Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Sa 24. Jul 2021, 16:24

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Astrologie
BeitragVerfasst: Fr 23. Okt 2020, 17:50 
Offline
Weltreisender
Benutzeravatar

Registriert: So 20. Sep 2020, 20:07
Beiträge: 110
Wohnort: Adam
Seid Ewigkeiten forschen ja schon die Menschen an den Sternen bzw Planeten. Diese werden ja auch mit bestimmten Gottheiten assoziiert. Bzw auch mit Gerüchen, Metallen, Zahlen, Wochentagen usw. Ich selbst habe ja früher immer die Astronomie mit der Astrologie verwechselt. Man sagt ja, dass je nachdem wie die Sterne stehen.

Sie unmittelbar einen Einfluss auf unser Leben hier auf der Erde ausüben. Beim Mond und bei der Sonne ist das natürlich wissenschaftlich bewiesen. Man weiß ja der Mond ist für Ebbe und Flut verantwortlich und ohne die Sonne könnten die Pflanzen keine Photosynthese betrieben. Obwohl es ja auch Biolumineszenz gibt. Bei den anderen Planeten weiß man jetzt nicht so genau. Wie es umgekehrt aussieht, also ob bspw die Erde auch Einfluss auf den Mars oder die Venus ausübt. Wer weiß?

Manchmal kann man ja die Planeten auch schon mit bloßem Auge sehen. Wie bspw 2018 den Mars. Den Saturn kann man auch übrigens mit bloßem Auge sehen. Man muss nur ganz genau nach oben schauen. Er ist sozusagen direkt über einem. Weiß jetzt aber auch nicht so genau... welches dieser Leuchtelichter am Firmament der Planet Saturn ist. Die Menschen in der Antike haben darin wohl irgendwelche Götter gesehen. Laut Bernd das Brot sind Jupiter und Saturn aber nur irgendwelche unbewohnten Gasriesen. :roll:

Wer weiß? Hoffe doch sehr sie nehmen das einem nicht krumm wenn man abfällig über sie redet. In einem alten Zauberbuch habe ich mal gelesen. Es sollen auf diesen Planeten irgendwie irgendwelche Geister leben. Mit bestimmten Ritualen könne man diese anrufen bzw beschwören. Woraufhin sie einem irgendwie nützlich sein könnten... oder im Zweifelsfall vielleicht auch nicht. Die Menschen haben ja in unterschiedlichen Sprachen unterschiedlichen Namen für die Planeten und Sternzeichen.

Kennt man sich ein wenig mit den Sternbildern aus, kann man sich daran auch Nachts orientieren.


Glaubst ihr an sowas... also ich meine die Astrologie?


Hier ein paar Beispiele:

Sonne: Eigentlich kein Planet... sondern eben ein Stern. Eben das Zentrum unseres Sonnensystems. Besteht wohl hauptsächlich aus Helium.
Wird mit dem göttlichen Geschlecht assoziiert. Mit Macht und Struktur aber jeder weiß von zu viel Sonnenlicht kann man einen Schaden bekommen.

Merkur: Der der Sonne am nächsten liegende Planet und auch ziemlich klein.
Wird mit dem dritten Geschlecht assoziiert. Mit Kommunikation und Handel... gilt aber als sehr flüchtig. Also verschwindet genauso schnell wie er erscheint.

Venus: Weiter von der Erde entfernt als der Mars und für eine Besiedlung viel zu heiß, da auch nah an der Sonne. Wird auch je nachdem als Morgen- oder auch als Abendstern bezeichnet.
Wird mit Weiblichkeit, Sexualität, Lust, Schönheit aber auch mit Werbung in Verbindung gebracht. Sex sells... ist ja bekanntlich so. Aber natürlich liegt Schönheit auch wieder im Auge des Betrachters.

Mond: Wie die Sonne ebenfalls kein Planet, sondern eben ein Trabant. Die Erde hat ja nur ihn... andere Planeten haben mehrere. Jedenfalls ranken sich um ihn viele Mythen.
Wird mit Dingen wie Transformation aber auch mit Intuition verbunden.

Mars: Der von der Erde ausgesehen nächstliegende Planet. Eine Besiedlung in naher Zukunft ist wohlmöglich nicht auszuschließen.
Wird mit Männlichkeit, Energie, Körperkraft aber eben auch mit Gewalt und Krieg assoziiert. Galt im Mittelalter zusammen mit Saturn als Vorbote des Unheils.

Jupiter: Schon deutlich weiter weg von der Erde als der Mars. Der massereichste der Planeten in unserem Sonnensystem. Besteht wohl nur aus Gas.
Wird mit Reichtum und Fülle assoziiert. Die Geister des Jupiter sollen dem Würdigen viel geben... sehr viel sogar. Wohlmöglich mehr als gut für einen ist.

Saturn: Noch weiter weg von der Erde als Jupiter, aber etwas weniger massereich als dieser. Ebenfalls ein Gasriese. Ist bekannt als der mit den Ringen.
Wird mit Dingen wie Tod und Krankheit aber auch mit Zeit assoziiert. Man setzt sich vielleicht ungern mit ihm auseinander aber am Ende hat ja alles seine Zeit. Bzw man hält die Sonntagsmesse ja auch nicht am Montag ab.


Dann gibt es natürlich noch die Planeten Neptun, Pluto und Uranus. Aber davon habe ich keine Ahnung. Vielleicht mag wer anders ja was dazu schreiben.

_________________
EIAOU


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Fr 23. Okt 2020, 17:50 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Astrologie
BeitragVerfasst: So 25. Okt 2020, 09:35 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7224
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Nein, ich glaube nicht an Astrologie. Wie sollten Planeten und Konstellationen Einfluss auf unser persönliches Leben haben?

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Astrologie
BeitragVerfasst: So 25. Okt 2020, 11:15 
Offline
Weltreisender
Benutzeravatar

Registriert: So 20. Sep 2020, 20:07
Beiträge: 110
Wohnort: Adam
Megalitiker hat geschrieben:
Nein, ich glaube nicht an Astrologie. Wie sollten Planeten und Konstellationen Einfluss auf unser persönliches Leben haben?


Naja, die Sache ist ja wie geschrieben uralt. Gibt es ja glaube in so ziemlich jeder Kultur. Ich selbst weiß auch nicht so genau was ich davon halten soll. Möchte das aber auch nicht kategorisch ausschließen und/oder gar in das Lächerliche ziehen.

Wenn jemand was hat woran sie, er oder es glauben kann ist doch schön. Vielleicht gibt es ja doch Leben da draußen??? Soweit ich das verstanden habe symbolisieren die Planeten gewisse Urkräfte die schon seid Anbeginn der Zeit im Menschen wirken. Also Einfluss auf unser Schicksal üben. Aber je nachdem kommen diese Urkräfte in einer anderen Konstellation zusammen. Wodurch sich automatisch immer etwas neues ergibt.

Wie bereits von mir geschildert bei Sonne und Mond kann niemand den Einfluss leugnen. Klar, kann man sich der Sonne entziehen... indem man einfach nicht mehr aus dem Haus geht. Bei den anderen Planeten... wer weiß? Vielleicht wissen die Menschen der Zukunft da ja mehr.

Man kann sich ja auch bspw zum Astrologen ausbilden lassen. Wenngleich das glaube kein Beruf ist... der offiziell irgendwo so in der Form geführt wird. Der Saturn wird ja bspw mit dem sogenannten mythischen "GOLDENEN ZEITALTER" verbunden... also der Saturnia Regna. Die Saturnalien waren die wohl beliebtesten Feste im antiken Rom. Die Hierarchie wurde umgekehrt... Sklaven wurden von ihren Herren bewirtet. So eine Art Karneval eben.

wikipedia.org hat geschrieben:
Kult
Im Tempel des Saturn am Fuß des Kapitols wurde der römische Staatsschatz (aerarium Saturni) aufbewahrt. Sein Hauptfest, die Saturnalien, fand alljährlich vom 17. Dezember an über mehrere Tage hin statt. Es war die populärste und fröhlichste Feierlichkeit im antiken Rom (man beschenkte einander und bewirtete die Sklaven am eigenen Tisch).

Ihm ist Saturn, der sechste und im Altertum der äußerste (und somit der sich am langsamsten bewegende) der Planeten zugeordnet. Der englische Tagesname „Saturday“ bezieht sich auf diesen Planeten.

In der mittelalterlichen Astrologie stand Saturn – der traditionell mit einer Sichel oder Sense dargestellt wird – für Unglück: Sorgen, Melancholie, Krankheiten und harte Arbeit, jedoch auch für Ordnung und Maß.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Saturn_(Mythologie)

Gegenfrage: Wieso sollten sie das nicht tun?

_________________
EIAOU


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Astrologie
BeitragVerfasst: So 25. Okt 2020, 12:05 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7224
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Zitat:
. Naja, die Sache ist ja wie geschrieben uralt. Gibt es ja glaube in so ziemlich jeder Kultur. Ich selbst weiß auch nicht so genau was ich davon halten soll. Möchte das aber auch nicht kategorisch ausschließen und/oder gar in das Lächerliche ziehen.

Aber ich möchte das. Davon abgesehen dass einem schon die Logik sagt, dass es Humbug ist, gibt es auch keine wissenschaftlichen Beweise.
Zu deiner Gegenfrage kann ich nix sagen. Ebenso könntest du mich fragen, ob die Erde nicht auch flach sein könnte.
Ich kenne jemanden übers Netz, der das tatsächlich glaubt.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Astrologie
BeitragVerfasst: Sa 14. Nov 2020, 22:10 
Offline
Weltreisender
Benutzeravatar

Registriert: Di 10. Nov 2020, 11:45
Beiträge: 112
Wohnort: Mitteldeutschland
Hänfling hat geschrieben:

...

Hier ein paar Beispiele:

Sonne: Eigentlich kein Planet... sondern eben ein Stern. Eben das Zentrum unseres Sonnensystems. Besteht wohl hauptsächlich aus Helium.
Wird mit dem göttlichen Geschlecht assoziiert. Mit Macht und Struktur aber jeder weiß von zu viel Sonnenlicht kann man einen Schaden bekommen.

Merkur: Der der Sonne am nächsten liegende Planet und auch ziemlich klein.
Wird mit dem dritten Geschlecht assoziiert. Mit Kommunikation und Handel... gilt aber als sehr flüchtig. Also verschwindet genauso schnell wie er erscheint.

Venus: Weiter von der Erde entfernt als der Mars und für eine Besiedlung viel zu heiß, da auch nah an der Sonne. Wird auch je nachdem als Morgen- oder auch als Abendstern bezeichnet.
Wird mit Weiblichkeit, Sexualität, Lust, Schönheit aber auch mit Werbung in Verbindung gebracht. Sex sells... ist ja bekanntlich so. Aber natürlich liegt Schönheit auch wieder im Auge des Betrachters.

Mond: Wie die Sonne ebenfalls kein Planet, sondern eben ein Trabant. Die Erde hat ja nur ihn... andere Planeten haben mehrere. Jedenfalls ranken sich um ihn viele Mythen.
Wird mit Dingen wie Transformation aber auch mit Intuition verbunden.

Mars: Der von der Erde ausgesehen nächstliegende Planet. Eine Besiedlung in naher Zukunft ist wohlmöglich nicht auszuschließen.
Wird mit Männlichkeit, Energie, Körperkraft aber eben auch mit Gewalt und Krieg assoziiert. Galt im Mittelalter zusammen mit Saturn als Vorbote des Unheils.

Jupiter: Schon deutlich weiter weg von der Erde als der Mars. Der massereichste der Planeten in unserem Sonnensystem. Besteht wohl nur aus Gas.
Wird mit Reichtum und Fülle assoziiert. Die Geister des Jupiter sollen dem Würdigen viel geben... sehr viel sogar. Wohlmöglich mehr als gut für einen ist.

Saturn: Noch weiter weg von der Erde als Jupiter, aber etwas weniger massereich als dieser. Ebenfalls ein Gasriese. Ist bekannt als der mit den Ringen.
Wird mit Dingen wie Tod und Krankheit aber auch mit Zeit assoziiert. Man setzt sich vielleicht ungern mit ihm auseinander aber am Ende hat ja alles seine Zeit. Bzw man hält die Sonntagsmesse ja auch nicht am Montag ab.


Dann gibt es natürlich noch die Planeten Neptun, Pluto und Uranus. Aber davon habe ich keine Ahnung. Vielleicht mag wer anders ja was dazu schreiben.


Gut... gut. Zu Neptun, Pluto und Uranus. Fällt mir leider auch nichts ein. Aber zu den anderen von dir genannten "Planeten" kenne ich noch ein paar Korrespondenzen:

Sonne:

Zahl: 6, die Sechs
Wochentag: Sonntag
Metall: Gold
Farbe: Gelb, Golden
Duft: Olibanum, Zimt
Pflanze: Akazie, Lorbeer, Wein


Merkur:

Zahl: 8, die Acht
Wochentag: Mittwoch
Metall: Quecksilber, Messing
Farbe: Orange
Edelstein: (Feuer-)Opal, Achat
Duft: Styrax, Mastix
Pflanze: Moly, Salbei, Peyote


Venus:

Zahl: 7, die Sieben
Wochentag: Freitag
Metall: Kupfer
Farbe: Grün
Edelstein: Smaragd, Türkis
Duft: Rose, Myrte
Pflanze: Rose, Myrte, Klee


Mond:

Zahl: 9, die Neun
Wochentag: Montag
Metall: Silber
Farbe: Weiss, Silbern
Edelstein: Mondstein, Kristall, Perle
Duft: Jasmin, Ginseng
Pflanze: Damiana, Mandragora, Mandel


Mars:

Zahl: 5, die Fünf
Wochentag: Dienstag
Metall: Eisen
Farbe: Rot
Edelstein: Rubin
Duft: Pfeffer, Tabak, Drachenblut
Pflanze: Eiche, Nessel, Brechnuss


Jupiter:

Zahl: 4, die Vier
Wochentag: Donnerstag
Metall: Zinn
Farbe: Blau
Edelstein: Amethyst, Saphir
Duft: Zinnkraut, Safran
Pflanze: Olive, Kl. Goldklee (Shamrock)


Saturn:


Metall: Blei
Farbe: Schwarz, Braun
Edelstein: Onyx
Duft: Asant, Skammonia, Indigo
Pflanze: Eibe, Zypresse, Nachtschatten


Aufgrund der von dir genannten Eigenschaften und der von mir genannten Korrespondenzen ließen sich nun Rituale kreieren. Die verschiedenen Planeten werden ja auch mit verschiedenen Göttern assoziiert.

Der Mars bspw mit dem Kriegsgott Ares... die Venus mit Aphrodite, der Saturn mit Chronos. Der Jupiter mit dem Teutates bzw Odin.

Nun gibt es zwei verschiedene Ansichten bzw Herangehensweisen. Die erste sieht die Götter nicht als real existierende Wesen an, sondern als Spiegelbilder unserer Psyche. Die eben bestimmte Teilaspekte unseres Daseins verkörpern. Wie auch bereits von dir genannt. Was ja auch irgendwo Sinn macht... weil schließlich muss es ja irgendwo herkommen.

Der ein oder andere kennt vielleicht den ägyptischen Gott Seth. Dieser symbolisiert das Chaos und das Fremdland. Ursprünglich war er ein Teil des Kanons der neun Götter. Wurde dann aber in der Zeit der Fremdherrschaft der Hellenen aus dem Kanon verbannt. Allerdings war er der Einzige der beim Kampf auf der Sonnenbarke dem hypnotischen Blick der Schlange Apophis widerstehen konnte. Einer anderen Version zu Folge soll er allerdings die Schlange Apophis selbst gewesen sein.

In dem Computerspiel Pharao. Dieses ist schon älter. Sind die Kasernen sozusagen dem Seth geweiht. Baut man Seth nicht genug Tempel, also stellt ihn zufrieden. Kämpfen die Soldaten schlechter und Fremdvölker fallen ins Land ein.

Der Weg des Seth wird auch der Weg des Kampfes und der Magie genannt.

Naja, jedenfalls betrachtet man Seth nun als sozusagen psychisches Spiegelbild unseres Selbst. Könnte man zu der Feststellung gelangen das gerade bei einem so ordnungsliebenden Volk wie dem Deutschen. Der Aspekt des Seth zu gerne vernachlässigt wird. Das rächt sich natürlich... vielleicht ist das der Grund für die Flüchtlingskrise??? Ihr versteht???

Dann sollten wir wohl hier in der BRD dem Chaos wieder mehr Raum verleihen.

Die andere Betrachtungsweise sieht die Götter eben als real an. Was natürlich auch irgendwo zweckdienlich sein kann. Weil hat ja was für sich so zwischen Hingabe und Ehrfurcht mit einer Gottheit in Kontakt zu treten. Im Gegensatz zu so einem schnöden und nüchternen Psychomodell. Man kann natürlich auch von einem Modell ins andere hinüber wechseln.

Megalitiker hat geschrieben:
Zitat:
. Naja, die Sache ist ja wie geschrieben uralt. Gibt es ja glaube in so ziemlich jeder Kultur. Ich selbst weiß auch nicht so genau was ich davon halten soll. Möchte das aber auch nicht kategorisch ausschließen und/oder gar in das Lächerliche ziehen.

Aber ich möchte das. Davon abgesehen dass einem schon die Logik sagt, dass es Humbug ist, gibt es auch keine wissenschaftlichen Beweise.
Zu deiner Gegenfrage kann ich nix sagen. Ebenso könntest du mich fragen, ob die Erde nicht auch flach sein könnte.
Ich kenne jemanden übers Netz, der das tatsächlich glaubt.


Wieso fällst du so pauschal ein Urteil darüber? Dann wäre sämtliche Religion ja auch Humbug. Weil nicht logisch nachweisbar.

_________________
“We are Anonymous.
We are Legion.
We do not forgive.
We do not forget.
Expect us.”


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Astrologie
BeitragVerfasst: So 15. Nov 2020, 18:56 
Offline
Weltreisender
Benutzeravatar

Registriert: Di 10. Nov 2020, 11:45
Beiträge: 112
Wohnort: Mitteldeutschland
Sorry, für den Doppelpost.

Möchte noch ergänzend hinzufügen. Man kann sich natürlich über die von mir genannten Zuordnungen streiten. Das waren halt Beispiele.

Der Saturn bspw verkörpert somit die Zeit. Möchte man ein Sonnenritual abhalten. Sollte man natürlich auch die Zeit beachten. Also einen Sonntag wählen. Somit spielen immer alle Aspekte, also Planeten eine Rolle. Nur überwiegt halt bei einem Sonnenritual der Sonnenaspekt. Wie bei einem Marsritual der Marsaspekt.

Zu Seth: Er soll auch für das Auftauchen der sogenannten Asiatenkrankheit verantwortlich gewesen sein. Ironischerweise war es genau er... der diese Krankheit auch wieder heilen konnte.

Wegen der Sache mit den Psychomodell und dem Göttermodell: Naja, man sagt ja auch man betet zu einem Heiligen oder eben zu Gott und nicht komm wir füttern ein Psychogon. ;)

_________________
“We are Anonymous.
We are Legion.
We do not forgive.
We do not forget.
Expect us.”


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Astrologie
BeitragVerfasst: Di 17. Nov 2020, 22:15 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7224
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Zitat:
. Wieso fällst du so pauschal ein Urteil darüber? Dann wäre sämtliche Religion ja auch Humbug. Weil nicht logisch nachweisbar.

Ist das Sarkasmus? Religion IST Humbug!

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Tags

Bild, Erde, Mond, NES, Name, Pflanzen, RTL, Spiele

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz