Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Mi 20. Mär 2019, 22:59

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Blauvogel - Wahlsohn der Irokesen
BeitragVerfasst: Fr 22. Dez 2017, 02:52 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 04:09
Beiträge: 5011
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Es wird denen die sich das Selbstversorgerleben so schön vorstellen, immer gesagt das es ein hartes und arbeitsreiches Leben ist. Scheinbar muss das nicht sein. Wer Interesse hat, kann nach Blauvogel googlen und sich die Handlung durchlesen. Beiläufig wird dort auch das harte Siedlerleben dem der Indianer gegenübergestellt. Letzteres war doch lockerer. Aber es kommt wohl auf die Ansprüche an die man hat. Aus Mais, Kürbis und Sonnenblumen kann man kein vielfaeltiges Essen machen. Auch das Kaesen faellt weg und überhaupt die ganze Viehwirtschaft.
Ich hatte es in diesem Forum schon mal erwähnt das die Legende vom Garten Eden auf die kollektive Erinnerung an die Zeit vor der neolithischen Revolution zurück gehen soll. Also der Anfang der den Weg zur industriellen Revolution und zur heutigen Zivilisation gebahnt hat, war fuer die damaligen Menschen ein Rueckschritt.
Das Leben als Jaeger und Sammler ist halt doch leichter als das der Ackerbauern und Sobnenblumen und Kürbis waechst von allein.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Fr 22. Dez 2017, 02:52 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Fr 22. Dez 2017, 21:58 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 16:45
Beiträge: 4475
Wohnort: NRW
widersprüchlich

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 24. Dez 2017, 13:25 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Nov 2016, 04:59
Beiträge: 1268
Wohnort: Um Mao, THA
Das ist ja nett. Das ist doch ein uralter Schinken. Mein Vater hatte mir das Buch ueberlassen kurz bevor ich mich fuer Maedchen zu interessieren begann. Erinnere mich nicht an Einzelheiten, aber es hatte mir gefallen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 24. Dez 2017, 21:40 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 04:09
Beiträge: 5011
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Wuerde ich auch gern lesen. Ich kenne den DEFA-Film.

Silvi, es waere schoen wenn du dich oft weniger kryptisch ausdruecken würdest.
Wenn ich und andere jetzt wuessten was widersprüchlich ist, koennten wir dir entweder deinen Denkfehler aufzeigen, oder wuerden den Widerspruch auch erkennen.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 25. Dez 2017, 00:55 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 16:45
Beiträge: 4475
Wohnort: NRW
Megalitiker hat geschrieben:
Wuerde ich auch gern lesen. Ich kenne den DEFA-Film.

Silvi, es waere schoen wenn du dich oft weniger kryptisch ausdruecken würdest.
Wenn ich und andere jetzt wuessten was widersprüchlich ist, koennten wir dir entweder deinen Denkfehler aufzeigen, oder wuerden den Widerspruch auch erkennen.


Megalitiker hat geschrieben:
Das Leben als Jaeger und Sammler ist halt doch leichter als das der Ackerbauern und Sobnenblumen und Kürbis waechst von allein.

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 25. Dez 2017, 02:22 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Nov 2016, 04:59
Beiträge: 1268
Wohnort: Um Mao, THA
Einfach:
Wider = Gegen
Spruch ... kommt von sprechen
:P

Es geht da wohl eher um's Prinzip denn um Inhalt :D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 25. Dez 2017, 11:28 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Nov 2016, 04:59
Beiträge: 1268
Wohnort: Um Mao, THA
Jetzt wo Du das Buch erwaehnt hattest - und auch mit etwas herumgoogeln fuer's Auffrischen ->
Mir war nicht bewusst, dass die Geschichte 1950 schon veroeffentlicht wurde.
Das war ja noch vor der Karl-May-Euphorie.
Inhaltlich gefaellt mir da dass man angeregt wird, einmal andere Sichtwinkel zu beruecksichtigen. Das ist zwar nichts super-Neues, aber es sollte mehr solcher Geschichten geben.
In diesem Zusammenhang koennte ich auch James Fenimore Cooper und die Lederstrumpf-Erzaehlungen empfehlen. Die gehen in eine aehnliche Richtung.
Trotzdem - in beiden Faellen koennte etwas weniger Story und etwas mehr Gesamt-Eindruck untergebracht werden?
Ist aber auf JEDEN Fall besser als Old Shatterhand ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 26. Dez 2017, 20:53 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 04:09
Beiträge: 5011
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Also ich habe vor einiger Zeit Karl May versucht zu lesen. Hab es nicht geschafft. Totale Kinderkacke. Haette die Buecher früher in die Hand kriegen müssen.

Silvi, von Sonnenblumen und Kürbis kann man schlecht leben.
Mais erfordert schon mehr Arbeit und die Bauern haben immer mehr gemacht. Die neolithische Revolution hat sich sogar auf Körpergröße und Gesundheit ausgewirkt.
Widersprüche beseitigt?

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 26. Dez 2017, 23:32 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 16:45
Beiträge: 4475
Wohnort: NRW
von selber wächst nix...nur unkraut :arrow:

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 27. Dez 2017, 02:45 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Nov 2016, 04:59
Beiträge: 1268
Wohnort: Um Mao, THA
Pilze, Kokosnuesse, Kraeuter, Brennesseln, Beeren, Unsinn.
Waechst doch alles von selber. Nicht?
Mir geht so durch den Kopf, dass es unter uns ja inzwischen Viele gibt, die es aehnlich wie Blauvogel machen. Ich meine Solche die im Ausland andere Kulturen aufnehmen (ganz oder teilweise) und dort dauerhaft bleiben oder auch das Neue sozusagen importieren.
Mega, ich habe Dich schon haeufig ueber Neolithisches schreiben gesehen. Da bin ich ganz und gar Un-Spezialist und wenn Du Bezug auf Beispiele nimmst, steh' ich offen gesagt im Dunkeln. Wuerde es aber trotzdem gerne verstehen :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 27. Dez 2017, 09:20 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 04:09
Beiträge: 5011
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Silvi, das macht ja viel Arbeit ein paar Kerne zu stecken. Nicht oder?

Andreas, mein Name sagt ja schon das ich ein Faible fuer diese Zeit hab. Welches Beispiel verstehst du denn nicht?

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 27. Dez 2017, 12:52 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Nov 2016, 04:59
Beiträge: 1268
Wohnort: Um Mao, THA
Ich weiss generell nicht viel ueber diese Zeit. Du steckst da viel tiefer im Thema.
Als Beispiel - wat sin neolithische Revolution?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 27. Dez 2017, 14:20 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 16:45
Beiträge: 4475
Wohnort: NRW
Megalitiker hat geschrieben:
Silvi, das macht ja viel Arbeit ein paar Kerne zu stecken. Nicht oder?


wenn die landwirtschaft nur aus "ein paar kerne stecken" und passt schon besteht...dann servus nix :lol:

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 27. Dez 2017, 18:57 
Offline
Schamane

Registriert: Sa 7. Apr 2007, 18:10
Beiträge: 755
Wohnort: SW-Sachsen
Naja, den Boden würde es schon wesentlich mehr schonen, wenn man es so macht wie im Neolithikum.
Entweder mit nem Stock ein Loch buddeln oder mit ner Hacke.
Die ersten Pflüge haben auch nur ne Ritze in den Boden gekratzt.
Die Erträge bleiben dabei bescheiden. Der Wendepflug aus Eisen erhöht zwar den Ertrag, schädigt aber auf Dauer das Bodenleben und somit den Humus. Was dazu führt, das man wieder Methoden braucht, den Humusverlust auszugleichen.
Außerdem waren die Nutzpflanzen ja erst am Beginn der Zucht und überhaupt nicht mit unseren zu vergleichen.
Für ein gesätes Korn hat man 3 geerntet. Davon hätte man nicht leben können.
Was oft vergessen wird: Die Leute haben damals nicht nur vom Ackerbau gelebt! Es wurde auch noch Fischfang, Jagen und Sammeln weiter betrieben. Es war eher ein Gartenbau, weniger Ackerbau in unserem Sinne.
Erst mit zunehmender Spezialisierung und Urbanisierung wurde großflächiger Ackerbau betrieben, um die Spezialisten mit billiger Nahrung (Getreide) zu versorgen.

_________________
Der mächt´ge Herr mit Schrei´n und Droh´n bricht Reiche und Städte zu Grunde,
still heilet der Bauer und sein Sohn
des Landes blutende Wunde.

(Erik Gustav Geijer, 1783-1847, schwedischer Schriftsteller)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 27. Dez 2017, 19:48 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 04:09
Beiträge: 5011
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Andreas, deine Frage googlest du am besten.

Silvi, ich hab doch geschrieben das Landwirtschaft aufwendiger als Jagd ist. Ich bezog mich beim Kernestecken aber auf das Niveau dieser Indianer.

Zugucker, das ist richtig was du schreibst und beschreibt im Prinzip das Stadium dieser Indianer.
Das Essen war weniger Komplex, aber die Menschen waren es gewöhnt. Ein SVler heute der sein Niveau beibehalten wollte müsste Rueben anbauen um Zucker herzustellen, Tiere fuer Kaese Butter halten, Hühner galten und Legemehl herstellen damit es jeden Früh Eier gibt.
Ein unglaublicher Arbeitsaufwand.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Tags

Bahn, Bau, Blumen, Essen, Filme, Forum, Garten, TV

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, NES, Bau, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz