Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Di 11. Mai 2021, 19:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So 3. Mär 2019, 16:48 
Offline
Weltreisender
Benutzeravatar

Registriert: Di 26. Feb 2019, 01:27
Beiträge: 116
Andi hat geschrieben:
Natürlich gibt es dort auch schwarze Schafe, wie überall.
Wer im Internet Kontakte knüpft, sollte schon seinen Verstand einschalten.


Da ich es war, die hier von schlechten Erfahrungen sprach und dazu mahnte, sich so etwas genau zu überlegen, schreibe ich dazu nochmal was.

Hatte es damals mit einem Psychopathen zu tun, einer hochmanipulativen Persönlichkeit. Es stellte sich heraus, daß die anderen Mitbewohner alle massiv von der Person abhängig waren. Es gab im Vorfeld lange, wunderbare Telefongespräche und mehrere Besuche, die ebenfalls sehr harmonisch verliefen. Meinen Verstand habe ich dabei eigentlich nicht abgeschaltet, aber wenn es so einfach wäre, einen Psychopathen "transparent" zu machen, wäre die Spezies nicht so erfolgreich in ihrem Tun. Soviel zu dem "Sonderfall", sowas sollte ja eher äußerst selten vorkommen. Aber besser, man weiß, daß es auch sowas gibt.

Ein anderes Mal wurde ich über die Eigentumsverhältnisse, bzw die Finanzlage angelogen. Die Lüge flog schnell auf und ich blieb immerhin ein Jahr und habe den Besitzern des Anwesens nebst der eigentlich vereinbarten Arbeit dabei geholfen, die schlimmsten Szenarien abzuwenden. Sie haben ihren Hof heute noch. Die Aktion hat mich aber weit mehr Geduld und Einsatz gekostet als vorher geplant war, aber ich habe es in dem Fall gerne getan, weil ich die Leute mochte und verstanden habe, daß die Anfangslüge nicht aus Bosheit aufkam, die haben sich einfach selbst lange belogen und brauchten mehr Hilfe als ihnen bewußt war. Allerdings musste ich auch damit leben, daß es oft über die abgemachte Hilfe hinaus x mal am Tag an meiner Tür klopfte, weil wieder jemand Rat und Hilfe brauchte. Mit Freiheit hatte das dann wenig zu tun. Vielmehr kam ich mir manchmal vor wie ein unbezahlter Therapeut und Lebensassistent im 24/7 Bereitschaftsdienst. Wir haben uns aber im Guten getrennt und der Fall zeigt, daß auch ein schlechter Start durchaus ins Positive gewendet werden kann, wenn alle Beteiligten das möchten.

Fazit: Das eigentlich Wichtige, was ich mit meinem Beitrag anmerken wollte, ist, daß man sich der Abhängigkeit bewußt sein sollte die daraus resultiert, die eigene Miete bei jemandem abzuarbeiten. Denn zumeist strebt man als Aussteiger ja eher das Gegenteil an und eine kein-Geld-fließt-Miete klingt ja erstmal nach mehr Freiheit und weniger Hamsterrad. Etwas Anderes ist es, wenn man zB ein Haus hütet und der "Vermieter" dauerhaft abwesend ist. Oder wenn es wirklich darum geht, sich einer Gemeinschaft anzuschließen, die über den Zweck hinaus geht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: So 3. Mär 2019, 16:48 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: So 3. Mär 2019, 18:14 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5961
Wohnort: NRW
Kali hat geschrieben:
einer hochmanipulativen Persönlichkeit. Es stellte sich heraus, daß die anderen Mitbewohner alle massiv von der Person abhängig waren. Es gab im Vorfeld lange, wunderbare Telefongespräche


da hast du bei deinem gesprächspartner ins schwarze getroffen :wink:

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 3. Mär 2019, 18:30 
Offline
Weltreisender
Benutzeravatar

Registriert: Di 26. Feb 2019, 01:27
Beiträge: 116
:lach: Ich hab schon mit voller Absicht hier meine Negativgeschichte aufgeschrieben. Seither ist viel Wasser den Fluß herunter geflossen und ich habe viel dazugelernt. Mittlerweile rieche ich Fisch, bevor er stinkt... :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 3. Mär 2019, 21:19 
Offline
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Di 27. Dez 2016, 22:33
Beiträge: 1500
.
Drüben (Thema "Zur Nacht...") springt zugucker aus der Buchte,
hier lässt Stinkstiefel silvi nicht lange auf sich warten ...

oh man oh man ...

---
Also wenn Jemand seinen Hof zur Verfügung stellt,
und dort Andere freiwillig leben und arbeiten und verpflegt werden,
dann entsteht folglich aus der Natur der Sache ein Abhängigkeitsverhältnis.
Wenn der Hofbesitzer ein böser Mensch ist kann dies belastend sein -
ist er ein guter Mensch kann das sehr zufriedenstellend sein.
Umgekehrt, wenn der Hofbesitzuer alles gibt,
aber der Mitarbeiter ein faules Ei ist, ist es auch wenig schön.
Ein Abhängigkeitsverhältnis ist weder gut noch schlecht an sich -
was beide Seiten draus machen ist entscheidend.
Grundlage der Philosophie zur Soziologie des Menschen.

Ich denke die Blockade sitzt in Euren Köpfen.
Mal querdenken hilft, solange noch möglich :wink:
.

_________________
Wir sind Elite ... :daumen
-> für weitere Infos hier klicken <-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 3. Mär 2019, 22:56 
Offline
Weltreisender
Benutzeravatar

Registriert: Di 26. Feb 2019, 01:27
Beiträge: 116
Andi hat geschrieben:
was beide Seiten draus machen ist entscheidend.


Ich habe ja auch ein Beispiel angeführt, was schlecht began und gut endete. Natürlich ist es entscheidend, was draus gemacht wird. WENN einem so viel Wahl noch bleibt.

An keiner Stelle habe ich "Anbieter" über einen Kamm geschoren. Ich hab dich ein wenig angegriffen, hier und da, aber komm, das steckste doch weg. Wenn du wirklich so erhaben bist in deiner "Gutheit", sollte das nicht mehr als ein Floh im Pelz sein für dich. Juckt a bisserl, Flohshampoo drauf und gut is. Oder vielleicht mal einen Kopf machen, warum hier manche "aus der Buchte springen". An dem Punkt, wo mich drei völlig unterschiedliche Menschen für das Selbe kritisieren, würde ich persönlich mir durchaus mal einen Kopf machen. Oder bist du nicht bereit, an dir zu arbeiten? :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 3. Mär 2019, 23:08 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7127
Wohnort: Sachsen-Anhalt
"Stinkstiefel silvi"
Wenn ich nicht wüsste das du halbclever bist, Andi, würde ich denken du merkst nicht dass du dich immer wieder selbst zur Zielscheibe machst. Aber ich denke das ist volle Absicht von dir.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 4. Mär 2019, 00:11 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5961
Wohnort: NRW
Andi hat geschrieben:
hier lässt Stinkstiefel silvi nicht lange auf sich warten ...


https://i.pinimg.com/736x/17/e1/34/17e1 ... ny-ads.jpg

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 4. Mär 2019, 07:50 
Offline
Schamane

Registriert: Di 23. Okt 2018, 01:36
Beiträge: 551
Wohnort: Salzburg
Silvi, was wurde dir über posten von Links ohne Erklärung gesagt?!

Vorsicht: Ironie! xD

_________________
I'm out / offline


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 1. Jun 2019, 09:03 
Offline
Backpacker
Benutzeravatar

Registriert: Sa 1. Jun 2019, 06:52
Beiträge: 74
Hallo zusammen, bin völlig unerfahren in dem Bereich, und muss schon sagen was ich hier lese ist ja nicht unbedingt aufmunternt. Aber ich habe meine eigenen Gedanken hierzu. Als junger Mensch ist es nicht immer einfach Menschen einzuschätzen oder zu durchschauen, wie oben ja mit der WG mit dem Psycho gezeigt wurde. Ich für meinen Teil kann nur sagen es lohnt sich nicht nur für Aussteiger sich mit dem thema zu beschäftigen. Man kann es im selbststudium lernen. Menschen zu lesen kann, wenn man sich da länger mit beschäftigt Spaß machen und hilft einem zu 100% im Leben generell weiter. Das größte Problem besteht dann nur damit selber zurecht zu kommen, da man erkennt, dass der großteil unserer Mitmenschen nicht unbedingt dass ist, was man sich vorstellt. Ich habe vor 3 Jahren damit angefangen mich mit meinen Mitmenschen zu beschäftigen ihre Körpersprache zu lesen und am Anfang war es für mich wie ein Schock, zu sehen wer einen belügt, betrügt oder ausnutzt. Ich bin selber jemand der erst durch seine Frau gelernt hat Erwartungen an Andrere runterzuschrauben. Ich habe durch meine Jobs immer nur das gemacht was von mir verlangt wurde, dazu gehörte auch Menschen zu schulen, und leider gab es dort Vorgaben die an Erwartungen geknüpft waren und bei denen ich gezwungen war von Menschen etwas zu erwarten ohne mir näher darüber Gedanken zu machen. Das Problem ist, dass was man jahrzehnte Lebte dann abzustellen. Oft ist es sogar so, dass man diese Art dann auch mit im Privatleben übernimmt. Ab und an merkt man es dann selber oder aber auch zu spät. Schwierig kann es dann bei der Kindererziehung werden, oder generell in der Partnerschaft. Also ich rate jedem sich ein weing mit dem Lesen der Körpersprache aber auch der verbalen Kommunikation zu beschäftigen. Und wichtig ist es Vorurteile aus ersten Eindrücken abzustellen.

Was nun das Miteinander angeht in einer Gemeinschaft, so halte ich es bei Aussteigern für sehr kompliziert. Jeder Austeiger hat sicherlich seine Gründe und die können sicherlich genauso unterschiedlich sein wie die Menschen selber. Ich habe in meiner Jugend mit mehreren Menschen in WG´s gelebt und nie war es einfach. Selbst in WGS mit Familienmitgliedern war es sehr anstrengend. Ob nun wegen den eigenen Ansichten oder denen des Anderen. Relgeln müssen unbedingt in solchen Gemeinschaften vorhanden sein wie in jeder normalen sozialen Gemeinschaft, sonst läuft nichts! Dazu gehört auch eine Bereitschaft über Unstimmigkeiten zu reden ohne aus der Haut zu fahren.

Was das Arbeiten und die Umgebung betrifft, so denke ich für mich alleine, ist es notwendig sich von dem bisherigem Lebensstiel zu verabschieden. Wer gerne jeden Tag duscht, warmes Wasser liebt, eine WC mit WC Papier oder geregelte Mahlzeiten hat usw, für den sollte es sicherlich andere Möglichkeiten geben als das Aussteigen. Für mich bedeutet Aussteigen weg von alle dem was bisher für mich normal war. Im Dreck schlafen, mit Tieren jeglicher Art und Form leben zu können, Fleischentzug, Dinge essen vor den sich jeder industrielle Bürger normalerweise ekelt usw. Ich für meinen Teil könnte nicht in einer WG in einem festen Wohnbereich leben. In einer Gemeinschaft, wo ich eventuell ein Zelt aufstellen kann, oder in der Scheune übernachte, 2-3 Std für die Schlafstädte als Bezahlung am Tage Arbeite, eventuell noch eine Mahlzeit am Tag, besser noch die Möglichkeit eine Feuerstelle zu betreiben damit ich mir mein Essen und trinken selber zubereiten kann.

Über die vielen Angebote von WG´s habe ich seit Jahren schon gelesen, manche sind wie ein Hotel, andere wiederum wie eine Beschreibung aus einem billigem Horrorroman. Und genau hier ist es wichtig den Menschen lesen zu können. Ich verstehe aber auch manchen Anbieter einer WG. Ich denke der hat genauso viel Angst vor einer schlechten Entscheidung wie der Aussteiger oder Mitbewohner. Einfach weil wir verlernt haben zu sehen. Solche wie oben genannte Psychophaten kann man eigentlich recht schnell erkennen, nicht nur anhand wie er sich gibt, sondern auch anhand der Menschen mit denen er sich umgibt. Solche Menschen nutzen grundsätzlich die Schwäche der Anderen aus. Sie suchen auch nur gezielt nach solchen Mitbewohnern. Wer also eine starke Persönlichkeit hat, und "keine Schwäche" (psychiche) ausstrahlt wird auch kein Angriffsziel. Denn solche Psychophaten wollen niemanden in ihrer Mitte der die Anderen aufwiegelt. Sie lieben die Kontrolle über die Anderen und brauchen diese auch. Wichtig für mich wäre hier, mich zwingend von dem Mitgefühl zu befreien den Anderen helfen zu wollen.

Ich verstehe aber auch die genannten Anbieter die nur Arbeitskräfte wollen und die dann auch noch zus. bezahlen sollen. Unsere Gesellschaft macht das Gleiche mit ihnen. In meinen Augen wird heute jeder Ausgenutzt, die meisten Menschen tun nichts ohne Eigennutz. Und wenn nicht absichtlich, so schwebt doch immer ein zusätzlicher Gedanke im Kopf, wie man von etwas auf irgendeine Art und Weise profitieren kann. So habe ich es zumindest in den letzt 20 Jahren erlebt. Und auch ich habe mich sehr oft dabei erwischt.

Einfach jemanden Helfen nur weil man wirklich helfen will ist eine kostbare Seltenheit geworden. Und wenn man es macht, schauen einen die Mitmenschen an als wolle man ihnen etwas böses, da sie diese Art der selbstlosen Hilfe nicht kennen und vermuten immer einen Hintergedanken. Gut erkennbar bei Älteren Menschen. Wenn ein 10 jähriger einer älteren Dame die Tasche in den Bus tragen will, lächelt sie freundlich und lässt es zu, bedankt sich und äußert noch Worte wie, das ist aber lieb von dir, am besten dann noch zur Sitznachbarin die Worte, das ist aber ein höfliches Kind und gut erzogen. Nun machen wir das als Erwachsener werden die meisten dieser älteren Menschen die Hilfe ablehnen, denn wer weiß ob der, der da helfen will mich nicht beklaut oder etwas anderes im Schilde führt.

Unsere Gelsellschaft hat sich in eine Richtung entwickelt die ich sehr bedenklich finde. Tja und ich kann damit selber nicht mehr umgehen. Ich kann nicht glauben, dass unsere Welt wirklich nurnoch aus solch einem Verhalten besteht. Ich habe geschaut ob es nicht die Möglichkeit über eine Hifsorganisation gibt an Orte zu reisen, wo die Menschen nichts haben, wo ich erleben kann wie die Menschen leben, wie ihr sozialer Zusammenhalt und Umgang ist. Man sollte meinen, dass es auf dieser Welt nicht an Orten mangelt wo jede Hilfe benötigt wird. Doch Deutschland ist das einzige Land welches sogar Vorschriften hat wer wem helfen darf in diesem Bereich. Nicht nur das, nein hier soll man sogar noch dafür die Organisation bezahlen, wenn man den Menschen helfen will. Für mich ein unglaubliches heuchlerisches Verhalten! Alles was wir hier in Deutschland haben ist nurnoch auf profit aus. Und wenn sich dann die Menschen verhalten wie in einigen Kommentaren geschildert, ist es für mich nicht unnatürlich, denn ihnen wird nichts anderes beigebracht.

Ich habe nach Foren oder Komunen gesucht die wirklich frei sind und so leben, doch bisher leider keine gefunden. Eine einzige die nah dran kommt und nur aus 4 Leuten besteht. Wird sicherlich auch die erste Anlaufstelle meiner Reise werden.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 1. Jun 2019, 09:56 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5961
Wohnort: NRW
Bulat hat geschrieben:
Ich habe nach Foren oder Komunen gesucht die wirklich frei sind und so leben, doch bisher leider keine gefunden.


79428100nx63163/vorstellungs-thread-f1/suche-nach-dem-glueck-t4400.html#p55344

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

möchte ins ausland gehen
Forum: Aussteigen / Auswandern - Freie Diskussion
Autor: Cece
Antworten: 6
Riester-Rente verfällt manchmal im Ausland ganz oder teilwei
Forum: Behördenwegweiser
Autor: Individualist
Antworten: 3
krank im ausland
Forum: Aussteigen / Auswandern - Freie Diskussion
Autor: samira
Antworten: 35

Tags

Erde, USA, WG, Wohnen

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz