Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: So 9. Mai 2021, 12:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di 26. Feb 2019, 13:46 
Offline
Weltreisender
Benutzeravatar

Registriert: Di 26. Feb 2019, 01:27
Beiträge: 116
Keine Ahnung, ob die Dame hier schonmal Thema war, bin mal über dieses Video gestolpert, gibt wohl noch ein paar mehr. Agafia ist nicht ausgestiegen, vielmehr ist sie die Nachkommin von Aussteigern und die letzte Überlebende ihrer Familie. Ihr Glaubenssystem mutet schräg an und war für ihre Vorfahren der Grund zum Ausstieg. Was man davon hält sei dahin gestellt, für mich wäre das nichts, nichtsdestotrotz finde ich das Video ganz spannend und vielleicht gefällt es ja dem ein oder anderen hier.

https://www.youtube.com/watch?v=BFK3DJ7Kn6s

[Edit: oops, kann den Titel nimmer editieren, die Doku ist auf englisch, nur die russischen Parts sind englisch untertitelt]


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Di 26. Feb 2019, 13:46 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Di 26. Feb 2019, 16:41 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7127
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Selbstverstaendlich ist Agavia in so einem Forum schon mehr als einmal Thema gewesen :)

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 27. Feb 2019, 03:32 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Nov 2016, 05:59
Beiträge: 1471
Wohnort: Chak Ngaeo, THA
Megalitiker hat geschrieben:
schon mehr als einmal Thema gewesen

''Gott und Glauben'' AUCH :shock:
Es wird sich wohl nicht vermeiden lassen, gewisse Sachen immer wieder durchzukauen.
Gibt ja immer Jemanden, der die Zeitung noch NICHT gelesen hat.
An Agafia gefaellt mir, dass sie keine ''Wut'' zu haben scheint.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 27. Feb 2019, 18:03 
Offline
Weltreisender
Benutzeravatar

Registriert: Di 26. Feb 2019, 01:27
Beiträge: 116
Andreas hat geschrieben:
''Gott und Glauben'' AUCH :shock:
Es wird sich wohl nicht vermeiden lassen, gewisse Sachen immer wieder durchzukauen.
Gibt ja immer Jemanden, der die Zeitung noch NICHT gelesen hat.
An Agafia gefaellt mir, dass sie keine ''Wut'' zu haben scheint.


Zeitung hab ich noch nie gelesen, ist nicht gut fürs Gemüt... :wink: Wirklich leid tut mir das nun auch nicht, daß ich da was angespült habe, was irgendwann schonmal Thema war. Ich denke nämlich, jemand der tatsächlich erstmal zig Jahre alte Forenbeiträge von teilweise Karteileichen ausgräbt und liest, dem ist der frische Wind und die sinnvolle Beschäftigung schon lange abhanden gekommen...und ob ich mit dem dann reden will weiss ich gar nicht.... Und wer das Thema über hat, brauch ja nimmer mitreden.

Ja, was den "Wutmangel" angeht, daß fasziniert mich auch. Denke aber mal, das hängt mit dem anderen schrecklich durchgekauten Thema zusammen. Sie ist ihrem Glauben halt ergeben. Und das, obwohl "Gott" ihr ja die ganze Familie genommen und sie mit einem fetten Tumor "beschenkt" hat. Der mittlerweile tote einbeinige Nachbar war ja auch eher eine Plage. Ein anderer Mensch wäre vielleicht schrecklich wütend geworden und hätte Gott verflucht. Vielleicht liegt es daran, daß sie da draußen geboren wurde und nie wirklich etwas anderes kennen gelernt hat. Es gibt kein Leben, was sie als Aussteigerin zurück gelassen hat...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 27. Feb 2019, 21:38 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7127
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Ich schmökere gern in alten Themen. Aber das war lediglich ein Hinweis von mir.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 28. Feb 2019, 02:03 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Nov 2016, 05:59
Beiträge: 1471
Wohnort: Chak Ngaeo, THA
Kein Leben zurueck gelassen…
Sie sucht offensichtlich auch nach keinem Neuen oder Anderen. Moeglichkeiten haette sie ja gehabt, wie ich so raus hoere.
Das ist eine 'Freiheit' die ich nach meiner heimischen Bildungs-Gehirnwaesche ausgerechnet in der (damaligen) Sowjetunion am wenigsten fuer moeglich gehalten haette.
Die Art und Weise auf die sich ihre Eltern urspruenglich diese Freiheit genommen hatten - friedlich, leise… in etwa wie Wasser das im Boden versickert - hat DORT funktioniert.
Hat jedenfalls besser geklappt, als sich die Haare nicht zu schneiden und am Tropenstrand bekifft herumzulungern.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 28. Feb 2019, 11:05 
Offline
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Mär 2012, 08:46
Beiträge: 1836
Hat hier einer, außer mir, auch noch das Buch gelesen ?
So "gut" erging es ihr die ganzen Jahre nicht, in der Einsamkeit der Taiga....
Im Buch kann man einige Probleme heraus lesen....
Aber mich hat die Geschichte auch fasziniert.

_________________
__________________

unsere Winterflucht 2019/20 (externe Website)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 28. Feb 2019, 11:15 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5960
Wohnort: NRW
Spencer hat geschrieben:
Hat hier einer, außer mir, auch noch das Buch gelesen ?
So "gut" erging es ihr die ganzen Jahre nicht, in der Einsamkeit der Taiga....
Im Buch kann man einige Probleme heraus lesen....
Aber mich hat die Geschichte auch fasziniert.


nicht gelesen, aber das video ist eindeutig was probleme angeht.
um erhlich zu sein, mit diesen taliban ansichten, wurden alle 4 "des lebens" beraubt.
es ist eine traurige und entbehrungsreiche geschichte.
ich kenne einen dutzend solche leute und die kinder waren froh als sie erwachsen wurden
und selber entscheiden konnten wo es hin geht. und der alte wurde dann auch noch ordentlich
zusammengeprügelt für alle was ihnen im namen des herren angetan wurde.

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 1. Mär 2019, 23:12 
Offline
Weltreisender
Benutzeravatar

Registriert: Di 26. Feb 2019, 01:27
Beiträge: 116
Spencer hat geschrieben:
Hat hier einer, außer mir, auch noch das Buch gelesen ?


Ich wußte bislang gar nicht, daß es auch ein Buch dazu gibt. Das würde ich gerne lesen. Erfährt man da auch ein wenig über die Anfänge in der Wildnis?

Ein wenig schade an der Doku finde ich, daß der Schwerpunkt ganz klar auf den "Gerüchten" liegt. Es gibt noch eine andere Doku (-> https://www.youtube.com/watch?v=tt2AYafET68), die ein wenig mehr vom Tagesablauf zeigt und auch ein paar interessantere Fragen stellt wie ich finde, die hatte ich bei der ersten Verlinkung noch nicht gesehen.

Absolut atemberaubend finde ich übrigens die Landschaft in der ersten Doku, schon auf der Bootsreise dorthin. Die zweite wurde im Winter gedreht. Ich kann schon verstehen, daß Agafia sich nicht vorstellen kann, in der Stadt zu leben.

silvi73 hat geschrieben:
um erhlich zu sein, mit diesen taliban ansichten, wurden alle 4 "des lebens" beraubt.
es ist eine traurige und entbehrungsreiche geschichte.


Ich stimme dir 100% zu, was die religiöse Indoktrination angeht. Davon krieg ich eh Brechreiz. Und leider basierte die Flucht der Eltern ja auch auf dieser religösen Verbissenheit.

Weniger schlimm finde ich, daß sie da draußen geboren wurde und aufgewachsen ist. Menschen werden überall geboren, im Dschungel, in der Großstadt und Agafia eben in der Taiga. Und viele Menschen haben es nicht leicht auf diesem Planeten. Damit, daß sie in die Situation reingeboren wurde, hat sie meines Erachtens mehr Glück gehabt als ein Kind, was eine andere Welt kennen gelernt hat, Freundschaften geschlossen hat, und dann seiner Wurzeln entrissen wird, weil die Eltern einen Egotrip fahren (oder in diesem Fall einen Religionstrip, Egotrip paßt da nicht so richtig, weil das ja schon eher "Selbstaufgabe" ist...).

Es ist die Religion mit ihrem Schuldkonzept, die sie des Lebens (und solcher Freuden wie gewolltem Sex!) beraubt hat. Das Leben in der Taiga, ja entbehrungsreich, aber dennoch ein echtes Leben wie ich finde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 2. Mär 2019, 10:15 
Offline
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Mär 2012, 08:46
Beiträge: 1836
"Die vergessenen der Taiga" von Wassili Peskow
ISBN 978-3-89897-720-3


:wink: Kommst auf ein WE vorbei Kali. Das Buch hat nur 270 Seiten, ist schnell gelesen. :D

Die Familie ist aus religiösen Gründen in die Taiga gezogen.
So ähnlich wie einst die Hutterer nach Amerika....

_________________
__________________

unsere Winterflucht 2019/20 (externe Website)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 2. Mär 2019, 13:14 
Offline
Weltreisender
Benutzeravatar

Registriert: Di 26. Feb 2019, 01:27
Beiträge: 116
Spencer hat geschrieben:
:wink: Kommst auf ein WE vorbei Kali. Das Buch hat nur 270 Seiten, ist schnell gelesen. :D


Ich gebe zu, der Gedanke kam mir auch... :lach: Würde dich/euch eh gerne mal kennen lernen.
Melde mich auf jeden Fall, sobald sich ein sinnvolles Zeitfenster auftut, hab jetzt erstmal hier viel zu tun und will bis Juni noch zwei kleine Reisen machen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 11. Mär 2019, 14:35 
Offline
Träumer

Registriert: Do 3. Jan 2019, 17:45
Beiträge: 11
um erhlich zu sein, mit diesen taliban ansichten, wurden alle 4 "des lebens" beraubt.
es ist eine traurige und entbehrungsreiche geschichte.
@Tunnelmensch

Schade, dass Du es als Taliban Ansichten siehst. Sofort werden Muslime in den Dreck gezogen, obwohl es sich um eine "christiche" Organisation handelt.
Lasst uns unseren Verstand nutzen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 11. Mär 2019, 15:29 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Nov 2016, 05:59
Beiträge: 1471
Wohnort: Chak Ngaeo, THA
Oft geht es nicht um 'Verstand', sondern eher darum, eigene Frustrationen zu kommunizieren.
Da sind Manche stereotyp, und manche sind effektiv.

Klingt zwar komisch - ist aber so.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Maximales "Reise-Gewicht" ?
Forum: Planungen/Vorbereitungen für Projekte
Autor: savethenature
Antworten: 1
Filmtipp: "Verschollen in der City" (auf YouTube)
Forum: Bücher, Filme und Medien
Autor: Vanwirdfrei
Antworten: 0
Filmtipp > "Das brandneue Testament"
Forum: Bücher, Filme und Medien
Autor: Moon
Antworten: 5
"The Beach" wie findet ihr den Film?
Forum: Bücher, Filme und Medien
Autor: Lindenblüte
Antworten: 4

Tags

Bücher, Englisch, Familie, Filme, ORF, Youtube

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz