Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Do 13. Aug 2020, 05:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Was es zu beachten gibt
BeitragVerfasst: Do 5. Okt 2017, 16:52 
Offline
Träumer

Registriert: So 24. Sep 2017, 18:17
Beiträge: 12
Ach da fällt mir ein, wie macht man das mit der Krankenversicherung?
Wenn man "ohne Obdach und Arbeit" ist läuft die ja trotzdem weiter und man häuft "Schulden" an(toller Trick von diesem Regierungsregime)
Was soll man da machen, einfach nicht drum scheren oder was?

(Erstmal diese Frage erläutern)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Do 5. Okt 2017, 16:52 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was es zu beachten gibt
BeitragVerfasst: Do 5. Okt 2017, 17:00 
Offline
Selbstversorger
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Mär 2015, 11:38
Beiträge: 382
Wohnort: Kreis Odemira
...vielleicht is da ja was für Dich an Infos dabei ;)

79428100nx63163/behoerdenwegweiser-f50/hier-soll-es-rein-um-krankenversicherung-gehen-t1001.html

MfG

_________________
Denken Sie global, handeln Sie lokal!!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Was es zu beachten gibt
BeitragVerfasst: Fr 6. Okt 2017, 12:01 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Nov 2016, 05:59
Beiträge: 1468
Wohnort: Chak Ngaeo, THA
Manofsoul hat geschrieben:
...Was soll man da machen...?

Aussteigen?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Was es zu beachten gibt
BeitragVerfasst: Fr 6. Okt 2017, 12:50 
Offline
Freak

Registriert: Sa 11. Jun 2016, 21:31
Beiträge: 1398
Wohnort: Sardiniens wilder Westen
Generell super Idee :-)

oder falls du halbwegs zivil bleiben willst setzt du deinen Wohnsitz formal in ein Land wo es keine KV-Pflicht gibt. Ist meines Wissens nicht mehr so, dass du, falls du dann irgendwann dich wieder in Schland melden willst, Schulden angehäuft hast für die Jahre, die du auswärts gewohnt hast. Habe das so zumindest von Rückwanderern gelesen. Weiss aber nicht ob das inzwischen Gesetz ist oder Kulanz der jeweiligen KV.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Was es zu beachten gibt
BeitragVerfasst: Fr 6. Okt 2017, 14:23 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Nov 2016, 05:59
Beiträge: 1468
Wohnort: Chak Ngaeo, THA
Wenn man in solchem Fall (Rueckkehr) mit eingekniffenem Schwanz betteln kommt, wird sichergestellt dass man Bettler bleibt.
Online gibt es Informationen. Ich mache hier aber keine Werbung fuer 'die'.
Dem Krebs war es uebrigens egal dass meine Mutter krankenversichert war. Es hat die Sache lediglich verteuert. Den Tod kann man nicht verarschen oder wegversichern.
Wenn es weniger drastisch kommt: Weltweit akzeptieren Aerzte Bargeld.
Auslands-KV gibt es zwar, aber das ist letzten Endes die selbe Sauce wie zu Hause.

Mein Denken: Man sollte sich fragen ob man Aussteigen SPIELT, oder ob man echte Ueberzeugungen hat und gewillt ist, sie zu leben. (Kein persoenlicher Angriff...)

In meinem eigenen Fall ist mir Entscheidungs- und Wahl-Freiheit wichtiger als ein vermeintliches Sicherheitsgefuehl. In D'land wird mir diese Freiheit nicht ermoeglicht; darum habe ich mich verabschiedet. Das ist zwar weniger kuschelig, aber die Luft die ich atme gehoert jetzt mir allein.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Was es zu beachten gibt
BeitragVerfasst: Fr 6. Okt 2017, 16:50 
Offline
Freak

Registriert: Sa 11. Jun 2016, 21:31
Beiträge: 1398
Wohnort: Sardiniens wilder Westen
ich bin zwar offiziell gratis oder fast gratis in Italia krankenversichert, nutz es aber nicht - bis auf vor 8 Jahren, da hatt ich mir mal den Haxen gebrochen - gut, kann jetzt fragen und komm auch auf was warum ich so was gemacht hab und dann komm ich auch auf Resultate, wenn ich ehrlich bin mit mir.... denn sowas passiert auch nicht einfach so aus heiterem Himmel :!:
Das kann jetzt als Esoquatsch abgetan werden oder nicht, ist mir wurscht.... wenn ich irgendwo unaufmerksam und ausserhalb mir selbst durch die Gegend latsch und mir was brech, dann ist das meine Verantwortung, nix anderes, so seh ich das.

will hier auch nicht ins Krankensystem - wenn ich drandenk wie mein Vater in D an Krebs gestorben ist, monatelang heftigste Behandlungen und meine Mutter zahlt heute noch von ihrer Minirente die horrenden Rechnungen (er war privatversichert, das wird erstattet wenn sie Glück hat, überweisen muss sie es erstmal selbst. Und da kommen noch nach über einem Jahr nach seinem Tod Rechnungen für irgendwelche Behandlungen zu 800 Euro oder so, kann keine Sau nachprüfen ob das je gemacht wurde.... ich will sowas mal nicht für mich, das weiss ich!!!)

Ich schau dass ich gesund unterwegs bin. Falls ich Fragen hab zu was zahl ich einen sehr guten Heilpraktiker, der erkennt hundertmal mehr als irgendein Schulmediziner. Reicht völlig und ist präventiv für die nächsten fünfzig Jahre mindestens.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Was es zu beachten gibt
BeitragVerfasst: Sa 7. Okt 2017, 04:36 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Nov 2016, 05:59
Beiträge: 1468
Wohnort: Chak Ngaeo, THA
https://www.youtube.com/watch?v=RAhbH19TvPc


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Was es zu beachten gibt
BeitragVerfasst: Mo 9. Okt 2017, 18:41 
Offline
Träumer

Registriert: So 24. Sep 2017, 18:17
Beiträge: 12
Habe gestern eine Aussteigerdoku gesehen bei Phönix über Thailand. Deren Lebenseinstellung scheint ja ganz gut zu sein(Gute Laune, Gras und Freizeit)
Aber an sich mag ich keine Asiaten, weil es eigtl. ein grausames, dummes und undemokratisches Volk ist, auf der anderen Seite ist es gut, das gerade Thais so liberal sind, naja zumindest Chinesen sind dumm, grausam und undemokratisch, Nordkoreaner auch!
Nur mit der Tropischen Hitze käme ich wohl nicht zurecht!
Aber was macht man inThailand dann eigtl. wenn das Geld alle wird? Arbeit gibts wohl nicht so viel.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Was es zu beachten gibt
BeitragVerfasst: Mo 9. Okt 2017, 19:39 
Offline
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Di 27. Dez 2016, 22:33
Beiträge: 1500
.
Manofsoul hat geschrieben:
Aber an sich mag ich keine Asiaten, weil es eigtl. ein grausames, dummes und undemokratisches Volk ist, auf der anderen Seite ist es gut, das gerade Thais so liberal sind, naja zumindest Chinesen sind dumm, grausam und undemokratisch, Nordkoreaner auch!


manchmal muss ich einen beitrag zweimal lesen um zu glauben,
dass das was ich gelesen habe, dort wirklich steht ....

ist schon ein hammerding wie pauschal du über eine ganze volksgruppe urteilst - man-oh-man.
läßt mich ein bisschen an dir zweifeln ...
.

_________________
Wir sind Elite ... :daumen
-> für weitere Infos hier klicken <-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Was es zu beachten gibt
BeitragVerfasst: Mo 9. Okt 2017, 19:41 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5545
Wohnort: NRW
Manofsoul hat geschrieben:
Aber an sich mag ich keine Asiaten, weil es eigtl. ein grausames, dummes und undemokratisches Volk ist, auf der anderen Seite ist es gut, das gerade Thais so liberal sind, naja zumindest Chinesen sind dumm, grausam und undemokratisch, Nordkoreaner auch!


jeder affe ist nun mal das produkt seines umfeldes

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg
https://i0.gmx.net/image/978/33756978,p ... ize-xl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Was es zu beachten gibt
BeitragVerfasst: Mo 9. Okt 2017, 19:56 
Offline
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Di 27. Dez 2016, 22:33
Beiträge: 1500
.
ist nur die frage wer hier der affe ist :?:
.

_________________
Wir sind Elite ... :daumen
-> für weitere Infos hier klicken <-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Was es zu beachten gibt
BeitragVerfasst: Mo 9. Okt 2017, 21:25 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Di 15. Mai 2012, 22:03
Beiträge: 2038
@Manofsoul: Warst du schon einmal in den von dir genannten Ländern, sodass du dir so ein Urteil erlauben kannst? Hast du die Menschen dort kennen gelernt? Und wenn ja, dann sicherlich nicht alle. Du kennst doch auch sicherlich den Spruch "Ausnahmen bestätigen die Regel". Und diese Ausnahmen sind ungeheuerlich wichtig, damit irgendwann mal Veränderungen stattfinden. Auch Deutschland hat eine gewaltige Entwicklung hinter sich. Hier waren auch "alle" mal so dumm, wie du es beschrieben hattest. Es hat viel mit Entwicklung zu tun und nicht jedes Land entwickelt sich gleich schnell, bzw. in genau die gleiche Richtung, mit genau dem gleichen Tempo. Das ist ein Prozess. Ich bin auch immer leicht versucht, sehr negativ über die pakistanischen Menschen zu reden, weil ich dort sehr viele negativen Erlebnisse hatte. Aber ich bin dankbar dafür, dass ich ein paar wenige Menschen auch dort treffen konnte, die mir ein anderes Bild gaben. So kann ich jetzt immer sagen, dass es auch Ausnahmen gibt

_________________
Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist Geheimnis,
aber jeder Augenblick ist ein Geschenk.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Was es zu beachten gibt
BeitragVerfasst: Mo 9. Okt 2017, 23:48 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 3029
Wohnort: Perle des Erzgebirges
@manofsoul
Dann schau dir mal noch eine Doku über deutsche arbeitslose und Streetworker an und du wirst sehen das alle deutschen fleißig, arbeitsam und pünktlich sind.
Oder???
Da stimmt dann entweder etwas an der Doku oder deiner Weltanschauung nicht.

Bevor du von dir selbst auf andere schließt, Besuch einfach mal die Länder und mach dir dein eigenes Bild.

Vielleicht sind die ja genau so wie du dir dein Umfeld wünscht, aber dazu muss man faul und dumm sein.
Dumm ist der der dummes tut, und sich tot arbeiten scheint aus meiner Sicht nicht das schlaueste zu sein.das machen aber Chinesen und deutsche, wer ist also dümmer???

Denk mal drüber nach. Mfg und N8.

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Was es zu beachten gibt
BeitragVerfasst: Di 10. Okt 2017, 05:59 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Nov 2016, 05:59
Beiträge: 1468
Wohnort: Chak Ngaeo, THA
Ich lese:
Manofsoul hat geschrieben:
...Aber an sich mag ich keine Asiaten, weil...


Pakistanis und Japaner sind beides Asiaten. Da darf man sich die Sache nicht allzu einfach machen.
Schliesslich sollte man auch Griechen und Norweger nicht in einen Topf werfen weil sie Europaeer sind.
Wir (und jeder) sehen Dinge durch unsere eigene Brille mit unser eigenen Kultur im Hintergrund.
Und eines Tages stossen wir auf Menschen die anders zusammengebaut sind. Man nennt das Kulturschock. Und der geht in beide Richtungen.

Meine Beobachtungen und Gedanken nach 14 Jahren Asien.
Diese Laender haben weniger Anlauf als z.B. D'land. Auch wenn sich hier (fast) jeder ein Mobiltelefon leisten kann, ist die Bevoelkerung innerlich oft noch nicht dort wo 'wir' es sind. Vieles was ich hier taeglich erlebe erinnert mich an D'land in den 60ern.
Weit verbreitete und 'typische' Eigenheiten der - ich nenne es - auffallenden Mehrheiten sind:

Thais -
Geldgier; die Thai Kultur misst Erfolg und Status am angesammelten Geld und an Besitz.
In diesem Zusammenhang prahlen sie auch m.o.w. hemmungslos. Wenn sie nichts haben, dann stellen sie sich bescheiden; sind es aber nicht. Offenes Geheimniss ist die Sache mit Sex. Prostitution ist illegal und jeder macht mit. Maenner gehen fremd; das gehoert zum guten Ton. Ich selber wurde schon gefragt, wie viele Frauen ich mir wuensche. Frauen sind recht 'fraulich'. Das macht sie gegenueber emanzipierten Europaeischen Damen sehr pflegeleicht. Sie vergessen aber selten, fuer ihr eigenes Wohl und das der Angehoerigen zu sorgen. Alles hat seinen Preis.
Thais laecheln stetig. Das ist ihre Kultur. Ein Laecheln kann aber auch bedeuten: 'Ich werde Dich jetzt abzocken, Du Arsch.' Ausserhalb von Thailand gibt es aus hiesiger Sicht nur Touristen oder Investoren die her kommen muessen, damit es dem Land besser geht. Wenn etwas nicht Thai ist, dann kann es ja nicht so wichtig sein. Aehnliches Denken habe ich allerdings auch in D'land auf dem Dorf erlebt.
Dumm? Suedost-Asiaten sind im Durchschnitt weniger intelligent als Europaer.
Weltweit haben da uebrigens die Chinesisch - Staemmigen die Nase vorn. Aetsch.
Dennoch wuerde ich statt dumm eher 'oberflaechlich, disziplinschwach, gedankenlos oder un-weitsichtig' sagen.
Wenn man jemand nicht sehen kann, hoert es mit der Hoeflichkeit auf. Sie fahren im Verkehr wie besoffene Schimpansen, machen die ganze Nacht Krach, schmeissen ihren Muell hin wo es ihnen einfaellt. Eine gerade Linie ist jeder Strich der sich nicht selbst kreuzt, und ein Briefkasten haengt gerade, wenn die Briefe nicht herausfallen.
Grausam? Auf eine Weise ja. Es geht teils sogar an Rassismus heran. Leute aus Myanmar, Laos oder Cambodia haben automatisch einen sehr niedrigen Stand. Ab etwa 500 Euro kann ich mir einen Killer anheuern (plus Spesen). Der Bruder einer Ex wurde (lange her)(nicht von mir) angefahren; und anschliessend tot gerollt, weil das billiger kam als ihm das Krankenhaus zu bezahlen.
Undemokratisch? Natuerlich - Thailand ist eine Monarchie. Und hat derzeit eine Militaerregierung, nachdem die letzten drei Prime Ministers korrupte Aersche waren. Die letzte - Yinluck - denkt uebrigens dran, in D'land politisches Asyl zu beantragen. Allgemein werden viele offizielle Aemter benutzt, um sich durch Korruption zu bereichern. Das faengt beim Verkehrspolizisten an, der mir einen Rabatt gibt wenn ich gleich bei ihm und in bar die Strafe bezahle. Weiter gedacht, ist solches Verhalten aber durchaus demokratisch: Herrschaft des VOLKES.
Liberal: Stimmt. Z. Bsp. werden Homosexualitaet, Prostitution und andere Dinge viel gelassener Betrachtet als 'bei uns'. Es wird sich auch seltener in Dinge eingemischt, die Einen nichts angehen.
Thailand ist nicht D'land.

Deutsche -
Es faellt mir hier normalerweise leicht, einen Deutschen zu erkennen. Das sind die Leute, die im Supermarkt das Brot test-kneten. Und die, die mir erzaehlen muessen wie ich mein Bier 'richtig' in's Glas fuelle. Und die, die dem Busfahrer erklaeren wie er besser, schneller und sicherer an den Zielort kommt. Und die, die im Restaurant Thai-food bestellen; aber bitte ganz ohne Chili. Und mit einem Warsteiner Pilsener. Und die, die in der Badehose einkaufen gehen. Und die, die in Pattaya an der Ampel das Maedchen neben sich angrabbeln. Und die, die fuer eine kurze Taxifahrt das Monatseinkommen des Fahrers sicherstellen. Und alle die, die sich ueber Unpuenktlichkeit, Wartezeiten, Unsauberkeit, Hitze, Kaelte, Zimmerservice, Helligkeit, Dunkelheit und Asien im allgemeinen beschweren ;)

Als wenn das hier Mallorca waere :shock:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Was es zu beachten gibt
BeitragVerfasst: Di 10. Okt 2017, 11:51 
Offline
Freak

Registriert: Sa 11. Jun 2016, 21:31
Beiträge: 1398
Wohnort: Sardiniens wilder Westen
das mit den Deutschen im Ausland kommt mir bekannt vor ;-)

Auch wenn wir hier einen sehr hohen Anteil Individualreisende haben, die anders sind als Ballermannkunden, was ich schon ziemlich schätze, ist wesentlich angenehmer, diese Sorte Urlaubsgäste und macht Spass mit denen...
also gut, anstatt über die Asiaten zu lästern können wir ja jetzt ne Runde die Deutschen auf die Schippe nehmen.... :happy:

Auch meine lieben Individualreisenden geraten dennoch zuweilen auch in die Vollkrise, wenn an der Bushaltestelle nicht wie an jedem noch so kleinem Bedarfshalt in Germania der komplette Fahrplan aushängt, sondern da halt nix hängt, aber die Bar daneben ist und man da ja vielleicht einfach fragen könnte auf Denglisch, Italo-Spanisch oder mit Händunfüss...

und wenn man nicht von vornherein überzeugt ist dass alle Südländer immer unpünktlich sind, dann sind die meisten sogar meist pünktlich plusminus 10 Minuten, in diesen zehn Minuten Wartezeit lässt sich locker ein caffè schlürfen und ne Runde in die Luft gucken und alles ist gut, anstatt zu maulen..

und auf irgendnem Amt geht manchmal nix so wie ich mir das vorstell und auf gut deutsch wollen wir Nordländer dann mit dem Kopf durch die Wand.... inzwischen weiss ich dass es dann besser ist generell top fröhlich zu sein, mit dem Angestellten ne Runde übers Fischen oder die Lieblingsfussballmannschaft oder die neue Bar im Dorf zu labern und sich mindestens drei Minuten herzhaft zu amüsieren... dann läuft komischerweise irgendwann danach alles blendend, auch mit der Bürokratie, an der ich vorher meinte zu verzweifeln...

Wir ham hier einen Chinesen plus Familie im Dorf, der spricht besser sardisch und ist pünktlicher und präziser als ich :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Oktober was gibt es da
Forum: Sammeln in der Natur
Autor: m0rph3us
Antworten: 7
Birke gibt kein Wasser
Forum: Gärtnerei & Permakultur
Autor: Megalitiker
Antworten: 24
Gibt es auch Aussteiger im Austeigerforum ?
Forum: Umfragen
Autor: Spencer
Antworten: 12
Suchst du was?...Es gibt vieles zu verschenken!
Forum: OFF-TOPIC
Autor: silvi73
Antworten: 0
Und es gibt sie doch, die Luegenpresse.
Forum: OFF-TOPIC
Autor: Megalitiker
Antworten: 1

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz