Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Sa 19. Okt 2019, 15:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Wie Faulsein unser Klima retten kann
BeitragVerfasst: Di 3. Sep 2019, 10:13 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5184
Wohnort: NRW
weniger arbeit, weniger energieverbrauch, weniger waren, weniger konsum :P

https://www.express.de/news/politik-und ... n-33095550

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg
https://i0.gmx.net/image/978/33756978,p ... ize-xl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 3. Sep 2019, 22:17 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 5965
Wohnort: Sachsen-Anhalt
silvi73 hat geschrieben:
weniger arbeit, weniger energieverbrauch, weniger waren, weniger konsum :P

https://www.express.de/news/politik-und ... n-33095550


Das ist weder neu noch überraschend wie im Artikel beschrieben.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 4. Sep 2019, 13:14 
Offline
Schamane

Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:49
Beiträge: 584
Wohnort: Altenstein
Und sachlich völlig falsch...

Denn auch die meissten Faulpelze fressen Getreide oder Getreidefolgeprodukte.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 4. Sep 2019, 14:54 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5184
Wohnort: NRW
Elirithan hat geschrieben:
Und sachlich völlig falsch...

Denn auch die meissten Faulpelze fressen Getreide oder Getreidefolgeprodukte.


ach ihr lebt also nur aus luft und wasser

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg
https://i0.gmx.net/image/978/33756978,p ... ize-xl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 5. Sep 2019, 07:28 
Offline
Schamane

Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:49
Beiträge: 584
Wohnort: Altenstein
Obst, Gemüse, Hackfrüchte, Nüsse sowie Fleisch und Fisch sind kein Getreide :!:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 5. Sep 2019, 09:08 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5184
Wohnort: NRW
getreide gehört zu den gräser....und fleisch ohne gräßer gibt es nicht

auch gräser sind getreide, kriegen nur keine dicken körner hin :wink:

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg
https://i0.gmx.net/image/978/33756978,p ... ize-xl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 6. Sep 2019, 10:31 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 5965
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Elirithan hat geschrieben:
Und sachlich völlig falsch...

Denn auch die meissten Faulpelze fressen Getreide oder Getreidefolgeprodukte.

Was hat das aber damit zu tun? Es geht doch darum dass bei weniger Konsum, weniger produziert werden muss, weniger zur Arbeit gefahren und so weiter. Ergo, Umwelt wird geschont.
Ergänzung zu silvi: Ernährung mit Fleisch, kostet mehr Anbauflaeche und mehr Wasser als vegane Ernährung.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 6. Sep 2019, 11:06 
Offline
Schamane

Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:49
Beiträge: 584
Wohnort: Altenstein
Weil die CO2-Hysterie reine Esoterik ist. An diese Ursache zu glauben ist eine reine Glaubensfrage für Leute ohne kulturelles Gedächtnis.

Tatsache hingegen ist jedoch, dass Priester-Zivilisationen mit ihrem "Getreide Mirakel" mit dem sie immer schon Überbevölkerungen herangezüchtet haben, überall auf der Erde nach aussreichender Zeit Wüsten hinterlassen haben, die dann ihrerseits massiv die Energieabsorbtion/radiation der Erde verändert haben. Der letzte grosse Schmorfleck ist die Sahara, dort war eine mediterane von Seen und Flüssen geprägte Landschaft vor nur 6000-10000 Jahren - mit mehreren urbanisierten Kulturen , von denen im wesentlichen die randständigen "Spätzünder" Ägypter die einzigen sind die heute den meissten noch ein Begriff sind.

Das einzig tragische an der jetzt-Zeit ist eben, dass die "Priester" einen Weg gefunden haben mit Hilfe fossiler Energie die extremste Überbevölkerung je zu schaffen.... und überall zur Flächengewinnung riesige Löcher in den plantetarischen Biofilm hacken

Unser Problem heisst nicht CO2 sondern Überbevölkerung.


Und ja ich seh das anders als Silvi, aber ich halte auch nichts von der Wissenschaftsreligion mit der ihresgleichen durchs Universum stolpert - Denn: Eine "Fleischeinlage" ist immer im Grünzeug - ganz natürlich, die muss ich garnicht in Ställen mästen im Normalfall, sondern nur zwischen dem Obst und Gemüse rausjagen. Das sehe ich auch ohne Wikipedia und den schwurbeligen "Papers" irgendwelcher städtischen Apparatischiks deutlich von meiner Veranda aus...

CO2 ist jedenfalls eine wichtige Chemikalie, für den planetarischen Stoffkreislauf, das beste wäre sie als Wertstoff und Dünger zu sehen - nicht als Problem. Nicht mehr lange und die Priester erzählen uns noch dass Regen etwas "schlimmes" wäre - wärend sie den letzten Wald zum Weizenfeld machen. Tja und für Weizen, Mais und Co, ratet mal: Ist CO2 ab einer bestimmten Konzentration kein Dünger mehr :wink:

Also verlieren unsere grossmütigen Brotebrecher nicht für ihren Gabenkorb aus dem sie uns dann grosszügig bestechen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 6. Sep 2019, 11:49 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5184
Wohnort: NRW
Elirithan hat geschrieben:
Unser Problem heisst nicht CO2 sondern Überbevölkerung.


die sind halt nun mal da....terminiere sie

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg
https://i0.gmx.net/image/978/33756978,p ... ize-xl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 6. Sep 2019, 11:54 
Offline
Schamane

Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:49
Beiträge: 584
Wohnort: Altenstein
Tja da muss man wohl eine gemeinsame Lösung finden... :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Kann mich nicht an die Gesellschaft anpassen ...
Forum: Aussteigen / Auswandern - Freie Diskussion
Autor: KenPark
Antworten: 5
Wän kann man eigentlich noch wehlen?
Forum: OFF-TOPIC
Autor: Megalitiker
Antworten: 134
Wenn ich will,kann ich weg!
Forum: Bücher, Filme und Medien
Autor: cast away
Antworten: 6
Kann man in Schweden trampen !?
Forum: Aussteigen / Auswandern - Freie Diskussion
Autor: JakobTramp
Antworten: 2
In die Natur abhauen / Ähnliches Klima / Südost Russland?
Forum: Träumerei & Ideen-Ecke
Autor: Efbistan
Antworten: 8

Tags

Bücher, Filme, Politik

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES

Impressum | Datenschutz