Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Di 27. Jul 2021, 12:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Aussteigen auf dem Mars
BeitragVerfasst: Sa 20. Jul 2019, 09:19 
Offline
Schamane
Benutzeravatar

Registriert: Sa 27. Okt 2012, 14:39
Beiträge: 585
So,nun hat die Menschheit ja bald alle Probleme gelöst,es gibt nix mehr zu tun
und Geld ist Bergeweise vorhanden.
Eh man sich nun vor lauter Langeweile die Fingernägel zerkaut,heisst es:
Ab auf den Mars !
(ein lesenswerter Artikel)
https://www.derstandard.at/story/200010 ... ket-newtab
:welcome: :klonkrieger:

_________________
Dein Glück
Ist nicht mein Glück (Rammstein)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Sa 20. Jul 2019, 09:19 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aussteigen auf dem Mars
BeitragVerfasst: Sa 20. Jul 2019, 10:49 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 6010
Wohnort: NRW
mehr nachteile als vorteile

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aussteigen auf dem Mars
BeitragVerfasst: Sa 20. Jul 2019, 18:13 
Offline
Freak

Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:49
Beiträge: 1308
Wohnort: Altenstein
Unsinn....

Der Mars hat gute Voraussetzungen für einen Schwerindustriestandort....

Gerade durch die doch vorhandene Atmosphäre, die als ubiquitäre Kohlenstoffsenke dienen kann, denn mit hilfe von Turbokompressoren kann das CO2 wieder verflüssigt und dann mit Sonnenenergie gespalten und für die reduktionsgetriebene Verhüttung des Eisenhaltigen Marsbodens verwendet werden.

Die Niedrige Schwerkraft macht den Bau von Orbitalaufzügen wirtschaftlich, ebenso wie anhängige Slingshotkatapulte im Marsorbit... eine Stahllieferung vom Mars könnte billiger sein als heute eine aus China!

Ich würde dort massiv Industrie hinklotzen.... Der Mars ist der Schlüssel für den Flottenbau :!:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aussteigen auf dem Mars
BeitragVerfasst: Sa 20. Jul 2019, 19:26 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 6010
Wohnort: NRW
unbezahlbar

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aussteigen auf dem Mars
BeitragVerfasst: Sa 20. Jul 2019, 20:09 
Offline
Schamane
Benutzeravatar

Registriert: Sa 27. Okt 2012, 14:39
Beiträge: 585
Ich denke nicht,das dies unbezahlbar ist>(also die Mission und die indstrielle Verwertung danach).
Elon Musk macht nicht den Eindruck,das er auf ne Milliarde mehr oder weniger schauen müsste.
Er hat den "Wettlauf im All" angekündigt (die Konkurrenz herausgefordert !) und wird das auch durchziehen.
Seinen roten Tesla-Caprio mit der Schaufensterpuppe,den er "just for fun" in die Mars-Umlaufbahn schickte,bezeichnete er sinngemäß als Kindergarten....
Er wird so manches "Ass im Ärmel" haben.
Nun,in 4 Jahren schickt er da ja Menschen `rauf>wir werdens sehen.................... :lupe:
Aussteigen Extrem>wenn man dort oben die Tür öffnet und aussteigt :mrgreen:

_________________
Dein Glück
Ist nicht mein Glück (Rammstein)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aussteigen auf dem Mars
BeitragVerfasst: Sa 20. Jul 2019, 20:44 
Offline
Freak

Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:49
Beiträge: 1308
Wohnort: Altenstein
@Slivi: Eine Tonne Rohstoffe aus dem Marsorbit zur Erde zu schicken ist viel billiger als es von China nach Europa auf der Planetenoberfläche zu karren. Ein Schubs und ein paar kleine Korrekturen reichen.... Von oben runter fallen tut es ebenfalls von alleine.

Wichtig ist bei der Frage nur der Orbitallift. Die Reisslängen heutiger Werkstoffe sind dazu im Falle des Mars definitiv ausreichend, wegen der geringen Schwerkraft, vorallem wenn man den Lift über den Marsstationären Orbit hinaus verlängert, um ein statisches Gleichgewicht zu erreichen. Auch wäre es dann möglich ein Statisches Slingshotmanöver zu verwenden da dessen Fallphase keinen Treibstoff braucht....

Ausserdem warum nicht auch Mobile Fabriken verwenden, die können dann überall im Sonnensystem herumdümpeln und sich auf die gerade zum Bedarf passenden Ressourcen hocken...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aussteigen auf dem Mars
BeitragVerfasst: Sa 20. Jul 2019, 20:56 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 6010
Wohnort: NRW
1 mld ist nix
ausserdem gibt es jenseites des minusertrages auch noch dutzend andere probleme.

die strahlung vor allem

und die sollen erstmal ordentliche satelliten ins mars orbit brigen
die haben keine ahung was da wirklich ist :lol:

Mittwoch, 25. Juli 2018
"Wir haben keine Zweifel mehr" See mit flüssigem Wasser auf Mars entdeckt


22. November 2018,
Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aussteigen auf dem Mars
BeitragVerfasst: Sa 20. Jul 2019, 21:34 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Aug 2012, 18:40
Beiträge: 2533
Das leben auf dem Mars wird viel teurer und aufwendiger als auf die Erde, so kaputt kann die Erde erst mal gar nicht werden, als das anders werden könnte.
Momentan würden die mit viel Ressourcenverschwendung am kacken gehalten werden.

Moment mal, ich habe da noch eine Wette am laufen.
Ich glaube, das war ein Marmeladenglas, wenn die das bis 2023 immer noch nicht gepackt haben.
Morpheus, ich muss dir leider sagen, ich habe das nicht vergessen.

Moon hat geschrieben:
Elon Musk macht nicht den Eindruck,das er auf ne Milliarde mehr oder weniger schauen müsste.


Der steht aber auch unter Druck und muss liefern.
Tesla, kann zb. ganz schnell pleite sein, da nützt sein Geld gar nichts.
Dass der schon lange von der Erde abgehoben ist, konnte man letztens bei seinen Aussagen um die Tesla Aktie sehen.

Sowieso muss man bei Vermögen in Aktien vorsichtig sein beim umrechnen in Geld, das sind nur theoretische Werte.
Wenn so ein Schwergewicht verkauft, bekommt er nur ein Bruchteil vom theoretischen Vermögen in Geld.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aussteigen auf dem Mars
BeitragVerfasst: Mo 22. Jul 2019, 12:02 
Offline
Freak

Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:49
Beiträge: 1308
Wohnort: Altenstein
Zitat:
Das leben auf dem Mars wird viel teurer und aufwendiger als auf die Erde, so kaputt kann die Erde erst mal gar nicht werden, als das anders werden könnte.
Momentan würden die mit viel Ressourcenverschwendung am kacken gehalten werden.


Nope es ist machbar... frage ist nur ob so ein Unternehmen heute schon genug aufbringen könnte die Infrastruktur hin zustellen...

Sowas wäre jedenfalls ein planetares Konjukturprogramm für die Erde, das ist sicher... aber an sich definitiv machbar und auch mit einem raisonablen "Return of Investment" vermutlich sogar vor Ende des Jahrhunderts.... womit es mit Forstwirtschaft vergleichbar wäre.... und die wird ja auch betrieben....

Elon beobachten und daraus lernen... egal wie es läuft, Erkenntnis springt dabei auf jeden Fall raus... :daumen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aussteigen auf dem Mars
BeitragVerfasst: Mo 22. Jul 2019, 12:07 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 6010
Wohnort: NRW
alles ist machbar...muss sich trotzdem nicht lohnen.
paar samen in die erde säen ist schon bisschen einfacher als zum mars :lol:

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aussteigen auf dem Mars
BeitragVerfasst: Mo 22. Jul 2019, 15:06 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Aug 2012, 18:40
Beiträge: 2533
Elirithan hat geschrieben:
Elon beobachten und daraus lernen...


Ich halt mich da lieber an Warren Buffett, ist angenehmer.
Investieren.
Nichts tun.
Verkaufen.
Und schreie dann: Kapitalismus, baby!!!

Aber stimmt jedenfalls, dass man da sehr langfristig denken muss, wenn das mal was geben soll.
Erstmal muss man auf Asteroiden abbauen, vor allem weil man da ein Problem weniger hat.
Moment, sogar zwei, den Menschen braucht man dafür nicht unbedingt, zumindest nicht vor Ort.

Unternehmen optimieren und optimieren, an die große Weltraumromantik, glaube ich ganz besonders wegen dem großen Geld dahinter nicht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aussteigen auf dem Mars
BeitragVerfasst: Mo 22. Jul 2019, 16:43 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Aug 2012, 18:40
Beiträge: 2533
Peperoni hat geschrieben:
Und schreie dann: Kapitalismus, baby!!!
...
Unternehmen optimieren und optimieren, an die große Weltraumromantik, glaube ich ganz besonders wegen dem großen Geld dahinter nicht.


Ja, was soll ich dazu sagen, ne? :kuh:
Wenn mal einer mit dem großen Masterplan um die Ecke käme, wäre ich froh.
Mir ist noch keiner eingefallen und solange heißt es: das beste aus dem machen was da ist auch wenn alles kacke ist. :kotzen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aussteigen auf dem Mars
BeitragVerfasst: Mo 22. Jul 2019, 18:06 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 3331
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Hier mal das crossover zum alten thema:

79428100nx63163/wo-soll-es-hingehen--f15/ausstieg-zum-mars-ohne-wiederkehr-t2030-s30.html

Pepperoni denk dran wir haben noch ne wette laufen um 5 Gläser marmelade ;)

Mfg m0rph3us

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aussteigen auf dem Mars
BeitragVerfasst: Mo 22. Jul 2019, 18:23 
Offline
Aussteiger
Benutzeravatar

Registriert: Mo 17. Jun 2019, 17:46
Beiträge: 256
Bin mir nicht ganz sicher. Aber nach neuesten Erkenntnissen. Ist es auf dem Mars an den heißesten und sonnenreichsten Tagen in etwa so wie in Alaska oder Norwegen.

Nur werden es im Winter um die -120 bis 200Celsius, dazu kommen noch die Stürme. Es ist fraglich wie man das überstehen kann.

Ein Marstag (Sol) dauert in etwa 24 Stunden und ca. 39 Minuten. Also etwas länger als auf der Erde, altern tut man aber trotzdem genauso schnell. :)

Da man auf dem Mars nicht einfach rumlaufen kann wie auf der Erde. Die Gravitation ist nach neuesten Erkenntnissen um etwa ein Drittel geringer. Würde es für etwaige Kolonisten eventuell schnell recht eng werden.

Ist ja schätze mal so ähnlich wie auf einem Schiff. Alles recht schmal und eng. Nix für jemanden, für den Gruppenkuscheln kein Fall ist. Man könnte ja probeweise in einen deutschen Asylheim übernächtigen oder in Tokyo in irgend so einer Röhre oder so.

Als kleiner Mensch ist man da denke mal klar im Vorteil.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aussteigen auf dem Mars
BeitragVerfasst: Mo 22. Jul 2019, 20:36 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 6010
Wohnort: NRW
Dexter hat geschrieben:
Ein Marstag (Sol) dauert in etwa 24 Stunden und ca. 39 Minuten. Also etwas länger als auf der Erde, altern tut man aber trotzdem genauso schnell. :)


viel schneller durch die 60x stärkere kosmischen strahlung

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Ausstieg zum Mars ohne Wiederkehr
Forum: Wo soll es hingehen ?
Autor: Naturmensch
Antworten: 68

Tags

Bücher, Filme, Geld

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz