Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Do 9. Jul 2020, 08:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 74 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Pilzzucht Speisepilze
BeitragVerfasst: So 19. Jan 2020, 14:21 
Offline
Aussteiger
Benutzeravatar

Registriert: So 6. Okt 2019, 19:42
Beiträge: 274
Wohnort: Wiener Speckgürtel
Hallo Leute,
Wie bereits in einigen meiner Beiträge angedeutet, habe ich heuer die Gelegenheit ein ca 2000m2 großes Grundstück zu benützen. Da einiges an für mich unverwertbarer Biomasse anfallen wird, beabsichtige ich neuerlich den Versuch eine Pilzkultur anzulegen.
Beim räumen meines alten Gartenhüttchens habe ich leider einige misslungene Versuche gefunden und im Kompost entsorgt. Mit der leisen Hoffnung dass im mitübersiedelten Kompost vielleicht noch das eine oder andere Schwammerl zum Vorschein kommt.

Zugegeben ich habe bis jetzt alle Regeln der erfolgreichen Pilzzucht, wie zumindest die halbsterile Vorgehensweise missachtet und nur gesammelten Kafeesatz oder Heißkompost mit Sporenträger oder Myzelreste aus der Champignongpackung, ich habe immer die schmutzigsten Gebinde gekauft und Kompost zu beimpften versucht.
Ganz knapp davor mit sterilisierten Substraten (Energieaufwand!) streng nach Rezept und Körner oder Dübelbrut klein bei zu geben, hoffe ich immer noch ganz egal welche Sorte oder Konzept auf hilfreiche Hinweise, es sollte möglichst einfach und ohne aufwändige Verfahren funktionieren.

LG
SG


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: So 19. Jan 2020, 14:21 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pilzzucht Speisepilze
BeitragVerfasst: So 19. Jan 2020, 15:35 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5515
Wohnort: NRW
speckgürtler hat geschrieben:
es sollte möglichst einfach und ohne aufwändige Verfahren funktionieren.



wenn du dich daran hälst

https://www.plantopedia.de/champignons-zuechten/

könnte es klappen

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg
https://i0.gmx.net/image/978/33756978,p ... ize-xl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Pilzzucht Speisepilze
BeitragVerfasst: So 19. Jan 2020, 15:49 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 6498
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Auch meine Versuche schlugen immer fehl. Wie soll man auch ne grosse Menge Heu abkochen?
Komisch, dass das in der DDR so einfach war.
Aber Lust haett ich schon, das noch mal nach silvis Link zu probieren.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Pilzzucht Speisepilze
BeitragVerfasst: So 19. Jan 2020, 16:23 
Offline
Schamane
Benutzeravatar

Registriert: Sa 27. Okt 2012, 14:39
Beiträge: 585
@Mega,
man muss kein Heu abkochen.
Hier mal ein Textauszug:
Zitat:
Zerteilen Sie die Strohballen bis auf eine minimale Höhe von etwa 15 bis 20 Zentimetern und durchfeuchten Sie sie mit Wasser, bevor Sie diese auf Regale oder Stellagen im geplanten Anbauraum legen. Impfen Sie die Ballen dann mit den Champignon-Sporen, um das Wachstum des Mycels einzuleiten. Dieses durchwächst einen Strohballen bei Champignons innerhalb von etwa zwei bis drei Wochen.

Quelle:
https://www.gartenjournal.net/champignons-zuechten
------------------------------------------------------------------------
Die größte Herausforderung dürfte sein,in der langen kalten Jahreszeit die Temperaturen im Keller (o.a.)
kontinuierlich auf ca. 20 Grad zu halten.
Ich kenne Leute,die züchten Pilze und haben einen nicht unerheblichen Energieaufwand,den sie da reinstecken müssen :lupe:

_________________
Dein Glück
Ist nicht mein Glück (Rammstein)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Pilzzucht Speisepilze
BeitragVerfasst: So 19. Jan 2020, 17:10 
Offline
Aussteiger
Benutzeravatar

Registriert: So 6. Okt 2019, 19:42
Beiträge: 274
Wohnort: Wiener Speckgürtel
danke Euch, das hilft schon einmal weiter. Dann auf in die nächste Runde, die 20° Maximaltemperatur war mir bis jetzt auch noch nicht geläufig.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Pilzzucht Speisepilze
BeitragVerfasst: So 19. Jan 2020, 18:30 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5515
Wohnort: NRW
Moon hat geschrieben:
Die größte Herausforderung dürfte sein,in der langen kalten Jahreszeit die Temperaturen im Keller (o.a.)
kontinuierlich auf ca. 20 Grad zu halten.
Ich kenne Leute,die züchten Pilze und haben einen nicht unerheblichen Energieaufwand,den sie da reinstecken müssen :lupe:


das ist eigentlich das größeres problem

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg
https://i0.gmx.net/image/978/33756978,p ... ize-xl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Pilzzucht Speisepilze
BeitragVerfasst: So 19. Jan 2020, 18:56 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 6498
Wohnort: Sachsen-Anhalt
@Moon
Ich hab bei Pilzmaennchen gekauft. Da war alles mit abkochen.

Warum muss man eigentlich Stroh, Kaffeesatz, Saegespaene und so als Substrat nehmen? Warum nicht einfach guten Humus? In der Natur geht es doch auch.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Pilzzucht Speisepilze
BeitragVerfasst: So 19. Jan 2020, 21:13 
Offline
Schamane
Benutzeravatar

Registriert: Sa 27. Okt 2012, 14:39
Beiträge: 585
@Mega,
Zitat:
Ich hab bei Pilzmaennchen gekauft. Da war alles mit abkochen.


..na,ob das wohl das Substrat für Champignons oder ähnliche Speise-Pilze war? :lupe: :gruebel:
>das mit dem noch zu sterilisierendem Fertigsubstrat kenn ich eher von Züchtern
edler Flug-und GoaParty-tauglicher Pilze :mrgreen:

Mega fragt:
Zitat:
Warum muss man eigentlich Stroh, Kaffeesatz, Saegespaene und so als Substrat nehmen? Warum nicht einfach guten Humus? In der Natur geht es doch auch.

Naja,Champignon wächst auch auf Pferdemist.
Die anderen Pilzarten:
das ist kompliziert :schreiben:

_________________
Dein Glück
Ist nicht mein Glück (Rammstein)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Pilzzucht Speisepilze
BeitragVerfasst: So 19. Jan 2020, 23:43 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 6498
Wohnort: Sachsen-Anhalt
@Moon
Also Pilze wachsen normalerweise aus der Erde wenn sie nicht auf Holz wachsen.

Ich Weiss nicht mehr welche Pilzsorte ich mir damals ausgesucht hatte. Aber ich Weiss, dass ich wirklich nach was einfachem wie in der DDR gesucht hab und nicht gefunden.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Pilzzucht Speisepilze
BeitragVerfasst: Mo 20. Jan 2020, 01:04 
Offline
Aussteiger
Benutzeravatar

Registriert: So 6. Okt 2019, 19:42
Beiträge: 274
Wohnort: Wiener Speckgürtel
schau an . . . .
https://www.pilzzucht.de/pilzarten-pilz ... hling.html

das ist eindeutig mein Kandidat:
Zitat:
Die Braunkappe auch als Kulturträuschling bekannt wächst auf Stroh, Substratmischungen und sogar auf Grünabfällen und Kompost


Zuletzt geändert von speckgürtler am Mo 20. Jan 2020, 01:22, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Pilzzucht Speisepilze
BeitragVerfasst: Mo 20. Jan 2020, 01:14 
Offline
Aussteiger

Registriert: Mi 30. Okt 2013, 21:24
Beiträge: 211
Dateianhang:
pilzeklklkl.jpg
pilzeklklkl.jpg [ 492.42 KiB | 235-mal betrachtet ]

_________________
lieber es nötig haben und zu haben, als es nicht nötig haben und nicht zu haben


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Pilzzucht Speisepilze
BeitragVerfasst: Mo 20. Jan 2020, 01:24 
Offline
Aussteiger
Benutzeravatar

Registriert: So 6. Okt 2019, 19:42
Beiträge: 274
Wohnort: Wiener Speckgürtel
ani hat geschrieben:
. . . . .

:respekt: was zeigst du uns da schönes???


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Pilzzucht Speisepilze
BeitragVerfasst: Mo 20. Jan 2020, 10:14 
Offline
Aussteiger

Registriert: Mi 30. Okt 2013, 21:24
Beiträge: 211
Danke der Anfrage!
Eigenanbau.
Austerseitlingkultur auf Erle im 2ten Lebensjahr.
Die Textil/Schaumstoffabdeckung (Eigenentwicklung) verhindert die extreme Vedunstung des Giesswassers wähernd der Hitzewelle. Nicht zu lange dadrauf lassen, kann Fremdpilzbefall begünstigen.

_________________
lieber es nötig haben und zu haben, als es nicht nötig haben und nicht zu haben


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Pilzzucht Speisepilze
BeitragVerfasst: Mi 22. Jan 2020, 11:19 
Offline
Aussteiger
Benutzeravatar

Registriert: So 6. Okt 2019, 19:42
Beiträge: 274
Wohnort: Wiener Speckgürtel
ani hat geschrieben:
Austerseitlingkultur auf Erle im 2ten Lebensjahr.
Die Textil/Schaumstoffabdeckung (Eigenentwicklung)

danke dir für deine Auskunft, ich dachte immer die Ränder bei Austernseitling sind mehr nach oben gerichtet.
Nach den Sägeschnitten an den Erlen impfst du wohl mit Körnerbrut?
Kann man die Körnerbrut selber vermehren, oder ist bei jeder Neubeimpfung eine neue Bestellung im Pilzshop nötig?

LG
SG


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Pilzzucht Speisepilze
BeitragVerfasst: Mi 22. Jan 2020, 22:03 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 6498
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Ich sammle schon mal fleißig den Satz von meiner einen Tasse Kaffee täglich.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 74 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Tags

Garten, NES, Rezept

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz