Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Do 13. Mai 2021, 08:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 19. Jun 2017, 15:40 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 3291
Wohnort: Perle des Erzgebirges
outdoorfreak hat geschrieben:
Und was ich noch ausprobieren will: Statt Zahnbürste und Zahnpasta will ich mir in Zukunft die Zähne mit Zweigen vom Haselnussbaum putzen. So haben es die Steinzeitmenschen gemacht.


Was ich schon gemacht hab beim survival ist aus einem Birkenzweig eine Zahnbürste geschnitzt, das Ende weichgekaut (wird borstig) und mit Holzkohle die Zähne geputzt. Absorbiert Gifte und greift den Zahn nicht an.
Flourid der in Tee enthalten ist schützt auch gegen Bakterien. (Aber nur in maßen)

Die Zahnreperatur kann bitte jemand testen, ich hab gerade kein Loch im Zahn, und berichten ob es funktioniert.

Mfg

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Mo 19. Jun 2017, 15:40 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 20. Jun 2017, 00:58 
Offline
Schamane

Registriert: Sa 6. Dez 2014, 03:06
Beiträge: 554
lorem ipsum dolor


Zuletzt geändert von Jana am Mo 13. Nov 2017, 05:56, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 20. Jun 2017, 06:18 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Nov 2016, 05:59
Beiträge: 1474
Wohnort: Chak Ngaeo, THA
Jana hat geschrieben:
...Ich stelle das Öl für seit über 10 Jahren jedes Jahr selbst für mich her.
Mehrere Selbstversuche an mir und meinen Tieren mit erstaunlichen Ergebnissen (wäre ein eigenes Thema)...

Ja, BITTE! Will lernen...

Jana hat geschrieben:
...Ich solle entscheiden... Ich fühlte mich genötigt Ja zu sagen...Gehts hier ums Geschäft?

Um Arzt zu sein, studiert man um die sechs Jahre. Manchmal laenger. Selber studiere ich schon ein halbes Jahrhundert. Was KANN ich nicht lernen, was nur ein Arzt lernen kann? Und was ist, wenn 'mein' Arzt sein Examen gerade so mit einer vier-minus bestanden hat?

Aerzte meinen es sicher gut; meistens. Aber ich finde, sie leben auch sehr in einer eigenen Welt. Wenn es nicht wie Krankenhaus riecht oder aussieht, fuehlen die sich wahrscheinlich sehr verloren.
Von einem Bekannten (der Arzt ist) weiss ich, dass die immer wieder mal von Pharma-Firmen angeschrieben werden damit sie gegen Kommission diese, und nicht die andere, Medizin verschreiben.

Wenn der Arzt DICH fragt zu entscheiden - dann bedeutet das fuer mich: "Ich weiss nicht weiter. Was meinst Du?" Da muss man jetzt eine informierte Entscheidung treffen. So lange die Zahnarzthelferin (oder der Zahnarzthelfer )(gibt es die ueberhaupt?) nicht schluchzend aus dem Raum rennt, kann es sooooo dringend ja nicht sein.
Fies bei dieser Methode ist, wenn ein betreffender Arzt nicht ueber moegliche Umwege oder Alternativen spricht - oder sprechen will.

Meine eigene Lebensregel: Im Zweifel bin ich immer erst mal dagegen.

Was sind Zysten? Habe mich etwas eingelesen und sehe (oder glaube zu sehen) dass das im Wesentlichen alle moeglichen Hohlraeume mit Fluessigkeit sind. Und sie sind nicht notwendigerweise gefaehrlich. Da frage ich mich, ob und wie man die Fluessigkeit raus bekommen kann.
Und es faellt mir schon mal meine Spritzennadel ein. Bluterguesse oder Eiterblasen (=Zyste) nehme ich mir so vor. Klappt.
Kann es sein dass Deine Problemzaehne raus sollen, um an die Hohlraeume zu kommen? Die Zaehne an sich verursachen das Problem anscheinend gar nicht. Man koennte eine Hintertuer finden.
Zu Weisheitszaehnen: Was nicht kaputt ist - sollte man auch nicht reparieren.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 20. Jun 2017, 09:07 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 3291
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Hi Jana mach dich nicht verrückt. http://www.praxisvita.de/zysten Zysten selber sind eigentlich harmlos.

Das mit den Weisheitszähnen hab ich schon hinter mir. 4Stk rausgenommen.
War aber auch "nötig" 2 Waren mit Loch und 2 lagen quer hinter 2 anderen Zähnen. Die mit Loch waren schnell gezogen (keine 10s) die anderen beiden waren aber eine Prozedur von je 15min.

Weisheitszähne sollen nicht ganz so robust sein wie die anderen darum hab ich die rausnehmen lassen, bzw. die die quer lagen hätten später für Probleme sorgen können. (<- hat mir der Arzt so gesagt)
Die Nachbehandlung hab ich dann selber übernomen. Kamillentee zum spülen und musste auch mal mit ner Nadel ran weil sich doch was unterm Zahn entzündet hatte.

Man kann schon ein paar Sachen machen. Zähne "ziehen" machen Kinder ja auch meist selber wenn die 2ten kommen, so lange dran rum wackeln bis der weg geht.

Aber ich geh trotzdem lieber zu meinem Zahnarzt, solange es die Zivilisation gibt.

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 20. Jun 2017, 09:45 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Nov 2016, 05:59
Beiträge: 1474
Wohnort: Chak Ngaeo, THA
m0rph3us hat geschrieben:
... so lange dran rum wackeln bis der weg geht...


Die Zweiten sitzen fester. Beim letzten Mal musste ich etwas zerren. Hat sich 'im Kopf' so angefuehlt als ob man Stoff zerreisst.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 20. Jun 2017, 11:55 
Offline
Guru

Registriert: Sa 11. Jun 2016, 21:31
Beiträge: 1532
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
Zysten heissen nicht unbedingt was. Klar, sie haben immer Gründe sich zu bilden, aber sie kommen und können auch wieder gehen. Hatte an anderer Stelle einige letztes Jahr, dann hab ich im Herbst eine wichtige Veränderung vorgenommen in Sachen Arbeit, hin zu mehr Autonomie und Entspannung, und siehe da, die Zysten waren innerhalb von Wochen weg.... der Körper weiss immer was er tut und ist mit der Psyche verbunden.

Ölziehen kann auch helfen, eingelagertes Zeug loszuwerden, von wo auch immer.

In Sachen Kieferstärkung und Knochenstabilität generell könnte es auch prima sein, mal ein paar Monate Schüsslersalze zu nehmen, vielleicht kennste die eh, verändert mit etwas Geduld eine ganze Menge. Wenn du dich damit auskennst lässt sich damit auch vieles andere wieder aufbauen und ins Lot bringen. Sind keine schulmedizinischen Medikamente, sondern homöopathisch potenzierte Mineralsalze, keinerlei Nebenwirkungen, aber tolle Risultate.

Bei meinem letzten Zahnbesuch in Deutschland meinte die Ärztin "Ihre Zähne sind aber echt hart"... yesss, ich hatte ein paar Monate lang Calcium Phosphoricum und Calcium Fluoratum genommen. Fluor in homöopathischer Dosierung ist auch nicht schädlich.

Ich kauf ein paar Schüsslersalze im Jahr, je nachdem was mich anspricht, denn das brauch ich dann grad, kostet wenig aber trägt dazu bei, auf lange Sicht gesund und superfit zu sein.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 22. Jun 2017, 01:09 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7128
Wohnort: Sachsen-Anhalt
@Jana
Deshalb kriegt man auch immer die Bleischürze um und die Schwester rennt raus bevor geknipst wird, weil's ja ungefaehrlich ist :)
Tja, man haengt an de Scheissdingern, obwohl sie so viele Probleme machen. 6 auf einen Schlag? Schön das du's vorlaeufig abwenden konntest.
Mir wollte ein Arzt dem ich vertraute, weil er der Sohn meines ZA aus Kindertagen ist, eine Brücke entfernen und so warte eine Luecke von 3 Zähnen entstanden. Wie durch ein Wunder hoerten die Schmerzen auf und wie du war ich dankbar fuer die Galgenfrist.
Nun fing es vor paar Tagen an anderer Stelle aber selbe Ursache wieder an. Ich war diesmal bei meiner regulaeren Zahnärztin. Sie schnitt mir die kariöse Wurzel aus dem Zahnfleisch, aus kosmetischen Gruenden. Immer mit dem Hinweis dass das keine Dauerlösung ist. Na ja, wieder mal aufgeschoben...

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 22. Jun 2017, 01:42 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7128
Wohnort: Sachsen-Anhalt
@Andreas
Respekt vor deiner Selbstbehandlung mit dem Klempnerhandwerkssartz, aber sonst gehe ich nicht konform mit dir!
Als jemand der auch schon mit kaputten Zähnen zur Welt gekommen ist, bin ich sehr dankbar fuer die Kunst des Zahnarztes.
Zu dem was Outdoorfreak geschrieben hat, wollte ich eigentlich folgendes sagen: Die Sibirer hatten vielleicht Glück und gesunde Zähne. Ich glaube nicht das man so was aussitzen kann.
Allerdings schreiben nun Jana und Strega vin gegenteiligen persönlichen Erfahrungen. Aber trotzdem, bei den schlimmen Schmerzen die ich schon hatte, wo nicht mal ne Ibuprofen 400 Wirkung hatte, kann ich an Selbstheilung oder Heilung durch die Natur nicht glauben.
Deswegen betone ich auch immer wieder, das ich gar nicht wirklich total aus der Zivilisation weg will. Faengt ja mit zunehmendem Alter schon bei der Lesebrille an.
In Alaska gibt es ja eine Stadt wo keine Strasse hinführt. Ich denke mal im Dunstkreis eines solchen urbanen Zentrums kann man auch ganz gut in der Wildnis leben.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 22. Jun 2017, 02:42 
Offline
Schamane

Registriert: Sa 6. Dez 2014, 03:06
Beiträge: 554
lorem ipsum dolor


Zuletzt geändert von Jana am Mo 13. Nov 2017, 06:04, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 22. Jun 2017, 03:46 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Nov 2016, 05:59
Beiträge: 1474
Wohnort: Chak Ngaeo, THA
Megalitiker hat geschrieben:
...aber sonst gehe ich nicht konform mit dir!...

Musst Du ja auch nicht ;)

Megalitiker hat geschrieben:
...wo nicht mal ne Ibuprofen 400 Wirkung hatte, kann ich an Selbstheilung oder Heilung durch die Natur nicht glauben...

Sind das nicht zwei verschiedene Dinge?

Meiner Mutter ist von Aerzten Zeit ihres Lebens eingeredet worden, dass sie Medikamente braucht. Das hat sie aufgeblaeht bis sie wie Jabba der Hutte ausgesehen hat.
Zuerst hatte das dann ihre Leber zerlegt und abgenommen hatte sie erst als sich der Krebs breit machte und sie dann wirkte wie Smeagol.
Im Krankenhaus hat man dann an ihr herumgeschniebelt. Schmerzmittel gab es reichlich. Das war das einzige Mal dass ich sie weinen gesehen habe.
Daher faellt es mir selbst schwer, an Heilung durch Medizin oder Aerzte zu glauben. Und ich sehe zu, dass ich mir selber helfe.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 22. Jun 2017, 03:50 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7128
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Tjo, da sind wir auf voellig verschiedenen Trips. Ob deine Mutter die Medis brauchte kann ich natürlich nicht sagen. Ich hab mit den meisten Aerzten gute Erfahrung, zumal mir durch eine Blinddarm-OP das Leben gerettet wurde.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 22. Jun 2017, 04:57 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Nov 2016, 05:59
Beiträge: 1474
Wohnort: Chak Ngaeo, THA
Blinddarm ist ja auch nur ein mal. Danach ist Ruhe.
Das passt schon; auch in mein eigenes Bild.
Ich wollte an sich auch nicht allgemein und gegen alle Aerzte wettern.

Sollte ich mal eine Herzklappe brauchen, werde ich das nicht unbedingt selber erledigen ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 22. Jun 2017, 07:40 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7128
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Nur mal zur Info. Ein sowietischer U-Boot Arzt hat sich mal selbst den Blinddarm entfernt weil es akut war.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 22. Jun 2017, 09:24 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 3291
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Medice cura te ipsum.

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Hetzrede gegen Zahnaerzte
BeitragVerfasst: Sa 9. Dez 2017, 16:12 
Offline
Aussteiger

Registriert: So 3. Dez 2017, 13:19
Beiträge: 165
Ich war jung und hatte mein erstes Fahrrad 24" 3 Gang von meinem Opa bekommen, mit etwas Übung klappte es ganz gut anfangs nutzte ich immer Nachbars Garten Mäuerchen zum Abstoßen. Opa hatte mir bewusst 24" gekauft denn da würde ich schon drauf wachsen.
Das war auch so und natürlich bin ich auch schon paar mal hingefallen aber außer Schürfwunden nix schlimmes. Irgendwann bin ich mal so dumm gelandet das mir ein Teil eines Schneidezahns abbrach. Z Arzt hat es wieder angesetzt.
Aber das war nicht alles nein meine Eltern gaben auch Geld aus um den leicht schrägen aber sonst guten Zahn in eine schöne Stellung zu bringen auch das gelang mittels einer Zahnspange.
Da diese ihren Zweck auch so gut wie erfüllt hatte war es nicht schlimm das ich selbiges Ding im Urlaub am Attersee beim Schwimmen verlor. Vielleicht gabs auch einen Fisch dem sie passte jedenfalls wurde sie nicht wieder gefunden.
Ich wurde aber älter und ja ich habe mich geprügelt. Also kam ich nach Hause und zeigte meiner Mutter den Zahn mit den Worten: "guck mal er ist wieder schief" meine Freude darüber wie ich meinen Kontrahenten abgefertigt hatte nicht verhehlend und diese Blessur die mir zwar ein paar Tage noch wehtat vorzeigend.
Mutter fands nicht so lustig
Und leider habe ich es wohl von ihr geerbt das auch meine Weisheitszähne nicht sonderlich gut waren und irgendwie durch den Druck den diese auf die Kauleiste ausübten Plätze irgendwann auch die Ecke aus Porzellan ab die der Z-Arzt damals angesetzt hatte. Hat immerhin über 17 Jahre gehalten.
Die Weisheitszähne nun wiederum waren derart porös das sie nach und nach wegbrachen. Nur gehe ich nunmal nicht gerne zum Z -Arzt. Auch dann nicht als dies wehtat. Den der einzige der daran rumfummelt bin ich und außerdem hatte ich noch gute Dinge um die Schmerzen los zu werden oder erträglich zu gestalten. Hier geht mein besonderer Dank an Stroh80, manche Buddel Rum und Dr.Jack Daniels.
Ja nun ist der Druck raus ausm Kiefer die Weisheitszähne auch und generell komme ich nun wieder gut an die letzten Winkel dran beim Zähneputzen. Und ja Zähneputzen mit Seewasser ist gut und stärkt selbige damit ich auch morgen noch kraftvoll zubeißen kann mit dem was ich noch habe. Und der Z-Arzt kann warten bis er schwarz wird es sei denn ich brauche mal diese Stiftzähne aber das kann noch lange dauern. Bis dahin leb ich mit dem Zahn dessen Ecke eben fehlt und der Zahnlücke die ich davontrug weil mir Dank dieser Weisheitszähne die Zähne zu eng standen ganz gut. Zumindest hat der Rest nun Platz.

_________________
"Burn Out"ist für Anfänger ,ich hab schon "Fuck Off"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Meine Geschichte/Mein Traum
Forum: Träumerei & Ideen-Ecke
Autor: willweg
Antworten: 8
Einsiedler kämpft gegen riesiges Brückenprojekt
Forum: Aussteigen / Auswandern - Freie Diskussion
Autor: Naturmensch
Antworten: 3
Meine Freiheiten nutzen
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: Artifex
Antworten: 7
die Liebe auf der Anklagebank ODER allein gegen den Rest der
Forum: Wo soll es hingehen ?
Autor: murmel
Antworten: 1

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz