Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Do 13. Mai 2021, 08:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 37 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 2. Jul 2016, 11:50 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7128
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Zugucker, alles richtig was du schreibst, wenn man keinen Saegepartner hat und Zeit sparen will. Es ist eben Einstellungssache. Elektrische Kettensäge hab ich selber, die ich nicht mehr benutze. 10 RM hab ich noch nicht auf einmal fertig gemacht, aber trotzdem viel gesaegt und gehackt und weiss das ich diese Arbeit liebe. Alles eine Frage der Zeit. Deshalb heist es ja Holz waermt 2 mal.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Sa 2. Jul 2016, 11:50 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 2. Jul 2016, 12:16 
Offline
Freak

Registriert: Sa 7. Apr 2007, 19:10
Beiträge: 1283
Wohnort: SW-Sachsen
Es geht nicht nur ums "Zeit sparen".
Wenn Du alles händisch machen willst, mußt Du so leben wie die Leute vor 200 Jahren.
10 Kinder, die mit auf dem Acker, im Wald und auf der Weide arbeiten usw. usf.
Wenn ich 2 Monate brauche, um Brennholz zu machen, dann vergammelt der Garten (z.B.)
Es ist alles schon mit wenigen Motorgeräten viel Arbeit, ohne diese aber noch 3x mehr (wenn es reicht).

Und wenn Du konsequent bist, darfst Du auch keine Glübirnen benutzen, um im Winter das zu arbeiten, was Du im Sommer nicht geschafft hast :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 2. Jul 2016, 18:03 
Offline
Backpacker

Registriert: So 24. Apr 2016, 15:31
Beiträge: 49
Wohnort: Sachsen
Ich habe nie behauptet man könnte von jetzt auf gleich ohne geld leben?!

natürlich muss man erstmal geld investieren um sich sowas aufzubauen.

warum das niemand macht?
ganz einfach, weil es niemand will. wenn man ohne geld leben will muss man auf fast alles verzichten, denke da gibt es nur sehr wenige menschen die das machen wollen.

und wegen euren heizkosten, ich sagte ja bereits das es in dtl nicht möglich ist, aber eben in immer warmen ländern. (;

wenn man nur sich selbst ernähren muss schafft man das auch alleine.

_________________
Fuck the System!
I havent been everywere but its on my list!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 2. Jul 2016, 20:52 
Offline
Selbstversorger

Registriert: Sa 9. Jan 2016, 23:14
Beiträge: 383
Wohnort: nerdliches Westschland
AnarchAnon hat geschrieben:
Ich habe nie behauptet man könnte von jetzt auf gleich ohne geld leben?!

natürlich muss man erstmal geld investieren um sich sowas aufzubauen.

warum das niemand macht?
ganz einfach, weil es niemand will. wenn man ohne geld leben will muss man auf fast alles verzichten, denke da gibt es nur sehr wenige menschen die das machen wollen.

und wegen euren heizkosten, ich sagte ja bereits das es in dtl nicht möglich ist, aber eben in immer warmen ländern. (;

wenn man nur sich selbst ernähren muss schafft man das auch alleine.


Mag ja sein, dass ein Mensch auch gänzlich ohne Geld leben kann und wer "auf fast alles verzichten" will, möge das tun.

Das scheint mir aber eine eher fiktive Idee zu sein, deren Sinn ich noch nicht so ganz begreife. "Gänzlich ohne Geld" liefe wohl auch auf "gänzlich ohne Maschinen" und ohne vernünftiges Werkzeug hinaus, weil sowas i.d.R. zwangsläufig zumindest gelegentlich gewisse Kosten verursacht.

Auch ein solcher "Radikalaussteiger" kann sich mal ein Bein brechen oder eine Zahnwurzel entzündet sich. Was dann? Es einfach so lassen? Oder selbst behandeln?

Mit entzündeter Zahnwurzel und gebrochenem Bein aber ohne effektives Werkzeug ums eigene Überleben zu kämpfen mag super aussteigerisch sein, fühlt sich aber vermutlich richtig kacke an und dürfte außer für hardcore masochisten ziemlich freudlos sein.

_________________
"Viel Feind´, viel Ehr !" (Georg von Frundsberg)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 3. Jul 2016, 12:11 
Offline
Aussteiger
Benutzeravatar

Registriert: Di 11. Mär 2014, 13:00
Beiträge: 286
Wohnort: Naturpark Schlaubetal
Tach zusammen

Mega :

Der Zugucker kam mir nun zuvor. Auf dem Bild siehst Du über 60 Jahre altes Selbstversorgerwerkzeug meiner Eltern, welches ich für die Nachwelt aufbewahre.
Mit der Bügelsäge wollte ich vor 3 Jahren ein 30 cm Stamm mit meiner Frau aus Langeweile zersägen. Nach 20 Minuten hatten wir die Schn.... voll und griffen zur Kettensäge. Und Du machst das so im Handumdrehen mit Bügel-und Schrotsäge ?
Vor 4 Wochen hatten wir mit Kind und Kegel ( 4 Pesonen ) 6 Kubikmeter Buche mit der Kettensäge zerkleinert, mit der Spaltaxt zerhackt und eingestapalt. Das dauerte exakt 11 Stunden. Wer das mit der Hand zerkleinern will, hat wohl doch Langeweile oder er zieht sich tatsächlich die Hose mit der Kneifzange an.

Die Sense auf dem Foto hatte ich letzte Woche erstmals wieder seit 30 Jahren auf der Wiese getestet und muss sagen, ich ziehe 100mal den Rasenmäher vor.
Mancher Träumer hier im Forum träumt ja von solch abenteuerliches Leben mit Werkzeugen aus dem letzten Jahrhundert.

Lago :

Dieses Jahr hatte ich persönlich Arztkosten von 3000 Euro ( Sehhilfe plus Zähne ). Habe noch das Privileg , 15km weg von der polnischen Grenze zu wohnen. In Polen zahlte ich 2600 Euro statt hier 4800 Euro.

Ist halt alles nicht so einfach.
Gruss von mir.

Bild

_________________
»Das Herz des Menschen verhärtet, wenn es von der Natur getrennt ist.«
Standing Bear, Oglala-Häuptling


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 3. Jul 2016, 18:51 
Offline
Selbstversorger

Registriert: Mi 6. Nov 2013, 21:21
Beiträge: 409
Wohnort: bei Chemnitz
AnarchAnon hat geschrieben:
Ich habe nie behauptet man könnte von jetzt auf gleich ohne geld leben?!

natürlich muss man erstmal geld investieren um sich sowas aufzubauen.


Aha, also einmal für den Rest des Lebens alles einkaufen, dann braucht man nie mehr Geld ausgeben? Na das ist ja ein ganz genialer Plan...

AnarchAnon hat geschrieben:
wenn man nur sich selbst ernähren muss schafft man das auch alleine.


Ich nehme an deine Gartenerfahrung beschränkt sich bisher auf Farmville bei Facebook, richtig?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 3. Jul 2016, 18:55 
Offline
Selbstversorger

Registriert: Mi 6. Nov 2013, 21:21
Beiträge: 409
Wohnort: bei Chemnitz
Naturmensch hat geschrieben:
Die Sense auf dem Foto hatte ich letzte Woche erstmals wieder seit 30 Jahren auf der Wiese getestet und muss sagen, ich ziehe 100mal den Rasenmäher vor.
Mancher Träumer hier im Forum träumt ja von solch abenteuerliches Leben mit Werkzeugen aus dem letzten Jahrhundert.


Handsensen macht Spaß, und je nach Höhe und Art des Bewuchses kommt man damit deutlich schneller voran als mit Rasenmäher.

Es muss ja nicht so ein frühmittelalterliches Teil wie das da sein, gibt ja da inzwischen schöne Geräte, die deutlich leichter sind und besser in der Hand liegen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 4. Jul 2016, 13:30 
Offline
Backpacker

Registriert: So 24. Apr 2016, 15:31
Beiträge: 49
Wohnort: Sachsen
Ach reinsch,

tut mir leid das ich nicht so schlau bin wie du. aber man muss ja nicht gleich so ausfallend werden. (;
aber da du ja der schlauere von uns beiden bist geb ich dir einfach recht und ich habe meine ruhe.


lago, da muss ich dir natürlich recht geben, das ist das einzige wo ich mir den kopf drüber zerbreche, es kann so schnell mal was passieren. für sowas braucht man wohl leider immer "etwas" geld.

_________________
Fuck the System!
I havent been everywere but its on my list!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 5. Jul 2016, 03:02 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7128
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Zugucker, mit der Gluebirne machst du es zur Prinzipfrage. Mir geht es auch bisschen ums Geld sparen.
Andreas, deine angebliche Buegelsaege ist eine Zimmermanssaege. Genau wie die Franziska ist sie nicht dafuer gemacht Feuerholz zu zerkleinern. Eine Buegelsaege hat eine viel groessere Zahnung. Ist sie scharf und stimmt der Schrank, brauch ich fuer 30 cm keine 5 Minuten. Das geht durch wie Butter. Nasses und trockenes Hartholz mal abgesehen. Die Schrotsaege rostet schon seit Jahrzehnten vor sich hin, ganz einfach weil wir nicht solche riesigen Stämme haben.
Ohne das Boese zu meinen behaupte ich du hast die Blinheit des Maschinenbenutzers, der sich ein Leben ohne nicht mehr vorstellen kann. Ich hab keine Langeweile 💤 aber Zeit. Denk mal an deine Signatur. Die Indianer haben Reisen ueber viele Hundert Km zu Fuss gemacht. Was wir in Stunden rechnen, vormittags mal eben 700 Km nach Saarlouis und Nachmittags wieder zurück, das haben die in Monden gerechnet. Man taktet das Leben eben ganz anders. Wenn ich was in der nächsten Stadt zu erledigen habe, dann kann ich eben nicht mal rueber rutschen sondern plane einen Nachmittag ein.
Sensen muss man koennen. Ich behaupte nicht das ich's tue. Aber etwas nicht zu können, ist kein Grund es nicht zu tun (Gordon Shumway).
Mit dem Rasenmäher musst du alle 2 Wochen drueber, mit der Sense 2 mal im Jahr.
Hattest du ueberhaupt einen Streich Andreas? Hast du sie gedengelt? Oder wolltest du einfach drauf los sensen?
Reinsch, hast du Links, Fotos zu den Sensen? Ich hab mir fuer 30€ eine gekauft. Geschliffen, gedengelt, es ist und bleibt schwerer, stumpfer Schrott. Bei einer Nutte haett ich noch was gehabt von dem Geld.
Die alten Sensen jedoch, mit einem Baum aus Holz sind federleicht und handlich. Ich wette wenn Andreas vor seine Sense klopft, hat sie einen hellen Klang.
Anarchon, Holz gibt es auf dem Dorf auch umsonst und man kann sich warm anziehen. Du uebergehst aber eisern die Unterhaltskosten fuer ein Grundstück.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 5. Jul 2016, 13:41 
Offline
Selbstversorger

Registriert: Sa 9. Jan 2016, 23:14
Beiträge: 383
Wohnort: nerdliches Westschland
AnarchAnon hat geschrieben:
lago, da muss ich dir natürlich recht geben, das ist das einzige wo ich mir den kopf drüber zerbreche, es kann so schnell mal was passieren. für sowas braucht man wohl leider immer "etwas" geld.


Ja, und um medizinische Hilfe herbei rufen zu können, wenn du mit gebrochenem Bein im Gemüseacker liegst, wirst du vermutlich ein Telefon benötigen, was auch kostet. Mit Trommeln mit wird man heutzutage i.d.R. keinen kompetenten "Medizinmann" herbei rufen können.

Da bei schwereren Verletzungen die Nahrungsmittelproduktion ev. brach liegt, du aber trotzdem was essen mußt, braucht es vermutlich schon wieder Geld um von anderen hergestellte Lebensmittel kaufen zu können.

Wenn du irgendwo draussen in der "Pampa" ackerst und neues Werkzeug brauchst, Ersatzteile für Werkzeug oder sonst was, wie bekommst du das, wenn die nächste Möglichkeit das zu besorgen etliche km entfernt ist? Auch hier dürften immer wieder mal Kosten entstehen. Für die Sache selbst und für Versand oder Abholung. Wie holst du die Sachen irgendwo ab? Zu Fuss wird oftmals nicht infrage kommen. Mit Pferd oder Esel ginge es vielleicht manchmal, aber Pferd und Esel brauchen ev. auch mal einen Arzt.

Alles nicht so einfach, wenn man nicht auf fast alles verzichten will und wenn man auf fast alles verzichten will, wirds ganz bestimmt auch alles andere als einfach :wink:

_________________
"Viel Feind´, viel Ehr !" (Georg von Frundsberg)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 5. Jul 2016, 19:23 
Offline
Selbstversorger

Registriert: Mi 6. Nov 2013, 21:21
Beiträge: 409
Wohnort: bei Chemnitz
AnarchAnon hat geschrieben:
Ach reinsch,

tut mir leid das ich nicht so schlau bin wie du. aber man muss ja nicht gleich so ausfallend werden. (;
aber da du ja der schlauere von uns beiden bist geb ich dir einfach recht und ich habe meine ruhe.
.


Tja, wenn die Argumente ausgehen macht man schön polemisch einen auf beleidigte Leberwust und steigt aus der Diskussion aus...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 5. Jul 2016, 19:43 
Offline
Selbstversorger

Registriert: Sa 9. Jan 2016, 23:14
Beiträge: 383
Wohnort: nerdliches Westschland
Na ja Reinsch, du hattest dich zuvor ja auch gerade ironisch / sarkastisch (du nennst es polemisch) auf AnarchAnon bezogen, genau so kam es dann auch zurück...

_________________
"Viel Feind´, viel Ehr !" (Georg von Frundsberg)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 6. Jul 2016, 10:45 
Offline
Backpacker

Registriert: So 24. Apr 2016, 15:31
Beiträge: 49
Wohnort: Sachsen
Wer sagt den das ich aus der Diskussion ausgestiegen bin?
Nur was soll ich den sachliches auf deine Antowrt noch schreiben?!

Deinen letzten satz find ich richtig gut Lago.
"Alles nicht so einfach, wenn man nicht auf fast alles verzichten will und wenn man auf fast alles verzichten will, wirds ganz bestimmt auch alles andere als einfach Winken"

Ansonsten hast du auch mit allem anderen recht. Passieren kann leider immer und überall was.

_________________
Fuck the System!
I havent been everywere but its on my list!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 7. Jul 2016, 07:35 
Offline
Selbstversorger

Registriert: Sa 9. Jan 2016, 23:14
Beiträge: 383
Wohnort: nerdliches Westschland
AnarchAnon hat geschrieben:
Deinen letzten satz find ich richtig gut Lago.
(...)


Ich auch 8)

Stets bin ich bemüht, hoch komplexe und komplizierte Sachverhalte mit einfachen Worten sachgerecht UND verständlich zu beschreiben, was manchmal gar nicht so einfach ist... :wink:

_________________
"Viel Feind´, viel Ehr !" (Georg von Frundsberg)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 7. Jul 2016, 13:00 
Offline
Aussteiger
Benutzeravatar

Registriert: Di 11. Mär 2014, 13:00
Beiträge: 286
Wohnort: Naturpark Schlaubetal
Megalitiker hat geschrieben:
Zugucker, mit der Gluebirne machst du es zur Prinzipfrage. Mir geht es auch bisschen ums Geld sparen.
Andreas, deine angebliche Buegelsaege ist eine Zimmermanssaege. Genau wie die Franziska ist sie nicht dafuer gemacht Feuerholz zu zerkleinern. Eine Buegelsaege hat eine viel groessere Zahnung. Ist sie scharf und stimmt der Schrank, brauch ich fuer 30 cm keine 5 Minuten. Das geht durch wie Butter. Nasses und trockenes Hartholz mal abgesehen. Die Schrotsaege rostet schon seit Jahrzehnten vor sich hin, ganz einfach weil wir nicht solche riesigen Stämme haben.
Ohne das Boese zu meinen behaupte ich du hast die Blinheit des Maschinenbenutzers, der sich ein Leben ohne nicht mehr vorstellen kann. Ich hab keine Langeweile 💤 aber Zeit. Denk mal an deine Signatur. Die Indianer haben Reisen ueber viele Hundert Km zu Fuss gemacht. Was wir in Stunden rechnen, vormittags mal eben 700 Km nach Saarlouis und Nachmittags wieder zurück, das haben die in Monden gerechnet. Man taktet das Leben eben ganz anders. Wenn ich was in der nächsten Stadt zu erledigen habe, dann kann ich eben nicht mal rueber rutschen sondern plane einen Nachmittag ein.
Sensen muss man koennen. Ich behaupte nicht das ich's tue. Aber etwas nicht zu können, ist kein Grund es nicht zu tun (Gordon Shumway).
Mit dem Rasenmäher musst du alle 2 Wochen drueber, mit der Sense 2 mal im Jahr.
Hattest du ueberhaupt einen Streich Andreas? Hast du sie gedengelt? Oder wolltest du einfach drauf los sensen?
Reinsch, hast du Links, Fotos zu den Sensen? Ich hab mir fuer 30€ eine gekauft. Geschliffen, gedengelt, es ist und bleibt schwerer, stumpfer Schrott. Bei einer Nutte haett ich noch was gehabt von dem Geld.
Die alten Sensen jedoch, mit einem Baum aus Holz sind federleicht und handlich. Ich wette wenn Andreas vor seine Sense klopft, hat sie einen hellen Klang.
Anarchon, Holz gibt es auf dem Dorf auch umsonst und man kann sich warm anziehen. Du uebergehst aber eisern die Unterhaltskosten fuer ein Grundstück.


Megali, ich beantworte Dir morgen Dein Beitrag, momentan keine Zeit .
Bis später, Gruss von mir.

_________________
»Das Herz des Menschen verhärtet, wenn es von der Natur getrennt ist.«
Standing Bear, Oglala-Häuptling


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 37 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

rucksack packen und einfach los..
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: indiana oli
Antworten: 2
Einfach weg
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: Alice
Antworten: 4

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz