Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Fr 14. Dez 2018, 22:32

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 174 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 7, 8, 9, 10, 11, 12  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Countdown in das Gartenjahr 2018
BeitragVerfasst: Do 13. Sep 2018, 22:09 
Online
Freak

Registriert: Sa 11. Jun 2016, 20:31
Beiträge: 1105
Wohnort: Sardiniens wilder Westen
bei mir ist biologisches Gärtnern seit vier Jahren Fakt... seitdem ich halt den Garten hab... 8)
Ich hab keine Schädlingsinvasionen... denk halt dass ne gute Mischkultur dem vorbeugt und keine Chance lässt für nur eine Sorte Viecher, die alles abfressen... das ist halt ein Problem von jeglichen Monokulturen,
oder was meinst du damit, dass biologisch gärtnern nicht möglich sei? Dass es ohne Gift nicht geht?

öhh, und ja, es gibt Tunnels und Gleise hier, zum Teil in Normalspur, zum Teil in Schmalspur.... und einige Bahnhöfe, grössere und kleinere und welche, die nur drei Monate im Jahr angefahren werden mit etwa 50 Jahre alten Triebwagengarnituren... und andere, da haste W-lan im Zug und Neigetechnik und 20 Züge pro Tag und Strecke...
was immer das Herz begehrt :welcome:

die in Schmalspur führen in der Nähe zu meinem Garten vorbei...
wahrscheinlich wächsts deswegen so gut 8)

Ok, leg einfach ne Schmalspurbahn um deinen Garten, dann läuft alles prima :arrow:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Countdown in das Gartenjahr 2018
BeitragVerfasst: Do 13. Sep 2018, 23:38 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 04:09
Beiträge: 4497
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Ei-ne Insel mit zwei Bergen und dem weitem blauem Meer,
mit viel Tunnels und Geleisen und dem Eisenbahnverkehr...
Ist das so?
Das mit der Bahn und den Gärten ist ne Urban Legend. Das funzt nicht.

Ich hab Maden in den Kirschen. Einen Wildbaum zu ziehen ist mir noch nicht gelungen.
Die weisse Fliege.
Kohlweißling.
Und ohne vernuenftigen Duenger bleiben die Rueben mickrig.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Countdown in das Gartenjahr 2018
BeitragVerfasst: Fr 14. Sep 2018, 08:06 
Offline
Schamane

Registriert: Sa 7. Apr 2007, 18:10
Beiträge: 708
Zitat:
Zum Beispiel der unglaubliche Aufwand fuer eine Mahlzeit Spinat! Was sind da die 45 Cent dagegen?


Was für ein Aufwand? Erde lockern, aussäen, giesen wenn nötig, dann mehrmals beernten.
Wenn man sie stehen läßt, überwintern sie sogar und man kann im Frühjahr nochmal die ersten Blätter ernten, ehe sie hart werden und blühen. Die Blüten stehen lassen, die Samen abpflücken und wieder aussäen oder verwildern lassen.
Das geht mit etlichen Arten ähnlich, von Dill bis Salat.

Unsinnig finde ich wirklich, Linsen oder kleine Bohnen oder Getreide o.ä. im Garten per Hand an zu bauen und zu ernten. Irgendwo muß man Prioritäten setzen, wenn man sich nicht völlig verzetteln will.
Ich baue lieber das an, was einigermaßen sicher funzt und wo Zeitaufwand und Erntemenge in einem einigermaßen vernünftigen Verhältnis steht.
Das man das eigene Gemüse nicht mit dem Billig-Mist aus dem SM vergleichen kann ist schon klar, aber trotzdem ist mir meine Zeit zu schade, um 5 Stunden Arbeit für 1 Kilo Bohnen zu verwenden.
Im Falle einen weltweiten Crashs sieht es natürlich anders aus, da werden Hülsenfrüchte als Eiweißlieferant viel mehr wert sein als jetzt, wo alle sich lieber mit billigem Fleisch vollstopfen wollen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Countdown in das Gartenjahr 2018
BeitragVerfasst: Fr 14. Sep 2018, 09:00 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 04:09
Beiträge: 4497
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Also mein Spinat war einfach nicht ergiebig. Alleine das pflücken. Der kocht ja unheimlich zusammen und liefert wenig Energie.
Getreide mit der Sense ernten und dann ausdreschen finde ich nicht so aufwendig. Bei mir bleibt nur kein Korn in der Rispe.
Bei einem Gau wuerde ich mich trotzdem nicht auf Linsen verstellen. Kartoffeln, Erbsen, Bohnen. Und Steckrübe noch. Eventuell Mais.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Countdown in das Gartenjahr 2018
BeitragVerfasst: Do 20. Sep 2018, 20:23 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 04:09
Beiträge: 4497
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Ich hab irgendwo schon geschrieben dass mir Honigmelone nicht schmeckt. Es war meine erste und ich wusste nicht wie Honigmelone aussehen muss. Sie war weiss innen.
Heut hab ich nun gesehen das eine von meinen aufgeplatzt, eventuell sogar angefressen ist. Ausserdem das Kraut vertrocknet. Zeit also zum ernten. Die erste eigene gekostet. Klein, aber innen etwas rosa und schmeckt gut. Natürlich nicht so gut wie Wassermelone. Aber da das so gut gefunzt hat, werde ich die wieder anbauen.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Countdown in das Gartenjahr 2018
BeitragVerfasst: Sa 29. Sep 2018, 17:10 
Offline
Weltreisender
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Mär 2018, 17:42
Beiträge: 114
Wohnort: BaWü
Megalitiker hat geschrieben:
Und ich wiederhole mich noch mal, biologisches Gaertnern ist nicht moeglich
Ich will mit dir nicht darüber diskutieren, aber vestehen tu ich das nicht.

Der Sinn und Unsinn bzw. es lohnt sich, es lohnt sich nicht, ist auch in einem anderen Forum immer mal wieder Streitpunkt.
Ich denke, da muss sich jeder selbst sein Urteil bilden. Meiner Meinung nach darf man nicht nur rechen, für wieviel Geld ich welche Lebensmittel kaufen kann sondern wie es einem geht, wenn man das Geld für die Lebensmittel verdienen muss und wie es einem geht, wenn man im Garten werkelt ohne "Peitsche" im Hintergrund.
Klar ist ein Pfund Linsen schnell gekauft. Mir geht es aber vor allem um Lebensqualität.

_________________
Gruß, Streckenläuferin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Countdown in das Gartenjahr 2018
BeitragVerfasst: Sa 29. Sep 2018, 19:46 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 04:09
Beiträge: 4497
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Was du im zweitem und laengerem Teil deines Textes sagst, sind meine persönlichen Schaffenszweifel. Trotzdem ist der Garten ein schönes Hobby.
Aber wie gaertnerst DU biologisch? Was machst du gegen die genannten Probleme? Hab ich ueberhaupt den Kartoffelkäfer erwähnt?

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Countdown in das Gartenjahr 2018
BeitragVerfasst: Sa 29. Sep 2018, 19:58 
Online
Freak

Registriert: Sa 11. Jun 2016, 20:31
Beiträge: 1105
Wohnort: Sardiniens wilder Westen
ich nerv wahrscheinlich, wenn ich nochmal nach einigen Malen die Mischkultur erwähn...
aber ich nerv total gern in diesem Fall :welcome:

@ Mega
da könnt was für dich dabei sein:
http://www.bio-gaertner.de/pflanzen/Kar ... ruchtfolge
da steht was von Mischkultur von Meerrettich mit Kartoffeln oder Minze oder Studentenblumen oder so...
probier halt mal...einfach ne grosse Vielfalt im Beet oder wenigstens halt abwechselnde Reihen mit diesem und jenem genannten um die Kartoffeln rum.... wette du hast keine solche Schädlingsinvasionen die alles abfressen bei ner konsequenten gut gemischten Mischkultur...
so richtig schön chaotisch...
bist ja kein schwäbischer Kleingärtner, dir sollte das leichter fallen als manchen anderen Leuten :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Countdown in das Gartenjahr 2018
BeitragVerfasst: Mo 1. Okt 2018, 18:15 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 04:09
Beiträge: 4497
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Hmm... ja, ich muss mal sehen. Das ganze waere total neu fuer mich.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Countdown in das Gartenjahr 2018
BeitragVerfasst: Sa 10. Nov 2018, 21:51 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 04:09
Beiträge: 4497
Wohnort: Sachsen-Anhalt
So, denn ma wieder was zur SV. Die neue Erkenntnis mit nicht umpflügen scheint sich ja durchgesetzt zu haben. Die Bauern bei uns tellern auch nur noch. Duerfte gut fuer die Umwelt sein, da weniger Spritverbrauch. Aber... die Bauern haben Glyphosat gegen das Unkraut. Das kann ich also zu Hause nicht so umsetzen. Okay, bei den neuen Erdbeerpflanzen, Zwiebel und Knobi hab ich nur gehackt, gegrubbert und geharkt. Die Beete waren noch recht frisch. Auch ne andere groessere Flaeche hab ich noch die ich nicht umgrabe. Bis zum Frühjahr muss ich die sicher noch mehrmals bearbeiten, so dass es nicht wirklich ne Arbeitserleichterung ist.
Aber andere Flaechen sind so verunkrautet oder verwiest, das ohne Graben nix geht.
Ich hab mir nun einen abgenutzten Uraltspaten angestiehlt, damit ich die Erde nicht zu tief verletze. Aber damit mache ich eh nur Anfang, Ränder und Ende. In der Flaeche komm wieder die normale Gabel zum Einsatz. Die Bilanz ist einfach besser. Also weniger Unkraut und Regenwürmer geteilt.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Countdown in das Gartenjahr 2018
BeitragVerfasst: Sa 10. Nov 2018, 21:57 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 04:09
Beiträge: 4497
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Dann hab ich zum erstem mal getrocknete Kräuter im Mörser zermahlen. Fazit: Liebstock geht super! Bei Basilikum muss man aufpassen das einem der Schweiss nicht rein tropft.
Sieht aus wie das gekaufte. Aber nun weiss ich warum Gewürze so teuer sind. Wenn man das nur trocknet wird einem das nicht so bewusst. Erst wenn es gemahlen ist, sieht man welche Menge man braucht um ein Gläschen Gewuerz herzustellen. Ist wie mit den Purpurschnecken.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Countdown in das Gartenjahr 2018
BeitragVerfasst: Sa 10. Nov 2018, 22:12 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 16:45
Beiträge: 4139
Wohnort: NRW
Megalitiker hat geschrieben:
Dann hab ich zum erstem mal getrocknete Kräuter im Mörser zermahlen. Fazit: Liebstock geht super! Bei Basilikum muss man aufpassen das einem der Schweiss nicht rein tropft.
Sieht aus wie das gekaufte. Aber nun weiss ich warum Gewürze so teuer sind. Wenn man das nur trocknet wird einem das nicht so bewusst. Erst wenn es gemahlen ist, sieht man welche Menge man braucht um ein Gläschen Gewuerz herzustellen. Ist wie mit den Purpurschnecken.



.wenn es keine exotischen gewürze sind, wird das zeug hektarweise angebaut und mit maschinen geerntet und verarbeitet...

andere faktoren spielen beim preis eine rolle, vor allem politische und wirtschaftlich-klimatische.

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Countdown in das Gartenjahr 2018
BeitragVerfasst: Sa 10. Nov 2018, 22:15 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 04:09
Beiträge: 4497
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Klar wird das nicht in Handarbeit gemacht. Aber die Menge spielt beim Preis schon eine Rolle. Nicht ohne Grund war Purpur die Farbe der Kaiser und Koenige.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Countdown in das Gartenjahr 2018
BeitragVerfasst: So 11. Nov 2018, 17:19 
Online
Freak

Registriert: Sa 11. Jun 2016, 20:31
Beiträge: 1105
Wohnort: Sardiniens wilder Westen
ja, manches braucht seine Zeit und nen gehörigen Aufwand, wenns handgemacht sein soll

hab seit neuestem etwa 10 Safranknöllchen, die machen pro Pflanze zwei Fädchen wenn sie blühen...
wenn ich Muße und Bock hab erweitere ich das
aber bis da 10 Gramm beisammen sind, das dauert..............................................
aber ist halt nobel :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Countdown in das Gartenjahr 2018
BeitragVerfasst: Mo 19. Nov 2018, 23:36 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 04:09
Beiträge: 4497
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Bisher verwende ich dieses Gewürz nicht.

So, die letzten Tomis und Capsi sind erfroren. Das war das Gartenjahr. Aber nach dem Jahr ist natürlich vor dem Jahr.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 174 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 7, 8, 9, 10, 11, 12  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Mein Countdown läuft !!!!
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: Will Mehrsehen
Antworten: 23
Steinwaldtreffen (23. bis 25. März 2018)
Forum: Veranstaltungen
Autor: Weltenwanderer
Antworten: 0
Countdown in das Gartenjahr 2017
Forum: Gärtnerei & Permakultur
Autor: Megalitiker
Antworten: 289

Tags

Garten, Haus

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Erde, NES, Bau

Impressum | Datenschutz