Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Fr 25. Jun 2021, 01:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa 4. Aug 2018, 21:11 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Di 15. Mai 2012, 22:03
Beiträge: 2038
Ist hier vielleicht irgendwer, der Aroniasaft selber herstellt?
Ich würde mich gerne diesbezüglich austauschen wollen, mit eigenen Erfahrungen.
Bei keiner anderen Frucht habe ich bis jetzt so eine extreme Schaumentwicklung erlebt. Es ist schon mehr, als nur Schaum, fast wie Knetmasse setzt sich da was über Nacht, beim durchseihen, ab.

_________________
Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist Geheimnis,
aber jeder Augenblick ist ein Geschenk.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Sa 4. Aug 2018, 21:11 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Sa 4. Aug 2018, 22:30 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5983
Wohnort: NRW
wie hast es verarbeitet?

aronia hat sehr wenig saft und relativ viel eiweiss das macht den schaum

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 5. Aug 2018, 10:21 
Offline
Weltreisender
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Mär 2018, 18:42
Beiträge: 147
Wohnort: BaWü
Also ich habe jedes Jahr fast zu viel Aronia.
"Saft" mache ich jedes Jahr, aber nicht mit Heißentsaften wie bei Kirschen beispielsweise.
Ich koche die Beeren in so topfbodenbedeckt Apfelsaft. Dann zerkleinere ich die Beeren und lasse sie über Nacht in einem Toch austropfen.
Den Saft fülle ich heiß im Flaschen.

Was macht ihr noch mit Aronia?

_________________
Gruß, Streckenläuferin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 5. Aug 2018, 14:03 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Di 15. Mai 2012, 22:03
Beiträge: 2038
Also, letztes Jahr viel ja die Ernte aus, weil die Vögel ja komplett die ganzen Büsche geplündert hatten. Vor 2 Jahren hatte ich die "Starke Else" benutzt (Handkurbelmaschine). Dieses Jahr habe ich eine elektrische Saftpresse benutzt, den "Slow Juicer". Vom Prinzip her das Gleiche, wie die Else, aber elektrisch. Kochen will ich das eigentlich nicht, da ich gerne den Direktsaft haben möchte, ich möchte weitestgehend die Vitamine erhalten.
So habe ich es gemacht:
Die Beeren durch die Maschine gejagt, den Saft ca. 6-8 Std. stehen gelassen. Alles, was sich oben an Schaum und Kleinstteilchen abgesetzt hat, abgeschöpft. Das war eine dicke Masse - sehr viel. Dann nochmals über Nacht durch Gaze abtropfen lassen. Dann hat sich so ein Knetmasseartiges Zeugs in der Gaze abgesetzt (Schaum, Kleinstteilchen?). Zur Haltbarmachung kurz den Saft aufgekocht. Durch diese aufwändige Vorarbeit konnte ich nun die Schaumentwicklung beim Kochen minimieren. Das war sonst noch viel mehr. Mit der Siebkelle habe ich dann während des Aufkochens immer wieder den Schaum abgeschöpft. Bevor ich den Saft in die Flaschen gefüllt habe, habe ich ihn nochmals durch ein ganz feines Sieb laufen lassen. Beim Einfüllen war es nun ganz gut so, sehr wenig Schaum, im Gegensatz zu den früheren Experimenten.

Diese Jahr hatte ich das Gefühl, dass es noch wesentlich mehr schäumte, als zuvor. Das lag vielleicht daran, dass ich sehr viele Beeren hatte, die schon an den Büschen (wegen der langanhaltenen Trockenheit) teils vertrocknet, bzw. angetrocknet waren? Ich habe sie aber trotzdem benutzt, da ich ja den Trester auch haben wollte.

Ich wollte einfach mal gucken, ob jemand eine bessere, nicht so aufwändige Methode der Saftgewinnung kennt und ob es normal ist, was sich da an Schaum bildet. Ich finde Aronia da echt sehr extrem.

@ silvi: Das mit dem Eiweißgehalt wusste ich nicht, erklärt aber Einiges, auch, warum es bei den angetrockneten Beeren noch mehr schäumt.

@ Streckenläuferin: Deine Frage beantworte ich in dem passendem Thread (Rezepte), wenn das da nicht sogar schon steht. Ich würde hier gerne bei der Saftgewinnung bleiben. Ne, ich habe die Antwort hier mit reingepackt 79428100nx63163/kraeuterkunde--und-amp-medizin-f31/aronia-t3900.html#p49220 , passt besser da rein :wink:

_________________
Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist Geheimnis,
aber jeder Augenblick ist ein Geschenk.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 5. Aug 2018, 15:08 
Offline
Weltreisender
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Mär 2018, 18:42
Beiträge: 147
Wohnort: BaWü
Ja, danke.

_________________
Gruß, Streckenläuferin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 5. Aug 2018, 16:59 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5983
Wohnort: NRW
ich denke dieser high tech slowjuicer bringt ersten zu viel luft rein, dann bildet sich sehr viel schaum. und dass es so gelartig wird..ist mir ein rätsel....vielleicht irgendwelche pektine aus dem samen rausgequetscht...

ich habe mich mit dem teil hier abgemüht

http://www.clorofeeling.com/wp-content/ ... ickbox.jpg

auch ähnlich wie die starke else.
es ist zwar grenzwertig gewesen, was das händling angeht. (halt plastik an der grenze, weil der konus vorne viel zu flach ist, dann blockiert es, aber das auspressteil ist aus edelstahl vorne)
aber der saft was super klar, kein schaum und der trester knochentrocken.

da ich ja nur wenig aronia habe, gebe ich zu 90 ml saft, 10 ml weingeist 96% dazu.
ohne kochen ohne weitere behandlung


nächstes jahr werde ich es mit so ein teil machen (habe für 5 euro bekommen)

https://i.ytimg.com/vi/l5Jz8Il48Us/maxresdefault.jpg

weil der konus viel länger ist, sollte der widerstand vom tresterauswurf nicht so groß sein, wie beim model oben.

werde berichten, momentan sind die beeren alle

korneliuskirschen werde ich mal sammeln gehen, die schmecken ähnlich
und das fleisch ist superweich.
das werde ich wahrscheinlich von hand zermatschen und dann zentrifugieren
@pepperoni hat auch mal das teil beschrieben (ging um bienenwachs), finde nur den beitrag nicht.
die trommel kleide ich dannmit steifen aus kaffeefilterpapier aus
matsche rein
und dann mit sanftanlauf auf vollumdrehung bringen
das funzt prima

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 5. Aug 2018, 19:47 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Di 15. Mai 2012, 22:03
Beiträge: 2038
Hm, naja......
Bei dem slowjuicer ist extra so ein "Schaumabfanggerät" dabei, der hält zwar viel auf, aber nicht alles.
Diese starke Else, oder was du da hast, ist echt Abmühen. Es war auch immer eine wahnsinns Sauerrei, weil man es perfekt einstellen musste, ansonsten war der Trester entweder zu trocken, dass sich nichts mehr weiterbewegte, oder zu feucht, sodass es irgendwo an den Ritzen durchtropfte. Die Küche haben wir vorsorglich immer mit Zeitung ausgelegt. Deswegen dieses Jahr anders. Solange ich den Strom zahlen kann, leiste ich mir die Elektrik, habe ich so für mich entschieden.

Aber vielleicht taucht das Problem ja auch erst mit einer gewissen Menge auf, die man verarbeitet? Lässt du es nicht über Nacht abropfen? Gelartig ist es nicht, was da übrig bleibt, echt eher wie Knetmasse. Nächstes Jahr muss ich mal Fotos machen, wenn ich daran denke. Bevor ich jemanden den Saft einschenke, geht der immer nochmal durch´s Sieb.

_________________
Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist Geheimnis,
aber jeder Augenblick ist ein Geschenk.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 5. Aug 2018, 20:49 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5983
Wohnort: NRW
es geht ja nicht um die 2 cent strom. es geht um die luft die eingearbeitet wird.
ausserdem haben ich so einen "hurom" gar nicht.
übernacht abtropfen? was soll abtropfen? es gibt nichts zum abtropfen?

muss mal sehen ob es irgendwo frische beeren gibt.
dann mache ich 2 tests
einmal mit der lang-konus-presse
und einmal mit fein einmaschien und in der kloßteigzentrifuge mal trockenschleudern.

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 6. Aug 2018, 10:23 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Di 15. Mai 2012, 22:03
Beiträge: 2038
Wir reden etwas aneinander vorbei.
Die starke Else wollte ich damals haben, weil ich vom Strom unabhängig arbeiten wollte, nebenbei hat es den Spareffekt. Aber auch da habe ich den Saft über Nacht abtropfen lassen. Tue ich das nicht, habe ich spätestens beim Kochen eine enorme Schaumentwicklung. Es tut mir dann immer in der Seele weh, wenn ich den Saft in die Flaschen umschütte und wegen des Schaumes so viel verschwenden muss, weil der ja ablaufen sollte, wegen der besseren Haltbarkeit. Das finde ich so verschwenderisch.

Das mit der Luft habe ich schon so weit verstanden, mag auch sein, dass dadurch noch mehr Schaum entsteht, aber , wie gesagt, bei der starken Else hatte ich auch schon das Problem.

Zu schade, dass wir so weit entfernt wohnen, sonst hätte man sich mal zur Aroniaernte treffen und gemeinsam praktisch arbeiten können. Vielleicht ist es aber echt die Menge, die das Problem auslöst.

_________________
Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist Geheimnis,
aber jeder Augenblick ist ein Geschenk.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 6. Aug 2018, 12:11 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5983
Wohnort: NRW
Shiva hat geschrieben:
Wir reden etwas aneinander vorbei.
Die starke Else wollte ich damals haben, weil ich vom Strom unabhängig arbeiten wollte, nebenbei hat es den Spareffekt. Aber auch da habe ich den Saft über Nacht abtropfen lassen. Tue ich das nicht, habe ich spätestens beim Kochen eine enorme Schaumentwicklung. Es tut mir dann immer in der Seele weh, wenn ich den Saft in die Flaschen umschütte und wegen des Schaumes so viel verschwenden muss, weil der ja ablaufen sollte, wegen der besseren Haltbarkeit. Das finde ich so verschwenderisch.

Das mit der Luft habe ich schon so weit verstanden, mag auch sein, dass dadurch noch mehr Schaum entsteht, aber , wie gesagt, bei der starken Else hatte ich auch schon das Problem.


verstehe.
der saft war glasklar, musste nicht filtiert werden also auch kein abtropfen.
was man aber über (ein)kochen bei säfte noch sagen muss.
es ist nicht nötig sprudelnd aufzukochen (noch mehr schaumbildung)

maximal 90°C sind auch ausreichend

https://www.lebensmittelklarheit.de/for ... rte-saefte

dann lieber die flaschen/verschlüsse brutal desinfizieren

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 6. Aug 2018, 23:41 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7189
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Trinkt ihr den Saft eigentlich normal? Soll ja Magenschmerzen verursachen.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 7. Aug 2018, 07:55 
Offline
Weltreisender
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Mär 2018, 18:42
Beiträge: 147
Wohnort: BaWü
Ich mache das mit dem Saft ja nicht so kompliziert und brauche auch kein extra Gerät dafür.
Meinen Aroniasaft gebe ich zum Verdünnen in Wasser oder Sprudel. Ich mags so 1:10. Nur eben als Geschmacksgeber. Dadurch dass der von Natur aus recht herb ist und ich keinen Zucker dranmache, ist das eine erfrischende Sache.

_________________
Gruß, Streckenläuferin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 7. Aug 2018, 10:09 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Di 15. Mai 2012, 22:03
Beiträge: 2038
Auf nüchternen Magen kann ich den gar nicht trinken, dann wird mir schlecht.
Meine Tochter musste sich dabei sogar schon übergeben.
Ich mische den entweder mit Wasser oder anderen Saft.
Da muss jeder für sich gucken, wie konzentriert und in welcher Menge er es verträgt.

_________________
Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist Geheimnis,
aber jeder Augenblick ist ein Geschenk.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 7. Aug 2018, 14:35 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7189
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Empfohlen wird zwei mal taeglich 150 ml, 1:1 mit Wasser.
Frueher galten die Beeren sogar als giftig.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 7. Aug 2018, 16:13 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5983
Wohnort: NRW
um ehrlich zu sein ist aronia auch ein hype

den eine wirkung ist laut studien erst bei 100g beeren täglich

und das macht so gut wie niemand

100g traubenkernmehl entsprechen in etwa 1 liter aronia saft was den gehalt an wirkstoffe angeht.

läst man 100g traubenkernmehl am besten entöltes ( kostenpunkt ca 1-1,50 euro) in 600 ml wasser und 600 ml apfelsaft 48h ziehen...hat das genaus so viel wirkung wie 1 liter aroniasaft und schmeckt genau so

1 liter aroniasaft für 2 euro bekommt man nicht zu kaufen...und das mit dem selbermachen...ist eher mehr spass

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Arbeit... über alles???
Forum: Allgemeines
Autor: Hänfling
Antworten: 3
Über mich
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: sorbaronia
Antworten: 10
Bücher über Dschungelexpeditionen
Forum: Bücher, Filme und Medien
Autor: KenPark
Antworten: 0
Doku über einen Schweizer Aussteiger in Jamaika :)
Forum: Bücher, Filme und Medien
Autor: Matrox
Antworten: 1
Eurotopia - Buch über Gemeinschaften und Ökodörfer in Europa
Forum: Bücher, Filme und Medien
Autor: KenPark
Antworten: 1

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz