Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Fr 14. Mai 2021, 08:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Die Wahrl in NRhWF . Und waehrlen.
BeitragVerfasst: So 14. Mai 2017, 15:58 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Nov 2016, 05:59
Beiträge: 1474
Wohnort: Chak Ngaeo, THA
Sonntag abend.
Fuehle mich gelangweilt und trinke ein wenig Reiswein.
Lese ich ueber die Wahl in NRW. Trinke noch etwas Reiswein und denke:
Warum gibt es eigentlich keine Aussteiger-und-Selbstversorger-Partei?
Googele herum. Lese, dass es im Reich bis etwa 1860 gar keine Parteien gab. Lese, was eine Partei zur Partei macht. Unter anderem:
http://www.focus.de/politik/deutschland ... 30125.html
Und denke ( zum 2ten Mal heute): Jeder Idiot kann eine Partei gruenden, solange er (sie) 2 Freunde findet; jetzt ist mir Einiges viel verstaendlicher.
Lebe seit einigen Jahren im Ausland, aber weiss, dass ich per ‚Briefwahl‘ waehlen duerfte. Was ich nicht tue; denn ich finde es nicht gerecht, auf D’land einen Einfluss zu nehmen (den ich nicht wirklich habe), wenn ich nicht dort herum lungere. Oder gar arbeite. Oder nicht arbeite.
Klar: Wenn man vom ‚System‘ (was ist das?) nichts wissen will, dann sollte man auch nicht dran teilnehmen. Dann wieder: Aussteigen (was ist das?) muss nicht unbedingt ein weg rennen sein.
So sehr wie ich D’land ablehne so wie es ist, koennte ich es auch lieben wenn es so waere wie ich es wuenschte. Ich finde die Flagge z. (schon wieder) Beisp. Recht ansprechend. Ich mag auch die Russische Flagge. Geile Farben. Ob eine Nationalhuemne unbedingt sein muss kann man an anderer Stelle diskutieren.
Mega hat dieser Tage sinngemaess gesagt: ‚in der DDR ging es ja auch‘ (Anm. des Authors: Protest. Wende. Wiedervereinigung. Und so)
Demokratie hat was mit dem Willen des Volkes zu tun. Derzeit geht es eher um den Willen des Staates. Was heisst – den Willen ein paar Weniger die sich um den Willen Vieler eher wenig scheren --- solange sie ihre Stimme fuer die Wenigen abgeben.
Wenn man auf die politische Landschaft schaut – sehe ich die Stimme der Luegner. Die Stimme der Habgierigen. Die Stimme der Spiesser. Auch die Stimme der Idioten.
Wir ( emm – die meisten von uns) sind keine Idioten. Sollten wir dann nicht auch eine Stimme haben?
Lange her, habe ich (im politischen Zusammenhang) gesehen: „Wer seine Stimme abgibt, hat nichts mehr zu sagen“. Ja. Hmm. Aber dann – man kann sich ja eine neue Stimme wachsen lassen.
Science Fiction: die AuSVP gewinnt die Wahl. Morpheus wird Bundeskanzler. Megalythiker Bundespraesident und Strega oder ich Minister fuer Auslandsangelegenheiten (sorry: wir muessen essen). Waere doch geil. Oder?
Ich bin ueberzeugt, dass man Anarchie (im positiven Sinn der Bedeutung) in einer Demokratie (im negativen Sinn der Bedeutung) unterbringen kann.
Des weiteren stelle ich den Antrag, den header des Forums zu erweitern: „ fuer Traeumer, Realisten und .... Spinner“
Prost erstmal

Anmerkung: Das Gesagte hat wenig mit meinem Reisweinkonsum zu tun. Spinnereien koennen zu echten Staatsformen werden. Die Soviet-union hat es bewiesen.

Anmerkung 2: Wie? Du liest immer noch? Dann spinn doch mal mit ... :danke:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: So 14. Mai 2017, 15:58 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 14. Mai 2017, 21:13 
Offline
Guru

Registriert: Sa 11. Jun 2016, 21:31
Beiträge: 1532
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
wie, biste schon fertig? Würd ja schon noch weiterlesen wenn da noch was stünde :D

Wir und unsere Partei wären eine echte Bereicherung für die politische Szene :-) :-) :-) :-)

Nur hätten wir vielleicht öfters mal Mobbingattacken von irgendwelchen Lobbyisten auszustehen oder auszusitzen....
(aber gut, was juckt es den Elefanten wenn ihm die Maus ans Bein pinkelt?)

Denn wo kämen wir da hin wenn die Aussteigerei um sich greifen würde...

Freilich müssten dann aus unseren Kreisen Leute in die Politik, die nicht unbedingt aus der Politik und dem System aussteigen wollen... und da wirds vielleicht schwierig, jemand zu finden, der den Job machen will
:wink:

Aber is vielleicht eh alles Definitionssache.... ne Aussteigerpartei die Teil des Parteiensystems ist ist vielleicht gar kein Teil des Parteiensystems... oder so :?:
Aber what solls.... es wär schon geil, so ne Partei. Oder nee, es ging Andreas ja nicht nur um Partei. Es geht um die Regierung. Klingt doch gleich besser. Motiviert mich nun doch echt 8)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 14. Mai 2017, 21:52 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7130
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Ich gebe Strega recht. Ich wuerde da schon mal gar nicht mitmachen wollen. Politik ist die Wurzel allen Uebels.
Kaemen nicht die Piratten unseren Anspruechen am nächstem?

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 14. Mai 2017, 22:38 
Offline
Guru

Registriert: Sa 11. Jun 2016, 21:31
Beiträge: 1532
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
na ja, wie war das:

Wenn die Klugen immer nachgeben regieren die Dummen die Welt...?
Tun sie vielleicht eh. Aber wenn wir uns dann raushalten dann wirds garantiert nicht besser ;-)

Lässt sich jederzeit abwandeln mit anderen Begriffen...

deshalb find ichs wichtig dass Politik auch gestaltet wird von Leuten, die anders denken, nachhaltiger, selbständiger, einfacher, natürlicher, und nicht den anderen sang- und klanglos das Feld überlassen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 14. Mai 2017, 23:09 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7130
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Hast ja recht Strega. Aber das ist das Dilemma das Leute wie ich dieser Pervertierten Gesellschaft einfach entkommen wollen anstatt sie umzugestalten.
Wie schön war es als es noch Neuland zu besiedeln gab wie Island. Bis der boese König Olaf kam. Nur Groenland war Zeit seines bestehend eine Anarchie.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Die Wahrl in NRhWF . Und waehrlen.
BeitragVerfasst: Mo 15. Mai 2017, 07:39 
Offline
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Di 27. Dez 2016, 22:33
Beiträge: 1500
.

ja, der reiswein könnte revolutionen auslösen - wenn man/frau durch den nebel all die ungerechtigkeiten sieht, die das ungeliebte system /staat ermöglicht - und wenn man/frau seine ohnmacht fühlt gegen diese übermacht nichts ausrichten zu können.
der reiswein machts möglich.
ich denke, dass zum zusammenleben vieler menschen, guter und böser menschen, regeln und gesetze gut sind und es auch gut ist wenn einige die macht haben solche gesetze durchzusetzen. unser system in deutschand, mit grundgesetz und rechtsstaatlichem anspruch, halte ich vom entwurf für sehr gut. sicher noch an einigen stellen für verbesserungswürdig, aber insgesamt ein sehr guter rahmen.
das problem sind die menschen die nun diesen guten rahmen nicht immer gut ausfüllen -
eine andere neue weltordnung würde die gleichen menschen in gleiche probleme mit anderem namen bringen.
demut und dankbarkeit in den herzen würde schon sehr viel gutes bewirken :wink:
bei denen die regieren und die sich regieren lassen ....

.

_________________
Wir sind Elite ... :daumen
-> für weitere Infos hier klicken <-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 15. Mai 2017, 09:02 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Nov 2016, 05:59
Beiträge: 1474
Wohnort: Chak Ngaeo, THA
In einer Welt in der es Donald Trump moeglich ist Praesident zu werden, sollten auch wir eine Existenzbegruendung haben.

Ist dieses Forum nicht schon eine Partei?
Wenn sich jemand ueber das Jobcenter Gedanken macht; wenn jemand seinen alten Bauernhof umruestet; wenn jemand in's Ausland geht: dann ist das eine politische Aussage.
Mega: Allein Dein Bestreben zu entkommen bewirkt schon eine Umgestaltung. Du betreibst Politik.
Und somit betreiben wir alle taeglich Politik. Nehmen daran teil indem wir nicht dran teilnehmen.
Ebenfalls stellen wir uns zur Wahl. Taeglich - und nicht alle vier Jahre.

Ich habe die Anfaenge der AL und der Gruenen gesehen. Die wurden zu Beginn nicht ernst genommen und ausgelacht.
Na und? - Letzten Endes haben sie etwas bewegt.

Neuland: Gibt es doch. Dieser (folgende) link ist zwar nicht ganz aktuell, aber macht deutlich was denkbar waere:

http://www.fnp.de/nachrichten/politik/t ... 19,1037607

Selber antworte ich oft auf die Frage "Woher kommst Du?" mit: Wenn Du denkst dass Hong Kong Chinesisch ist, dann bin ich fuer Dich Deutsch (Ich war zuletzt in Bremen gemeldet - FREIE HANSESTADT!)

Aber bevor wir D'land zerbroeseln koennen wir genauso gut ueberlegen wie wir es im ganzen uebernehmen. Ob das der UNO passt oder nicht, ist mir persoenlich egal.
Wenn es nicht klappen sollte, habe ich immer noch diese Idee von einem Hof in Suedfrankreich...
:kuh:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 15. Mai 2017, 09:03 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 3293
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Andreas hat geschrieben:
Science Fiction: die AuSVP gewinnt die Wahl. Morpheus wird Bundeskanzler. Megalythiker Bundespraesident und Strega oder ich Minister fuer Auslandsangelegenheiten (sorry: wir muessen essen). Waere doch geil. Oder?


Warum sollte man denn dann die vorhandenen Strucktur behalten?
Neue Ränge wie Schlumpf, Generalsekretär, Kaiser, Imperator, Gott...
Hat natürlich nichts mit der Funktion die man inne hat zu tun.

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 15. Mai 2017, 12:38 
Offline
Guru

Registriert: Sa 11. Jun 2016, 21:31
Beiträge: 1532
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
klingt auf jeden Fall würziger :D

vielleicht kam auch von den langweiligen Namen meine etwas tendentielle Politikverdrossenheit...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 15. Mai 2017, 12:45 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Nov 2016, 05:59
Beiträge: 1474
Wohnort: Chak Ngaeo, THA
Deine Antwort qualifiziert Dich zum Oberschlumpf.
Die Weitsicht die Du hier beweist fehlte mir.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 15. Mai 2017, 12:56 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 3293
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Ich hab dabei eher das Gefühl, es gibt genug Parteien, bzw Menschen die etwas bewegen wollen.
Aber um in der Politik mitspielen zu wollen, muss man sich an deren Regeln halten.

Sprich: warum sollten die Politiker jemanden den Weg ebnen, der die Politik abschaffen will.
Oder warum sollten die Lobbyisten jemenden unterstützen der gegen Wirtschaftwachstum ist...

Das "System" schützt sich gegen solche "Gefahren" selbst.
Wenn man etwas dagegen tun will dann geht das nur wenn man mit der gleichen Politik an die Sache ran geht, oder es ohne die aktuelle Struktur versucht.

Plan "A" haben meines erachtens die Piraten versucht und sind "gescheitert"
Plan "B" hat Ghandi gemacht und hat es geshafft, setzt aber viele Anhänger vorraus.

Aber bei so vielen Smartphonzombies heutzutage, wird keiner die "Realität" erkennen, bzw lieber in dem Traum leben wollen.

Schweres Thema. Ich bin für Lokalpolitik.

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 15. Mai 2017, 13:09 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Di 15. Mai 2012, 22:03
Beiträge: 2038
Und die Grünen haben sich auch inzwischen angepasst. Oft im Anzug, auch mit Krawatte. Ist nichts mehr, mit selbstgesricken Pullovern etc. Die "mussten" sich anpassen, sonst wären sie nie soweit gekommen, wie sie heute sind. Heißt aber auch Verzicht, teilweise Verrat an die eigenen Ideologien und jede Menge Kompromisse eingehen.

_________________
Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist Geheimnis,
aber jeder Augenblick ist ein Geschenk.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 17. Mai 2017, 07:09 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Nov 2016, 05:59
Beiträge: 1474
Wohnort: Chak Ngaeo, THA
Anpassen bedeutet, Opfer zu bringen.
Da muss man dann eine eigene Grenze finden wie weit es gehen darf.
Persoenlich haette ich da Probleme mit Krawatten.
Orwell's Animal Farm ist REAL!

Zur Partei-Gruendung und Zulassungsverfahren: Da bestimmen die, gegen die man antreten will (friedlich und in guter Absicht), ob man sich beteiligen darf oder nicht.
Das halte ich fuer Diktatur.

Ist dann nicht die einzig logische Reaktion: Revolution?
Was aber nicht demokratisch ist, weil es Mitbuerger trifft, die an sich die bestehenden Zustaende befuerworten.

Wir sind keine Amerikaner und keine Griechen. Wir brauchen keinen Reichstag, sondern eher ein 'Thing'. In jedem Dorf


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 17. Mai 2017, 17:53 
Offline
Aussteiger
Benutzeravatar

Registriert: So 30. Okt 2016, 21:28
Beiträge: 174
Wohnort: Bayern
ich denke fuer ne revolution gehts einfach den meisten zu gut, zufriedene menschen machen idr keinen aufstand. also leute die glauben das sie frei sind und so...

kannte mal wen, mit scheissjob, einzimmerbude, dem sein leben hat sich zwischen arbeit, fernseher, playstation, getraenkemarkt abgespielt.. also nix was sich gross vom offenen vollzug unterscheidet wenn ihr mich fragt.. ok, er spuelt mehr $$$ in die staatskasse wenn er frei arbeiten darf..

servus,
BB


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 18. Mai 2017, 11:48 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Nov 2016, 05:59
Beiträge: 1474
Wohnort: Chak Ngaeo, THA
Und weil es Allen so gut geht, meckern die Meisten die ich treffe. Da muss ich wohl immer am falschen Platz sein.
Das ist etwa wie Mallorca: Niemand gibt zu, dort Urlaub zu machen.

Revolution wollte ich ja an sich auch gar nicht vorschlagen; lediglich bedenken.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz