Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Do 5. Aug 2021, 10:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa 14. Nov 2020, 10:31 
Offline
Weltreisender
Benutzeravatar

Registriert: Di 10. Nov 2020, 11:45
Beiträge: 112
Wohnort: Mitteldeutschland
Oft hört man ja am besten morgens oder aber abends sollte man gießen. Aber ich habe auch mal von jemanden gehört vormittags sei der beste Zeitpunkt.

Weil morgens ist es noch sehr kühl, die Sonneneinstrahlung noch nicht so intensiv und durch den Morgentau haben die Pflänzchen noch ausreichend Wasser bzw Feuchtigkeit. Außerdem versickert dann auch schon wieder ein gewisser Teil des Wassers im Boden.

Abends zu gießen macht wohl nur in sehr trockenen Gebieten wirklich Sinn.

Vormittags hingegen ist dann wohl eben genau der Zeitpunkt wo die Pflanzen das Wasser brauchen. Also wenn die Sonne scheint.

Mit richtigen Gießzeitpunkt ist es wohl so wie mit der Gangschaltung beim Auto. Den optimalen Zeitpunkt wählen für optimale Beschleunigung.

Was ist eure Erfahrung?

_________________
“We are Anonymous.
We are Legion.
We do not forgive.
We do not forget.
Expect us.”


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Sa 14. Nov 2020, 10:31 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Sa 14. Nov 2020, 11:50 
Offline
Weltreisender
Benutzeravatar

Registriert: Di 26. Feb 2019, 01:27
Beiträge: 120
Frag deine Pflanzen. Die kommunizieren ganz gut, was sie wann brauchen, wenn man ihnen zuhört und sie beobachtet. Wenn eine Pflanze nach einem heissen Tag am abend traurig dreinschaut, besteht ja kein Grund, die Bar erst am morgen zu öffnen, nur weil das besser sein soll.

Ich versuche, generell so wenig wie möglich zu giessen und gestalte entsprechend, also keine offenen Erdschollen, lieber mulchen und Bodendecker anpflanzen, das hält die Feuchtigkeit viel besser im Boden, als wenn die Sonne direkt auf die Scholle scheint.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 14. Nov 2020, 12:24 
Offline
Weltreisender
Benutzeravatar

Registriert: Di 10. Nov 2020, 11:45
Beiträge: 112
Wohnort: Mitteldeutschland
Kali hat geschrieben:
Frag deine Pflanzen. Die kommunizieren ganz gut, was sie wann brauchen, wenn man ihnen zuhört und sie beobachtet. Wenn eine Pflanze nach einem heissen Tag am abend traurig dreinschaut, besteht ja kein Grund, die Bar erst am morgen zu öffnen, nur weil das besser sein soll.

Ich versuche, generell so wenig wie möglich zu giessen und gestalte entsprechend, also keine offenen Erdschollen, lieber mulchen und Bodendecker anpflanzen, das hält die Feuchtigkeit viel besser im Boden, als wenn die Sonne direkt auf die Scholle scheint.


Das ist wohl wahr. Wobei die Erde auch ruhig mal trocken bleiben kann. Das fördert das Wurzelwachstum in die Tiefe und Breite. Zu häufiges gießen führt zu Spaghettiwurzeln.

_________________
“We are Anonymous.
We are Legion.
We do not forgive.
We do not forget.
Expect us.”


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 30. Nov 2020, 20:41 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7226
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Abends baut man angeblich ne Schneckenautobahn. Aber nicht jedes Jahr ist ein Schneckenjahr. Ich mach es nach Möglichkeit trotzdem Morgens und Abends. Der Boden ist einfach zu trocken.
Mit Rasenmulch experimentiere ich auch seit einiger Zeit. Bodendecker sind ja Unkraut. Brauchen selber Wasser und wie wieder wegkriegen?

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 1. Dez 2020, 14:28 
Offline
Weltreisender
Benutzeravatar

Registriert: Di 26. Feb 2019, 01:27
Beiträge: 120
Megalitiker hat geschrieben:
Bodendecker sind ja Unkraut. Brauchen selber Wasser und wie wieder wegkriegen?


Einige Erdbeersorten eigenen sich zB hervorragend als Bodendecker und sind ausserdem lecker.

Sogenannte "Unkräuter" wie Gundermann oder Vogelmiere kann man ja auch einfach ernten und zB für Wildkräutersalate mit verwenden.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 1. Dez 2020, 21:09 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7226
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Ich verstehe das mit den Bodendecker nicht. Gerade Erdbeeren sind schwer zu roden. Okay, ist dann so was wie ein Wildgarten. Würde ich dem Vertrauen, würde ich mir das jäten sparen. Aber die schlucken ja auch Wasser und immer wächst Unkraut schneller als die Kulturpflanzen.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 1. Dez 2020, 21:44 
Offline
Weltreisender
Benutzeravatar

Registriert: Di 26. Feb 2019, 01:27
Beiträge: 120
Megalitiker hat geschrieben:
Ich verstehe das mit den Bodendecker nicht. Gerade Erdbeeren sind schwer zu roden. Okay, ist dann so was wie ein Wildgarten. Würde ich dem Vertrauen, würde ich mir das jäten sparen. Aber die schlucken ja auch Wasser und immer wächst Unkraut schneller als die Kulturpflanzen.


Warum willst du denn Erdbeeren roden? Das versteh ich nun wieder nicht. Klar, zur Fruchtphase brauchen die schon etwas mehr Wasser wenn man schöne Beeren will, aber hast du zb Walderdbeeren, ist es unter denen eigentlich immer schön feucht meiner Erfahrung nach und sie bilden einen guten Teppich.

Warum isst du denn zB die Vogelmiere nicht regelmässig mit anstatt dich zu ärgern, dass sie deinem Salat Konkurrenz macht? Gut, dass du den Begriff Unkraut immer wiederholst beantwortet meine Frage eigentlich schon... :lach:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 2. Dez 2020, 01:43 
Offline
Aussteiger

Registriert: Mi 30. Okt 2013, 21:24
Beiträge: 262
Kali hat geschrieben:

Warum isst du denn zB die Vogelmiere nicht regelmässig mit


Weil sie sehr strapsig ist und extrem unangenehm zwischen den Zähnen hängen bleibt!!!

_________________
lieber es nötig haben und zu haben, als es nicht nötig haben und nicht zu haben


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 2. Dez 2020, 16:56 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7226
Wohnort: Sachsen-Anhalt
ani hat geschrieben:
Kali hat geschrieben:

Warum isst du denn zB die Vogelmiere nicht regelmässig mit


Weil sie sehr strapsig ist und extrem unangenehm zwischen den Zähnen hängen bleibt!!!

Und weil sie irgendeinen Wirkstoff hat, von dem man nicht zu viel essen sollte.

Interessant ist, früher hatten wir viel Miere. Jetzt nicht mehr, dafür Unmengen Franzosenkraut.

@Kali
Erdbeeren lässt man in der Regel 2 Jahre. Auch kommt es auf die Fruchtfolge an. Ich kann ja zwischen den Kartoffeln nicht Erdbeeren machen.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 2. Dez 2020, 17:36 
Offline
Guru

Registriert: Sa 11. Jun 2016, 21:31
Beiträge: 1556
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
Megalitiker hat geschrieben:
Interessant ist, früher hatten wir viel Miere. Jetzt nicht mehr, dafür Unmengen Franzosenkraut.


wir ham ein phantastisches Franzosenkraut-Pesto gemacht, ein Traum :daumen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 2. Dez 2020, 20:37 
Offline
Weltreisender
Benutzeravatar

Registriert: Di 26. Feb 2019, 01:27
Beiträge: 120
Megalitiker hat geschrieben:
Interessant ist, früher hatten wir viel Miere. Jetzt nicht mehr, dafür Unmengen Franzosenkraut.

Sehr hoher Fe-Gehalt, ausserdem Mg, Ca, Mn & Vitamin A und C. Komplett essbar, gut den Stiel empfehle ich nicht, sind meist holzig, aber Blätter, Blüten, Samen sind kein Problem. Also ab in die Salatschüssel, den Smoothie oder als Spinatersatz. Aus den Samen kann man wohl auch Öl pressen, das habe ich aber noch nicht ausprobiert. Würd auch eher dazu raten, es vor der Samenbildung kurz zu halten, es vermehrt sich sonst in der Tat wie blöd.

Zitat:
@Kali
Erdbeeren lässt man in der Regel 2 Jahre. Auch kommt es auf die Fruchtfolge an. Ich kann ja zwischen den Kartoffeln nicht Erdbeeren machen.

Was die Kartoffeln angeht geb ich dir recht, die sind schlechte Gesellschaft für Erdbeeren, aber Salate, Buschbohnen, Radieschen und noch so einges Anderes würden gehen. An den zwei Jahren würd ich mich aber ned unbedingt aufhängen, da geht 3 oder 4 Jahre sehr gut was. Und in der Natur kommen die Erdbeeren auch ganz gut ohne Intervention klar. Klar, wenn so ein Kulturerdbeerteppich komplett verwildert, werden die Ernten geringer. Da die aber ja nunmal von alleine Kindel bilden kann man auch gelegentlich mal die Alterdbeerpflanzen entfernen, die Lücken füllen sich eh von alleine wieder auf. Oder wenn dir die Kindel an einer Stelle zuviel sind, einfach ein Töpfchen Erde drunterstellen zum Anwachsen, sobald die Nabelschnurr durch ist kannste die Kindel im Topf einsammeln und umsetzen und musst sie dafür nichtmal ausgraben.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 2. Dez 2020, 20:38 
Offline
Weltreisender
Benutzeravatar

Registriert: Di 26. Feb 2019, 01:27
Beiträge: 120
strega hat geschrieben:
wir ham ein phantastisches Franzosenkraut-Pesto gemacht, ein Traum :daumen

danke, das hatte ich vergessen, geht auch super! :daumen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 2. Dez 2020, 22:16 
Offline
Guru

Registriert: Sa 11. Jun 2016, 21:31
Beiträge: 1556
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
Megalitiker hat geschrieben:
Ich kann ja zwischen den Kartoffeln nicht Erdbeeren machen.


ne prima Kombi für Erdbeeren ist Knoblauch. Klingt komisch, ist aber super, die beiden unterstützen sich gegenseitig sehr gut

wir planen hier aufm Hof so langsam fürs nächste Jahr,
es wird in den Beeten keinerlei nackte Erde geben, alles wird bepflanzt und bedeckt sein und mit hilfreichen Pflanzennachbarn wird gern gearbeitet
hatt ich in meinem Garten eh so, ist aber schön zu sehen dass es auch auf kommerzieller Ebene gut geht bei gutem Willen dies so zu machen

im Folientunnel für die Tomaten hatten sie dieses Jahr als Unterpflanzung Minze, Knoblauch, Fenchel, Broccoli, jetzt stehen da noch Kohlrabi
die Tomaten wurden an Schnüren hochgeleitet bis vier Meter

gedüngt wird mit Tierdung und Kompost übern Winter, das gibt schöne fette dunkle Erde

apropos Dung, deine Erdbeeren freuen sich sicher kolossal über etwas Futter, dann kommen die vielleicht prima auch über drei oder vier Jahre

freu mich schon auf den Frühling 8)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 2. Dez 2020, 22:26 
Offline
Guru

Registriert: Sa 11. Jun 2016, 21:31
Beiträge: 1556
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
@anonymous
nu ja, und noch was zum Fadenthema.....

wennde in heissem Klima wohnst giesst du abends, dann regenerieren die Pflanzen sich über die Nacht
wennde in nem Klima wohnst wo du Milliarden von Schnecken anziehst mit etwas Wasser, weil sie sich da wohl fühlen, also Mitteleuropa und so, dann giesst du besser morgens, die hauen dann ab wenns warm wird tagsüber, dieses Problem hast du im Süden nicht, da gibts wenige oder keine Schnecken
ja mei, es gibt Leut die sagen es würde heisser in Mitteleuropa, ich weiss es nicht........

und jaaa, wennde schon giessen willst unbedingt, dann lieber selten und reichlich statt oft und nur paar Schluck

kannst auch gucken ob du Pfahlwurzler anbaust, die brauchen wenig Wasser
oder Flachwurzler, die brauchen eher mehr,
oder Herzwurzler, die sind eher flexibel, aber net wirklich.............. :idea:

Is eh gut wennde mulchst wenns bei dir halbwegs warm ist
und halt wie in den Beiträgen oben angesprochen keine nackte Erde hast im Garten,
besser alles bedeckt halten, dann trocknets auch nicht aus

ja mei, und wie giesst du? Auf den Boden oder auch auf die Blätter?

hast du einen Garten??

Mitteldeutschland is wo? Frankfurt zwischen den Wolkenkratzern? :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

wenn nicht jetzt , wann dann?!
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: chrissy
Antworten: 4
Das richtige Werkzeug für die lange Backpacker-Tour.
Forum: Erfahrungsberichte / Ratschläge
Autor: Ellisdi
Antworten: 17
Wann ist der beste Zeitpunkt zum aussteigen?
Forum: Umfragen
Autor: m0rph3us
Antworten: 6
Der richtige Ton
Forum: OFF-TOPIC
Autor: Andreas
Antworten: 0
wann ist der richtige Zeitpunkt, um auszusteigen...
Forum: Umfragen
Autor: Manuelal
Antworten: 1

Tags

Auto, Erde, Pflanzen, Rock, Uni

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz