Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Do 13. Aug 2020, 05:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Voll durchs Raster gerutscht.
BeitragVerfasst: Do 2. Apr 2020, 00:54 
Offline
Träumer

Registriert: Mi 4. Dez 2019, 08:09
Beiträge: 5
Der folgende Text ist kein betteln nach Mitleid, er ist eine Dartellung meiner Situation und der daraus von mir folgenden Reaktion.

Ich bin 27m und lebe in NRW.
Ich bin Asperger-Autist und seid ich denken kann versuche ich mit all meiner Kraft einen Kompromiss zwischen meiner Denkweise und dem Verhalten der Menschen um mich herum zu finden. Trotz das meine Familie ihre Bildung aus dem Fernseher hat, war es für mich immer selbstverständlich Solidarisch zu sein und meinen mitmenschen mit Vertrauen zu begegnen. Trotzdem wurde ich 27 Jahre lang nur ausgegrenzt, gemobbt, bestohlen und belogen.
Nach unzähligen Therapien einer Vermeintlichen Depression und vielen Medikamenten machte ich in eigeninitiative einen Termin zur Autismus Diagnostik welcher meinen Verdacht bestätigte.

Rückblickend hätte vieles anders laufen können, beispielsweise mein Bildungsweg welcher unglücklicherweise auf einer Hauptschule begann, da meine Mutter der Meinung war das dies die beste entscheidung ist, da sonst auch niemand einen höheren Abschluss in der Familie geschafft hat.

Um aus diesem Typischen RTL Lifestyle welche meine Familie mit Leidenschaft lebt auszubrechen, suchte ich mir mit unterstützung der Mutter meines einzigen Freundes eine Wohnung und einen Job Weit weg von meiner Familie. Damit ging es dann richtig los, burgerking 58 Std die Woche und die erste eigene Wohnung. Ich war komplett überfordert, der Wille zu überleben, druck und Angst ließen mich das ganze ca. ein halbes Jahr durchhalten, bevor ich demütig meinen Chef anbettelte mir eine Kündigung ohne Frist zu ermöglichen. Am gleichen Tag wurden mir dann noch 200€ aus dem Spint gestohlen. Zwei tage später kam dann der Brief von Burgerking. Vertragsbruch wegen nichteinhaltens der Kündigungsfrist. 650€ die dann auch fehlten.

Ein Schlag nach dem anderen traf mich und trotz alldem nahm ich immer weiter Jobs an und arbeitete bis es nicht mehr ging, dazwischen immer wieder Therapie und Reha.
Irgendwann während eines Klinikaufentaltes lernte ich eine Junge Frau kennen und tatsächlich drehte sich mein leben ab diesem Zeitpunkt um 180°. Ich verliebte mich und 1 1/2 Jahre später zog ich zu ihr. Im 3. Jahr machte ich ihr einen Heiratsantrag, wechen sie annahm. Doch leider wurde es mit der Zeit immer schwieriger, ich musste plötzlich an großen Familienfesten teilnehmen und auf etliche Geburtstagspartys von Irgendwelchen Schlipsträgern und Menschen welche sich mir Ihrem Haus oder Auto Profilieren.

Unsere Beziehung ging im 5. Jahr zuende. Ich verlor meinen Job in einer Spülküche, weil ich zum einen dort später eine Teamleitungsposition einnahm welche mir nicht bezahlt wurde. (Ich wurde mit dem neuen Vertrag immer wieder vertröstet) und weil die Konfliktsituationen mich letztendlich überforderten.

Nach all dem musste ich wieder zu meiner Mutter ziehen von wo aus ich auch gerade diesen Text schreibe.

Wegen all dieser Umstände und noch einige mehr welche ich hier nich alle aufzählen möchte, fasste ich den Entschluss all meinen Materiellen Besitz wegzugeben und auszuwandern. Leider hatte mich der nachfolgende Blues der Trennung noch eine ganze Weile im Griff.

Ich hatte plötzlich kein Geld mehr um meine Rechnungen zu bezahlen und jetzt in dieser verdammten Krise kann ich auch nicht einfach Weglaufen.

Stand der Dinge ist nun, Ich habe keinen cent mehr, ich bin komplett überfordert mit der ganzen Situation, Ich besitze nichts mehr und habe ca. 1500€ Schulden angesammelt. Essen bekomme ich hier zwar, jedoch ist das wie die meißte Zeit meines Lebens mehr ein Überleben. Hätte ich die Möglichkeit nur für 1 Jahr ohne Sorgen zu Leben würde ich 20 Jahre meines Restlichen Lebens dafür eintauschen. Übrigens war und ist Suizid nie eine Option, da der Wert des Lebens weit darüber steht.

Naja jedefalls ist die eigentliche Message hinter diesem Text, dass ich tatsächlich so gut wie nichts mehr zu verlieren habe und zu jeder Zeit auf der Stelle bereit bin loszuziehen.

Ich höre mir alle Vorschläge, Tipps und Ideen gern an. Danke.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Do 2. Apr 2020, 00:54 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Voll durchs Raster gerutscht.
BeitragVerfasst: Do 2. Apr 2020, 10:03 
Offline
Freak

Registriert: Sa 11. Jun 2016, 21:31
Beiträge: 1398
Wohnort: Sardiniens wilder Westen
Ich grüss dich!
Und Respekt vor deinem Mut das hier zu schreiben.

In DE sollte dir eine Grundsicherung zustehen meine ich? Hast du dich da schon mal beraten lassen?
Klaro, is nun nicht der total unabhängige Weg zu leben, aber bevor du gar nix hast vielleicht eine zeitweilige Möglichkeit?
Obs jetzt gerade mit Krise noch und nöcher überall Sinn macht auszuwandern ohne alles.... bezweifle ich sehr.
Strassenmusik machen oder so was mit Mundschutz is wohl auch net so stimmungsvoll....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Voll durchs Raster gerutscht.
BeitragVerfasst: Do 2. Apr 2020, 11:30 
Offline
Waldschrat

Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:49
Beiträge: 861
Wohnort: Altenstein
Uns ist hier allen ähnliches passiert im Laufe unserer Leben... Du hast kein Geld, wir auch nicht. Aber wir knüppeln gemeinsam jeden kaputt, der deshalb Ärger macht und in die Offensive geht.

Ausserdem: Arbeit ist scheisse! also lass gut sein - wenn einer will, dass du buckelst, dann frag dich mal, warum ers nicht selbst macht, wenns ihm wichtig ist, dass er andere damit nervt?

Schulden wen interessierts :?: - diese Drecksrepublik besteht aus automatischen Verschuldungsmechanismen. Selbst wenn du dich friedlich auf deine eigene Säule hocktest und nichtmehr mit ihnen interagiertest, dann fänden sie Wege dir "Schulden" anzudichten, und seis für die Grundfläche der Säule auf der du sitzt.

Zu Weibsvolk: Die meissten deutschen Normalo-Frauen heute sind zu Nutten erzogen worden, entweder ihrer Partner oder schlimmer noch ihrer Arbeitgeber - scheiss auf die, die ziehen einen nur ab, diese berechnenden materialistischen Schlampen.
Und auf die unmündige Babyboomer Generation kann man grossenteils scheissen, die Arschlöcher haben uns Jungen alles verboten und verbaut, das ihnen einst Spass machte, und schlimmer noch zugleich alle Nischen dichtgemacht, die man bräuchte um sein Leben in den Griff zu kriegen - ausserdem rennen die wählen, sowas tun eben nur Arschlöcher.

Wir haben uns deshalb, um einen Kameraden hier zu zitieren , von diesem "Kackhaufen von einer Gesellschaft" zurückgezogen. Wenn du willst, kannst "Asyl" haben - wir haben eigenes Land und verteidigen unsere Grenze, damit wir unsere Freiheit und Ruhe haben.

Wenn du nicht entweder absolut hart und skrupellos, oder völlig abgedumpft und servil bist, wirst du draussen zermahlen wenn du Alleingänge versuchst... die BRD ist eine astreine Sklaventreiber Gesellschaft - die Illusion von Freiheit gibt es dort nur auf Kosten anderer! Da gibts nur Herren/Treiber und eben Sklaven....

Ansonsten viel Glück, wirst es brauchen in dem Shithole....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Voll durchs Raster gerutscht.
BeitragVerfasst: Do 2. Apr 2020, 13:11 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5545
Wohnort: NRW
ensiferum3210 hat geschrieben:
Stand der Dinge ist nun, Ich habe keinen cent mehr, ich bin komplett überfordert mit der ganzen Situation, Ich besitze nichts mehr und habe ca. 1500€ Schulden angesammelt.


dir steht, wie jedem anderen mittellosen in diesem land H4 zu.

einfach anstrag stellen.

https://www.arbeitsagentur.de/arbeitslo ... beantragen

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg
https://i0.gmx.net/image/978/33756978,p ... ize-xl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Voll durchs Raster gerutscht.
BeitragVerfasst: Do 2. Apr 2020, 13:42 
Offline
Schamane
Benutzeravatar

Registriert: Sa 27. Okt 2012, 14:39
Beiträge: 585
@ensiferum3210,
>im Moment isses sehr einfach & unbürokratisch,an ALG2 zu kommen!
Die Jobcenter verzichten zur Zeit auf persönliche Vorsprache,
>ausgefüllte Anträge werden ziemlich rasch bearbeitet,das Geld kommt relativ schnell.
Vorgehensweise:
Den Hauptantrag im Internet raussuchen und ausdrucken>beim (ziemlich einfach zu handhabenden) ausfüllen wirst Du dann auf evntl. weitere notwendige Formulare hingewiesen,welche auch auszudrucken und auszufüllen sind.
Du brauchst eigentlich bloß ne Kontoverbindung (Auszüge von 3 Monaten als Kopie beilegen).
Alles andere (Miete/Nebenkosten etc.) musste schauen,wie das bei Dir geregelt ist.
Die Arbeitslosen-Foren etc. im Internet geben da gute Infos. :idea:
DANN gibst Du den Antrag am Empfangs-Schalter des JC ab>bzw.
zur Zeit ist einfaches einwerfen in den Hausbriefkasten des JC möglich (bei uns ist das jedenfalls so).
Die Bewilligung (für 1 Jahr) kommt nach ca. 7-10 Tagen.
Ich habe für alles zusammen maximal 3 Stunden gebraucht (informieren/ausdrucken/ausfüllen/kopieren und abgeben)
Ich war erstaunt,wie schnell und unbürokratisch die Bewilligung und das Geld da war.
(Auswandern/Reisen kannste im Moment komplett vergessen>ist ne gute Zeit,seine Schulden zu begleichen und n bissel Geld anzusparen)

_________________
Dein Glück
Ist nicht mein Glück (Rammstein)


Zuletzt geändert von Moon am Sa 4. Apr 2020, 10:57, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Voll durchs Raster gerutscht.
BeitragVerfasst: Do 2. Apr 2020, 14:16 
Offline
Waldschrat

Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:49
Beiträge: 861
Wohnort: Altenstein
Sind sie Schulden denn selbstverursacht durch Bullshit-Konsum oder systemisch wie GEZ, Krankenversicherung oder Money-Rape?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Voll durchs Raster gerutscht.
BeitragVerfasst: Fr 3. Apr 2020, 02:41 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 6551
Wohnort: Sachsen-Anhalt
@ensiferum
Wer hat dich denn wie gezwungen 650 € zu bezahlen?

@Eli
Ich verstehe dein Statement gegen Frauen nicht ganz. Ja, sie koennen fies sein, aber sind sie nicht auch irgendwie schön und notwendig? Ich meine, die Frau ist das Fleisch und der Mann die Katze, seit Hunderttausenden Jahren schon.
Wie haltet ihr das denn bei euch im Clan? Habt ihr euch auf Popoliebe spezialisiert?

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Voll durchs Raster gerutscht.
BeitragVerfasst: Fr 3. Apr 2020, 09:29 
Offline
Selbstversorger
Benutzeravatar

Registriert: Fr 18. Jan 2019, 10:36
Beiträge: 357
Wohnort: Hildesheim
Keinhorn hat geschrieben:
Ich bin nicht so, ich bin anders, aber wenn Männer überhaupt merken dass ich anders bin denken sie es wäre gespielt weil sie nicht glauben dass es Frauen überhaupt gibt die anders sind.
Damit eine Frau "anders" sein kann, muss sie unabhängig sein. Und hier kommt wieder das Herrschaftssystem ins Spiel, es wird mit allen Mitteln versucht das zu verhindern. Durch sogenannte Religionen, Dogmen, etc..

Keinhorn hat geschrieben:
Wobei es bei den Männern nicht anders ist, die meisten sind Sklaven von Arbeitgebern bzw ihrer eigenen Programmierung. Sie suchen keine Liebe, keine emotionale, respektvolle Beziehung, sondern eine Mitläuferin im Hamsterrad in dem sie selbst laufen. Sonst wäre bei der Partnersuche die Frage 'was machst du beruflich' nämlich irrelevant.
Männer suchen genauso Liebe wie Frauen auch, der Trick ist doch, Sexualität von Liebe zu trennen. Wenn Sexualität ein Paar nicht mehr trennen kann, ist es unbesiegbar. Sexualität kann ja auch Verbundenheit schaffen, Nähe, Zusammenhalt. Liebe ist das gegenseitige Wissen von Partnern, sich in jeder Situation auf den anderen verlassen zu können.

Es ist doch immer gegenseitiger Respekt der ein vernünftiges Zusammenleben überhaupt ermöglicht, und Anerkennung die wir irgendwie alle brauchen.


Grüße Frank

_________________
JmmanuEl
Bild
Deus tecum Humanitas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Voll durchs Raster gerutscht.
BeitragVerfasst: Fr 3. Apr 2020, 10:37 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 3029
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Hi was ist denn aus:
ensiferum3210 hat geschrieben:
Hallo ihr Menschen, ich fasse mich kurz. Mein Bruder 22 und ich 27 werden im März 2020 unsere Rucksäcke packen und alles hinter uns lassen... Auf gehts! :)
geworden?
Rucksack müsste doch längst gepackt sein?

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Voll durchs Raster gerutscht.
BeitragVerfasst: Fr 3. Apr 2020, 11:16 
Offline
Waldschrat

Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:49
Beiträge: 861
Wohnort: Altenstein
Keinhorn Schrieb:
Zitat:
Ich bin nicht so, ich bin anders, aber wenn Männer überhaupt merken dass ich anders bin denken sie es wäre gespielt weil sie nicht glauben dass es Frauen überhaupt gibt die anders sind.

Wobei es bei den Männern nicht anders ist, die meisten sind Sklaven von Arbeitgebern bzw ihrer eigenen Programmierung. Sie suchen keine Liebe, keine emotionale, respektvolle Beziehung, sondern eine Mitläuferin im Hamsterrad in dem sie selbst laufen. Sonst wäre bei der Partnersuche die Frage 'was machst du beruflich' nämlich irrelevant.


Gibt genug die zum Glück so nicht sind... Ich will einfach nicht in die blöde Situation kommen, dass sie ständig Almosen für Sex haben wollen, nur weil sie ihre Ansprüche nicht im Griff haben.

Dann lieber drauf verzichten als ständige Störungen, Bullshit und Ablenkung.

Auch habe ich keine Lust ständig die zweite Geige nach so einem Sklaventreiber oder irgendwelchem bescheuerten Arbeitsbeschaffungsmist durch Ausbildung und co zu spielen - der Clan ist schliesslich dazu da, uns vor genau dieser Sklaverei zu schützen, und das kann er um so besser je weniger Aufmerksamkeit nach draussen für nicht zweckdienlichen Schwachsinn ausblutet - da passt eben dieser Prostitutionsshit einfach nicht rein. Auch die "(Aus)Bildung" von draussen ist hier ohne Anwendung und Bedeutung - das meisste das draussen als wahr gilt ist schlicht religöser Mumpitz oder oft auch überholt und hält einen somit nur auf.

Ich verzichte jedenfalls nicht grundlos auf viel von dem Unfug von jenseits unserer Grenzen und führe einen strammen Haushalt und wirtschafte homeostatisch, um mir das durch einen dependenten Anhang schwächen und sabotieren zu lassen.

Wir wollen schliesslich von diesem Hinterweltler Planeten mal runter - denn es ist auf Dauer nicht zum aushalten hier.

Mega schrieb:
Zitat:
@Eli
Ich verstehe dein Statement gegen Frauen nicht ganz. Ja, sie koennen fies sein, aber sind sie nicht auch irgendwie schön und notwendig? Ich meine, die Frau ist das Fleisch und der Mann die Katze, seit Hunderttausenden Jahren schon.
Wie haltet ihr das denn bei euch im Clan? Habt ihr euch auf Popoliebe spezialisiert?



Es geht mir um wo die Loyalität liegt, wenn sie länger bei mir und hier sein wollen sollten sie sich entscheiden, in welcher Kultur sie leben wollen - den Spagat zwischen den Welten mach ich einfach nicht gerne auf ewig mit, hab das jetzt erst zwei Jahre versucht und das war nicht einfach - weil das kostet enorm Kraft und wir müssen wirklich sehen, dass wir uns ranhalten.

Weil für mich ist klar, entweder den Clan oder totaler Abfuck ala Landstreicher, ich kann in der Welt draussen kein stabiles Leben mehr aufbauen - in der Lüge will ich nicht leben - Punkt.
Deswegen mein Überleben und nicht nur meines hängt daran, dass ich meine Pflichten erledigen kann. Sex und co ist da absolut nachrangig, und ich verzichte lieber, als dafür alles vor die Wand zu setzen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Voll durchs Raster gerutscht.
BeitragVerfasst: Fr 3. Apr 2020, 13:54 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 6551
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Puh, dafür mag ich Sex viel zu sehr.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Voll durchs Raster gerutscht.
BeitragVerfasst: Sa 4. Apr 2020, 11:31 
Offline
Waldschrat

Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:49
Beiträge: 861
Wohnort: Altenstein
An "Liebe" im Disney-Sinne glaub ich nicht - die ist überladen mit falscher Erwartung.
Nach maximal zwei bis drei Jahren legt sich ja die Hormonwirkung und dann ist alles fragwürdig - jedenfalls zu 90% wahrscheinlich.

Meiner Beobachtung nach ist die 1+1 Kleinfamilie ein instabiler Zustand, der nur durch den Druck der Sitte der Gesellschaft von Aussen erhalten werden kann - heute herrscht aber aussen ein Vakuum! Das System fördert aktiv die Zersetzung aller Strukturen die Geborgenheit und damit Frieden bieten können. Was sie nicht kaputt kriegen wird proaktiv durch Jugendämter und andere linksversiffte Wichser der parasitären Pfründestrukturen angegriffen und belästigt. Allein schon den Nachwuchs in Schulen zu schicken ist verwerflich, und erzeugt die Geisteskrankheit die "moderne Gesellschaft" heisst.

Denn die Alternative Kinder machen, ist heute einfach tückisch - dann erzwingen Sachzwänge das Geklammere sonst droht der wirtschaftliche Untergang. Das Dreckssystem draussen will aber Verschuldung verursachen drum wird alles getan, den besagten Untergang zu verursachen. Viele Tussis sind heute auf solche Exploits scharf, zerstören Familien und verhindern den Aufbau natürlicher autonomer homeostatischer Strukturen wie Sippen und Stämmen.

Deswegen Clan, weil dann sind Kinder behütet, auch wenn die Hormone nichtmehr mitspielen und sich anderes ergibt. Und Leute die aus der Reihe tanzen und Exploits fahren wollen können einfacher überzeugt werden, das besser sein zu lassen.

Alternative wäre die Konversion zum Islam und die Übernahme der Sharia - den ich von aussen betrachtet immernoch für überlebensfähiger und nachhaltiger konstruiert als das westliche Rechts- und Wertesystem halte - das sich zum Glück für diese Welt selbstzerstören dürfte....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Voll durchs Raster gerutscht.
BeitragVerfasst: Sa 4. Apr 2020, 12:28 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5545
Wohnort: NRW
der einzige der sich nicht meldet ist @ensiferum3210 selber

ansonsten labern die anderen den thread mal wieder zu :arrow:

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg
https://i0.gmx.net/image/978/33756978,p ... ize-xl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Voll durch!/ Admin gefragt
BeitragVerfasst: Sa 4. Apr 2020, 12:59 
Offline
Schamane
Benutzeravatar

Registriert: Sa 27. Okt 2012, 14:39
Beiträge: 585
ensiferum3210
Zitat:
Ich bin Asperger-Autist und seid ich denken kann versuche ich mit all meiner Kraft einen Kompromiss zwischen meiner Denkweise und dem Verhalten der Menschen um mich herum zu finden.
....ich bin komplett überfordert...
Ich höre mir alle Vorschläge, Tipps und Ideen gern an.

-------------------------------------------------------------------------
Ich finds u n g l a u b l i c h rücksichtslos und enthemmt, so eine bescheuerte Diskussion hier auf den sehr persönlichen Post des Thread-Erstellers loszulassen.
Leute,die sich als "intelligent" betrachten (mit NULL Einfühlungsvermögen :!: )
spammen den Thread voll mit Sex,Crime und Küchenpsychologie bis hin zu Sharia-Vorschlägen.
@Eli>du toppst im Moment mit Deiner rücksichtslosen blödsinnigen Massen-Schreiberei
alles bisher Dagewesene!
WAS bitteschön sind DAS für (erbetene) Vorschläge/Tipps und Ideen ? :roll:

_________________
Dein Glück
Ist nicht mein Glück (Rammstein)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Voll durchs Raster gerutscht.
BeitragVerfasst: So 5. Apr 2020, 09:53 
Offline
Waldschrat

Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:49
Beiträge: 861
Wohnort: Altenstein
@Moon: Wenn du ein Problem mit mir hast dann stell dich direktem Diskurs und nimm nicht Ensiferum als Geisel für deine Gut-Menschen-Profilierung. Ich habe ihn nicht angegriffen, sondern sogar Asyl geboten vor der entarteten Gesellschaft, die ihn nur als billige Arbeitskraft betrachtet. Und ich werde nicht vielleicht bestehene Stigmata verstärken, indem ich irgendwen mit falscher Rücksicht anders behandle als den Rest. Zumal Diagnosen von Systempsychologen und co ein Thema für sich sind, deren Wahrheiten und vorallem Kategorien sind ohnehin um Leistungsabrechnungen konstruiert.


@Keinhorn: Ich gebe dir da Recht, nur ich muss sagen ich verkläre nicht dass es auch früher schon vorallem um Zweckbündnisse ging - im Grunde folgen viele heute einfach aufgrund der noch einfachen und bisher sicheren Verfügbarkeit und Versorgungslage mit Nahrung und anderen Gütern einer hedonistischen Lebensweise.

Ich muss sagen ich setze nicht gerne auf eine astronomisch kleine Wahrscheinlichkeit, sondern bin offen für Weggefährtinnen auch wenn es nicht für immer ist. Rein prakmatisch gesehen ist so auch die Wahrscheinlichkeit grösser, dass sich das dann zu etwas Besonderem entwickelt, das mich dazu bewegt es dann anders zu halten um dies zu bewahren.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

voll daneben
Forum: OFF-TOPIC
Autor: murmel
Antworten: 2
Eine die durchs System fiel und nun auszieht
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: Narki
Antworten: 89

Tags

Auto, Bild, Essen, Familie, Ford, Geburtstag, Geld, Haus

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz