Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Mi 5. Aug 2020, 22:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 37 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Versicherung?
BeitragVerfasst: Sa 18. Jun 2016, 00:25 
Offline
Schamane
Benutzeravatar

Registriert: Mi 11. Apr 2012, 03:58
Beiträge: 713
Wohnort: Extremadura,La Codosera
Ich hab gar keine, wozu auch. Wenn kein befahrbarer Weg vorhanden ist zahlt eh keine Versicherung.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Sa 18. Jun 2016, 00:25 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 20. Jun 2016, 08:22 
Offline
Selbstversorger

Registriert: Sa 9. Jan 2016, 23:14
Beiträge: 383
Wohnort: nerdliches Westschland
Das dürfte nicht nur bei dir in Frankreich so sein, sondern auch anderswo.
Gut, dass du darauf hingewiesen hast. Da meine zukünftige Residenz ev. auch nicht für schwere Feuerwehrfahrzeuge erreichbar sein wird, spricht das zusätzlich für meine sowieso schon favorisierten Behausungs Varianten aus Granit, Beton oder eben Höhlenwohnung in Naturgestein.

_________________
"Viel Feind´, viel Ehr !" (Georg von Frundsberg)


Zuletzt geändert von Lago am Mo 20. Jun 2016, 13:49, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 20. Jun 2016, 10:42 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5544
Wohnort: NRW
wenn du schon von beton sprichst

die vorgefertigte syspro-thermowand finde ich interessant

da ist die isolierung in der wand drin, unverwüstlich

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg
https://i0.gmx.net/image/978/33756978,p ... ize-xl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: schwer
BeitragVerfasst: Mo 20. Jun 2016, 12:03 
Offline
Selbstversorger

Registriert: Sa 9. Jan 2016, 23:14
Beiträge: 383
Wohnort: nerdliches Westschland
Interessant, aber da stellt sich die Frage, wie ich die vorgefertigten Wände zu einem Grundstück hin bekomme, welches für schwere Feuerwehrfahrzeuge nicht erreichbar ist. Diese Wände würden ja vermutlich auch mit eher großen und schweren Fahrzeugen geliefert werden. Ein Lieferung per Hubschrauber dürfte ein wenig zu kostspielig werden.

_________________
"Viel Feind´, viel Ehr !" (Georg von Frundsberg)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: schwer
BeitragVerfasst: Mo 20. Jun 2016, 12:36 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5544
Wohnort: NRW
Lago hat geschrieben:
Interessant, aber da stellt sich die Frage, wie ich die vorgefertigten Wände zu einem Grundstück hin bekomme, welches für schwere Feuerwehrfahrzeuge nicht erreichbar ist. Diese Wände würden ja vermutlich auch mit eher großen und schweren Fahrzeugen geliefert werden.


auch nicht wenn es trocken ist ?



http://www.rudolph-baustoffwerk.de/Rudo ... elwand.pdf

http://vh.bauwirtschaft-bw.de/files/2/5 ... tbeton.pdf


http://www.betonwerk-oschatz.de/website ... rmo_06.pdf

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg
https://i0.gmx.net/image/978/33756978,p ... ize-xl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: schwer
BeitragVerfasst: Mo 20. Jun 2016, 12:45 
Offline
Selbstversorger

Registriert: Sa 9. Jan 2016, 23:14
Beiträge: 383
Wohnort: nerdliches Westschland
silvi73 hat geschrieben:
auch nicht wenn es trocken ist ?

ich verstehe nicht, worauf die Frage sich bezieht.

_________________
"Viel Feind´, viel Ehr !" (Georg von Frundsberg)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: schwer
BeitragVerfasst: Mo 20. Jun 2016, 13:24 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5544
Wohnort: NRW
Lago hat geschrieben:
silvi73 hat geschrieben:
auch nicht wenn es trocken ist ?

ich verstehe nicht, worauf die Frage sich bezieht.


das wetter, kein matsch, trockener boden

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg
https://i0.gmx.net/image/978/33756978,p ... ize-xl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 20. Jun 2016, 13:39 
Offline
Selbstversorger

Registriert: Sa 9. Jan 2016, 23:14
Beiträge: 383
Wohnort: nerdliches Westschland
Ja gut, aber nach was fragst du eigentlich, was "bei Trockenheit" ist oder nicht ist?
Falls deine Frage in diese Richtung zielt: Ja, es gibt auch Wege, die auch bei Trockenheit von schweren, großen Fahrzeugen nicht befahren werden können.

_________________
"Viel Feind´, viel Ehr !" (Georg von Frundsberg)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 20. Jun 2016, 13:57 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5544
Wohnort: NRW
auf die zufahrtswege natürlich bezogen

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg
https://i0.gmx.net/image/978/33756978,p ... ize-xl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 20. Jun 2016, 15:51 
Offline
Selbstversorger

Registriert: Sa 9. Jan 2016, 23:14
Beiträge: 383
Wohnort: nerdliches Westschland
Beim heiligen gebratenen Froschschenkel: Gelobt seien die klar formulierten Fragen! :idea:

Ich glaube, jetzt weiß ich, warum wir gerade aneinander vorbei geschrieben haben. Du hast es so verstanden, dass ich schon über mein persönliches Aussteiger Grundstück verfüge und fragtest danach, ob dessen Zufahrtswege auch bei Trockenheit nicht für schwere Fahrzeuge befahrbar sind?

Ich verfüge zurzeit zwar über ein Gartengrundstück nahe meiner Wohnung nahe einer Großstadt in Schland auf dem ich ein schönes Gartenparadies erschaffen habe, aber meine Ländereien im von mir angepeilten warmen Süden habe ich noch nicht gefunden und weiß daher noch nicht, wie die Wege dort konkret beschaffen sein werden.
So oder so wird es mit den großen Fertigbetonteilen dort wohl eher schwierig, z.B. weil für die Fertigteile offenbar ein Telekran, mehrere Fachkräfte usw. benötigt werden, was bei einem Einsatz irgendwo jwd auf der iberischen Halbinsel für mich viel zu teuer wäre. Zurzeit bin ich leider auch noch damit beschäftigt an meinem finanziellen Fundament zu arbeiten.

_________________
"Viel Feind´, viel Ehr !" (Georg von Frundsberg)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 20. Jun 2016, 16:02 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5544
Wohnort: NRW
Lago hat geschrieben:
Beim heiligen gebratenen Froschschenkel: Gelobt seien die klar formulierten Fragen! :idea:

Ich glaube, jetzt weiß ich, warum wir gerade aneinander vorbei geschrieben haben. Du hast es so verstanden, dass ich schon über mein persönliches Aussteiger Grundstück verfüge und fragtest danach, ob dessen Zufahrtswege auch bei Trockenheit nicht für schwere Fahrzeuge befahrbar sind?


richtig :D


ja gut, das muss man dann vor ort entscheiden wenn es soweit ist :idea:

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg
https://i0.gmx.net/image/978/33756978,p ... ize-xl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 20. Jun 2016, 17:51 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5544
Wohnort: NRW
was hälst du von einem rundhaus?

ich liebäugle schon länger damit

hatte schon mal die idee, reste vom tunnelbau zu verwenden

nur halt flach gelegt

https://de.wikipedia.org/wiki/T%C3%BCbbing

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg
https://i0.gmx.net/image/978/33756978,p ... ize-xl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 20. Jun 2016, 18:59 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 3029
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Da würde auch ein sandsackhaus sich eignen. Sollte leichter im Aufbau und Form sein.
Aber eher für südliche Gefilde geeignet.

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 20. Jun 2016, 19:46 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5544
Wohnort: NRW
ich mag die dinger nur nicht...auch kleben die säcke untereinander nicht.

und die wände "arbeiten" bestimmt übermäßig stark

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg
https://i0.gmx.net/image/978/33756978,p ... ize-xl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 20. Jun 2016, 20:20 
Offline
Selbstversorger

Registriert: Sa 9. Jan 2016, 23:14
Beiträge: 383
Wohnort: nerdliches Westschland
silvi73 hat geschrieben:
was hälst du von einem rundhaus?
ich liebäugle schon länger damit
hatte schon mal die idee, reste vom tunnelbau zu verwenden
nur halt flach gelegt
https://de.wikipedia.org/wiki/T%C3%BCbbing


Sowas finde ich grundsätzlich auch interessant. Allerdings dürfte es ähnlich wie bei den Fertigteilen mit Iso, auch hier Probleme geben, diese großen Teile an Ort und Stelle zu bringen, wenn es bei einem darauf hinausläuft, dass man ein Domizil entwickeln will, das ev. nur über schmale Sandpisten erreichbar ist.

Meine Wenigkeit favorisiert seit einiger Zeit das Modell HÖHLENWOHNUNG :)
Alternativ könnte es mir auch gefallen eine Ruine mit dicken Wänden aus Granit wieder zu restaurieren. Sowas wird hier und da in Spanien / Portugal mal angeboten.

Ein Sandsackhaus erscheint mir irgendwie zu provisorisch. Ich bin nicht mehr der allerjüngste und will was Stabiles fürs Alter.

Und um den Bogen zum thread Thema zu schlagen: Auch unter Feuerschutzaspekten scheint mir eine Höhlenwohnung interessant.

_________________
"Viel Feind´, viel Ehr !" (Georg von Frundsberg)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 37 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

kochen und braten über offenem feuer
Forum: Survival
Autor: 1977er
Antworten: 34
Feuer!
Forum: Survival
Autor: yeti
Antworten: 12

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz