Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Sa 19. Jun 2021, 15:22

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa 4. Jul 2009, 15:08 
Offline
Tourist

Registriert: Sa 4. Jul 2009, 15:07
Beiträge: 3
Hallo,

ich habe in den letzten Jahren mein zivilisatorisches Umfeld ziemlich satt bekommen und fange an darüber nachzudenken ob ich mich nicht von all dem zurückziehen möchte.
Als vorgehensweise hatte ich mir gedacht erstmal probeweise (paar Wochen) die Abschiedenheit auszuprobieren um herauszufinden ob das wirklich das Richtige für mich ist und dann
ggf. einen Ausstieg zu wagen.

Allerdings befürchte ich, dass weder ImmobilienScout24 noch mein TUI Reisebüro die richtige Anlaufstelle für so ein Vorhaben sind. Wo finde ich solche Objekte, die wirklich ab vom Schuss sind.
Als Wohnobjekt stelle ich mir irgenetwas vor, dass nicht völlig abgegammeltes ist und wo auch fließend Wasser, Strom und Internet über Mobilfunk (UMTS/HSDPA) verfügbar ist.

Ich will keine Autos hören, keine Eisenbahn, kein Flugzeug, keine Traktoren, Rasenmäher oder Kettensäge und wenn möglich auch keine anderen Menschen - ich suche meine RUHE.

Bin für Vorschläge aller Art dankbar.

--Frank


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Sa 4. Jul 2009, 15:08 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Sa 16. Apr 2011, 10:45 
Offline
Aussteiger

Registriert: Sa 16. Apr 2011, 10:32
Beiträge: 201
Frank hat geschrieben:
Hallo,

ich habe in den letzten Jahren mein zivilisatorisches Umfeld ziemlich satt bekommen und fange an darüber nachzudenken ob ich mich nicht von all dem zurückziehen möchte.
Als vorgehensweise hatte ich mir gedacht erstmal probeweise (paar Wochen) die Abschiedenheit auszuprobieren um herauszufinden ob das wirklich das Richtige für mich ist und dann
ggf. einen Ausstieg zu wagen.

Allerdings befürchte ich, dass weder ImmobilienScout24 noch mein TUI Reisebüro die richtige Anlaufstelle für so ein Vorhaben sind. Wo finde ich solche Objekte, die wirklich ab vom Schuss sind.
Als Wohnobjekt stelle ich mir irgenetwas vor, dass nicht völlig abgegammeltes ist und wo auch fließend Wasser, Strom und Internet über Mobilfunk (UMTS/HSDPA) verfügbar ist.

Ich will keine Autos hören, keine Eisenbahn, kein Flugzeug, keine Traktoren, Rasenmäher oder Kettensäge und wenn möglich auch keine anderen Menschen - ich suche meine RUHE.

Bin für Vorschläge aller Art dankbar.

--Frank

Hallo Frank,
hast Du Dein Vorhaben durchziehen können, bzw. ein entsprechendes Objekt gefunden ?

Gruß
Varg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 16. Apr 2011, 11:04 
Offline
Tourist

Registriert: Sa 4. Jul 2009, 15:07
Beiträge: 3
Hallo Varg,

nein, leider gar nicht.
Das Problem ist nach wie vor - insbesondere in einem fremden Land - an ein geeignetes Objekt zu kommen.
Mein ernsthaftestes Versuch war es über den Winter in Deutschland eine Bleibe in Uruguay zu finden. Ich habe dann versucht über ein Landes spezifisches Forum im Internet etwas zu finden und habe auch Kontakt mit einem sogenannten "Einwanderungshelfer" aufgenommen. NICHTS!
Das einzige was man vermittelt bekommen kann sind Mietwohnungen in den Feriengebieten oder der Hauptstadt - super...

Und ich fürchte dieses Vermittlungsproblem ist ein grundsätzliches. Denn die Objekte, die ich suche sind - gerade in nicht ganz so hoch entwickelten Ländern - nicht im Internet zu finden. Und Angebote aus der Tourismusbranche sind für mich a) viel zu teuer und b) iaR nicht das was ich suche.
Und einfach mal in ein fremdes Land fahren und zu versuchen dann vor Ort etwas geeignetes zu finden ist leider nicht mein Ding...

Viele Grüße
--Frank


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 16. Apr 2011, 12:32 
Offline
Aussteiger

Registriert: Sa 16. Apr 2011, 10:32
Beiträge: 201
Ja, Frank - das Problem wäre eigentlich gar keines, hättest Du nur diese komische kleine Karte wo "VISA" draufsteht. Die löst nähmlich Alle Probleme weltweit von selbst :D :lol: :wink:
Ist schon klar das genannte Vermittlungsproblem wirst Du überall haben.
Geht vielleicht noch im europäischen Raum, aber auch da mußt Du damit rechnen übers Ohr gehauen zu werden.
Sollte es wirklich mal ein aktuelles Thema werden, kommst Du sowieso nicht drum herum, Dinge wie diese vor Ort zu kären und nicht übers Internet. Ich weiss wovon ich spreche.
Die Vorstellung die Du hast, weg vom Schuss in der Abgeschiedenheit aber trotzdem mit Strom und fliessend Wasser, ohne Autos und Kettensäge und ohne Deinen zweibeinigen Artgenossen - das wird verdammt schwierig.
Nur neugierigerweise, welches Budget hast Du denn zur Verfügung ?
so ganz grob, + - 1000 € und welchen Beruf hast Du ?

Gruß

Varg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 16. Apr 2011, 15:43 
Offline
Tourist

Registriert: Sa 4. Jul 2009, 15:07
Beiträge: 3
Also mein Budget ist grundsätzlich erstmal stark begrenzt.

Ich könnte zwar einmalig etwas geld aufwenden, so dass ich mir diesen Testausstieg für ein paar wochen oder monate recht problemlos leisten könnte.
Aber wenn ich längerfristig/regelmäßig in der Abgeschiedenheit wäre, dann wäre das mit meinem regulären Einkommen natürlich schon nicht ganz einfach - ich zaubere Sachen am Computer :).

Aber soweit, dass ich intensiver über die verteilung meines Budgets nachdenken müsste kam ich ja leider eben gar nicht...

Ein paar Dinge vor Ort zu klären - also der Feinschliff - das wäre kein Problem für mich, aber ich brauche irgendeine Art von Anlaufstelle. Dass dann noch das ein oder andere zu machen/ändern sein wird wäre schon OK, aber einfach mal so ins blaue nach z.B. Uruguay zu fliegen und dann mal schauen wie ich mit der spanisch sprechenden Bevölkerung einig werden (ich spreche nur englisch) klingt für mich persönlich nach nem brisanten Plan :).

Und wie läufts bei dir so? Wie kommst du zu meinem Diskussionsbeitrag? Beschäftigen dich auch Ausstiegsgedanken?

--Frank


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 10. Sep 2011, 18:45 
Offline
Tourist

Registriert: Sa 10. Sep 2011, 18:04
Beiträge: 2
Wohnort: norddeutschland
Hallo Frank,

zum Thema Uruguay und dort leben hier mal ein weiterer Link und ein paar Impressionen aus dem Land eines Dagewesenen der mittlerweile das Land Bolivien für bewohnbarer hält.

http://alexandergottwald.com/anastasia- ... -ackerland

Wenn es Dich weiterbringen sollte...kannst Du dich sicher mal mit Ihm kurzschliessen...

:D

_________________
Lassen wir los vom Verwalten des Alten und wollen uns erfreuen am Neuen ;-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 18. Jan 2012, 17:58 
Offline
Weltreisender
Benutzeravatar

Registriert: Sa 14. Jan 2012, 12:52
Beiträge: 119
Wohnort: on the Road
@Frank. Solche Plätze mit Hütten findest Du vorallem in Canada und Youkon.. Da gibts auch ganz gute Möglichkeiten .


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 9. Feb 2012, 10:49 
Offline
Aussteiger

Registriert: Sa 16. Apr 2011, 10:32
Beiträge: 201
jonson hat geschrieben:
@Frank. Solche Plätze mit Hütten findest Du vorallem in Canada und Youkon.. Da gibts auch ganz gute Möglichkeiten .

Hej jonson, klar gibts da Hütten, solche und solche. Das ist nicht das Problem. Warst Du schon am Yukon? dann erübrigt sich die Frage, wie komm ich hin, wo und von was will ich leben, bzw. nach Ablauf des Touristenvisums. Außerdem der alles entscheidende Faktor, wie in jedem anderen Land auch, hab mich ja zu dem Thema schon mal geäußert -, die finanz. Absicherung. :(
Aber trotzdem soll es ja immer wieder Leute geben die es schaffen.
Ich pers. kann nur jeden jungen Abenteurer empfehlen Jack London lesen, obwohl die Zeiten ja allemal vorbei sind. Ich träume Heute noch davon :roll:
Manche Chancen hat man nur einmal im Leben.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 23. Feb 2012, 15:38 
Offline
Weltreisender
Benutzeravatar

Registriert: Sa 14. Jan 2012, 12:52
Beiträge: 119
Wohnort: on the Road
Ich glaube nicht das die Zeit eines Jack London vorbei ist... Das klappt heute in etwa noch genauso..
.......und ja... ich war lange in Alaska und in Dawson


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 23. Feb 2012, 20:50 
Offline
Aussteiger

Registriert: Sa 16. Apr 2011, 10:32
Beiträge: 201
jonson hat geschrieben:
Ich glaube nicht das die Zeit eines Jack London vorbei ist... Das klappt heute in etwa noch genauso..
.......und ja... ich war lange in Alaska und in Dawson

Du warst in Dawson, das ist der Hammer. Ich wollte in Ross River eine Hütte kaufen.
In Alaska warst Du auch :?: dann sind wir uns im fairview Inn - Talkeetna wohl gegenüber gesessen. he :o


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 24. Feb 2012, 08:35 
Offline
Weltreisender
Benutzeravatar

Registriert: Sa 14. Jan 2012, 12:52
Beiträge: 119
Wohnort: on the Road
In Talkeetna war ich eine Saison ( 1997 ) am Flugplatz und bin Cessna 206 geflogen..Das war ne geile zeit... Würde ich eigentlich gerne mal wieder machen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 24. Feb 2012, 09:16 
Offline
Aussteiger

Registriert: Sa 16. Apr 2011, 10:32
Beiträge: 201
jonson hat geschrieben:
In Talkeetna war ich eine Saison ( 1997 ) am Flugplatz und bin Cessna 206 geflogen..Das war ne geile zeit... Würde ich eigentlich gerne mal wieder machen.

Ja, hast Recht - war ne gute Zeit.
Hast Du auch noch die wilden 60 u. 70er Jahre mitgemacht :lol:
Woodstock - Hippies - Blumenkinder :) he. Sowas kommt nie wieder :cry:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 3. Apr 2017, 18:41 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7185
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Auch wenn das hier Asbach ist.
Fuer einen künftigen Einsiedler hat der TE ganz schoene Luxuswuensche.
Wo ein Willie ist, da ist auch ein Weg!
Man kann sich erst einmal ein Touristenobjekt mieten und dann vor Ort was geeignetes suchen. Und wenn man einige zig Tausend Euronen berappen kann, legen die bestimmt auch ne Stromleitung in die Pampa und stellen einen Funkmast auf.
Wer es einfacher liebt, kann sich als nächster Leuchtturmwärter auf dem Ruden bewerben. Oder man kann der Kommune verklickern das die Oie einen Parkranger braucht.
Land in der Dom.Rep koennte ich vermitteln. Aber von Luft lebt man nirgends.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 15. Apr 2017, 14:30 
Offline
Backpacker

Registriert: Mo 21. Nov 2016, 06:04
Beiträge: 41
Wohnort: Zürich
Megalitiker hat geschrieben:
Auch wenn das hier Asbach ist.
Fuer einen künftigen Einsiedler hat der TE ganz schoene Luxuswuensche.
Wo ein Willie ist, da ist auch ein Weg!
Man kann sich erst einmal ein Touristenobjekt mieten und dann vor Ort was geeignetes suchen. Und wenn man einige zig Tausend Euronen berappen kann, legen die bestimmt auch ne Stromleitung in die Pampa und stellen einen Funkmast auf.
Wer es einfacher liebt, kann sich als nächster Leuchtturmwärter auf dem Ruden bewerben. Oder man kann der Kommune verklickern das die Oie einen Parkranger braucht.
Land in der Dom.Rep koennte ich vermitteln. Aber von Luft lebt man nirgends.


Dom Rep klingt interessant -- hättest du ein paar Infos dazu?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 15. Apr 2017, 17:29 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7185
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Hi!
Ehrlich gesagt nein! Ich war einmal in Cabarete, kannte aber damals meine jetzige Freundin noch nicht.
Mit ihr war ich nie da. Sei es Geldmangel oder Flugangst, ich kann wohl beides gegeneinander ausspielen.
Das Land ist in den Bergen, also kann im Winter schon mal gegen Null gehen. Das kommt mir entgegen. Ich mag es nicht ganzjährig so heiss.
Ich selbst will dort auch mal leben. Kaufe ihr auch einen Hektar ab, aus Sicherheitsgründen.
Verkauf gestaltet sich sicher schwierig. Man muss ja mindestens einmal hin und sich das ganze ansehen. Bestenfalls macht man gleich vor Ort einen Kaufvertrag.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Wie weit muss man gehen, um genügend Nahrung zu finden!
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: südpol
Antworten: 21
Wohnung verkaufen oder behalten?
Forum: Planungen/Vorbereitungen für Projekte
Autor: fischesser
Antworten: 3
Lieber Bus als Wohnung
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: Excelsitas
Antworten: 7
Den Weg finden und beschreiten.
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: Lisa123
Antworten: 5

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz