Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Do 13. Aug 2020, 04:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Das Pareto-Prinzip
BeitragVerfasst: Mo 23. Okt 2017, 05:33 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Nov 2016, 05:59
Beiträge: 1468
Wohnort: Chak Ngaeo, THA
Ich hatte Davon schon frueher gehoert – es aber eher fuer einen (klugen) Scherz gehalten.
Nun erfahre ich, dass mehr dahinter steckt:

https://de.wikipedia.org/wiki/Paretoprinzip

(Wozu geht man eigentlich in die Schule, wenn man alles Wichtige erst wesentlich spaeter im Leben bemerkt?)

Ich ueberlege:
Wenn ich in 1/5 meiner Zeit ein recht brauchbares Ergebnis bekomme,
dann habe ich Zeit fuer vier weitere brauchbare Ergebnisse, wenn ich nicht drauf bestehe das alles perfekt ist.
Im anderen Fall habe ich alle meine Zeit fuer das beste Ergebnis verbraucht – und mir entgehen die vier anderen.
Somit saenke mein Ergebnis doch auf 1 x 20% anstatt 4 x 80 % ?
Das ist zwar mathematisch inkorrekt, aber methodisch richtig.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Mo 23. Okt 2017, 05:33 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Pareto-Prinzip
BeitragVerfasst: Mo 23. Okt 2017, 08:41 
Offline
Freak

Registriert: Sa 7. Apr 2007, 19:10
Beiträge: 1092
Wohnort: SW-Sachsen
Ich glaube, ich arbeite unbewußt schon immer nach diesem Prinzip.
Wenn ich z.B. nen Hühnerstall oder irgendwas anderes gebaut habe, dann ging das immer recht schnell.
Ich habe aber nie versucht, das maximal mögliche Ergebnis zu erreichen, sondern nur das minimal nötige.
Anderer Leute Ställe sehen zwar toll aus, und mögen evtl. auch noch hier und da optimaler gebaut sein, aber die haben dafür wesentlich mehr Zeit und Geld aufgewendet, um letztendlich auch nur einen Stall für ihre Hühner zu haben. Oftmals sind die sogar überoptimiert (z.B. durch unsinnige Dämmung, die dann Milbenbefall ermöglicht)
und sie haben später noch mehr Arbeit.
Meine Bauwerke sehen zwar nicht so aus, aber sie erfüllen ihren Zweck genau so.

Dieses Bemühen um Perfektion und keine Mühen und Kosten zu scheuen, um diese zu erreichen, scheint mir eine typisch deutsche Marotte zu sein. Naja, wer mit seiner Zeit nichts besseres anfangen kann, als alles perfekt zu machen, dem ist nicht zu helfen. Ich mache lieber 3 Dinge unperfekt als 1 perfekt.
Oftmals ändern sich nämlich auch Umstände und ich bin später froh, nicht zu viel Zeit und Arbeit in ein Projekt gesteckt zu haben.

_________________
Der mächt´ge Herr mit Schrei´n und Droh´n bricht Reiche und Städte zu Grunde,
still heilet der Bauer und sein Sohn
des Landes blutende Wunde.

(Erik Gustav Geijer, 1783-1847, schwedischer Schriftsteller)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das Pareto-Prinzip
BeitragVerfasst: Mo 23. Okt 2017, 09:36 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 3029
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Hi, bin ich auch schon drüber gestolpert und lebe schon danach ohne das Prinzip gekannt zu haben.

Lag wohl an meiner Erziehung oder meiner "Faulheit" (<-faul ist besser als träge ;))

Es wird so viel Zeit und Arbeit reingesteckt um das wünschenswerte Ergebnis zu bekommen, aber nicht das "beste".
Viele Provisoriums die ich gebaut hab, haben länger gehalten als gedacht und hab ich dann nach ein paar Jahren wieder abgerissen, weil ich die nicht mehr gebraucht habe, oder ich habe die dann mal neu gebaut auf Langlebigkeit oder aus optischen Gründen.

Mfg

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das Pareto-Prinzip
BeitragVerfasst: Mo 23. Okt 2017, 09:56 
Offline
Freak

Registriert: Sa 7. Apr 2007, 19:10
Beiträge: 1092
Wohnort: SW-Sachsen
Zitat:
Viele Provisoriums die ich gebaut hab, haben länger gehalten als gedacht und hab ich dann nach ein paar Jahren wieder abgerissen, weil ich die nicht mehr gebraucht habe


Kommt mir sehr bekannt vor :mrgreen:

_________________
Der mächt´ge Herr mit Schrei´n und Droh´n bricht Reiche und Städte zu Grunde,
still heilet der Bauer und sein Sohn
des Landes blutende Wunde.

(Erik Gustav Geijer, 1783-1847, schwedischer Schriftsteller)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das Pareto-Prinzip
BeitragVerfasst: Mo 23. Okt 2017, 16:58 
Offline
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Di 27. Dez 2016, 22:33
Beiträge: 1500
.
danke andreas, ist ein guter gedankenanstoß :wink:

und durch die erfahrungsberichte von morpheus und zugucker
nochmal bestätigt ...
.

_________________
Wir sind Elite ... :daumen
-> für weitere Infos hier klicken <-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das Pareto-Prinzip
BeitragVerfasst: Mo 23. Okt 2017, 17:55 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 3029
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Es hilft sich vorher Gedanken zu machen wie gut das Projekt abgeschlossen werden soll.
Bei ein paar Sachen sag ich mir, da will ich die nächsten 30 Jahre nicht mehr ran fassen wollen. Das muss dann auch so werden.

Bei anderen Dingen hab ich meist keine Ahnung wie lange ich das dann nutze will es jetzt aber haben und baue es erst mal. Nach 5 Jahren mach ich das dann ordentlich oder brauche die Teile für was anderes :D

Mfg

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das Pareto-Prinzip
BeitragVerfasst: Di 24. Okt 2017, 06:50 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Nov 2016, 05:59
Beiträge: 1468
Wohnort: Chak Ngaeo, THA
Ich denke... (kommt vor)
Wenn es 20 Sekunden dauert um meine Schuhe zuzubinden dann tut es nicht weh, es in 100 Sekunden ordentlich zu machen.
Wenn ich 20 Jahre brauche um 80% meiner Lebensziele zu erreichen - dann dauert es 80 weitere Jahre, um... - klar.
Wenn ich mit 20 Euro 80% meiner noetigen Lebensmittel einkaufen kann, waere es ziemlich bescheuert, die restlichen 20% nicht selbst anzubauen und dann 80 Euro uebrig zu haben - oder gar nicht erst zu haben brauche?
Wenn zwei meiner zehn Ideen gut sind - brauche ich dann wirklich die anderen acht?

Und zum Schluss:
Wenn dieses Forum 100 Mitglieder haette ... :welcome:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das Pareto-Prinzip
BeitragVerfasst: Di 24. Okt 2017, 10:18 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 3029
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Andreas hat geschrieben:
Wenn dieses Forum 100 Mitglieder haette ... :welcome:

Hat sogar mehr. ;)

Das Prinzip ist sicher nicht auf alles anwendbar, aber hilft einigen bestimmt sich mal Gedanken zu machen.

Ich schnapp mir mal einen deiner Gedanken:
Wenn ich mit 20% meiner Arbeit 80% meines Essens anbaue,
von 14% der Arbeitszeit zu 100% sein Essens kaufen kann.
Folgt doch das man als Teil-SVler mit 25% seiner Zeit satt wird.
Der Arbeitsmensch aber nur 14% dafür braucht.

Sieht erst mal schlecht für den SVler aus, aber bedenkt man, das über Arbeiten und einkaufen, ~50%Abgaben hat.
Folgt doch das man doppelt so viel arbeiten muss und aus den 14% eigentlich ->28% werden. So hat der Teil-SVler einen Vorteil von 3% mehr Zeit für z.B. Forenbeiträge wie dieser hier.

(Hab schon lange nicht mehr so viel Sinn-freies geschrieben.)
Es ist halt nur ein Modell oder eine Beobachtung. Jeder kann seine Zeit für was auch immer selbstbestimmt nutzen. Aber es gibt auch Menschen die das nicht können und nur den Aufgaben hinterher rennen und irgendwann mit einem Burnout auf der Strecke bleiben weil sie es nicht gelernt haben ihre Zeit selbstbestimmt zu nutzen.

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Tags

Mathe, Schule, Wikipedia

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz