Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Do 24. Jun 2021, 13:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: imprägnieren von wildleder
BeitragVerfasst: Mi 10. Apr 2013, 14:30 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: So 3. Mär 2013, 20:04
Beiträge: 1056
Wohnort: osten
15ml glyzerin, 15ml obstessig und 70ml wasser - lösung in eine sprühflasche.
(zur pflege auch ohne glyzerin)

_________________
Eine gute Nachricht aus fernen Landen gleicht kühlem Wasser für eine durstige Kehle.

BUCH DER SPRICHWÖRTER 25,25


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Mi 10. Apr 2013, 14:30 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: impregnieren von wildleder
BeitragVerfasst: Mi 10. Apr 2013, 20:10 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5979
Wohnort: NRW
murmel hat geschrieben:
15ml glyzerin, 15ml obstessig und 70ml wasser - lösung in eine sprühflasche.
(zur pflege auch ohne glyzerin)


da habe ich aber erhebliche zweifel, dass das was gutes für wildleder sein soll

.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 10. Apr 2013, 23:41 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: So 3. Mär 2013, 20:04
Beiträge: 1056
Wohnort: osten
muß gestehn, hab da auch noch keine erfahrung mit gemacht, ups...

hab das aus `nem buch für alte hausmittelchen und die zutaten vorrätig.
hauptsächlich wollt ich zur alternative zum kauf von impregnierspray anregen !

essig ist wohl hauptsächlich für die optik, oder ?

glyzerin hab ich halt noch ein fläschen von meiner oma, aber allzuviel konnt sie mir dazu auch nicht sagen (is auch in creme - nimmt sie auch für ihre hände, glaub ich mich zu erinnern)

Silvi73, sag doch mal was genauer was zu deinen zweifeln...

_________________
Eine gute Nachricht aus fernen Landen gleicht kühlem Wasser für eine durstige Kehle.

BUCH DER SPRICHWÖRTER 25,25


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 11. Apr 2013, 18:52 
Offline
Weltreisender

Registriert: Mo 16. Jul 2012, 16:16
Beiträge: 128
was man auch machen kann: das wildleder zum beispiel mit nem fön ordentlich aufwärmen, damit die poren aufgehen, bienenwachs draufschmieren und nochmals unter wärme mit nem lappen richtig reinreiben. ändert zwar die optik, meiner meinung nach zum positiven.

_________________
Over Your Cities Grass Will Grow


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 11. Apr 2013, 20:36 
Offline
Backpacker

Registriert: Mi 22. Aug 2012, 15:45
Beiträge: 71
Wie soll bei Leder bitteschön "Poren" aufgehen? Leder ist "tote" Haut, da ist nicht mehr viel mit Poren öffnen. Ich denke aber ich weiss was Du meinst.
Allerdings, wenn Du Wachs aufs Wildleder schmierst wird es steif und nicht mehr diffus. Mit reinem Bienenwachs schmiert man also die Haut zu.
Ausserdem zerstörts die Oberfläche, eben derade das, was den Wildlederlook ausmacht, ansonsten kann man sich gleich Glattleder holen.

Entweder spezielle Wildleder Imprägniermittel holen, das gibts auch Ultra Öko Bio mässig, Glycerin macht das Leder nur geschmeidig.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 11. Apr 2013, 20:40 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5979
Wohnort: NRW
gulliver hat geschrieben:

Entweder spezielle Wildleder Imprägniermittel holen, das gibts auch Ultra Öko Bio mässig, Glycerin macht das Leder nur geschmeidig.


genau...den zu viel glycerin was auch noch feuchtigkeitanziehend ist..wird aus dem wildleder eine feuchte matschige irgendetwas machen

.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 11. Apr 2013, 21:03 
Offline
Weltreisender

Registriert: Mo 16. Jul 2012, 16:16
Beiträge: 128
gulliver hat geschrieben:
Wie soll bei Leder bitteschön "Poren" aufgehen? Leder ist "tote" Haut, da ist nicht mehr viel mit Poren öffnen. Ich denke aber ich weiss was Du meinst.
Allerdings, wenn Du Wachs aufs Wildleder schmierst wird es steif und nicht mehr diffus. Mit reinem Bienenwachs schmiert man also die Haut zu.
Ausserdem zerstörts die Oberfläche, eben derade das, was den Wildlederlook ausmacht, ansonsten kann man sich gleich Glattleder holen.

Entweder spezielle Wildleder Imprägniermittel holen, das gibts auch Ultra Öko Bio mässig, Glycerin macht das Leder nur geschmeidig.


ich bin da ja nun auch überhaupt kein experte, von daher gibts von meiner seite auch nur halbwissen, aber: leder ist ein fasergefecht, wenn du das erwärmst dehnen sich die fasern aus und die ansonsten sehr kompakte struktur wird aufgeweitet. dadurch kann das wachs, das durch die wärme ja auch seine viskosität verliert, ins leder eindringen. allerdings wirst du es kaum schaffen alle faserzwischenräume komplett zuzuschmieren, daher bleibt das leder weiterhin atmungsaktiv, trotz wachs. wasserabweißend ist es jedoch.
der wildleder look wird dadurch vieleicht etwas abgeschwächt, aber das ergebnis ist meilenweit von glattleder entfernt.

erst ausprobieren, dann kritisieren :D

_________________
Over Your Cities Grass Will Grow


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 11. Apr 2013, 21:19 
Offline
Schamane
Benutzeravatar

Registriert: So 20. Jan 2013, 17:45
Beiträge: 693
Wohnort: Thoringen
irgendwie ein fett aufsprühen,viell. bienenwachs in lösung bringen.
wildleder war früher wirklich von wild, heute meint man damit spaltleder.

_________________
nach irdischer größe nur trachtet die falsche gesellschaft der menschen --zitat aus h.d.thoreaus "walden"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 11. Apr 2013, 21:28 
Offline
Weltreisender
Benutzeravatar

Registriert: Fr 15. Mär 2013, 03:43
Beiträge: 139
Wohnort: Berlin
Zur Imprägnierung von Leder empfehle ich eine Mischung aus Bienenwachs und Vaseline bzw. Bienenwachs und Paraffin. Nachteil ist aber, das Leder wird etwas dunkler!

Anschließend zur Lederpflege NIVEA verwenden da diese Creme auch natürliches Wachs und Fett enthällt. Einfach mit einem weichen Tuch aufbringen, kurz einwirken lassen und danach mit einem weichen Lappen endreinigen. Das Leder wird dadurch elastisch und riecht auch noch gut.

Und für normale Textilien eine Mischung aus essigsaurer Tonerde und heißes Wasser, die Stoffe sollten dann aber mindestens 1h in der Mischung einwirken.

Zum Imprägnieren die Textilien folgende Lösung mischen:
Ca. 2 Deziliter Essigsaure Tonerde in 1 1⁄2 Liter heisses Wasser mischen. Gewaschenes, ausgewrungenes Kleidungsstück für 60 Minuten in die Lösung legen; mehrmals bewegen, rausnehmen Kleidungsstück ausdrücken und aufhängen und dieses 2x wiederholen.

Für das Imprägnieren von Taschen und Rucksäcken werden am besten Pumpzerstäuber mit der Essigsauren Tonerde-Lösung verwendet. Bei synthetischen Textilien und Schuhen hat sich das Auftragen mit einem Schwamm bewährt wobei die Essigsaure Tonerde 1:1 mit lauwarmem Wasser verdünnt wird.

P.S. Schau auch mal hier > http://www.flinkhand.de/forum/index.php?c=2

LG

_________________
[center]Besucht unsere FB Outdoor-Aussteiger Seite!

Linkliste Ausrüstung!

Linkliste Anbau![/center]


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 11. Apr 2013, 22:32 
Offline
Schamane
Benutzeravatar

Registriert: So 20. Jan 2013, 17:45
Beiträge: 693
Wohnort: Thoringen
was mir noch eingefallen ist: viell. babyöl aufsprühn

_________________
nach irdischer größe nur trachtet die falsche gesellschaft der menschen --zitat aus h.d.thoreaus "walden"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 11. Apr 2013, 22:46 
Offline
Weltreisender
Benutzeravatar

Registriert: Fr 15. Mär 2013, 03:43
Beiträge: 139
Wohnort: Berlin
Normalerweise soll man bei Leder (im Bezug auf Pflege) nichts nehmen, was für "lebende" Haut gedacht ist. Zur oberflächiger Behandlung sprich glattes Leder welches vom Hersteller schon bearbeitet ist, ist gegen ein wenig Babyöl / Nivea nichts zu sagen.

Bei nicht imprägnierten Leder / Rohleder ist aber die Verwendung von Babyöl kontraproduktiv, da es einfach nicht stabil ist und im Normalfall resorbiert.

Des weiteren kann es ranzig werden, stinkt dann und beim Zerfall entstehen lederzerstörende Säuren. Zudem macht es das Leder Wasseraufnahmewillig.

Erst eine gute Imprägnierung und dann kann man w.o.g. nachbehandeln, aber in Maßen.

LG

_________________
[center]Besucht unsere FB Outdoor-Aussteiger Seite!

Linkliste Ausrüstung!

Linkliste Anbau![/center]


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 12. Apr 2013, 12:31 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5979
Wohnort: NRW
@Booker

genau so ist es..es gibt nix besseres als bienenwachs und oder carnaubawachs oder flüssige paraffine in der richtigen zubereitung und dosierung...das sind absolut stabile substanzen...auf benzine als lösungsmittel kann man trotzdem nicht verzichten

.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 12. Apr 2013, 15:44 
Offline
Backpacker

Registriert: Mi 22. Aug 2012, 15:45
Beiträge: 71
Es wäre nett wenn der Threaderöffner mal schreibt, was er eigentlich unter Wildleder versteht. Mittlerweile sind wir ja bei Lederpflege allgemein angelangt, und da kann man einfach und mal allgemein sagen, schlichtweg fetten, Lederfett, Melkfett, usw. Man muss eben mit dazu sagen, Leder als Naturstoff ist anders zu behandeln, als Kunstfasern, die man mit heavy Chemie "richtig" imprägniert.
Wenns Leder mal richtig nass geworden ist, Dauerregen oder sowas, da bringt auch die beste "Imprägnierung" nicht viel, eben weils Naturmaterial ist.
Wer nur Wachs drauf schmiert oder spachtelt, wird früher oder später seine helle Freude haben; spätestens dann, wenn das Leder nicht mehr "atmet" und beginnt zu stinken oder brüchig, rissig zu werden.
Baumwolle oder Baumwollmischgewebe kann man wachsen (Beispiel Fjällräven Grönlandwachs).

Nun also, was ist mit Wildleder gemeint?
Wirklich Leder vom Wild, also Reh, Hirsch, Elch etc. oder meinte der TE das so bezeichnete "Veloursleder", also dieses mit samtähnlicher Oberfläche? Oder eben das wie erwähnte Spaltleder, wobei es auch hier wieder verschiedene Arten gibt. Das wird nämlich grad ziemlich durcheinander.
Wie es schonmal geschrieben wurde, weiss grad nicht von wem, Babyöl oder Handcreme nicht zur Lederpflege nehmen. Mal, wenn wirklich garnichts anderes vorhanden ist, mag das gehen, auf Dauer macht es das Leder aber kaputt.
Hab mir durch verschiedenes Herumprobieren auch schon einige Ledersachen fast zerstört.
Tip als Suchbegriff: Lederpflege im Mittelalter. Gibts tolle Sachen grad auch DIY Projekte.
Grüsse gulliver


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 14. Apr 2013, 00:11 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: So 3. Mär 2013, 20:04
Beiträge: 1056
Wohnort: osten
sollte eigendlich nur `ne alternative für den kauf von konventionellem "imprägnierspray" für normale "wildlederschuhe" sein

find aber gut wie der thread sich entwickelt hat - von mir war das nur `ne spontane reaktion, mir war halt mal nach was praktischem...

_________________
Eine gute Nachricht aus fernen Landen gleicht kühlem Wasser für eine durstige Kehle.

BUCH DER SPRICHWÖRTER 25,25


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz