Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Mi 8. Apr 2020, 06:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Wie auflockern statt umgraben?
BeitragVerfasst: Di 11. Feb 2020, 08:20 
Offline
Backpacker

Registriert: Fr 13. Dez 2019, 15:20
Beiträge: 45
Bei uns geht es bald los. Zunächst sind wir bald stolze Pächter eines Kleingartens mitten in Freiburg.und das bei einer Suchzeit von 3 Wochen, obwohl die Wartelisten voll sind und manche 20 Jahre warten.
Zudem wird es einen weiteren Garten am Kaiserstuhl geben.
Vorrangig geht es um den Schrebergarten, der große Fläche Rasen hat und das wahrscheinlich über viele Jahre. Was würdet ihr als Vorbereitung Für den Gemüseanbau empfehlen? Prinzipiell möchten wir Richtung Permakultur wirtschaften, also auch eher ohne Umgraben auskommen. Würden gerne dieses Jahr mit dem Anbau anfangen.

Vielen Dank schon mal für eure Tipps.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Di 11. Feb 2020, 08:20 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie auflockern statt umgraben?
BeitragVerfasst: Di 11. Feb 2020, 10:24 
Offline
Freak

Registriert: Sa 7. Apr 2007, 19:10
Beiträge: 1044
Wohnort: SW-Sachsen
Moin!

Wiese würde ich jetzt erstmal möglichst tief umgraben und dabei verrotteten Mist mit einarbeiten. Vor dem säen/pflanzen dann guten Kompost ausbringen und einarbeiten.
Auch während der Vegetatiionsperiode noch 2-3x etwas Kompost nachliefern und den Boden mulchen. Nach 2-3 Jahren kann man dann auf Umgraben verzichten, dann reicht es, wenn man mit der Grabegabel lockert. Zwischendurch nach jeder Ernte wenn möglich Gründüngung, die auch Biomasse in tiefere Schichten bringt, aussäen und übern Winter abfrieren lassen.

Fürs erste Jahr empfehle ich, Kartoffeln an zu bauen. Die kommen mit dem Wiesenboden und dem Mist gut zurecht, ohne gleich wieder den Boden auszulaugen. Danach hat man schon mal nen gut gelockerten und belüfteten Boden.

_________________
Der mächt´ge Herr mit Schrei´n und Droh´n bricht Reiche und Städte zu Grunde,
still heilet der Bauer und sein Sohn
des Landes blutende Wunde.

(Erik Gustav Geijer, 1783-1847, schwedischer Schriftsteller)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie auflockern statt umgraben?
BeitragVerfasst: Di 11. Feb 2020, 10:38 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5429
Wohnort: NRW
MitHerz hat geschrieben:
also auch eher ohne Umgraben auskommen.


kommt auf die pflanze an.

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg
https://i0.gmx.net/image/978/33756978,p ... ize-xl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie auflockern statt umgraben?
BeitragVerfasst: Di 11. Feb 2020, 18:21 
Offline
Backpacker

Registriert: Fr 13. Dez 2019, 15:20
Beiträge: 45
Ok. Vielen Dank für die Tipps!!!

Könnte man die Kartoffeln auch mit anderem Gemüse im ersten Jahr kombinieren?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie auflockern statt umgraben?
BeitragVerfasst: Di 11. Feb 2020, 19:22 
Offline
Freak

Registriert: Sa 7. Apr 2007, 19:10
Beiträge: 1044
Wohnort: SW-Sachsen
MitHerz hat geschrieben:
Ok. Vielen Dank für die Tipps!!!

Könnte man die Kartoffeln auch mit anderem Gemüse im ersten Jahr kombinieren?


Ja, ist klar, das man nicht nur Kartoffeln anbauen möchte...
Kartoffeln sind die ideale Erstfrucht. Aber Du kannst natürlich auch anderes anpflanzen.
Ich denke, Tomaten und Kohlrabis wären auch noch machbar. oder andere Starkzehrer, wie Zucchini, Kürbis ect., wenn genug Mist im Boden ist.

Achso: Ich würde nicht alles aufs gleiche Beet pflanzen. Also für jede Art ein eigenes Beet anlegen und lieber erstmal mulchen, um die Lücken zu bedecken und org. Material in den Boden zu bekommen. Wichtiger als Höchsterträge sollte erstmal die Verbesserung des Bodens sein.

_________________
Der mächt´ge Herr mit Schrei´n und Droh´n bricht Reiche und Städte zu Grunde,
still heilet der Bauer und sein Sohn
des Landes blutende Wunde.

(Erik Gustav Geijer, 1783-1847, schwedischer Schriftsteller)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie auflockern statt umgraben?
BeitragVerfasst: Di 11. Feb 2020, 20:32 
Offline
Backpacker

Registriert: Fr 13. Dez 2019, 15:20
Beiträge: 45
Ach so, ich hatte Permakultur bislang so verstanden, dass verschiedene Pflanzen, die sich vertragen und/oder ergänzen nebeneinander wachsen. Quasi ein Flickenteppich, in etwa wie gewachsene Vegetation.

Vielen Dank für den Tipp!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie auflockern statt umgraben?
BeitragVerfasst: Di 11. Feb 2020, 21:24 
Offline
Freak

Registriert: Sa 7. Apr 2007, 19:10
Beiträge: 1044
Wohnort: SW-Sachsen
MitHerz hat geschrieben:
Ach so, ich hatte Permakultur bislang so verstanden, dass verschiedene Pflanzen, die sich vertragen und/oder ergänzen nebeneinander wachsen. Quasi ein Flickenteppich, in etwa wie gewachsene Vegetation.


Prinzipiell ist das schon richtig (nennt man Mischkultur).
Aber im ersten Jahr kannst Du noch keine machen, wenn vorher Rasen war, weil die Bodenstruktur und das Bodenleben erstmal umgestellt werden müssen.
Es kann sonst passieren, das z.B. schwachzehrende Flachwurzler zu viel, starkzehrende Tiefwurzler gleichzeitig zu wenig Nährstoffe bekommen. Das bringt dann nix.
Am allersinnvollsten wäre es, erstmal nur Gründüngung zu säen nach dem Umgraben, um wirklich viel org. Material gleichmäßig von oben bis tiefer in den Boden zu bringen. Wenn man aber gern was ernten will, um es zu essen, dann muß man Kompromisse eingehen.
Nach 2-3 Jahren kann man dann Mischkulturen machen bzw. mit ihnen experimentieren.
So, wie es in der Theorie in Büchern steht, wird es erfahrungsgemäß nicht gleich funktionieren.

_________________
Der mächt´ge Herr mit Schrei´n und Droh´n bricht Reiche und Städte zu Grunde,
still heilet der Bauer und sein Sohn
des Landes blutende Wunde.

(Erik Gustav Geijer, 1783-1847, schwedischer Schriftsteller)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie auflockern statt umgraben?
BeitragVerfasst: Di 11. Feb 2020, 22:21 
Offline
Backpacker

Registriert: Fr 13. Dez 2019, 15:20
Beiträge: 45
Aha! Super! Vielen Dank @ zugucker :-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie auflockern statt umgraben?
BeitragVerfasst: Mi 12. Feb 2020, 13:12 
Offline
Weltreisender
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Mär 2018, 18:42
Beiträge: 126
Wohnort: BaWü
Die Ausgangsfrage kenn ich doch!? :happy:

_________________
Gruß, Streckenläuferin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

organisieren statt weglaufen
Forum: Aussteigen / Auswandern - Freie Diskussion
Autor: fujikato
Antworten: 7
Einfälle statt abfälle....
Forum: Technisches
Autor: SandroMB100
Antworten: 25
Plastik statt Jute?
Forum: Erfahrungsberichte / Ratschläge
Autor: Andreas
Antworten: 15
Mittendrin statt nur dabei
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: PeterPanfruit
Antworten: 2

Tags

Bau, Garten, NES, Wirtschaft

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz