegung zu gleichen Teilen, den Rest übernehme ich,
am Geld soll es nicht scheitern.



Ich komme auch mit...))) :snake: )))
Bild


Nächstes Jahr gehen wir mit dem Segelschiff.

ES LEBE DIE FREIHEIT!


...

_________________
)):snake:)


„Ich werde versuchen in meiner zweiten Lebenshälfte das zu ändern, was in der ersten falsch gelaufen ist“


https://www.youtube.com/channel/UC_5Cfv ... 9hmyOLbL7Q

...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 16. Mai 2015, 19:36 
Offline
Schamane
Benutzeravatar

Registriert: So 20. Jan 2013, 17:45
Beiträge: 693
Wohnort: Thoringen
am geld solls nicht scheitern?
wie nobel.
was hat denn eine WOMO-reise mit wildcampen zu tun?
meinst du falsch parken?

_________________
nach irdischer größe nur trachtet die falsche gesellschaft der menschen --zitat aus h.d.thoreaus "walden"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 16. Mai 2015, 20:24 
Offline
Weltreisender
Benutzeravatar

Registriert: Sa 24. Aug 2013, 08:49
Beiträge: 86
Wohnort: Schweiz
DU
Bild

Wild campen= Wir campen wild, ohne Campingplatz
Was gibt es daran nicht zu verstehen?

Falsch parken werden wir sicher auch. :wink:

Für einen hartgesottenen Bushcraftler ist das natürlich nichts:-))

Steht doch alles hier im Thread:
http://ziehmitdemwind.bboard.de/board/f ... -2309.html

Und hier noch in Kürze für die Lesefaulen.
"Wir wollen viel lachen und eine schöne, unbeschwerte Zeit verbringen.
Ferien, Abenteuer und Land und Leute kennenlernen, mit der Hoffnung im Gepäck, eine geeignete Immobilie, und ein schönes Fleckchen Erde für einen kleinen "Selbstversorger-Hof" zu finden."


Nobel, nein, eher wählerisch was meinen Umgang betrifft.
Es wäre schön jemanden zu finden der ähnlich tickt, es soll ja kein "Reinfall" werden und Geld ist nicht das Mass der Dinge. :idea:
Wenn jemand nicht ganz so viel beisteuern kann, dann sei dem so.
Ein gutes Team, mit guter Stimmung, zählt weit mehr. :wink:



LG

Stefan



:snake:


...

_________________
)):snake:)


„Ich werde versuchen in meiner zweiten Lebenshälfte das zu ändern, was in der ersten falsch gelaufen ist“


https://www.youtube.com/channel/UC_5Cfv ... 9hmyOLbL7Q

...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 17. Mai 2015, 12:23 
Offline
Selbstversorger
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Aug 2014, 13:03
Beiträge: 315
Wohnort: Deutschland
Klingt doch prima.

Allerdings fällt man mit einem typischen Alkoven ziemlich auf und seit es davon ein paar Millionen gibt, sind die meisten Regionen, während der Saison, doch relativ womo-unfreundlich.

Würde also eher mindestens den September abwarten oder eben nicht wirklich "wild" campen. Auf meiner Insel kannst Du das oben in den Bergen oder ab Oktober auch am Meer und den Dörfern - dann stört´s keinen mehr. Vorher: hohe Strafen!

Hast Du denn auch wenigstens Solarstrom und chemiefreie Toilette an Board?

_________________
Erfahrung macht (meistens) klüger...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 17. Mai 2015, 14:00 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Di 15. Mai 2012, 22:03
Beiträge: 2032
Es kommt darauf an, was man unter Wildcampen versteht. Wenn man einfach nur sein Womo irgendwo parkt, ist das in der Regel kein Problem (so meine Erfahrung). Komisch werden manche Leute erst dann, wenn man Stühle Tisch, etc. rausstellt, sich es also gemütlich machen will - das ist dann Campen. Aber mal ´ne Nacht irgendwo stehen und nächsten Tag weiter, ist eigentlich kein Problem.

_________________
Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist Geheimnis,
aber jeder Augenblick ist ein Geschenk.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 17. Mai 2015, 15:07 
Offline
Aussteiger

Registriert: Sa 27. Okt 2012, 14:39
Beiträge: 271
Ich habe mit meinen WoMo`s auch die Erfahrung gemacht, das IN der Saison die Polizei (in verschiedenen Ländern) zu mir sagte,ich solle in einem Hotel oder auf einem Campingplatz schlafen...Klaro>die wollen den Touristen klarmachen,das die ihr Geld in der Touri-Infra-Struktur lassen!
Hier in Deutschland kann man sich noch damit rausreden,das man nur 1 Nacht ausruht,um die Fahrtüchtigkeit wiederzuerlangen, bzw. gibt es hier viele WoMo-Plätze(die Mosel zum Beispiel ist voll davon) und sogenannte Landfahrerplätze an Dorfrändern. Aber sobald Campingstühle draussen stehen,Treppchen ausgefahren sind,der Grill aufgebaut ist u.a. wirds schwierig...
In vielen südlichen Ländern ist die Brandgefahr SO HOCH,das schon aus diesem Grund Wildcamper große Probleme bekommen...und WEHE(!),es qualmt oder raucht irgendwas!
Auch ist das Problem mit den Alkoven-WoMo`s, das diese garnicht "Gelände-gängig" sind,schwerfällig wie Schildkröten,eigentlich nur für Strassen konzipiert...da ist richtiges Wildcampen wegen des Geländes schon oft unmöglich oder ein Risiko,das man sich festfährt...
Etwas lockerer mit dem Campen usw. ist das alles in Skandinavien:)
Nun,ihr werdest eure eigenen Erfahrungen machen> Gute Reise! :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 17. Mai 2015, 16:23 
Offline
Weltreisender
Benutzeravatar

Registriert: Sa 24. Aug 2013, 08:49
Beiträge: 86
Wohnort: Schweiz
Da habt ihr wohl alle Recht, wir werden versuchen nach Möglichkeit keine Gesetze zu brechen, aber ohne wird es nicht gehen.
Langsam herantasten. :roll:
Fällt mir ein, dass ich noch ein Tarnnetz im Keller haben:)
Offenes Feuer muss nicht sein, möchte nicht schuld sein den Traum von jemand anderem abgefackelt zu haben.:wink:
Teppich ausrollen und Gartenzwerg aufstellen= mir graust es, nicht meine Welt:)

Habe gehört das in vielen Gebieten die Durchfahrtshöhe begrenzt ist, um Camper fernzuhalten, auch Sandhügel soll es geben.
Am besten wir starten die Reise in Schweden wegen dem Klima, erst später in Richtung Süden, ausserhalb der Hochsaison.

Festfahren werde wir uns mit Sicherheit, darum überlege ich eine kleine Auto-Seilwinde zu kaufen und einen Erdspiess zu schweissen. Ein einfacher Seilzug würde es auch tun, aber den kann man alleine kaum bedienen.
https://www.google.ch/url?sa=t&rct=j&q= ... Xt-79q8ueA

Das mit der Chemie in den Toiletten ist ein riesen Problem für die Natur. Wo diese illegal geleert werden, wächst für viele Jahre kein Gras mehr! Habe mir ein 100% biologisch abbaubares Produkt bestellt (vielleicht gehts auch ohne), falls man doch mal illegal entleeren müsste, und einen Spaten haben wir auch. In einen Kanalisations/ Abwasserschacht, wäre die einfachste Lösung. Viele Camper benehmen sich wie die Schweine, es ist daher nicht verwunderlich, dass man fast nirgends willkommen ist.
Nur wer die Natur liebt, der wird sie auch achten!

Solarzellen (2x 130W) baue ich nächste Woche aufs Dach, die stehen seit fast 2 Jahren bei mir im Garten und warten:-)
Ein 50 W Modul vom Vorbesitzer ist schon auf dem Dach.

@Individualist
Denkst Du ein 20A Solarregler reicht aus? 2x130= 260W I=P/U= 21.6A
Taugen die günstigen Regler aus China was, hätte so einen noch rumliegen.

Hätte auch noch ein 50W + 35W Solarmodul und einen 10A Regler in der Südschweiz, was nur rumsteht. Auf dem WoMo-Dach hätte es Platz genug.

Kann man mit 2 verschiedenen Solarreglern den selben Akku speisen?
Wenn ja, braucht es Dioden wegen der Rückspannung?

Bild

Bild

Fotos der Module (18 V/ 130W)
http://www.pic-upload.de/view-27063646/ ... 2.jpg.html

http://www.pic-upload.de/view-27063652/ ... 1.jpg.html


Danke für all Eure Tipp`s :D




:snake:


...

_________________
)):snake:)


„Ich werde versuchen in meiner zweiten Lebenshälfte das zu ändern, was in der ersten falsch gelaufen ist“


https://www.youtube.com/channel/UC_5Cfv ... 9hmyOLbL7Q

...


Zuletzt geändert von Lucky am So 17. Mai 2015, 17:28, insgesamt 8-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 17. Mai 2015, 17:05 
Offline
Weltreisender
Benutzeravatar

Registriert: Sa 24. Aug 2013, 08:49
Beiträge: 86
Wohnort: Schweiz
Um möglichst autark zu sein, werde ich in den nächsten 4 Wochen das WoMo den Bedürfnissen anpassen.

Grösserer Wassertank, Katadyn Filter zur Trinkwasserherstellung, Solarzellen und einen kleinen Stomerzeuger für den "Notfall" mit 50 m Kabel, Sinus-Wechselrichter, selbstausrichtende Satelliten-Schüssel für Internet und einige technische Spielereien, die ich mir noch gönnen möchte. Für die Umsetzung habe ich massiv beim Kaufpreis des WoMo gespart, somit bleibe ich gut im Budget. :wink: Und hoffe es läuft, und läuft, und läuft, noch einige Jahre ohne ganz fette Reparaturen.

Zum Warmwasserboiler noch eine Frage an @Individualist, unseren Experten:)

Würde es sich lohnen einen Wasser-Solarkollektor/ thermisch auf`s Dach zu schrauben? Mit einer kleinen sparsamen Umwältzpumpe und einem Isolierten Tank. Der schon eingebaute Boiler ist so winzig (keine 10 Liter), dass reicht kaum für 3 Leute, auch nicht zum kurz duschen (ausser an verschiedenen Tagen).

Oder besser ein Durchlauferhitzer am Stromerzeuger?

Hat jemand Erfahrungen mit Wintercamping in einem einfach isolierten Sommer-WoMo? (eine ältere Truma-Gasheizung ist eingebaut)


LG



:snake:


...

_________________
)):snake:)


„Ich werde versuchen in meiner zweiten Lebenshälfte das zu ändern, was in der ersten falsch gelaufen ist“


https://www.youtube.com/channel/UC_5Cfv ... 9hmyOLbL7Q

...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 17. Mai 2015, 18:09 
Offline
Aussteiger

Registriert: Sa 27. Okt 2012, 14:39
Beiträge: 271
Hi Lucky,
>Duschen wirst Du kaum brauchen, unterwegs >ich denke mal,es wird genug Schwimm-,Wasch- und Badegelegenheiten in Wildgewässern oder an Aufenthalt-Orten geben ;)
>und zum Maschinen-Öl-Finger waschen (nach Reparaturen) reicht ja auch oft ne Wasch-Schüssel mit warmen Wasser und Handwaschpaste :))

Zum Winter-Campen: >mich hats mal in Slowenien böse eingeschneit>mehrere Tage war ein Blizzard (siehe Foto)...und ich kam von der Adria, mit Sommerklamotten... Zum Glück hatte ich genug Kerzen an Bord >ich konnte da sogar ohne Heizung und mit Hilfe von heissem Tee im Shirt im WoMo sitzen,lesen,Zeit überbrücken...
Aber da wars ein kleiner VW-Bus,der war schnell warm >man muss halt bloß auf Sauerstoffzufuhr achten!...heute fahre ich auch eher die grossen WoMo`s und wenns kalt ist : Warme Wollsocken,gemütlich dicken Pullover,Spaziergänge und heissen Tee oder heisse Suppe :) Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 17. Mai 2015, 18:44 
Offline
Weltreisender
Benutzeravatar

Registriert: Sa 24. Aug 2013, 08:49
Beiträge: 86
Wohnort: Schweiz
Hi Moon

Nettes Foto. :D
Wollte zuerst auch einen kleinen Bus ausbauen, aber da ich in den Wintermonaten (um in der CH Geld zu verdienen) nicht immer meinen Freuden auf den Keks gehen möchte, habe ich die etwas grössere Variante bevorzugt.
3 Monate in der Schweiz arbeiten und sparen, um dann 9 Monate als Selbstversorger frei zu leben = Glücklich :D
Zumindest so lange wie die CH-Wirtschaft nach mir schreit:)

In den Camper-Foren wird immer auf die "Wintertauglichkeit" hingewiesen, aber ich glaube nicht, dass es in einem "Sommer-WoMo", im Winter ungemütlich wird. Notfalls reisse ich einen Sitz raus und mach einen kleinen Holzofen rein:) Wie in meinem früheren Bauwagen.

Das mit den öligen Fingern wird schon so sein, toi, toi, toi. :wink:



:snake:


...

_________________
)):snake:)


„Ich werde versuchen in meiner zweiten Lebenshälfte das zu ändern, was in der ersten falsch gelaufen ist“


https://www.youtube.com/channel/UC_5Cfv ... 9hmyOLbL7Q

...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 17. Mai 2015, 20:28 
xxx


Zuletzt geändert von user13 am Di 9. Jun 2015, 12:02, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 17. Mai 2015, 20:57 
Offline
Weltreisender
Benutzeravatar

Registriert: Sa 24. Aug 2013, 08:49
Beiträge: 86
Wohnort: Schweiz
Hallo @user13

Zum arbeiten in der Schweiz kann ich dir leider nicht viel sagen.
Ich leben hier, das sind andere Voraussetzungen.

Die Solar-Beutel kenne ich, nutze ich auf dem Boot, funktionieren ganz gut, aber im Camper hätte es genug Platz für eine bessere Lösung.

Der Hund ist jetzt 18 Monate gross und immer noch klein:-)



:snake:

...

_________________
)):snake:)


„Ich werde versuchen in meiner zweiten Lebenshälfte das zu ändern, was in der ersten falsch gelaufen ist“


https://www.youtube.com/channel/UC_5Cfv ... 9hmyOLbL7Q

...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 17. Mai 2015, 21:15 
xxx


Zuletzt geändert von user13 am Di 9. Jun 2015, 12:02, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 18. Mai 2015, 08:11 
Offline
Selbstversorger
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Aug 2014, 13:03
Beiträge: 315
Wohnort: Deutschland
Also ein echter Solarkollektor ist für ein Womo eigentlich nicht das Richtige (Gewicht, Maße,...) - nur wenn regelmäßig viel Wasser benötigt wird, zumal ja der Speicher fehlt.

Strom verheizen geht natürlich nur bei Überfluss - am besten am Mittag - wenn der Gasboiler aus einen E-Anschluss hat. Ab Herbst bis Frühjahr eher ein Witz...

Auch abbaubares ist eine Sauerei, die man nicht in eine Kanalisation schütten sollte. Entweder nur Wasser (hoher Füllstand) oder eine Entlüftung einbauen. Ich habe schon 30 Jahre lang keine Toiletten-Flüssigkeit mehr benutzt. Optimal ist natürlich ein Trockenklo.

"Camping" wird sehr unterschiedlich gesehen. Wo entsprechende Schilder oder eben ein CP in der Nähe, wird gleich kassiert...

"Wintertauglich" ist relativ. Dabei kommt es auf Art und Stärke der Dämmung und Truma an. Werden die Luftkanäle auf allen Seiten an der Wand geführt, mit Luftschleusen, dann fühlt sich das warm an und lässt kondensierende Feuchtigkeit austrocknen. Kostet aber Gas und vor allem viel Ventilator-Strom. Wichtig: feuchte Klamotten ins Bad, nicht im Raum lassen.

Natürlich können mehrere Regler auf eine Batterie arbeiten, holen aber jeweils nicht das Optimale heraus, weil sie ja nichts "voneinander wissen". Wie solche einfachen Regler auf Über-Strom reagieren, musst Du ausprobieren mein Tarom 30 hat auch schon mal 45 A abbekommen und noch nicht gemuckt. Andere sind dann u.U. zerstörtttttttttttttttttt.

_________________
Erfahrung macht (meistens) klüger...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 19. Mai 2015, 14:31 
Offline
Backpacker

Registriert: Mi 7. Jan 2015, 22:42
Beiträge: 42
wäre mein traum gewesen mitzukommen

aber ich möchte im september doch lieber eine ausbildung anfangen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 41 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Ich möchte Leben =)
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: Stefan.m
Antworten: 8
Ich bin 31 aus Sachsen und möchte naturnah leben
Forum: Kontaktbörse
Autor: Lila123
Antworten: 6
Open end reisen/Aussteigen wer möchte mit?
Forum: Aussteigen / Auswandern - Freie Diskussion
Autor: lion92
Antworten: 3
Ich möchte mit DIR nach Mallorca
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: Anonymous
Antworten: 8
Guten Abend, ich möchte mich kurz vorstellen...
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: KikiKaka Kurzstrumpf
Antworten: 4

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Erde, NES, Bau

Impressum | Datenschutz