Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Do 9. Jul 2020, 08:04

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 146 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 10  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Gartenjahr 2020
BeitragVerfasst: So 5. Jan 2020, 15:18 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 6498
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Ich will mich ja dies Jahr zurück halten. Aber es juckt schon wieder.

In meinem Topfexperiment ist nicht mehr viel gekommen. Das heisst, die Kompost Erde war keimfrei. Nun wollte ich Koriander säen und finde keinen Samen. So leicht wie der zu ernten ist, kann ich mir nicht vorstellen dass ich keinen gewonnen habe.
Derzeit kann man gut im Garten arbeiten. Nur eben nicht graben. Ich verschneide Bäume und Büsche. Hab mich endlich mal an die Stachelbeeren getraut.
Mein IBC-Container hat jetzt ein ca. 1 Meter hohes Podest. Wenn er voll ist, hoffe ich damit etwas spritzen zu koennen.
Bin auch gespannt wie dick die Kartoffeln heuer werden, da ich von Anfang an waessere.
Ansonsten hab ich ca. 800 Liter Regenwasser im Garten stehen, die ich hoffe ueber den Winter zu bringen. Musste paar mal Eis pickern.

Tja, langweilig ist es nicht. Wenn ich nicht im Garten schaffe, dann mache ich Poenarbeiten oder bereite das Feuerholz fuer nächstes Jahr vor.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: So 5. Jan 2020, 15:18 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gartenjahr 2020
BeitragVerfasst: So 5. Jan 2020, 15:55 
Offline
Freak

Registriert: Sa 7. Apr 2007, 19:10
Beiträge: 1066
Wohnort: SW-Sachsen
Mich juckts gar nicht, hab einfach keine Lust mehr auf Garten.
Draußen machen kann ich gar nix, alles hart gefroren und gestern gabs sogar 3cm Schnee.
Dieses ewige Grauwetter geht mir dermaßen auf den Sack...Vielleicht mach ich Tomatenzelt mit paar Gurken, und Kartoffeln und paar Bohnen. Der Rest wird Gründüngung, um die Beete nicht völlig verwildern zu lassen. Man weiß ja nie, ob man sie nochmal braucht...
Koriandersamen kannst von mir kriegen, hab viel gesammelt und hat sich sicher auch noch selber ausgesät.

_________________
Der mächt´ge Herr mit Schrei´n und Droh´n bricht Reiche und Städte zu Grunde,
still heilet der Bauer und sein Sohn
des Landes blutende Wunde.

(Erik Gustav Geijer, 1783-1847, schwedischer Schriftsteller)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gartenjahr 2020
BeitragVerfasst: So 5. Jan 2020, 18:14 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 6498
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Guess dich! Momentan hab ich Samen gefunden. Aber gekauft. Das wundert mich.

Ich werde von allem weniger machen. Aber Tomi, Capsi und Gurki muss sein.
Da die Kartoffeln letzt Jahr eine Katastrophe waren, bin ich recht gespannt, da ich den Acker diesmal flute.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gartenjahr 2020
BeitragVerfasst: So 5. Jan 2020, 22:22 
Offline
Freak

Registriert: Sa 11. Jun 2016, 21:31
Beiträge: 1398
Wohnort: Sardiniens wilder Westen
nachdem ich die letzten Sommer schon mit Schilfgestellen experimentiert habe zur teilweisen Beschattung der Gemüsebereiche werde ich das dieses Jahr wohl ausbauen:

alles Gemüse unter pergola-ähnlichen Gestängen anbauen, diese sollen aber nun langlebig und stabil sein, auch für die daran rankenden Pflanzen, die das Ganze dauerhaft beschatten

zur Beschattung, da denk ich an Wein, der wurzelt schön tief und stört die anderen Pflanzen daher nicht, dauert nur ein paar Jährchen bis der gross genug ist
bis dahin können schnellwüchsige Ranker einspringen
welche Pflanzen könnten dazu noch gut geeignet sein? Sollen keine Ausläufer bilden und gut formbar sein und Dornen brauchts auch keine haben

diese Art des Anbaus ist extrem wassersparend und für die Gemüse ist Halbschatten viel stressfreier als glühende Sonne
Schattengare ist dazu noch gut fürs Bodenleben

Tomaten werd ich einen Platz an der Sonne gönnen, klaro

übern Winter hab ich alles vollgepflanzt mit dicken Bohnen, Erbsen, Phazelia, Buchweizen und Lupinen, die düngen und im Winter giesst sich alles von allein


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gartenjahr 2020
BeitragVerfasst: So 5. Jan 2020, 22:41 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5515
Wohnort: NRW
strega hat geschrieben:
bis dahin können schnellwüchsige Ranker einspringen
welche Pflanzen könnten dazu noch gut geeignet sein? Sollen keine Ausläufer bilden und gut formbar sein und Dornen brauchts auch keine haben


hast doch bereits im garten...deine feuerbohne
ansonsten hopfen
schneller wächst nichts.

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg
https://i0.gmx.net/image/978/33756978,p ... ize-xl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gartenjahr 2020
BeitragVerfasst: So 5. Jan 2020, 22:47 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 6498
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Interessante Idee mit dem Halbschatten. Was anderes als Wein fällt mir da im Moment auch nicht ein. Eventuell Hopfen wenn du Interesse hast Bier zu brauen.
Gurken, denen muss man aber beim klettern helfen.
Dann diese eine Gruene Kuerbissorte ist sehr Kletterfreudig.
Ist Kiwi nicht auch ne Kletterpflanzen?
Tomis sind auch Kletterer.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gartenjahr 2020
BeitragVerfasst: So 5. Jan 2020, 23:45 
Offline
Freak

Registriert: Sa 11. Jun 2016, 21:31
Beiträge: 1398
Wohnort: Sardiniens wilder Westen
huihui, danke für eure flotten Anregungen :D

Hopfen... hab ich noch nie gesehen hier im Süden, gibts aber wild in grasartiger Form :arrow:

Kiwi.... schaun mer mal, soll viel Wasser brauchen, aber wenn die mal schön etabliert sind machen sie phantastische Spaliere und Bedachungen, ich mag die weniger haarigen, die mensch mit Schale essen kann

meine Feuerbohne.... schwächelte im Sommer, aber vielleicht isse ja jetzt irgendwann mal ans Klima angepasst und wuchert heftig
:P
ja, da hatt ich vorletztes Jahr ne geniale Kletterzucchina, Trombetta d' Albenga, die geht hoch bis vier Meter oder so, rankt toll und schmeckt auch toll 8)

Tomaten: hab diese gelbe open-source Tomate, die angeblich nicht patentiert werden darf von niemand wo abgestaubt, die geht wohl auch schön in die Höhe, die darf dann fröhlich Richtung Süden wachsen

jaaaa, ich glaub das wird prima :idea:

und drumherum ums Gemüse wirds mehr und mehr Waldgarten mit mehrjährigen Gehölzen, die wenig Arbeit machen und sich gegenseitig unterstützen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gartenjahr 2020
BeitragVerfasst: Mo 6. Jan 2020, 15:03 
Offline
Weltreisender
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Mär 2018, 18:42
Beiträge: 145
Wohnort: BaWü
Hallo!

Das mit dem Halbschatten habe ich im Sommer 2018 ausprobiert und 2019 erweitert.
Dabei habe ich es hautsächlich so organisiert, dass sich die Pflanzen gegenseitig beschatten, bzw. Pflanzen den Boden so beschatten, dass der Boden nicht so schnell austrocknet.
Das sieht teilweise chaotisch aus, aber wenn das Chaos System hat, funktioniert es ganz gut.

_________________
Gruß, Streckenläuferin
---------------------------
https://miteigenenhaenden.wordpress.com/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gartenjahr 2020
BeitragVerfasst: Mo 6. Jan 2020, 19:09 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 6498
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Ein winziges Prozentchen Permakultur hab ich ja nun doch. Hab fuer meinen Borschtsch zwei Möhrchen und eine Meerrettichwurzel geerntet, die Momentan einfach so wachsen.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gartenjahr 2020
BeitragVerfasst: Di 7. Jan 2020, 12:37 
Offline
Schamane
Benutzeravatar

Registriert: Mi 3. Apr 2019, 19:15
Beiträge: 641
Wohnort: Puebla
Hallo Mega,

ich habe mir auch mal vorgenommen eine Borschtsch zuzubereiten. Dein Rezept, mit der Zugabe von Meerrettich würde mich mal interessieren :wink:


Beste Grüße


Sebastian :bandit:

_________________
hier geht es zu meinem Projekt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gartenjahr 2020
BeitragVerfasst: Mi 8. Jan 2020, 00:06 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 6498
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Moin!
Ich hab bei CK geschaut und als Hobbykoch schnell gesehen, dass da Raum zum improvisieren ist. Hab es absichtlich vegetarisch gehalten.
Das wichtigste natürlich, Rote Rueben. Achtung, lange Kochzeit. Nach 90 Minuten nur al Dente.
MEINE Zutaten:
Eine Kartoffel.
Eine Zwiebel.
Champignons (hatte ich noch im Kühlschrank).
Möhrchen.
Meerrettich habe ich rein gerieben. Zahle ich zum Gewürz.
Knobi.
Gruene Koreander.
Basilikum.
Majoran.
Lorbeer.
Thymian.
Petersilie.
Sauerampfer.
Löwenzahn, eigentlich alles was grünen und genießbar ist.
Piment.
Brühpulver.
Mit etwas Essig und Zucker abschmecken.
Erst Schmand oder Säure Sahne gibt den typischen Borschtsch Geschmack.
Man kann auch etwas flüssige Schlagsahne dazu nehmen.
Pfeffer, Chili oder Habaneros wenn gewünscht.
Normalerweise ist Borschtsch nicht scharf.
Etwas Olivenöl.
Ausser beim Backen, koche ich mengenmaessig immer intuitiv.
Suppen oder Saucen schmecken am nächsten Tag immer besser.
Meine Erkenntnise:
Rote Rueben machen nicht satt. Wird dort wo es Tradition ist, auch als Vor- oder Nachsuppe oder Zwischenmahlzeit genommen.
Die Rueben waren nicht salzig genug. Meine Idee, die geschnittenen Rueben einsalzen und eine Nacht stehen lassen.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gartenjahr 2020
BeitragVerfasst: Mi 8. Jan 2020, 00:34 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5515
Wohnort: NRW
um so mehr zutaten um so schlimmer schmeckt es :wink:

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg
https://i0.gmx.net/image/978/33756978,p ... ize-xl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gartenjahr 2020
BeitragVerfasst: Mi 8. Jan 2020, 07:27 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 6498
Wohnort: Sachsen-Anhalt
silvi73 hat geschrieben:
um so mehr zutaten um so schlimmer schmeckt es :wink:

Find ich nicht. Aber ich krieg die Rueben in groesserer Menge nicht hinter. Als Borschtsch als Vorsuppe oder Rote Beete Suess sauer zum Nachtisch aber okay.
Gewürze sind wichtig und da gern viel. Aber das kann jeder nach Geschmack machen.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gartenjahr 2020
BeitragVerfasst: Mi 8. Jan 2020, 09:36 
Offline
Freak

Registriert: Sa 7. Apr 2007, 19:10
Beiträge: 1066
Wohnort: SW-Sachsen
Zitat:
Aber ich krieg die Rueben in groesserer Menge nicht hinter.


Mach mal ne pürierte Rote Beete-Suppe. Sehr lecker.
Oder nen Salat, gegart, in Scheiben inÖl mit Knoblauch und Essig eingelegt und mariniert, dazu Feldsalat, alles mit Parmesan beraspelt.

Ich mach Borschtsch nach dem einfachen Rezept aus DDR-Kochbuch. Weißkraut, Möhren und RB (in Würfeln) und als Gewürz Dill und Essig und Saure Sahne. Gute Fleischbrühe ist wichtiger als nen Haufen Zutaten, da hat Silvi Recht.

_________________
Der mächt´ge Herr mit Schrei´n und Droh´n bricht Reiche und Städte zu Grunde,
still heilet der Bauer und sein Sohn
des Landes blutende Wunde.

(Erik Gustav Geijer, 1783-1847, schwedischer Schriftsteller)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gartenjahr 2020
BeitragVerfasst: Mi 8. Jan 2020, 11:49 
Offline
Aussteiger
Benutzeravatar

Registriert: So 6. Okt 2019, 19:42
Beiträge: 274
Wohnort: Wiener Speckgürtel
zugucker hat geschrieben:
Ich mach Borschtsch nach dem einfachen Rezept aus DDR-Kochbuch.

An DDR-Kochbüchern herrschte im Westen bittrer Mangel . . . . also bitte das Rezept, ich liebe Rote Rüben.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 146 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 10  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Countdown in das Gartenjahr 2018
Forum: Gärtnerei & Permakultur
Autor: Megalitiker
Antworten: 171
2020 Mit dem Wohnmobil durch Portugal/Spanien
Forum: Planungen/Vorbereitungen für Projekte
Autor: BS24
Antworten: 0
Covid 19 - Wende 2020
Forum: OFF-TOPIC
Autor: Jana
Antworten: 40
Projekt 2020 - Vanlife
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: Desmo
Antworten: 14
Aussteigen 2020
Forum: Aussteigen / Auswandern - Freie Diskussion
Autor: Aussteiger 2020
Antworten: 19

Tags

Erde, Garten

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz