Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Di 25. Sep 2018, 23:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 140 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 10  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Countdown in das Gartenjahr 2018
BeitragVerfasst: Mo 5. Feb 2018, 04:51 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 4139
Wohnort: Sachsen-Anhalt
So schnell vergeht die Zeit. Leider! Zwar freut man sich, aber man ist wieder ein Jahr älter.
Ich fange heuer etwas früher an. Einige sind ja jetzt schon dabei. Obwohl ich nicht weiss wie die das hinkriegen. Am erstem März mit Capsicum zu beginnen hat sich als optimal erwiesen.
Ich hab ein Anzuchtset gelbe Zucchini und einmal Aubergine. Hatte meine Lesebrille nicht mit und so hab ich zu Hause erst gesehen das es F1er sind. Na ja, vielleicht klappt es ja endlich mal mit Zucchinis.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Mo 5. Feb 2018, 04:51 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Countdown in das Gartenjahr 2018
BeitragVerfasst: Mo 5. Feb 2018, 09:56 
Offline
Schamane

Registriert: Sa 7. Apr 2007, 19:10
Beiträge: 698
Für Zucchini ist es vieeeeel zu früh.
Die wachsen doch viel schneller als Tomaten oder gar Auberginen.
Die Pflanzen werden doch im Mai schon riesig groß sein, und raus pflanzen kannste die erst nach den Eisheiligen. Es sei denn, du hast ein geheiztes Gewächshaus. Dann würde es sinn machen, die im März aus zu säen, und im April ins GH zu setzen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Countdown in das Gartenjahr 2018
BeitragVerfasst: Mo 5. Feb 2018, 11:29 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 2355
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Hi,
Ich hab nur etwas Salat im Gewächshaus und ein paar Tomaten auf der Fensterbank ausgesät.
Alles weitere kommt auch erst noch, bin aber auch schon ungeduldig.

Was die Zeit etwas überbrückt bis zum Sähen und Pflanzen:
Ich repariere gerade meine Gartenwerkzeuge:
-mal ein neuer Stiel oder einfach mal neue Farbe für Holz und Metall.
-die "Koloschna" (Kippvorrichtung am Spaten oder Gabel zum Umgraben) die Silvi mal vorgeschlagen hat, bau ich gerade um mal zu schauen wie gut die so geht.
-wenn das klappt bau ich noch eine große Version davon für das Kartoffelbeet.

Und man kann sich ja schon mal die nötige Ausrüstung oder Material besorgen für die Projekte.
-bei mit ist das große Pappen sammeln (um ein Stück Wiese in ein Beet umzuwandeln)
-Saatgut kaufen (werde mal eine Milpa dieses Jahr probieren)

Mfg M0rph3us

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Countdown in das Gartenjahr 2018
BeitragVerfasst: Mo 5. Feb 2018, 11:59 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 3890
Wohnort: NRW
m0rph3us hat geschrieben:
-die "Koloschna" (Kippvorrichtung am Spaten oder Gabel zum Umgraben) die Silvi mal vorgeschlagen hat, bau ich gerade um mal zu schauen wie gut die so geht.
-wenn das klappt bau ich noch eine große Version davon für das Kartoffelbeet.


mit bild :mrgreen:

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
https://i0.gmx.net/image/272/31983272,p ... ze-xxl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Countdown in das Gartenjahr 2018
BeitragVerfasst: Di 6. Feb 2018, 13:26 
Offline
Weltreisender
Benutzeravatar

Registriert: Fr 1. Jul 2016, 08:13
Beiträge: 89
Ich sitz auch schon auf heißen Kohlen, dies wird mein erstes Gartenjahr als kommender Selbstversorger, hab hier schon über 100 Sorten Saatgut (von Dreschpflegel hauptsächlich) liegen für den Permakultur Garten den ich erschaffen möchte. Die Tage werde ich beginnen die Paprika und Chilis vorzuziehen :-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Countdown in das Gartenjahr 2018
BeitragVerfasst: Di 6. Feb 2018, 21:06 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 4139
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Also begeistert war ich nicht von meiner Milpa, genau wie vom Huegelbeet das mir jetzt Platz weg nimmt. Wenigstens waechst mir da jetzt wild Majoran oder Oregano was sonst nie geklappt hat.
Ja, ich werde bald mal los ziehen und den Maulwürfen was vor der Haustür klauen. Kompost gesiebt hab ich auch nicht.
Haben wir überhaupt schon einen Kompostthread?

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Countdown in das Gartenjahr 2018
BeitragVerfasst: Di 6. Feb 2018, 22:36 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 3890
Wohnort: NRW
milpa funzt nur wo es richtig warm ist
hügelbeet ist spielerei und keine landwirtschaft

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
https://i0.gmx.net/image/272/31983272,p ... ze-xxl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Countdown in das Gartenjahr 2018
BeitragVerfasst: Di 6. Feb 2018, 23:54 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 4139
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Endlich sieht das auch mal jemand nüchtern. Ich dachte schon ich waere der einzige der auf diese Spielereien nicht klar kommt.
Was mir da drauf gut waechst, ist Unkraut. Aber ich lass es noch stehen damit das innere noch gut verrottet. Und wie gesagt, der Oregano scheint sich wild etabliert zu haben.
Aber wenn ich lese das andere den Sommer lang von ihrem Huegelbeet gelebt haben wollen, mag ich solches Zeug nicht glauben.
Am besten bearbeiten lässt sich immer noch ein planierter Acker.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Countdown in das Gartenjahr 2018
BeitragVerfasst: Mi 7. Feb 2018, 09:48 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 2355
Wohnort: Perle des Erzgebirges
silvi73 hat geschrieben:
..."Koloschna"...
mit bild :mrgreen:

Ja bekommt Ihr, sobald ich was fertig habe. Hab bisher nur die Teile dafür aus einem alten Gartentor rausgeflext.

silvi73 hat geschrieben:
milpa funzt nur wo es richtig warm ist

Keine Ahnung wie gut das Funktioniert, darum der Versuch. Leben will ich nicht davon es soll aber Mais und Bohnen für die Hühner liefern und mal schauen was ich selber draus machen kann je nach Ertrag.

Mit Hügelbeet hab ich eigentlich nur Gutes gehört.

Mfg

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Countdown in das Gartenjahr 2018
BeitragVerfasst: Mi 7. Feb 2018, 11:36 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 3890
Wohnort: NRW
Megalitiker hat geschrieben:
Aber wenn ich lese das andere den Sommer lang von ihrem Huegelbeet gelebt haben wollen, mag ich solches Zeug nicht glauben.


fake news gibt es auch unter öko-freaks
früher nannte man das jägermärchen :lach:

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
https://i0.gmx.net/image/272/31983272,p ... ze-xxl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Countdown in das Gartenjahr 2018
BeitragVerfasst: Mi 7. Feb 2018, 15:44 
Offline
Schamane

Registriert: Sa 7. Apr 2007, 19:10
Beiträge: 698
Ich hab mehrmals Hügelbeete angelegt (wenngleich nicht so groß) und kann eigentlich nicht klagen.
Wenn man im Frühjahr z.B. Maisstägel oder Himbeerruten, Topinamburstängel u.ä. Zeug hat, was übern Winter auf den Beeten liegen geblieben ist als Winterschutz, rumliegen hat und es nicht klein schreddern will fürn Komposthaufen, dann kann man damit prima nen Kern fürs HB anlegen. Da drüber dann anderes, etwas weicheres Zeug (Staudenschnitt, Zweige usw.) und dann Kaninchenmist, Laub vom Vorjahr ect.
Wenn ich das Zeug alles klein schneiden wollte, machts viel mehr Arbeit.
Bei mir wuchs eigentlich alles normal. Der Nachteil ist, das es mehr gegossen werden muß, weil alles schnell verdunstet und die Erde in den Zwischenräumen verrieselt.
Vorteilhaft ist, das das HB nach 2 Jahren fast vollständig kompostiert ist. Wenn man es dann nochmal mit dem Sauzahn zerschneidet und breit macht, hat man ein sehr gut mit Nährstoffen versorgtes, tiefgründig lockeres Beet.
Wenn man z.B. einen Garten urbar machen will, und keine Lust auf Umgraben hat, aber gleich was ernten will und dann auch noch langfristig guten Boden haben möchte, würde ich das HB als sinnvoller ansehen als da mit irgendwelchen Pappen an zu fangen und dann jahrelang den Boden mit Kompostgaben aufwerten zu wollen. Gerade auf nährstoffarmen Böden (Sand, steinig) wäre ein HB sinnvoll.
Natürlich muß man sich irgendwo die ganzen Zutaten besorgen, wenn man anfängt, den Garten urbar zu machen, aber ich finde, es macht weniger Arbeit, auf ebener Erde nen Hügel zu bauen, als umgraben und düngen ect.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Countdown in das Gartenjahr 2018
BeitragVerfasst: Mi 7. Feb 2018, 16:34 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 2355
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Hi, Stimme Zugucker zu und werfe mal meinen Senf dazu.

Ein Hügelbeet sollte auch passend ausgerichtet sein.
Im Idealfall nach Süden, das ist ja der Trick das die schräge Fläche zwar kleiner ist als die Grundfläche vom Hügelbeet, diese sich aber durch die noch niedrig stehende Sonne schneller erwärmt.
Dadurch kann man eher anpflanzen und länger ernten.
Und wenn man das Hügelbeet aus verrottbarem Pflanzenmaterial aufbaut bekommt das auch noch eine Fußbodenheizung.

Mfg

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Countdown in das Gartenjahr 2018
BeitragVerfasst: Fr 9. Feb 2018, 22:24 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 4139
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Na also ich bin geheilt von diesen Spielereien.
Und das mit dem Gras und der Pappe verstehe ich auch nicht. Ich steche die Grasnarbe ab und darunter ist beste Schwarzerde.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Countdown in das Gartenjahr 2018
BeitragVerfasst: Sa 10. Feb 2018, 19:04 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 2355
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Hi, das mit der Pappe kann einem die Arbeit erleichtern.

Das mit Pappe und Erde drauf hab ich noch nicht versucht, kommt aber dieses Jahr.
Man spart sich halt das Umgraben.

Hab das schon mal nur mit Pappe abgedeckt und 3 Monate liegen gelassen. Die Pappe hab ich dann wieder getrocknet und verfeuert im ofen. Das Gras war ganz gelb und abgestorben, dadurch war das Umgraben sehr viel leichter.

Ich mach mal 2 Beete eins mit Pappe und eins normal. Dann kann ich berichten was wie gut funktioniert hat.

Mfg

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Countdown in das Gartenjahr 2018
BeitragVerfasst: So 11. Feb 2018, 12:13 
Offline
Schamane

Registriert: Sa 7. Apr 2007, 19:10
Beiträge: 698
Zitat:
Und das mit dem Gras und der Pappe verstehe ich auch nicht. Ich steche die Grasnarbe ab und darunter ist beste Schwarzerde.


Du kannst gern mal hier vorbei kommen und ein Stück Wiese umgraben oder ein paar Löcher für nen Zaunspfahl ausheben :lol:
Da kommt nämlich nach 5cm Graswurzeln in Lehm mit minimalem Humusgehalt steiniger Lehm ohne Humus.
Ich brauche hier meistens ne Spitzhacke, um ein Loch zu buddeln.
Nicht jeder wohnt auf jahrtausendealtem Humusboden, wo alles von selber geht.
Ein Stück Wiese miit dem Spaten um zu graben ist ne arge Schinderei, da ist es einfacher, ein HB zu bauen, zumal es gute Erde hinterläßt.
Das mit der Pappe hab ich auch nicht gemacht, aber etwas abgewandelt: das zukünftige Beet habe ich im Herbst mit Laub und altem Kaninchenmist abgedeckt. Im zeitigen Frühjahr war das Gras abgestorben und der Mist von den Regenwürmern schon mal teilweise in die Erde verfrachtet. Der Rest wurde zusammengerecht, sodaß ich mehrere Reihen hatte, in die ich Kartoffeln legen konnte und die etwas bedeckt waren.
Da drüber hab ich dick altes, vergammeltes Heu gelegt als Mulch aufs ganze Beet.
Weil sich die Feuchtigeit gut gehalten hat, konnte ich beim Anhäufeln schon etwas lockeren ehemaligen Wiesenboden mit zusammenkratzen.
Die Kartoffeln wuchsen sehr gut und nach der Ernte hatte ich sehr guten Boden, der sich wesentlich leichter umgraben ließ. Seitdem brauch ich dort auch nicht mehr Umgraben (wie im ganzen restlichen Garten auch nicht), es reicht, mit der Grabegabel zu lockern.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 140 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 10  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Steinwaldtreffen (23. bis 25. März 2018)
Forum: Veranstaltungen
Autor: Weltenwanderer
Antworten: 0
Mein Countdown läuft !!!!
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: Will Mehrsehen
Antworten: 23
Countdown in das Gartenjahr 2017
Forum: Gärtnerei & Permakultur
Autor: Megalitiker
Antworten: 289

Tags

Garten, Haus

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, NES, Bau, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz