Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Fr 14. Mai 2021, 20:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do 7. Jan 2016, 17:00 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Aug 2012, 18:40
Beiträge: 2533
Besonders die Wintermonate gestalteten sich bei mir in den letzten Jahren recht spartanisch und zurückgezogen.
Jedes Jahr ist das praktisch mehr (also weniger :D) geworden.
Ziel war und ist es von mir, wieder dahin zurück zu kehren, wo ich als Kind mal war.
Als Kind war ich fast nur in meiner Welt, und da war es immer schön.
Es hat viele Jahre gebraucht, bis ich mir überhaupt mal einen einzigen Namen, der anderen in der Schule gemerkt habe.
Keine Sorgen, kein Stress, keine Verantwortung (ja böser Verantwortungsentzug aber nicht in der eigenen Welt :D).
Das ist mit ein Grund, warum ich mich hier gelöst habe.
Es wäre auch nur weiter Verantwortung und teilweise auch zuviel Kontakt. (die Pflichten will ich ja schon nachgehen, wenn ich was eingehe).

Ich steh teilweise praktisch nur auf, geh etwas durch die Gegend, Leg die Beine mal höher mal tiefer und warte.
Da ist kein Kino auch keine anderen die nerven. (Die Familie weiß ja bescheid :D)
Keine Werbung, ab und zu mal Holzwerken oder Selbstversorgung auf YT oder mal eine Doku auf ARD und das wars.
Überlegen, was plane ich fürs Frühjahr? Was kann/will ich verbessern?
Einfach nur schön treiben lassen.

Seit ich jetzt ein paar Jahre so hinter mir habe, ist mir aufgefallen, dass ich auch viel mehr Spaß habe als vorher.
Da geh ich teilweise richtig fröhlich durch die Welt und kann mich auch über ein warmes Zimmer freuen (und zwar richtig freuen).
Träume sind nicht immer falsch, vorher konnte ich mir nicht vorstellen, dass ich das schaffe, da wieder ran zu kommen.
Selbst wärend dieser Zeit hab ich oft gezweifelt und ein winziger Rest ist davon auch immer noch übrig, aber ich denke der wird auch noch gehen.

LG


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Do 7. Jan 2016, 17:00 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 7. Jan 2016, 17:12 
Offline
Guru

Registriert: Di 10. Nov 2015, 23:34
Beiträge: 1503
Ja, Ruhe kommt meistens zu kurz in der Leistungsgesellschaft, die Leute verflachen dabei gedanklich und emotional, werden depressiv.

Was war das für eine eigene Welt, in der du als Kind lebtest? Was meinst du damit? Wie unterschied sie sich vom späteren Leben?

_________________
Minimalismus? Selbstversorgung? Lebensgemeinschaft hat zZt. Platz frei: Unten auf "www" klicken.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 7. Jan 2016, 20:41 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7130
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Wenn du glücklich damit bist, ist es okay. Mir wäre das etwas zu wenig Bewegung. Ich bin gern aktiv.
Vor allem erträume ich es mir nicht ganz so einsam. Ein einfaches Leben mit Familie, a la kleine Farm, das wäre mein Traum.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Vorzüge spartanisches Leben
BeitragVerfasst: Do 7. Jan 2016, 21:21 
Offline
Aussteiger
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Dez 2015, 16:25
Beiträge: 275
Wohnort: Thüringen
@Peperoni
Darf man erfahren wie so ein "Back-to-the-Roots"-Leben zu finanzieren ist?

Bin derzeit in einem Angestelltenverhältnis und während der Woche (immerhin 5 von 7 Tagen) kommt das Privatleben definitiv zu kurz :cry: Meine Kollegen & ich witzeln schon, dass wir nur zum Schlafen nach Hause gehen.
Ich würde gern mehr Leben und weniger Arbeiten.


Grüße

_________________
Eine Handbreit neben der Gewohnheit wächst das Glück, aber wir haben gelernt, in Metern zu messen. --
Art van Rheyn (1939 - 2005)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Vorzüge spartanisches Leben
BeitragVerfasst: Do 7. Jan 2016, 21:23 
Offline
Guru

Registriert: Di 10. Nov 2015, 23:34
Beiträge: 1503
Freydenka hat geschrieben:
Darf man erfahren wie so ein "Back-to-the-Roots"-Leben zu finanzieren ist?

Meine erste Frage wäre, was du denn wirklich finanzieren müßtest.

_________________
Minimalismus? Selbstversorgung? Lebensgemeinschaft hat zZt. Platz frei: Unten auf "www" klicken.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 7. Jan 2016, 22:02 
Offline
Aussteiger
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Dez 2015, 16:25
Beiträge: 275
Wohnort: Thüringen
@Frosch
Gerade als Hofbesitzer müsstest du doch wissen, was Vater Staat einem auferlegt.
Abgaben die das Grundstück betreffen (Steuern, Energie, Wasser, Abwasser usw.), Krankenversicherung etc.


Grüße

_________________
Eine Handbreit neben der Gewohnheit wächst das Glück, aber wir haben gelernt, in Metern zu messen. --
Art van Rheyn (1939 - 2005)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 7. Jan 2016, 22:09 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7130
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Zitat:
Meine erste Frage wäre, was du denn wirklich finanzieren müßtest.
_________________

So einiges. Da wären KV und RV, sowie alle angesprochenen Nebenkosten. Miete wenn man kein Wohneigentum hat. Und da ich nicht glaube das Pep Komplettselbstversorger ist, kommen noch die Lebenskosten dazu.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 7. Jan 2016, 22:11 
Offline
Guru

Registriert: Di 10. Nov 2015, 23:34
Beiträge: 1503
Ich besitze keinen Hof.
Freydenka hat geschrieben:
Abgaben die das Grundstück betreffen (Steuern, Energie, Wasser, Abwasser usw.),

Wo du schon auf das Projekt abzielst, in dem ich lebe: Der eine Teil fällt sowieso an, es fallen also keine Mehrkosten an, wenn jemand dazukäme. Der andere Teil wie Strom und Wasserverbrauch wird einem nicht aufgezwungen.
Zitat:
Krankenversicherung

Welche Lösung sich da theoretisch finden könnte, hängt davon ab, was du für dich als notwendige Ausgaben einstufst.

_________________
Minimalismus? Selbstversorgung? Lebensgemeinschaft hat zZt. Platz frei: Unten auf "www" klicken.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 7. Jan 2016, 22:16 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7130
Wohnort: Sachsen-Anhalt
@Freydenka
Vielleicht ist dir unsere Unterhaltung dazu entgangen. Frosch ist kein Hofbesitzer, sondern hat anscheinend das Glück wo aufgenommen worden zu sein, wo er sich nicht an den Kosten beteiligen muss und da hatten wir Diskrepanzen, weil er anscheinend wirklich nicht weiß, was der Besitzer stemmen muss. Aber ein bisschen ist das jetzt stochern im Trübem, weil Frosch eben nicht wirklich was preis gibt.
Wenn es für seine Mitbewohner egal ist, das er sich nicht beteiligt, okay, aber mich wundern doch immer wieder diese naiven Fragen nach laufenden Kosten.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 7. Jan 2016, 22:19 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7130
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Zitat:
Wo du schon auf das Projekt abzielst, in dem ich lebe: Der eine Teil fällt sowieso an, es fallen also keine Mehrkosten an, wenn jemand dazukäme. Der andere Teil wie Strom und Wasserverbrauch wird einem nicht aufgezwungen.

Aber fändest du es nicht gerechter sich daran zu beteiligen? An beiden Posten! Aber du mußt bedenken, das deine Situation die absolute Ausnahme ist, die nicht auf andere zutrifft.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 7. Jan 2016, 22:20 
Offline
Guru

Registriert: Di 10. Nov 2015, 23:34
Beiträge: 1503
Megalitiker hat geschrieben:
mich wundern doch immer wieder diese naiven Fragen nach laufenden Kosten.

Was ist daran naiv auf real vorhandene Möglichkeiten hinzuweisen?

_________________
Minimalismus? Selbstversorgung? Lebensgemeinschaft hat zZt. Platz frei: Unten auf "www" klicken.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 7. Jan 2016, 22:46 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7130
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Zitat:
Was ist daran naiv auf real vorhandene Möglichkeiten hinzuweisen?
_________________

Na ja, erst mal hast du nicht drauf hingewiesen, sondern mit deiner Frage suggeriert, das du nicht wüßtest was es für Kosten gibt.
Dann denke ich, das es wohl sehr schwer wird, eben deinen Wohnsituation noch mal zu finden.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 7. Jan 2016, 22:50 
Offline
Guru

Registriert: Di 10. Nov 2015, 23:34
Beiträge: 1503
Megalitiker hat geschrieben:
Dann denke ich, das es wohl sehr schwer wird, eben deinen Wohnsituation noch mal zu finden.

Hallo? Signatur anschauen?

_________________
Minimalismus? Selbstversorgung? Lebensgemeinschaft hat zZt. Platz frei: Unten auf "www" klicken.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 7. Jan 2016, 23:13 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7130
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Zitat:
Hallo? Signatur anschauen?

Ja, bei dir, aber ich habe die Frage von Freydenka allgemein verstanden, oder eher auf Peperonis Situation gemünzt.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 9. Jan 2016, 12:33 
Offline
Träumer

Registriert: Do 31. Dez 2015, 02:01
Beiträge: 13
Wohnort: nördliches Harzvorland
So abgesichert wie ihr sein wollt, rate ich euch lieber dazu, euer bisheriges Leben so wie bisher weiterzuführen.

Ich glaube der TE wollte mit seinem Thema und Eingangsposting nicht unbedingt über Steuern und Abgaben diskutieren.

Genau solche Leute wie ihr seid es, weswegen ich aussteigen möchte aus dieser dummen Gesellschaft.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Hallo ihr lieben Freunde des Lebens, der Natur, der Freiheit
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: Jana
Antworten: 18
so verschwenden die menschen die zeit ihres lebens
Forum: OFF-TOPIC
Autor: silvi73
Antworten: 4
Brauche Rat beim Kauf eines Trockners!
Forum: OFF-TOPIC
Autor: traeumer
Antworten: 6
Neu hier/auf der Suche nach Abenteuer des Lebens
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: Timeless95
Antworten: 6

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz