Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Di 11. Mai 2021, 23:53

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Meine Hetzrede gegen Zahnaerzte
BeitragVerfasst: Mo 19. Jun 2017, 06:21 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Nov 2016, 05:59
Beiträge: 1471
Wohnort: Chak Ngaeo, THA
Bild


Was ist denn ein Zahn und wie sieht sein Lebenslauf aus?
Von aussen sichtbar ist der Zahnschmelz. Der ist Weiss. Weiss ist schoen. Weiss ist Jugend.
Jugend – weil der Z-Schmelz mit den Jahren immer duenner wird. Weil er auch leicht transparent ist, schimmert irgend wann einmal das Zahnbein durch; und das ist nicht jugendlich-schoen-weiss.
Wenn der natuerliche Zahn seine Dienstzeit ueberschritten hat, bricht er weg, faellt aus oder beginnt zu vergammeln. Das ist seine Natur, und man kann ihm da keinen Vorwurf machen.
Graue Haare, Narben, Falten, ein verbeultes Auto: Damit kann die Welt leben. Aber wenn jemand keine ‘guten Zaehne’ hat, dann wird er in’s Tierreich verstossen, erhaelt das Ansehen eines Moerders und Kinderschaenders und verliert ganz allgemein die meisten seiner Menschenrechte.

Was tut der Zahnarzt – der Retter der schoenen jugendlichen Welt – dagegen?
Nicht viel mehr als ein Autolackierer: Er putzt Ablagerungen weg. Er bohrt, fraest und feilt damit er die Oberflaeche dann zuspachteln und uebertuenchen kann. Dabei freut er sich schon auf seinen naechsten Porsche, denn er weiss dass seine Arbeit nicht lange halten wird und sein Opfer bald wieder im Warteraum sitzt. Was er ebenso gerne macht: Weisseln. Da traegt man naemlich Zahnschmelz ab, der wenn er duenn genug poliert wurde schneller gelblich aussieht und Nachfolge-Umsatz sicherstellt. Goldkronen sind ebenso wichtig. Denn zusammen mit den Metallen die er schon vorher hier und dort hin geschmiert hat, kann man da eine feine Batterie bauen.
Dass die Metalle moeglicherweise den Koerper vergiften ist da Nebensache. Ein Zahnarzt ist schliesslich kein Internist. Immer schoen spezialisiert bleiben.
Wenn der Steinbruch eines Tages verbraucht ist, gibt es dennoch Moeglichkeiten zum Geld verdienen: Mit dem Zahnlabor als Komplizen kann man dem Kunden weiterhin vormachen das er jung, schoen und gepflegt aussieht.
Dann kann er auch morgen noch kraftvoll zubezahlen.
Bis hierhin habe ich den Z’-Arzt als Mechaniker erlebt. Wie sieht es mit der ‘Medizin’ aus?
Kann ein Z’Arzt Zaehne HEILEN? -- Nein. Er repariert sie lediglich. 'Heilen' darf er nicht einmal ohne Weiteres, weil das Gesetz (fuer Jene die es als Gesetz akzeptieren) fuer die Behandlung einen ‘richtigen’ Arzt vorsieht. Oder die Fortbildung des Zahnmechanikers fordert, damit er beruflich etwas Nuetzliches tun kann.

Meine eigenen Zaehne sind – oder waren – von vornherein nicht bestes Material. Das ist so. Ich habe sie geputzt, habe Mundwasser und Zahnseide benutzt um sie sauber zu halten. Bin auch immer brav zum Zahnarzt gegangen. Genutzt hat es auf Dauer nicht. Was noch uebrig ist, halte ich weiterhin sauber. Zaehne sind ja immerhin nuetzlich, und so lange es geht will ich sie auf natuerliche Weise erhalten und pflegen.
Man kann die Natur allerdings nicht betruegen. Wir sind nun mal so gebaut dass wir so-und-so lange halten und nicht laenger. Essen kann man einkochen oder einfrieren damit es sich laenger haelt. Fuer mich selber halte ich das fuer wenig attraktiv. Ist auch kein Nachteil: Nach dem Tod habe ich mir noch Sachen vorgenommen.

Wozu benutze ich eigentlich meine Zaehne? Essen, Sprechen, und manchmal als Assistenz im Handwerk.
Ich finde, das alles kann ich umgehen und / oder ersetzen:
Beim Basteln kann man Schraubzwingen benutzen.
Beim Sprechen kann ich ‘S’- Laute vermeiden oder weniger Worte mit einem ‘S’ benutzen.
Mein Essen kann ich entsprechend planen: Kartoffelbrei, Bananen, Apfelmus, u.s.w. - Erdnusse kann man vorher mit dem Hammer zerkleinern.

Groessere Zahnluecken sind uebrigens oft ein Vorteil: Endlich kommt die Zahnbuerste jetzt WIRKLICH ueberall hin.

Wie lebe ich ohne Zahnarzt, wenn ich mal Probleme habe?
Zahnschmerzen – Das sind in der Regel Entzuendungen und dergleichen. Oft hilft da gezielte Desinfektion mit Mundwasser. Sollte irgendwo etwas vereitert sein kann ich versuchen, die Blase z.B. Mit einer Naehnadel aufzustechen. Habe auch eine Spritzen-Nadel zur Hand. (Mit der kann man ebenfalls gut Splitter in der Haut entfernen).
Gegen Schmerzen benutze ich Gewuerznelken. Chemie nur dann wenn mich der Schmerz meine Prinzipien vergessen laesst. Das war das letzte Mal …. emmm …. Weiss ich gar nicht.
Wenn es gar nicht anders geht muss ein Zahn eben raus. Ich habe mit Maurerschnur gute Erfahrung gemacht.
Wenn ein Zahn abbricht, mache ich die scharfen Kanten weg. Das geht mit einer kleinen Schluesselfeile (mit der kann man zur Not auch Dosen oeffnen) und mit Schleifpapier; 800er oder 1000er Koernung. Und abgebrochene Stueckchen kann man relativ einfach mit einer kleinen Spitzzange rausdrehen oder raushebeln. (Die Zange nehme ich auch gern fuer kniffelige Reparaturen an kleinen Dingen ).

Schmerz? Natuerlich tut das manchmal etwas weh. Aber was sollte denn dann meine Mutter sagen als sie mich auf die Welt quetschte?

Der ganze Schoenheitswahn – und das betrifft auch Zaehne - der heutigen Medien hat uns konditioniert: Pavlov bimmelt mit der Glocke – wir fangen an zu sabbern.
Reinhold Messner sind die Zehen erfroren. Ich habe nicht mehr alle Zaehne. Na und?

Bild Bild Bild


Zuletzt geändert von Andreas am Mo 19. Jun 2017, 12:15, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Mo 19. Jun 2017, 06:21 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 19. Jun 2017, 09:25 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 3290
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Hi

Bei Cast Away hat er sich den Zahn auch mit einem Schlittschuh und einem Stein gezogen. Das ist wohl die ganz harte Tour.

Mit den Zähnen ist das wie mit dem Haare färben. Ohne Zähne und mit grauen Haaren gehört mn zum alten Eisen und das wird heute nur noch ins Altersheim abgeschoben. Da will keiner dazu gehören.

Deine 3 Bilder sind ja ganz lustig:
der erste hat ist bis in die Zeitung"Stern" geschafft,
der 2te auf die Titelseite vom "Mad"
aber wer ist der dritte Typ mit der komischen Frisur?

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 19. Jun 2017, 10:11 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5961
Wohnort: NRW
mal wieder so einen "einseitigen" beitrag von @Andreas :lol:

keine einzige krankeit wird von irgendjemanden geheilt...der arzt schafft nur die voraussetzung dafür....damit der körper es selber machen kann

und bei zähne wird gar nix repariert...sondern nur ein prozess aufgehalten oder sehr strak verlangsamt

und

http://www.fr.de/wissen/gesundheit/gesu ... n-a-738039

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 19. Jun 2017, 10:21 
Offline
Guru

Registriert: Sa 11. Jun 2016, 21:31
Beiträge: 1532
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
hier im Dorf gibts wenige Leute über 60, die ein makelloses Gebiss haben, sei es geklemptert oder natürlich... viele haben einige Lücken, aber lachen dennoch ganz gern. Zahnarzt kann sich nicht jeder leisten. Aber ist eigentlich für die meisten auch nicht so wahnsinnig wichtig.

