Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Fr 6. Aug 2021, 02:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 60 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 18. Feb 2015, 05:41 
Offline
Backpacker

Registriert: Mo 16. Feb 2015, 03:11
Beiträge: 39
Wohnort: Tschechien
Ich halte rein gar nichts von dem heutigen Schulsystem.

Es bedeutet Zwang, Druck, Stress, Ungerechtigkeit....
und die Kinder verlieren ihre Individualität und Phanatasie.

Kinder lernen von ganz alleine.

Weg mit der Schulpflicht! Die Bildungspflicht, wie sie in
den meisten anderen Ländern besteht, ist ebenso Mist.

Jeder Mensch soll absolut frei entscheiden können,
was und wann er lernen möchte.

Es gibt externe Schulabschlussprüfungen, zu denen
man sich nach selbständiger Wissensaneignung
anmelden kann.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Mi 18. Feb 2015, 05:41 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 18. Feb 2015, 09:04 
Offline
Selbstversorger
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Aug 2014, 13:03
Beiträge: 315
Wohnort: Deutschland
Das deutsche Schulsystem gibt es schon einmal nicht. In jedem Bundesland und manchen Schulen, bzw. bei manchen Lehrern läuft es anders ab.

Wie genau - keine Ahnung. Ist ja 35 Jahre her. Erfahre nur aus unserem Bekanntenkreis die unterschiedlichsten Varianten (und von Amis auch Homeschooling)

Ich weiß nur, dass es "so viel anders" in den westlichen Ländern auch nicht ist und "Druck" andernorts teilweise viel größer.

Und dass auf meiner Insel (Italien) kein Mensch eine Fremdsprache kann - auch die Jugend nicht. Und die somit schon fast disqualifiziert ist, um dort im Tourismus-Bereich oder gar im Ausland arbeiten zu können.

Soll heißen, ich fände realitätsnäheren Unterricht auch besser. Aber wenn mittlerweile sowieso bald jeder sein Abi macht und anschließend studiert, hat er Zeit genug dafür und das Meiste geht sowieso vergessen, bzw. die wirklich wichtigen Dinge lernt man erst danach.

Das Schulsystem ist also sicherlich alles andere als optimal, aber eben soviel schlechter als anderswo auch nicht.

_________________
Erfahrung macht (meistens) klüger...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 18. Feb 2015, 13:13 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 6014
Wohnort: NRW
Chaotin hat geschrieben:

Weg mit der Schulpflicht!



ich habe hier schon viel quatsch gelesen....aber manchmal gibt es hier auch noch eines drauf... :shock:

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/c ... cy2011.png

http://www.dw.de/image/0,,17063569_401,00.png

wo gibt es die meisten bekloppten..dort wo die leute keine schule besuchen können..


.

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 18. Feb 2015, 19:59 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7226
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Ist ein Zweischneidiges Schwert finde ich. einerseits ist die Schulpflicht ein starker Eingriff in die Privatsphäre, andererseits, wie viel Idioten sollen denn noch rum laufen?
Aber wenn ich so ins Netz schaue, Esoforen und so, oder schaut euch mal den an
http://vitalpurberlin.de/die-vitalisierung-des-wassers/
der schafft doch wirklich Wasserverwirbler zu verkaufen. Da frage ich mich, hilft Schule wirklich gegen Dummheit?

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 18. Feb 2015, 20:58 
Offline
Aussteiger
Benutzeravatar

Registriert: Di 11. Mär 2014, 13:00
Beiträge: 286
Wohnort: Naturpark Schlaubetal
Megalitiker hat geschrieben:
Ist ein Zweischneidiges Schwert finde ich. einerseits ist die Schulpflicht ein starker Eingriff in die Privatsphäre, andererseits, wie viel Idioten sollen denn noch rum laufen?
Aber wenn ich so ins Netz schaue, Esoforen und so, oder schaut euch mal den an
http://vitalpurberlin.de/die-vitalisierung-des-wassers/
der schafft doch wirklich Wasserverwirbler zu verkaufen. Da frage ich mich, hilft Schule wirklich gegen Dummheit?


Wahnsinn, nicht einmal 2 Minuten dauert der Eigenbau.

https://www.youtube.com/watch?v=QCawAXuZidQ

Zum Thema:

Nur ein Satz von mir .
Das jetzige Schulsystem hat nur die Aufgabe, neue Konsumenten
zu züchten.

Gruss von mir

_________________
»Das Herz des Menschen verhärtet, wenn es von der Natur getrennt ist.«
Standing Bear, Oglala-Häuptling


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 18. Feb 2015, 22:12 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 6014
Wohnort: NRW
Naturmensch hat geschrieben:
Nur ein Satz von mir .
Das jetzige Schulsystem hat nur die Aufgabe, neue Konsumenten
zu züchten.



ach...die schule kann sich nicht der gesellschaft entziehen....und nach hogwarts ziehen

aber der pöbel will ja eine besonders freie demokratische schule

die reichen bringen ihre kinder in teueren ""kommunistischen"" einrichtungen mit schuluniform usw..die machen es richtig...

.

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 18. Feb 2015, 22:34 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 6014
Wohnort: NRW
auch eine folge mangelhafter schulbildung

und damit ist nicht nur lesen und schreiben gemeint.

https://de.nachrichten.yahoo.com/leiche ... 40446.html

.

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 6. Aug 2016, 10:26 
Offline
Aussteiger
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Dez 2015, 16:25
Beiträge: 275
Wohnort: Thüringen
Harald Lesch über unser Bildungssystem


Grüße

_________________
Eine Handbreit neben der Gewohnheit wächst das Glück, aber wir haben gelernt, in Metern zu messen. --
Art van Rheyn (1939 - 2005)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 6. Aug 2016, 10:59 
Offline
Backpacker

Registriert: Do 14. Jul 2016, 07:52
Beiträge: 51
Wohnort: Westsachsen
Nüscht..


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 6. Aug 2016, 12:27 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 6014
Wohnort: NRW
es ist nicht wirklich gut strukturiert, eher ein durcheinander, überall im ex-ostblock wenn man von den ideologische sachen absieht, war die schule deutlich besser strukturiert...

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 4. Okt 2016, 19:57 
Offline
Backpacker

Registriert: Mo 19. Sep 2016, 08:44
Beiträge: 23
http://youtu.be/yO6l9gSTH24

Das halte ich davon...viel Spaß

_________________
"I believe in the Power of I don't know"
"Ich weiß das ich nichts weiß"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 5. Okt 2016, 12:20 
silvi73 hat geschrieben:
Chaotin hat geschrieben:

Weg mit der Schulpflicht!



ich habe hier schon viel quatsch gelesen....aber manchmal gibt es hier auch noch eines drauf... :shock:

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/c ... cy2011.png

http://www.dw.de/image/0,,17063569_401,00.png

wo gibt es die meisten bekloppten..dort wo die leute keine schule besuchen können..


.





silvi73 bitte vergleiche Länder, wo es nur die Bildungpflicht gibt, du vergleichst Äpfel mit Birnen :wink:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 6. Okt 2016, 12:21 
Offline
Freak

Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:49
Beiträge: 1312
Wohnort: Altenstein
Ich vermute die Paradigmen die hier viele zugrunde legen sind an sich objektiv nicht zweckmässig, weil immernoch von den unreifen Trotzjahren der Aufklärung affektiert....dem Drang alles überstürzen zu wollen, die höchsten Türme zu bauen und sich gegen die Welt der Vorfahren aufzulehnen.... pupertär, präpotent einfach

Daher Abklärung, es gibt keine Abkürzungen durch die Äonen...

Ich halte alle Formen von Schule jenseits der Weitergabe von Grundfertigkeiten, um also zumindest eine einheitliche Schrift und Zahlenbasis zu gewährleisten, schlicht für gefährlich. Wahres Talent setzt sich von allein durch, wenn es nicht resilent genug unterbaut ist, kommt ohnehin meisst nur kranker Stuss heraus, den die Welt eher nicht braucht.
Es ist doch völlig in Ordnung sich Zeit zu lassen, Fortschritt gibt es nicht, hat es ohnehin noch nie gegeben...

Wenn man eine langzeitstabile Gesellschaft lebensraumgemäß erhalten will, muss man dafür sorgen, dass vorallem gelernt wird, Härte und Entbehrung zu ertragen, weil die Naturbedingungen sind nunmal nicht dauerstabil. Genau das leistet das System da draussen nichtmehr, stattdessen erzeugt es durch immer geschütztere Umgebungen immer fragilere Psychen, und so baut es auch immer fragilere vernetzte Systeme.
Verbreitet aber gleichzeitig Angst und Schrecken um die Opfer in den imaginären Uterus seiner sog. Zivilgesellschaft zu treiben, wo nur Leere und Erniedrigung wartet.

Im heutigen Schulsystem wird vorallem Wert darauf gelegt Aggression zu unterdrücken und den Gleichheitsgedanken überzustrapazieren - die Folge daraus ist eine starke Triebkraftverschiebung in Ersatzhandlungen, welche dann zu verschiedenen Formen von subalterner Hyperspezialisierung modelliert werden. Die Stupidität der aktellen Arbeitswelt erfordert nämlich nurnoch reine Unterordnung unter Regeln, die ihrerseits keinen Naturbezug mehr besitzen, sondern ausschliesslich dazu dienen diese Verhältnisse zu erhalten. Es ist inzwischen alles vollkommen sinnfrei - deswegen den Schulzwang beseitigen und die Hybris und Überkultiviertheit zusammen mit ihren Folgestrukturen rückbauen/dekonstruieren. Wir sollten jetzt mal ein Jahrtauschend oder so damit aufhören.
Der Evolution wieder eine Chance geben usw...

Ich denke ein neues Mittelalter mit einer Art vorrübergehenden Ständegesellschaft bei der Eltern ihre Fertigkeiten ihren Kindern weitergeben, wäre da ein Weg - in Folge würden die meissten sinnfreien Dinge vergessen werden und damit der tägliche Arbeitszeitaufwand, der im Moment für komplett unnütze selbstverzweckte Technologie oder Allürentherapie draufgeht reduziert. Denn kaum wer würde im freien Überlebenskampf Dinge an die eigenen Kinder weitergeben, die keinen direkten Nutzen für selbigen haben?

Ich denke 80-90% der Bevölkerung sollten zur Landwirtschaft verwandt werden, bzw sich dazu verwenden - oder anders ausgedrückt auf einem Gartenplaneten wie der Erde ist es sinnvoll wenn 80-90% der Bevölkerung mit seiner fürsorglichen Pflege befasst ist. Es ist offenkundig schädlich für diese seine naheliegenste Widmung, wenn zuviel Ablenkung durch entartete Dinge in einer ihn bewirtschaftenden Gesellschaft existiert, denn es wird einfach zuviel Biokapazität für irgendwelche verdrehten Ziele belegt und zeitweilig sogar vernichtet.... Also Schreibtischtäter auf die Felder um Traktoren einzusparen ;-)

Ich denke daher die Schule in Kombination mit der inversen Moralität gerade hier im Westen, schafft ausschliesslich falsche Bedürfnisse, sie verweichlicht, zerstört unsere Instinkte, lehrt degenerierte Werte, und zersetzt unsere Gemeinschaft - sie ist eine Werbeveranstaltung für eine verachtenswerte ineffiziente vampirische Zivilisation - eine solche, die alles durch ihre thermodynamischen Nebenfolgen zerfrisst.

Mit anderen Worten, es ist besser an seinen Narben gemessen zu werden, als an seinen Diplomen oder Bildungsabschlüssen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 6. Okt 2016, 12:46 
Offline
Guru

Registriert: Sa 11. Jun 2016, 21:31
Beiträge: 1556
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
wär echt mal ziemlich anders, das was du andenkst, im Vergleich zum heutigen Schulsystem.

nur wär ich etwas benachteiligt in der Ständegesellschaft, falls meine Eltern standlose Wanderarbeiter waren oder Leibeigene ohne irgendwelche Rechte. Oder durch sonstige Gründe aus der Gesellschaft ausgeschlossen wurden. Gabs doch damals auch, solche Leute....die können ihren Kindern natürlich immer was weitergeben an Werten, nur vielleicht keine superduper Berufskenntnisse. Hab ich das dann verdient, als Kind, das vielleicht echt was lernen und machen will im Leben, das weit darüber hinausgeht über das, was meine Eltern machen? In der Ständegesellschaft bleibste bei deinem Stand, ausbrechen ging meines Wissens eher nicht.... aber klärt mich auf, falls doch....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 6. Okt 2016, 13:46 
Offline
Freak

Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:49
Beiträge: 1312
Wohnort: Altenstein
@strega: Es gibt doch heute auch keine wirkliche soziale Mobilität, die Geschichte vom Tellerwscher ist ist genau so ein Mythos wie der vom Drachentöter.
Ich bezweifle offen dass die meissten so gross gerade soetwas lernen wollen würden was uns die Schule kredenzt... das ist eher die Minderheit. Die meissten werden ihren Eltern/Familien/Sippen/Stämmen nachstreben, und was sie für richtig und falsch erachten - man kommt ja nicht auf die Welt mit der fixen Idee beispielsweise die BRST Quantifizierung der Quantenfeldtheorie auf das Design einer Zahnbürste anwenden zu wollen... oder die Quaternionentheoreme zu verwenden um Strippern das Tanzen zu lehren.... usw...
Und für das stumpf materielle Streben nach Wohlstand und Reichtum hab ich kein Verständnis....

Wir sollten aufhören auf den Erdölcheat/Schummelei noch weiter reinzufallen, die Gesellschaft der frühen Neuzeit mit ihren Absolutistischen und jetzt totalitären Strukturen haben wir nie überwunden, sie sind vielmehr stärker denn je. Das ganze ist und bleibt schlicht dieses Glücksspiel wie wir es kennen, wer ist wessen Kind , bzw hat welches Attribut das alles freischaltet - aber das ist auch irrelevant , Gleichheit bezog sich nicht darauf... es ging nur um Gleichheit im Bezug zur Gerechtigkeit zu gelangen - heute wird versucht sie überall anzuwenden wo es keine praktische Relevanz oder Nutzen hat und dabei entsteht genau die Ungerechtigkeit die einem jegliche sinnvoll Tätigkeit vergellt. Und damit eine wichtige Errungenschaft der Aufklärung bis zur Unkenntlichkeit deformiert.

Ich hab es gänzlich satt, wo früher noch meisst eine Familie/Stamm war der einem Nähe, Wärme und etwas gab für das es zu leben lohnt, ist heute nur Verinselung und Leere - es ist also für alle gleich beschissen in der Moderne - und die meissten eben krallen sich mitunter wegen dieser Leere viele an die fromme Hoffnung, wenn sie Ablaßartige Diplome erwerben, könnten sie ihrem Dilemma des versklavt seins entfliehen und durch Reichtum an Wärme gelangen, an Nestwärme.... und dabei zerstören sie die Chance darauf für sich und alle anderen, dadurch dass sie bei ihrem Gerudere jeglich Grundsolidarität überstrapazieren müssen um an dieses entscheidende MEHR zu gelangen.... ganz wie Sysiphos nie seinen Stein auf den Berg bekommt...


Ich bevorzuge jederzeit den Personenverbandsstaat des frühen Mittelalters, über den territorialen, nationalen, sozialen der Neuzeit schlicht da er unserem Naturell näher ist, als all die Konstruktionen verkopfter Geister....

Um das zu bezwecken müssen wir das Bildungsideal der bürgerlichen Gesellschaft zersetzen ebenso wie ihr Gleichheits-, Herrschafts- und Gerechtigkeitskonzept.... das Zeug war von Anfang an falsch und verlogen, und treibt uns jetzt alle in den Abgrund. Wärend die andere Welt seit länger als Gedenken existieren konnte - Babylon ist einfach falsch.

Zudem das Bürgertum war noch nie für seine Weitsicht bekannt, sondern als übersozialisierte Krämerseelen, die sich nur brutalen Tyannen beugen, da ihnen ein echtes Ehrgefühl jenseits ihres Geldbeutels fehlt, es war fatal ihnen Selbstregierung zu erlauben - das Schlamassel haben jetzt ultimativ.... Sie werden oder haben schon unsere Zukunft und die unserer Kinder verhökert....


Zuletzt geändert von Elirithan am So 9. Okt 2016, 21:45, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 60 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Dieser Thailand-Rentner verzweifelt an deutschen Ämtern
Forum: Behördenwegweiser
Autor: silvi73
Antworten: 8
was haltet Ihr von der Iskcon den Hare Krishna?
Forum: Umfragen
Autor: krishna1080rama
Antworten: 14
Was haltet ihr von Kommunismus?
Forum: OFF-TOPIC
Autor: Luzifer
Antworten: 11
Was haltet ihr vom Rauchen?
Forum: Umfragen
Autor: Hänfling
Antworten: 10
Was haltet Ihr von "schwimmenden" Windkraftanlagen
Forum: Umfragen
Autor: Träumer
Antworten: 1

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz