Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Do 21. Nov 2019, 17:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 44 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi 19. Jun 2019, 07:44 
Online
Freak
Benutzeravatar

Registriert: Di 27. Dez 2016, 21:33
Beiträge: 1458
.
Hier nun ein Ostalgie-Faden der allen Ossis und "Besser"-Wessis Gelegenheit gibt,
von der DDR-Zeit zu schwärmen, Erfahrungen auszutauschen,
zu schimpfen und nachzufragen ...


Megalitiker hat geschrieben:
Ja, bei uns haben die Brötchen nur 5 Pfennig gekostet. Aber Freiheit war irgendwann wichtiger als billige Brötchen.

Moon hat geschrieben:
Ja, das werden Leute,die den Ostdiktaturen-Kram nie mitgemacht haben,nie checken!

... helft uns zu verstehen ... :wink:

Moon hat geschrieben:
Ich denke,das das Letzte,was (ein) Regime braucht, der "Geruch" von Freiheit ist.

Jeder im Osten aufgewachsene kennt noch den Geruch der Intershops
>diesen typischen West-Geruch nach Kaffee,Schokolade,Waschpulver und all die unerreichbaren Herrlichkeiten...
Es wäre das "Aus" und ein Albtraum für die Machthaber ,wenn dieser Geruch die Menschen erreicht...

Megalitiker hat geschrieben:
Oh ja, der Westgeruch :) Schade das die Westler das nicht riechen können. Das erschnueffelt man jetzt nicht mehr. Aber fuer mich war das Gegenteil möglich. Hab in nem Dorf einen Laden gefunden, der hatte die originalen Fliesen, Ostbier und der ganze Laden roch nach Konsum.
Ostalgie Ende!

Oh nöö- Ostalgie Anfang !

Moon hat geschrieben:
Zitat:
der ganze Laden roch nach Konsum.


Ums zu vervollständigen:
>der Konsum war ein DDR-Laden.
Ein Mini-Supermarkt,indem man/frau alle Güter des täglichen Bedarfs einkaufte.
(Erklär-Bär für die Wessis :lol: )

Das weiß sogar ein Wessi -
bei uns hießen die kleinen Supermärkte auch Konsum -
meine Tante hatte als ich klein war, in einem als Verkäuferin gearbeitet. :wink:

Spencer hat geschrieben:
Zitat:
diesen typischen West-Geruch nach Kaffee,Schokolade,Waschpulver und all die unerreichbaren Herrlichkeiten...
Es wäre das "Aus" und ein Albtraum für die Machthaber dort,wenn dieser Geruch die Menschen dort erreicht...


*schreck* :shock: Moon ??? Haben sie Dich gedreht ?
Oder meinst Du wirklich es wäre die Freiheit, die der Rest der Welt benötigt, wenn "der Westen" ihnen den Geruch von Kaffee, Schokolade und Waschmittel in die Köpfe pflanzt und sie versuchen wie Zombis diesem Geruch nachzulaufen ?
Von meinem Standpunkt aus betrachtet sind die Menschen im "Westen" sowas von unfrei.....

Moon hat geschrieben:
Spencer,

nein,hab ich mich nur ungeschickt ausgedrückt.
Ging ja um die Angst der Nordkoreanischen Machthaber,das deren Volk vieleicht was von der Außenwelt mitbekommt und in Frage stellt,warum man sie DERART im Käfig abschottet.
Das mit den "Gerüchen der Freiheit" war nur ein Beispiel,weil es damals im Osten eine große Rolle spielte.
Die Leute strebten ja nicht nur wegen der Reisefreiheit nach Grenzöffnung
SONDERN auch wegen der Konsum-Güter,die für Viele ein unerreichbarer Traum waren.
Da hatte ja kaum einer das heutige Bewusst-Sein,das das alles nur "Blendzeug" ist und Zerstörung der Umwelt (Plasik und Überproduktion) und Köder fürs Brav-Sein ...


.

_________________
... nicht labern, sondern machen !

Unsere WG zum Leben und Aufatmen sucht Mitbewohner
-> für weitere Infos hier klicken


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 19. Jun 2019, 12:15 
Offline
Selbstversorger
Benutzeravatar

Registriert: Fr 18. Jan 2019, 09:36
Beiträge: 306
Wohnort: Hildesheim
eine alte Deutschrock Band hat ein Lied für die Leute geschrieben, die dachten sie erlangen "Freiheit" oder gar "Selbstbestimmung"

"Wir spielen dieses lied für euch dort drüben.
Ihr habt euch selbst besiegt, dieses Land ist kein Vergnügen
man hat euch wieder mal belogen,
doch was könnt ihr schon verlangen
es waren Worte der Freiheit
auf den Zungen von Schlangen"


Ich persönlich habe die sogenannten "Ossis" als fröhlichere, lebensbejahendere Menschen kennengelernt. Deswegen ist meine Königin auch eine Mecklenburgerin :love:

Grüße Frank

_________________
JmmanuEl
Bild
Deus tecum Humanitas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 19. Jun 2019, 13:24 
Offline
Freak

Registriert: Sa 11. Jun 2016, 20:31
Beiträge: 1327
Wohnort: Sardiniens wilder Westen
hab Verwandtschaft bei Leipzsch,
bin aufgewachsen und hab gesehen wie Mama oft Pakete an die drüben geschickt hat, die waren dann total happy
Oma war jährlich drüben bei ihrer Schwester,
sie wurde über die Jahre schon mehrmals aus dem Zug geholt und über Nacht irgendwo festgehalten und verhört und schikaniert und so,
als alleinreisende Frau nicht witzig....
sie dachten wohl mit der könnten sies halt machen

die Verwandten drüben haben wir mal besucht mit der ganzen Familie, ziemlich kurz vor der Wende,
war beeindruckt von deren Zusammenhalt, von deren Garten
von deren Cleverness im täglichen Leben
Werte halt, die bei uns nicht so den Raum hatten zum Blühen, weil überschattet von "Schaffaschparahäuslebaue"- Wollen und Müssen

Ostalgie bei mir? Vielleicht ein bischen, wegen oben genannten erlebten Werten....
ansonsten denk ich, ein Regime wie so eins gehört in den Sondermüll,
die Idee dahinter war sicher ne gute, so Bollwerk gegen Kapitalismus und so, was anderes wollen als Konsum um jeden Preis, günstige Mieten für normale Leute, die auch noch Raum lassen zum Leben und so
falls das mal wirklich wer verwirklichen wollte drüben und sich nicht nur die Parteifunktionäre und co ein tolles Leben machen wollten und der Rest niemanden gejuckt hat

naja, vielleicht war da echt mal ne gute Idee dahinter,
nur die Praxis der Theorie war halt............................................................................. schwierig.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 19. Jun 2019, 17:17 
Offline
Schamane
Benutzeravatar

Registriert: Sa 27. Okt 2012, 13:39
Beiträge: 543
Strega schreibt:
Zitat:
"ansonsten denk ich, ein Regime wie so eins gehört in den Sondermüll"


:daumen
isses ja zum Glück auch dort gelandet !
Könn`sich alle anderen Regime & Machthaber dazulegen.
Der Kim,der Erdowahn,die Deutschen,der Orban,der Donald und all die anderen Polit-Affen.

_________________
Dein Glück
Ist nicht mein Glück (Rammstein)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 20. Jun 2019, 10:11 
Online
Freak
Benutzeravatar

Registriert: Di 27. Dez 2016, 21:33
Beiträge: 1458
.
Aber war es nicht auch so,
(nach Aussagen der alten Ossis die ich hier kennengelernt habe),
dass (fast) alle zufrieden waren -
alle hatten Wohnung, Arbeit, gemütliches Leben,
den immer wieder beschworenen Zusammenhalt damals,
Keiner musste sich Sorgen machen,
alles war friedlich ... der Trabbi hielt ewig ...
und erst die böse Wende (eigentlich der böse Wessi)
alles kaputt gemacht hat ? :roll:
.

_________________
... nicht labern, sondern machen !

Unsere WG zum Leben und Aufatmen sucht Mitbewohner
-> für weitere Infos hier klicken


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 20. Jun 2019, 10:52 
Offline
Schamane
Benutzeravatar

Registriert: Sa 27. Okt 2012, 13:39
Beiträge: 543
Zitat:
(nach Aussagen der alten Ossis die ich hier kennengelernt habe),
dass (fast) alle zufrieden waren -
alle hatten Wohnung, Arbeit, gemütliches Leben,
den immer wieder beschworenen Zusammenhalt damals,
Keiner musste sich Sorgen machen,
alles war friedlich ... der Trabbi hielt ewig ...
und erst die böse Wende (eigentlich der böse Wessi)
alles kaputt gemacht hat ? :roll:

-------------------------------------------------------------
Als Schlaf-Schaf konnte man so ein gediegenes Leben führen.
Auf den kleinen Provinz-Dörfern teilweise auch.
Als Aussteiger/Querdenker/Umweltaktivist/Oppositioneller/Systemkritiker/
anders-gekleideter(lang-oder bunthaariger)
bzw. "AUFFÄLLIGER" konnte es schnell zur Hölle auf Erden werden.
Da kannte das System keine Gnade.
Das ging ratz-fatz,das mit den Gestapo-Methoden.
https://www.stasi-mediathek.de/themen/o ... s%20Forum/
https://www.jugendopposition.de/themen/ ... in-der-ddr

_________________
Dein Glück
Ist nicht mein Glück (Rammstein)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 20. Jun 2019, 19:48 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 04:09
Beiträge: 6015
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Andi hat hier ja was losgetreten mit Nordkorea.
Mir scheint es, als müsste sich ein Großteil der User hier bei Allmysterie anmelden.
Läßt sie ziehen, die nach Nordkorea wollen. Das Gute ist, wir werden nie wieder von ihnen hören.
Vielleicht bleibt das hier ein Aussteigerforum und keine Verschwoerungsplattform.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 21. Jun 2019, 04:49 
Online
Freak
Benutzeravatar

Registriert: Di 27. Dez 2016, 21:33
Beiträge: 1458
.
Moon,
kann man also sagen,
dass die Ossis welche sich damals in der DDR wohlgefühlt haben,
heute dem Ende der DDR nachtrauern
und die welche damals auffällig waren,
heute froh sind über den Systemzusammenbruch ?

peace and love :wink:
.

_________________
... nicht labern, sondern machen !

Unsere WG zum Leben und Aufatmen sucht Mitbewohner
-> für weitere Infos hier klicken


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 21. Jun 2019, 08:05 
Offline
Schamane
Benutzeravatar

Registriert: Sa 27. Okt 2012, 13:39
Beiträge: 543
Andi schreibt:
Zitat:
kann man also sagen,
dass die Ossis welche sich damals in der DDR wohlgefühlt haben,
heute dem Ende der DDR nachtrauern
und die welche damals auffällig waren,
heute froh sind über den Systemzusammenbruch ?

-------------------------------------------------------------
Ich kann nicht die Bevölkerung der ehem.DDR in 2 Gruppen einteilen!
Meine Eltern und deren Leute waren damals funktionierende SED-Mitglieder,also
völlig normal damals,
und kommen bis heute nicht so richtig mit den darauffolgenden Geschehnissen klar!
Es scheint so,als ob sie klarkommen>ist aber nicht so.
Und die damals nur Ärger hatten,sind froh,das der Spuk vorbei ist,
haben allerdings auch zur Genüge mit den neu-hinzugekommenen Widrigkeiten zu kämpfen.
Oder sind in der Masse verschwunden.Werden alt,haben Familie und alles andere hinter sich gelassen!
Auch das Rebellische und die Politik.
Ich denk mal,bis auf wenige Ausnahmen trauert kaum einer dem Mist hinterher>der Mensch ist anpassungsfähig und vergisst nach so vielen Jahren auch schnell.
Egal,auf welcher Seite er/sie sich befand.
Vorbei ist vorbei.

_________________
Dein Glück
Ist nicht mein Glück (Rammstein)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 21. Jun 2019, 08:29 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 04:09
Beiträge: 6015
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Ich hatte ueber FB mit einigen Ostalgikern zu tun. Ja ja, Essen war billig und man hatte immer einen Job. Ich weine dem Verein keine Träne hinterher.
Man hätte sich eingerichtet. Viele Kindheitserinnerungen. Aber wie Moon schreibt, vorbei ist vorbei.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 22. Jun 2019, 11:04 
Offline
Backpacker

Registriert: Do 15. Nov 2018, 11:09
Beiträge: 43
maulwurfn hat geschrieben:
"Wir spielen dieses lied für euch dort drüben.
Ihr habt euch selbst besiegt, dieses Land ist kein Vergnügen
man hat euch wieder mal belogen,
doch was könnt ihr schon verlangen
es waren Worte der Freiheit
auf den Zungen von Schlangen"


:lach: Das sind doch die Onkelz, oder?

Zum Thema: Es gibt ein Buch mit einem etwas provokanten Titel, dass die Ossi (wie ich einer bin) - Wessi Sache schön auf den Punkt bringt und ein wenig über Missverständnisse aufklärt:

Schnauze Wessi. Oder: Gib Wessis eine Chance (von Holger Witzel)

Zitat:
Ursprünglich war es nur ein Wutanfall im November 2009, der schnell zu einer unregelmäßigen Kolumne ausartete. Einige richtig wütende Stamm-Leser spornten mich immer wieder an. Auf der Herkunft dieser Leute möchte ich im Sinne der deutsch-deutschen Versöhnung nicht mehr groß herumreiten.

Die meisten dort können nichts für ihre beschränkte Sicht: Wenn einer den Westen doof findet, so der Reflex, wünscht er sich automatisch die DDR zurück. Dazwischen nichts. Selbst falsche Freunde und echte Kollegen waren ernsthaft beleidigt, wenn sie sich in einem Halbsatz über Ost-Mopedfahrer aus dem Prenzlauer Berg wiedererkannten.

Gern würde ich jetzt sagen, dass dies keine Absicht war, aber mir nichts auszudenken, womöglich etwas Falsches zu schreiben, war alles, was ich mir an typisch westdeutschem Ehrgeiz für diese Pamphlete erlaubte.


Quelle und mehr zu lesen gibt es hier: https://www.randomhouse.de/Holger-Witze ... 1_7652.rhd


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 25. Jun 2019, 13:45 
Offline
Schamane

Registriert: Do 6. Okt 2016, 08:49
Beiträge: 636
Wohnort: Altenstein
Beide Systeme sind kompletter Müll :!: Ihre Beseitigung und das Auslöschen aller Aufzeichnungen der einzige logische Weg. Das eine war nur die krassere Missgeburt und schlicht lebensunfähig, der Tod also verdient, das andere lediglich weniger abstossend mutiert, ist aber abominabel genug es ohne weiteren Grund zu hassen.
Ändert aber nichts daran, dass maligne Mutanten nunmal sterben müssen, bevor sie sich vermehren. (was im Falle der Systeme leider schon passiert ist.) Schwerwiegende Erkrankungen bedürfen daher schwerwiegender Behandlung.

Basiert letztlich alles auf dem Höhenflug durch die Industriealisierung, die an sich selbst nur ein Taschenspielertrick ist. Den Leuten wurden degenerierte Utopien vorgegaukelt, um sie anfangs in den Einzugsbereich der Fabriken zu bekommen.
Künstler produzierten dazu Dinge wie den Futurismus oder vielmehr seine Fortschritts Bejahenden Vorformen in Form von Wohlstandsversprechen für die einfachen Gemüter und auf der anderen Seite die Romantik, um das Abgefuckte in der immer zerstörteren Umwelt zu vertrösten... Gelogen und verfälscht ist beides.

Es gibt nichts zu verklären, sondern nur den Frevel des Zauberlehrlings meisterlich zu bannen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 26. Jun 2019, 18:15 
Online
Freak
Benutzeravatar

Registriert: Di 27. Dez 2016, 21:33
Beiträge: 1458
.
Wenn ein Wessi das alte DDR-System als Müll bezeichnet,
wird er als Besser-Wessi beschimpft, der Nichts verstanden hat !
Und auch daran schuld ist ... schließlich ist die DDR nach der Wende
vom bösen Westen ausgeraubt worden - so zumindest erzählt man mir.
Und ist auch ein Alibi dafür, dass die Ossis bis heute nicht den Arsch
hochgekriegt haben um ihr Land wieder aufzubauen -
auch der böse Westen schuld. Hat mir eine ehemalige Landtagsabgeordnete
erzählt - auch dass die Menschen noch immer
von der Wende traumatisiert sind (ist ja auch erst fast 30 Jahre her).

Im Gegensatz dazu ist der/die Ossi, welche das alte DDR-Regime bei dem
benennt was es wirklich war, wohl ein(e) weise(r) Einsichtige(r).
Was der Ossi darf, darf der Wessi noch lange nicht. :!:

Tatsächlich kann ein Wessi, zumindest ich, nicht beurteilen was damals
in der DDR so abging - für mich insgesamt unverständlich was die Leute
glaubten und mitmachten. Und wie wenig sie dazu gelernt haben. :roll:

Noch unverständlicher,
dass sie nach der Wende das Stasi-Pack nicht radikal eliminiert haben.
Dass Argument kam aus dem Westen (von den Linken):
"Wir können doch nicht 1,6 Millionen Menschen ausgrenzen !"
Ich hatte geantwortet:
"Wenn die Anzahl der Täter groß ist,
wird dadurch das Verbrechen nicht geringer !"
Diese Typen/Typinnen bekommen heute West-Rente ... :roll:

Aber die DDR war wohl auch eine schöne Zeit -
ein echter Ossi lässt sich nicht (um)drehen -
nicht durch West-Luxus und auch nicht durch Auslandsreisen :wink:
Ein bisschen Verklärung bleibt immer hängen -
motzen kann man/frau ja nun über den Westen. :wink:

Insgesamt dürfen die Ossis wohl stolz auf ihr (nun unser) Land sein -
die Revolution (Wende) war friedlich - der Bruder im Westen hat gezahlt -
es gibt mittlerweile im Osten bessere Autobahnen
und modernere Krankenhäuser als im Westen, auch größere Einkaufsparks.
Die Landflächen der neuen Großgrundbesitzer sind noch größer
als die der alten Gutsherren, die Autos auch größer als deren Kutschen ...
und die Ossi-Autofahrer sind geduldiger -
Niemand schreit wenn hier für 3km Straßenerneuerung drei Jahre
mit viel Umleitung gebraucht werden -
der Wessi ist gewohnt dass so etwas in vier Wochen geschieht ...

Aber Meck-Pomm ist schön -
das nächste Cafe (mit ungenießbarem Kaffee und Eis) nur 13 km,
gutes Eis (Italiener) benötigt 35 km -
dafür haben wir saubere Luft -
umweltschädliche Busse fahren nicht - es fahren gar keine -
und die neue Autobahn A20 ist bei Tribsees eingebrochen -
schon nach zwei Jahren gibt es eine Behelfsbrücke.
Der Flughafen in Berlin-Schönefeld braucht noch länger,
ist dafür aber auch teurer. Wer warten will muss zahlen.

Was soll ich noch schreiben - das Ossi-Land ist schön,
ohne Ossis wäre es schö ...

Aber was können denn die Ossis noch so erzählen -
von Kaffeeduft, Jugendträumen, echten DDR-Abenteuern,
Lustiges aus der Zeit der Knappheit und des Mangels ?

Der westdeutsche Arbeiterjunge hatte wahrscheinlich auch nicht mehr,
- mehr als Grundversorgung hatten viele Familien im Westen auch nicht -
der Kapitalismus war in den Händen weniger.
Und was im Osten der Trabbi, war im Westen der Käfer -
ich hatte auch mal einen -
ist auf der Rückfahrt von einem Bob Dylan Konzert verreckt
(und das Konzert war auch schei...)

Also liebe Ossis, schreibt noch was -
ob romantisch oder ernst - Hauptsache (fast) wahr ... :wink:
.

_________________
... nicht labern, sondern machen !

Unsere WG zum Leben und Aufatmen sucht Mitbewohner
-> für weitere Infos hier klicken


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 26. Jun 2019, 20:58 
Offline
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Mär 2012, 07:46
Beiträge: 1785
Tja, wir Ossis hatten Volksvermögen.

Hat mal ne Wessi-Uni nach der Wende zusammengerechnet....
Pro Ossi-Kopf sollen da umgerechnet 25Tsd. DM in der "Insolvenzmasse" der DDR gewesen sein. Haben sich wohl die Wessis gekrallt, ich hab jedenfalls nix davon gesehen...
Na ja....in Ordnung. 100 DM hat man uns Ossis zugestanden...

Um mal bei Deinem bescheuerten Ossi-Wessi-Gelaber zu bleiben...

_________________
__________________

unsere Winterflucht 2019/20 (externe Website)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 26. Jun 2019, 21:02 
Offline
Schamane
Benutzeravatar

Registriert: Mi 3. Apr 2019, 18:15
Beiträge: 590
Wohnort: Puebla
@ Spencer: :daumen

Ich war ebenfalls kurz davor was zu erwidern ... Jedoch dachte ich mir, nach knapp 30 Jahren kann man das Ossi-Wessi-Gelaber auch einfach mal lassen :rocker:

Desweiteren klingt es fast wie das Gejammer, was Andi ja selbst in einem anderen Thread anprangert... Nix gegen dich Andi, hab jedoch schon bessere Beiträge von dir gelesen :daumen

_________________
hier geht es zu meinem Projekt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 44 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Volunteering - Erfahrungen und Tipps lese ich gerne. :D
Forum: Planungen/Vorbereitungen für Projekte
Autor: Sieben
Antworten: 5
Wer hat erfahrungen mit wwoofing (im Ausland) ?
Forum: Planungen/Vorbereitungen für Projekte
Autor: Danix
Antworten: 3
Erfahrungen aus Costa Rica und Ecuador
Forum: Erfahrungsberichte / Ratschläge
Autor: Matze09
Antworten: 13
pianta monda.. Erfahrungen etc.
Forum: Kommunenleben und Gemeinschaft
Autor: der Nachdenkliche
Antworten: 14
wie nah sind Traum und Realität
Forum: Träumerei & Ideen-Ecke
Autor: Anshy
Antworten: 5

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES

Impressum | Datenschutz