Hab mal was abgespeichert auf einem Stick zum Thema Karies natürlich heilen mit Beinwell. Was schon halbwegs revolutionär ist, da die Schulmedizin die Ansicht vertritt, dass Karies nicht heilbar ist, sondern dann geklemptnert werden muss zwangsläufig. Vielleicht find ichs heut abend wieder.

Ich selbst war das letzte Mal in Deutschland beim Zahnarzt vor zehn Jahren.
Was ich auch jetzt probieren will ist Miswak anbauen, die Ästchen dieser Pflanze werden seit langem in Afrika zur Zahnreinigung benutzt.
Saatgut ist in der Erde, jetzt schau ich jeden Tag ob schon was guckt ;-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 19. Jun 2017, 10:45 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Nov 2016, 05:59
Beiträge: 1471
Wohnort: Chak Ngaeo, THA
silvi73 hat geschrieben:
...so einen "einseitigen" beitrag von @Andreas


Ich habe auch eine Rueckseite. Aus Hoeflichkeit zeige ich Euch die aber nicht
(...immer) :jump:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 19. Jun 2017, 11:25 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Di 15. Mai 2012, 22:03
Beiträge: 2038
@ Andreas: Es wäre super toll, wenn du das Bild verkleinerst. Beim Scrollen verrutscht immer alles. Danke. :D

_________________
Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist Geheimnis,
aber jeder Augenblick ist ein Geschenk.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 19. Jun 2017, 12:16 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Nov 2016, 05:59
Beiträge: 1471
Wohnort: Chak Ngaeo, THA
Jawoll. Ist hiermit passiert. ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 19. Jun 2017, 12:28 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5961
Wohnort: NRW
Andreas hat geschrieben:
silvi73 hat geschrieben:
...so einen "einseitigen" beitrag von @Andreas


Ich habe auch eine Rueckseite. Aus Hoeflichkeit zeige ich Euch die aber nicht
(...immer)


das ist ja mal was ganz "neues" :wink:

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 19. Jun 2017, 12:32 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5961
Wohnort: NRW
strega hat geschrieben:
natürlich heilen mit Beinwell. ;-)



und trotzdem laufen alle die sich den ZA nicht leisten können, ohne gebiss...trotz der tatsache dass beinwell auf jeder brache wuchert...und nix kostet...

es geistern viele methoden im netz

aber ohne vorher/nacher bilder...vieles im reich des glaubens

und wo bereits ein kater ist...da kann kein kraut mehr etwas ausrichten...wenn es überhaupt was ausrichten kann..

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 19. Jun 2017, 12:47 
Offline
Guru

Registriert: Sa 11. Jun 2016, 21:31
Beiträge: 1532
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
das mit dem Beinwell flimmert halt nicht jeden Abend fünf vor acht über die Glotze, von daher wissen das viele vielleicht nicht... und die die es vielleicht mal gelesen haben denken vielleicht es kann ja nicht funktionieren weil das keine klinisch erprobte und von Zahnärzten für gut befundene Methode ist ;-)

bei total kaputten Gebissen ist das vielleicht kein Thema mehr, - Beinwell tut dann halt unter Umständen halt dann woanders gut -, aber bei ein paar Löchlein oder Abnutzungen geht da möglicherweise schon was. Falls die betreffende Person nicht zu viel Süsskram und stärkehaltiges Zeugs isst und andere zahnschädigende Faktoren im Spiel sind, die kontraproduktiv wirken.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 19. Jun 2017, 13:18 
Offline
Aussteiger

Registriert: Mi 10. Mär 2010, 22:42
Beiträge: 209
Wohnort: St.Ingbert
genau den selben Text hab ich in dem vorigen Thema "Leben ohne Geld" schon mal geschrieben:

Aber hier passt es auch hin, deshalb nochmal:


das wär mir zu heftig. Die Leute da in der Taiga, die wurden auch gefragt, ob sie sich die Zähne selber ziehen, wenn sie Zahnschmerzen haben. Diese Frage verstanden sie nicht, wieso Zähne ziehen. Sie warteten scheinbar ab, bis es vorbei war. Und ne heisse Kartoffel legten sie sich in den Mund.

Kleiner Tipp: Xylit ist ein Süssungsmittel und bekämpft gleichzeitig Karies.

Und was ich noch ausprobieren will: Statt Zahnbürste und Zahnpasta will ich mir in Zukunft die Zähne mit Zweigen vom Haselnussbaum putzen. So haben es die Steinzeitmenschen gemacht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 19. Jun 2017, 13:19 
Offline
Aussteiger

Registriert: Mi 10. Mär 2010, 22:42
Beiträge: 209
Wohnort: St.Ingbert
outdoorfreak hat geschrieben:
genau den selben Text hab ich in dem vorigen Thema "Leben ohne Geld" schon mal geschrieben:

Aber hier passt es auch hin, deshalb nochmal:


das wär mir zu heftig. Die Leute da in der Taiga, die wurden auch gefragt, ob sie sich die Zähne selber ziehen, wenn sie Zahnschmerzen haben. Diese Frage verstanden sie nicht, wieso Zähne ziehen. Sie warteten scheinbar ab, bis es vorbei war. Und ne heisse Kartoffel legten sie sich in den Mund.

Kleiner Tipp: Xylit ist ein Süssungsmittel und bekämpft gleichzeitig Karies.

Und was ich noch ausprobieren will: Statt Zahnbürste und Zahnpasta will ich mir in Zukunft die Zähne mit Zweigen vom Haselnussbaum putzen. So haben es die Steinzeitmenschen gemacht.


Ich empfehle folgendes Buch: "Zahngesund: Wie sie ohne Zahnarzt gesund bleiben"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 19. Jun 2017, 13:30 
Offline
Guru

Registriert: Sa 11. Jun 2016, 21:31
Beiträge: 1532
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
hier ein Link zum Thema Beinwell und Zähne instandsetzen:

http://www.initiative.cc/Artikel/2012_0 ... inwell.htm

Die Betreiber dieser Seite sind mir auch sonst recht sympathisch, gibt noch einige andere interssante Beiträge dort zu lesen, und sie haben in der "Über uns - Beschreibung" folgendes stehen:

"Wer ein Problem erkennt, und nichts zu seiner Beseitigung unternimmt ist möglicherweise ein Teil dieses Problems."

Wir sind der Meinung, dass wir nicht nur für unser Tun und Handeln verantwortlich sind, sondern auch für das, was wir unterlassen und widerspruchslos hinnehmen."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 19. Jun 2017, 14:05 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Nov 2016, 05:59
Beiträge: 1471
Wohnort: Chak Ngaeo, THA
Die Beinwell-Geschichte und Eier dazu gefaellt mir. Da mache ich mal einen Selbstversuch. Schaden kann es ja nicht mehr ;)

Zahnbuerste und Creme: In der Zahncreme sind oft 'Schleifmittel' drin. Deshalb scheuere ich oft ohne. Schmeckt zwar nicht so gut, aber...
Der Putzzweig - In Saudi Arabien habe ich das oft gesehen; am Ende ausgefranst.

Zahnfleisch, hoerte ich, fuehlt sich wohl wenn man oft Wasser trinkt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 19. Jun 2017, 15:29 
Offline
Guru

Registriert: Sa 11. Jun 2016, 21:31
Beiträge: 1532
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
kannst auch einfach Salzwasser auf die Zahnbürste tun, bzw. einstippen in selbiges. Kann allerdings vielleicht anfangs dann bluten bei marodem Zahnfleisch, aber regt den Speichelfluss etwas an und hilft damit der Selbstregulation der Mundflora.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Meine persönlichen Top 5 der Endzeitfilme
Forum: Krisenvorsorge
Autor: Naturmensch
Antworten: 20
Kampf gegen Kahlschlag im Amazonas
Forum: Bücher, Filme und Medien
Autor: Karlito
Antworten: 4
Einiges gegen Kopfschmerzen/Migräne
Forum: Kräuterkunde & Medizin
Autor: Schattenwandlerin
Antworten: 17
Gästezimmer gegen Mithilfe
Forum: Kontaktbörse
Autor: Wohn.Projekt
Antworten: 3
Auswandern gegen Bezahlung. Kollege/Partner gesucht
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: Boris
Antworten: 5

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz