Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Fr 14. Dez 2018, 03:53

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Neuland-Siedler-Projekt
BeitragVerfasst: Mi 26. Sep 2018, 12:03 
Offline
Freak

Registriert: Sa 11. Jun 2016, 20:31
Beiträge: 1105
Wohnort: Sardiniens wilder Westen
Aufstriche kannste selbermachen... Zwergen.iese und co kauf ich nur wenn ich im Norden bin, fern von meinem Acker.... schon gut, aber selbermachen macht mich noch mehr an und muss ich nicht arbeiten gehen dafür....

und weisste wie einfach gut ein frisch gebackenes Brot schmeckt mit ein paar Tropfen richtig tollem Olivenöl drauf und ner Prise frischgemahlenem Pfeffer? 8)
Dazu ein paar sonnenwarme Tomaten und ein Scheibchen Pecorino...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neuland-Siedler-Projekt
BeitragVerfasst: Sa 6. Okt 2018, 07:47 
Offline
Schamane
Benutzeravatar

Registriert: Di 27. Dez 2016, 21:33
Beiträge: 640
.
Schönes Thema hier - nett geschrieben und mal völlig stressfrei ... :wink:

Der Wunsch nach einem sinnerfüllten tieferem Leben,
in unseren Kreisen mit Naturverbundenheit und Autarkie gekoppelt,
ist verständlich und darüberhinaus sehr gut:
Ist dieser Wunsch doch Ansporn und Motor zur Veränderung
und gleichzeitig ein Anker zum Träumen wenn es für Veränderung nicht reicht ... :wink:

Aber ich denke, dass der Ansatz falsch ist (man/frau möge mir Querkopf vergeben);
Ihr wollt die Systembedingungen, Eurer Umfeld, Eure Situation verändern
und glaubt, dass Euch das weiter bringt im "Glücklichsein".
Ich denke, dass geht in die Hose,
nicht nur weil die angestrebte Veränderung tatsächlich an der Realität scheitert,
sondern vor allem darum,
weil der Anfang zum Glücklichsein, zum autarken Leben,
zur eigenen Autarkie und Authentizität,
tatsächlich ganz tief drinnen in dem Herz und Kopf eines Jeden Einzelnen beginnen muss.
Sonst sitzt ihr nachher auf Eurer eigenen Farm oder Hütte in Portugal
und habt das schwere Gepäck "Euch selbst" noch immer dabei -
mit der gleichen Unzufriedenheit und inneren Leere wie jetzt ...

Vielleicht noch eine Frage von Jesus dazu
(bitte nicht gleich wieder untern Tisch springen und den Thread kaputt reden) :
"Was nützt es dem Menschen wenn er die ganze Welt gewinnt,
aber Schaden nimmt an seiner Seele ?"

Allen einen frohen Samstag. Ich baue heute meine Hütte weiter.
.

_________________
''Solang Du in Dir selber nicht zuhause bist,
bist Du nirgendwo zuhaus" (Peter Horton)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neuland-Siedler-Projekt
BeitragVerfasst: Sa 6. Okt 2018, 11:05 
Offline
Freak

Registriert: Sa 11. Jun 2016, 20:31
Beiträge: 1105
Wohnort: Sardiniens wilder Westen
ja, das ist schon so...
wer auswandern geht oder auswandert halt generell aus ner alten Lebensgestaltung
und was neues macht,
in der Hoffnung selbstbestimmter zu leben, natürlicher, echter
der/die nimmt sich selbst mit
und alle vielleicht noch unausgeglichenen Geschichten des eigenen Lebens

kenn deutsche Auswanderer hier, die sind viel preussischer als in Preussen sie jemals waren...

aber is auch ne Chance, mal Abstand zu kriegen von alten Geschichten
und räumlicher Abstand kann auch inneren Abstand begünstigen,
von der Ursprungsfamilie oder alten Partnerschaften oder alten Arbeitsstrukturen...
ist zuweilen hilfreich,
dann kann ich aus nem "sicheren" Abstand mal gucken,
was ich da mit mir rumtrage an Prägungen und aufräumen und ausrangieren und neu schauen
was ICH will und brauch und mag

dazu brauchts halt a bissle Bewusstheit, dass ich merk wie ich was mach, was ich denk, über mich selbst und über meine Umwelt...
und vielleicht mal hinter die Gedanken guck, was da vielleicht ist
und ob das wirklich meins ist oder ob das gelerntes Zeugs ist, um MamaPapaOmaLehrerwenauchimmer zufriedenzustellen....
ist schade, wenn wir sowas nicht merken und unser ganzes Leben lang dann so Müll mit uns rumtragen und danach funktionieren und es nicht merken, wenn wir auf unserer Farm auf woauchimmer sitzen und uns immer noch verhalten als ob wir Mama zufriedenstellen müssten
oder den Pfarrer oder wen auch immer

du kannst gegen den Staat und das System sein und so
aber wenn du es nicht raffst dass du als innere Autorität vielleicht
immer noch die Struktur von Papa fährst
oder halt genau das Gegenteil machst von dem was Papa wollte für dich und von dir
das ist auch noch Abhängigkeit und nicht wirkliche Freiheit vielleicht....

Aussteigen aus äusseren Strukturen ist für mich auch eine Möglichkeit, meine inneren Strukturen bewusster zu sehen, vielleicht ne Leere mal auszuhalten
ohne Ablenkungen durch Fernseh und Internet und sonstiges Trallala,

und echter einfach ich selbst zu werden


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neuland-Siedler-Projekt
BeitragVerfasst: Di 23. Okt 2018, 22:29 
Offline
Backpacker

Registriert: Do 14. Sep 2017, 22:20
Beiträge: 53
Wohnort: Ostschweiz
Ich hab jetzt nicht alles vor mir gelesen, aber ich habe auf eurer Seite das hier gefunden:

https://neuland-siedler.de/die-umsetzung/
4. Energie
"...Hier ist das legen von Leitungen ohne die Bewohner mit starken Elektro-Magnetischen-Feldern zu belästigen gemeint, ihr ist das Anbringen von Fotovoltaikanlagen, dem Sammeln von Feuerholz, und der Speicherung von Strom zugeteilt. Und sie nimmt Kontakt mit Menschen und Gruppen auf die sich mit Dauermagnetmotoren, Bedini-Motoren, und freier Energie auseinandersetzen."

Der Anfang klingt ja soweit OK, aber dann wirds mir zu esoterisch.
Warum glauben eigentlich die Anhänger der Freien-Energie-Theorie, dass solche Erfindungen möglich sind? Warum gibt es nirgends Beweise?

Warum gibt es bereits "Freie Energie" in Form von Wind und Sonne, obwohl ja angeblich die Mächtigen verhindern wollen, dass man sich von den Stromkonzernen unabhängig macht...?

Wenn ihr so ein Projekt seriös planen wollt, dann würde ich euch empfehlen, nicht nach dem Perpetuum Mobile, oder sonst ewas zu suchen, dass gegen den Energieerhaltungssatz verstösst. Das haben schon viele vor euch erfolglos versucht..

Aber wenn ihr eure ("Freie") Energie für sowas verschwenden wollt, ist das eure Sache..

_________________
"...Doch tief in mir da brennt ein Feuer und ich weiß auch es brennt in dir
es leuchtet jeden Tag ein wenig heller
es ist das Feuer der Leidenschaft die aus Träumen Wirklichkeit macht..."
- Die apokalyptischen Reiter - Feuer

"Nun zieh ich los lass alles liegen
Das was ich brauch ich bei mir trag
Dies Gefühl kann nichts aufwiegen
Denn heute weiss ich das wird mein Tag"
- In Extremo - Neues Glück

-------------------------------------------------------------
Zieh' mit den Wölfen
Zieh' mit dem Wind


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neuland-Siedler-Projekt
BeitragVerfasst: Sa 27. Okt 2018, 08:07 
Offline
Backpacker

Registriert: Do 20. Sep 2018, 11:00
Beiträge: 19
Weltenwanderer hat geschrieben:
Wenn ihr so ein Projekt seriös planen wollt, dann würde ich euch empfehlen, nicht nach dem Perpetuum Mobile, oder sonst ewas zu suchen, dass gegen den Energieerhaltungssatz verstösst. Das haben schon viele vor euch erfolglos versucht..

Aber wenn ihr eure ("Freie") Energie für sowas verschwenden wollt, ist das eure Sache..

Ja da geb ich dir recht, bin selbst auch äußerst skeptisch was "Freie Energie" angeht und halte es auch überhaupt nicht notwendig darauf setzen. Die Texte auf der Website stammen nicht alle von mir, ich denke das pass ich an.

_________________
Unser Projekt für den Systemausstieg und Autarkie:
www.neuland-siedler.de
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neuland-Siedler-Projekt
BeitragVerfasst: Sa 27. Okt 2018, 08:28 
Offline
Backpacker

Registriert: Do 20. Sep 2018, 11:00
Beiträge: 19
Andi hat geschrieben:
.
Schönes Thema hier - nett geschrieben und mal völlig stressfrei ... :wink:

Der Wunsch nach einem sinnerfüllten tieferem Leben,
in unseren Kreisen mit Naturverbundenheit und Autarkie gekoppelt,
ist verständlich und darüberhinaus sehr gut:
Ist dieser Wunsch doch Ansporn und Motor zur Veränderung
und gleichzeitig ein Anker zum Träumen wenn es für Veränderung nicht reicht ... :wink:

Aber ich denke, dass der Ansatz falsch ist (man/frau möge mir Querkopf vergeben);
Ihr wollt die Systembedingungen, Eurer Umfeld, Eure Situation verändern
und glaubt, dass Euch das weiter bringt im "Glücklichsein".
Ich denke, dass geht in die Hose,
nicht nur weil die angestrebte Veränderung tatsächlich an der Realität scheitert,
sondern vor allem darum,
weil der Anfang zum Glücklichsein, zum autarken Leben,
zur eigenen Autarkie und Authentizität,
tatsächlich ganz tief drinnen in dem Herz und Kopf eines Jeden Einzelnen beginnen muss.
Sonst sitzt ihr nachher auf Eurer eigenen Farm oder Hütte in Portugal
und habt das schwere Gepäck "Euch selbst" noch immer dabei -
mit der gleichen Unzufriedenheit und inneren Leere wie jetzt ...

Vielleicht noch eine Frage von Jesus dazu
(bitte nicht gleich wieder untern Tisch springen und den Thread kaputt reden) :
"Was nützt es dem Menschen wenn er die ganze Welt gewinnt,
aber Schaden nimmt an seiner Seele ?"

Allen einen frohen Samstag. Ich baue heute meine Hütte weiter.
.

Damit magst du ja im generellen Sinne nicht völlig unrecht haben, aber es ist schon etwas frech zu implizieren dass es sich um eine Flucht einiger kaputter Typen handelt die im konventionellen System unglücklich waren weil sie selbst das Problem sind und zudem falsche Erwartungen an einen autarken Lebensstil haben. Dass "die angestrebte Veränderung tatsächlich an der Realität scheitert" ist erstmal nur eine völlig aus der Luft gegriffene Behauptung. Nichts für ungut aber erzähl du mir doch nicht dass die von mir angestrebte Veränderung an der Realität scheitern muss, du kannst meine Erwartungshaltung im Detail doch überhaupt nicht kennen.

Einige von uns sind soweit auf ihrer "spirituellen Reise" dass sie persönliche Freiheit mit meilenweitem Abstand über Komfort oder Materielle Güter stellen. Manch einer soll im Winter sogar lieber frieren als sich einem durchgetakteten, fremdbestimmten Alltag zu unterwerfen selbst wenn man in der Lage wäre sich mental damit zu arrangieren. Natürlich kannst du auch als regelmäßig gepeinigter Sklave mit kurzer Lebenserwartung glücklich sein, Glück ist schließlich relativ und empfundene Lebensqualität abhängig von der Erwartungshaltung. Ich denke das was "tief drinnen im Herz und Kopf des Einzelnen beginnen muss" ist ursächlich für ein Vorhaben wie das aus dem System auszusteigen.

Was schließt du denn aus dem von dir geposteten Zitat? Ich bin zwar nicht sonderlich religiös aber mir scheint es meine Sichtweise zu stützen, vielleicht kennst du aber auch das folgende:
Bild

_________________
Unser Projekt für den Systemausstieg und Autarkie:
www.neuland-siedler.de
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neuland-Siedler-Projekt
BeitragVerfasst: Mi 14. Nov 2018, 00:57 
Offline
Aussteiger

Registriert: Di 23. Okt 2018, 00:36
Beiträge: 176
Wohnort: Salzburg
Hey Nils!

Wie gehts mit eurem Projekt voran? :)

_________________
Liebe Grüße aus Salzburg!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neuland-Siedler-Projekt
BeitragVerfasst: Di 27. Nov 2018, 15:19 
Offline
Träumer

Registriert: Do 8. Nov 2018, 15:36
Beiträge: 7
Ich hab die bisherige Planung auch mit Spannung gelesen und würde mich über ein Update freuen. Hoffe es ist nicht komplett eingeschlafen! :cry:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neuland-Siedler-Projekt
BeitragVerfasst: Di 27. Nov 2018, 16:36 
Offline
Aussteiger

Registriert: Di 23. Okt 2018, 00:36
Beiträge: 176
Wohnort: Salzburg
Sieht leider danach aus :(

_________________
Liebe Grüße aus Salzburg!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Neuland Siedler ist nur ein Zeitdieb!
Forum: Träumerei & Ideen-Ecke
Autor: CaroMicha
Antworten: 3
Österreicherin plant Projekt in Ungarn
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: amira
Antworten: 0
Minimalismus Podcast Projekt
Forum: Aussteigen / Auswandern - Freie Diskussion
Autor: Thüringer
Antworten: 1
Gründung einer kleinen Gemeinschaft Projekt Permakultur
Forum: Gärtnerei & Permakultur
Autor: Hanna
Antworten: 0

Tags

Blog, Erde

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Erde, NES, Bau

Impressum | Datenschutz